» »

Freund hat wohl eine Art String-Fetisch! Was tun?

mmonda+stBerne


Ich würde den Stringfetisch Deines Freundes als eine Art merkwürdiges Hobby betrachten, mit dem Du nichts anfangen kannst. Wenn Du es so siehst, ist da im Grunde genommen nichts schlimmes dran. Du musst die Hobbies Deines Freundes nicht toll finden.

Etwas anderes wäre es, wenn Du den Stringfetisch Deines Freundes als einen Teil Eurer gemeinsamen Sexualität betrachtest. Wenn Du es so siehst, würde ich schon sagen, Du hast da ein Mitsprachrecht.

Wie siehst Du das?

M5elpfomexne


Ich denke, hier gibt es doch eigentlich zwei Probleme:

1) Die Tatsache der exzessiven Vorliebe des Partners.

2) Die Tatsache, dass er seine Freundin mit ihrem Problem nicht ernst nimmt.

Natürlich entwicklen Menschen sich weiter und auch, wenn ich geschmacklich 100% auf der Seite der TE bin :)z so muss man doch auch anerkennen, dass sich Dinge nunmal im Laufe von Jahren verändern und für einen Menschen extrem wichtig werden können. Aber es ist doch auch eine Sache, wie man damit umgeht.

Wenn der Freund der TE sich nur noch so wohlfühlt, wie er jetzt mit seiner Leidenschaft lebt, dann ist das eine Sache. Sein Umgang damit gegenüber seiner Freundin ist eine andere. Wenn er zu einem ruhigen Gespräch mit ihr bereit wäre, dann wäre das doch anders. Er soll sich nicht rechtfertigen, aber wenn er ihr wirklich mal zuhört und begreift, dass sie im Grunde Leidensdruck hat, dann wäre doch ein Gespräch auf ruhiger Basis möglich. Wie auch immer das ausgeht - vielleicht kann er der TE verständlich machen, warum er sich nur noch so wohlfühlt und warum ihm dieses Thema so wichtig geworden ist; vielleicht kann die TE ihm dann ihr Problem klarmachen und sie reden über Kompromisse oder vielleicht müssen beide anerkennen, dass sie in diesem Punkt wirklich keine Kompromisse machen können/wollen und die Beziehung wegen so etwas beenden.

Aber an diesen Punkt, zu diesem Gespräch, müssen die beiden erst einmal kommen. Und mit platten Sprüchen und Vorwürfen (von beiden Seiten) wird das gar nichts.

Liebe TE, ich würde dir zu einem Brief raten. Schreibe deinem Freund, wie du dich fühlst (keine Vorwürfe; Ich-Botschaften) und dass du an einem Punkt bist, wo du ernsthafte Zweifel an der Beziehung bekommst. Selbst, wenn dein Freund so aufbrausend ist - wenn er erstmal nur den Brief hat und ein paar Stunden später erst mit dir reden kann, dann wird er sich etwas beruhigt haben und vielleicht auch mal nachgedacht haben. Zudem wirken Aussagen in "schwarz auf weiß" manchmal ernster und greifbarer, als wenn jemand etwas sagt.

B`ambiQenxe


Freund hat wohl eine Art String-Fetisch! Was tun?

ich würde gar nichts tun. Einen String im Schwimmbad bei meinem Begleiter fände ich persönlich jetzt auch nicht unbedingt optimal, aber immer noch einen Ticken besser als Socken in Sandalen.

Könnte es denn sein, dass dein Freund Jungs, speziell deren Popo attraktiv findet?

Ansonsten finde ich, ist es seine Sache in was für Unterwäsche er sich wohlfühlt. Dass du das ganze Getue affig findest, kannst du ihm ja ruhig sagen. Aber wenn sonst alles gut läuft in der Beziehung, lass ihm doch seinen Spleen! Es gibt wirklich Schlimmeres.

Alles Gute @:)

A-nn:a100x1


Es gibt wirklich Schlimmeres.

Das liegt ja wohl im Auge der Betrachterin. Ich kann die TE verstehen, sie fühlt sich nicht ernstgenommen.

