» »

Höchste Zeit für ein neues Gesicht!

Endlich - med1 zieht um. Auf eine neue, zeitgemäße Plattform.

Ein so großer Umzug benötigt allerdings etwas Zeit. Daher ist med1 in den kommenden 24 Stunden nur mit Einschränkungen nutzbar: Neue Diskussionen, Antworten, das Registrieren oder das Versenden und Löschen privater Nachrichten (PNs) ist für die Dauer des Umzugs nicht möglich. Diese Funktionen sind erst nach dem Abschluss der Arbeiten wieder verfügbar.

Achtung: Änderungen im persönlichen Account oder Löschungen, die Ihr während des Umzugs macht, werden nicht mit übertragen.

Ghosting

E]hemalfiger Nut[zer (o#573012))


Seifenzauber

Wenn du keinen guten Draht zum Therapeuten hast, dann such dir jemand anderer. Eine Therapie kann nur wirken, wenn das Vertrauen da ist. Wann hast du die nächste Sitzung? Sollte das Gefühl sich nicht bessern, würde ich es ansprechen .

Das mit der Arbeit kommt jetzt auch noch dazu, das tut mir leid - hast du dich gar nicht abgemeldet bzw angerufen als es dir nicht gut ging ?

er meinte, er meldet sich am Sonntag wieder. Mittlerweile ist Dienstag und er hat sich nicht gemeldet

Immer dasselbe Spiel .

Ich versuch herauszufinden, warum ich so an ihm hänge und was er mir gibt/bedeutet.

So kenne ich mich gar nicht - er ist für mich wie eine Sucht. :°( :(v

Ja, ich glaube auch, dass es eine Art Sucht ist und du einfach Hilfe brauchst , du wieder dich selber sein kannst, nicht nur an seinem Seil hängst, dass er manchmal zu sich