Es ist nicht das Tragen allein, es ist der übermäßige Fokus den ihr Freund auf die Wäsche hat. Ich denke, es handelt sich hierbei um einen Fetisch und der ist naturgemäß sexueller Natur. Ein Paar sollte sich aber in ihrer beider Sexualität wohl fühlen und wenn die TE ihren Freund darin affig findet, so sollte ihm das zumindest ein Gespräch wert sein!

Ich hatte bzgl. seiner Intention einige Fragen gestellt....................

bFfxi


Also wie ich das verstehe gehts ja garnicht drum on Anna Strings als Unterwaesche schoen findet oder nicht, Unterwaesche ist ja echt nicht so wichtig (bzw mir ists wurst wnen de rfreund mal ne haessliche anhat, ich hab auch paar haessliche ;-D ). Das Schlimme bzw voellig Unverstaendliche ist ja wenn jemand aus seine UNTERHOSE eine RELIGION macht, das wuerde mich auch auf Trennungsgedanken bringen.

Im Schwimmbad waer mir ein stringtragender Partner allerdings auch peinlich, Strand ok, aber im Schwimmbad gehoert sich sowas nicht (ich bin schonmal fast im stinknormalen Bikini aus einer Schwimmhalle rausgeflogen weil das keine "Sportbekleidung" waere ;-D

Asn'naHxamps


@ Bambiene

ich würde gar nichts tun. Einen String im Schwimmbad bei meinem Begleiter fände ich persönlich jetzt auch nicht unbedingt optimal, aber immer noch einen Ticken besser als Socken in Sandalen.

Könnte es denn sein, dass dein Freund Jungs, speziell deren Popo attraktiv findet?

Ansonsten finde ich, ist es seine Sache in was für Unterwäsche er sich wohlfühlt. Dass du das ganze Getue affig findest, kannst du ihm ja ruhig sagen. Aber wenn sonst alles gut läuft in der Beziehung, lass ihm doch seinen Spleen! Es gibt wirklich Schlimmeres.

Alles Gute @:)

Wat? Wie kommst Du denn darauf? ;-D

Das würde ihn ja zum Homo machen...

@ Anna1001

Das liegt ja wohl im Auge der Betrachterin. Ich kann die TE verstehen, sie fühlt sich nicht ernstgenommen.

Es ist nicht das Tragen allein, es ist der übermäßige Fokus den ihr Freund auf die Wäsche hat. Ich denke, es handelt sich hierbei um einen Fetisch und der ist naturgemäß sexueller Natur. Ein Paar sollte sich aber in ihrer beider Sexualität wohl fühlen und wenn die TE ihren Freund darin affig findet, so sollte ihm das zumindest ein Gespräch wert sein!

Ich hatte bzgl. seiner Intention einige Fragen gestellt....................

Die Intention dahinter interessiert mich auch.

es ist jetzt nicht so, dass ich ihn im String sitzend onanieren sehe, als nix, was direkt auf ein Fetisch schließen lassen würde, aber ob ihn das in irgendeiner Form anturnt, das kann ich nicht ausschließen. Auch wenn er stets behauptet, dass er für ihn reine Zweckmäßigkeitserwägungen sind...

A}nna'1R001


Ein String zweickmässig? Das ist ja mal ne neue Ansicht. Höchstens dass die Wäscheberge minimiert werden. ;-D

Zieht er sie beim Sex denn aus? Sorry, dass ich so direkt frage......Ich würde es mehr als merkwürdig finden, wenn mein Kerl sich in solchen (Männerslip-)Foren austauscht. Aber das wurde ja schon wiederholt geäussert hier. Das hilft Dir nicht weiter.

Mmh.....wer wäscht die Dinger eigentlich? Ich würde das, wenn Du das bist einfach mal sein lassen. Soll er sich selbst drum kümmern.

BYambPiceWne


Es gibt wirklich Schlimmeres.

Das liegt ja wohl im Auge der Betrachterin. Ich kann die TE verstehen, sie fühlt sich nicht ernstgenommen.

...

Anna1001

Es ist allein seine Sache was er anzieht. Das kann man mögen oder nicht, aber es ist sein gutes Recht Strings zu tragen und sich darin wohl zu fühlen. Ich kenne auch einige Frauen die nach dem Zusammenziehen ihre besseren Hälften in Sachen Mode "optimieren" wollen. Alles Ok, wenn der Partner das mitmacht.

Schlimmer fände ich wenn er nix im Haushalt hilft, sich finanziell nicht beteiligt, mich als Menschen oder Frau mich nur kurz vorm Einschlafen zum obligatorischen Sex wahrnimmt, zur Rechthaberei oder zum Herumschreien neigt, Sachen anschafft ohne das mit mir zuvor abzusprechen, ....... die Liste kannst du bis zum Saufen und Kindesmißbrauch fortfühen.

Glaub mir, es gibt in einer Beziehung viel, viel Schlimmeres als Strings.

@ AnaaHamps @:)

Wat? Wie kommst Du denn darauf? ;-D

Das würde ihn ja zum Homo machen...

Es würde in meinen Augen für eine evtl. Bi-Neigung sprechen oder zumindest einen Narzismus was sein Hinterteil angeht ;-D

Ich vermute es gibt auch von ihm Aufnahmen im Netz. ;-) Fetischismus wieder ist was anderes. Das würde bedeuten er kann ohne String - in welcher Form auch immer - so gut wie keinen Sex haben. Er BRAUCHT dieses Kleidungsstück um "in Fahrt" zu kommen.

Das könntest du ihn fragen. Aber ich könnt mit meiner Vermutung falschliegen. Keine Ahnung. Manchmal denke ich, Frau oder auch Mann muß nicht immer alles verstehen und nachvollziehen. Es reicht wenn wir unsere Partner so akzeptieren und respektieren wie sie sind. :)z :)_

BUamcbiexne


Ein String zweickmässig? Das ist ja mal ne neue Ansicht.

;-D ;-D ;-D

wie gesagt, muß man nicht verstehen. Nur hinnehmen oder gehen.

A<nnaJ1001


@ Bambiene,

Deine Einstellung ist zu schön um wahr zu sein. Ich kenne keine Beziehung die so glatt läuft. Geht Dir nie was auf den Geist in Deiner Beziehung? Lässt Du alles so stehen ohne mal zu meckern?

Ausserdem geht es hier ja nicht um die Strings, es geht um die Religion die er daraus macht.

Brambiexne


Deine Einstellung ist zu schön um wahr zu sein.

ich bin im Großen Ganzen ein friedfertiger Mensch. Außerdem hab ich so gut wie möglich vor dem Zusammenziehen die Augen aufgemacht und geprüft ob es passt. Kein Mensch ist perfekt. Deshalb sollte man sich vorher überlegen ob man mit seinen (vermeintlichen) Macken leben kann. Ich würde nie mit einem Mann leben wollen der raucht, allabendlich trinkt, aufbrausend, ungepflegt oder unhöflich ist. Seine String- oder Eisenbahnsammlung würde MICH nicht stören. :-D

Geht Dir nie was auf den Geist in Deiner Beziehung? Lässt Du alles so stehen ohne mal zu meckern?

Isch abe gar kein Auto....ehem Beziehung. Als mir was (war etwas ärger als Strings) nicht gepasst hat, bin ich gegangen. Weil ich meinen Partner einfach so nicht mehr attraktiv fand. :)z

Und ich kann sehr wohl allein leben, kompromißfähig jedoch bin ich auch nur bedingt.

Und Anna kann ja auch überdenken ob sie mit diese String-Vorlieben ihres Liebsten leben kann, oder ob es sie dermaßen stört, dass sie die Beziehung beendet. Dauernörgeleien oder sogar abfälligem Gemecker über ihn und seine Unterwäsche fände ich zu nervenaufreibend und für den Beziehungsfrieden undgut.

A8nnah1001


Glaub mir, es gibt in einer Beziehung viel, viel Schlimmeres als Strings.

Das weiss die TE sicherlich, mit der Verniedlichung ihres Problem könnte man auch 85 % der Fäden hier schliessen/löschen,..... es gibt ja Schlimmeres. :=o

Wo's weh tut, tut's am meisten weh.

dyannhakl$tsoTallMesklar


Auf der anderen Seite: wenn ich mir anschaue, was meine Großeltern und Eltern für Probleme miteinander durchgestanden haben und trotzdem bis zum Tod verheiratet geblieben sind, dann frage ich mich schon, warum wir wegen solcher nichtigen Kleinigkeiten in Erwägung ziehen, uns von dem Partner zu trennen, den wir mal geliebt haben. Das ist so unverhältnismäßig... irgendwie.

Damals war es aber auch nicht so einfach, sich mal eben zu trennen. Frauen hatten oft keine Berufe, bekamen auch nicht mal eben irgendwo Arbeit. Aber es stimmt schon. Früher haben Beziehungen viel mehr aushalten müssen, sogar erzwungener Sex war an der Tagesordnung. Da war das noch Pflicht in der Ehe. Früher war viel mehr Aushalten angesagt. Aber halt auch deswegen, weil es nicht üblich war, sich zu trennen und in Singlehaushalten zu leben.

Ich finde es schön, dass es einem heute einfacher gemacht wird.

Allerdings...ne Trennung wegen Strings finde ich jetzt doch irgendwie...seltsam.

lgerchVenzxunge


aus den Antworten schließe ich, dass die Vorliebe für Strings eher keine (oder zumindest nur sehr nachrangig) sexuelle Komponente hat. Bei einer solchen Vorliebe, auch speziell dem Besuch einschlägiger Foren, würde man erstmal auf Homosexualität tippen, aber wenn das nicht vorliegt und auch keine besondere Fixierung auf Strings im Zusammenhang mit Sex existiert, dann erscheint mir die Bezeichnung als Fetisch nicht ganz treffend, es ist doch eher ein exzessiv betriebenes Hobby.

Bislang noch nicht zur Sprache kam die Frage, macht er Dir auch Vorschriften zur Kleidungswahl, dh. verlangt er von Dir, ebenfalls nur Strings zu tragen oder ist es für ihn auch völlig in Ordnung, wenn Du mit dem Oma-Schlüpper rumläufst?

In Summe würde ich dazu raten, das einfach als Hobby und Vorliebe abzutun, die im Allgemeinen auch wieder vorübergeht. Menschen haben die unterschiedlichsten Hobbies und Vorlieben und betreiben diese auch oft weit über ein vernünftiges Mass hinaus, ohne dass das bedeutet, dass sie so für den Rest des Lebens weitermachen werden, es gibt auch noch Hobbies, die die nahestehenden Menschen weit mehr belasten.

Es gibt Menschen, die spielen zB. nächtelang Computerspiele, es gibt Menschen, die tauchen in Rollenspiele ab, es gibt Menschen, die sammeln Briefmarken, aber auch solche, die sammeln Fussnägel, es gibt Menschen, die verunstalten ihren Körper mit ständig neuen Piercings und Tattoos, es gibt Menschen, die verbingen jede freie Minute "im Verein", und sei es auch nur sowas trivial-gesellschaftlich anerkanntes wie der Dackelzüchterverein, der Kleingartenverein, das belastet die nahestehenden Menschen oft noch viel mehr. Und dann gibt es natürlich die, die plötzlich ihr ganzes Leben in den Dienst einer Religion oder einer Ideologie stellen, die, die dann -noch harmlos- in der Fussgängerzone stehen und Traktate verteilen oder die, die in den bewaffneten Untergrundkampf "für die gerechte Sache" gehen.

Im Vergleich dazu sind Strings doch nun total harmlos...

Ich verstehe, dass es Dir peinlich ist, im Schwimmbad mit ihm so gesehen zu werden, und da würde ich auch ganz klar die Grenze ziehen. Sein Hobby darf er alleine und und im Privaten ausüben, das ist Bestandteil der individuellen Entfaltung der Persönlichkeit, aber in der Öffentlichkeit und mit Dir, das ist etwas ganz anderes.

AInnba1700x1


Bislang noch nicht zur Sprache kam die Frage, (....)...dh. verlangt er von Dir, ebenfalls nur Strings zu tragen

Doch, hatte ich gefragt....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH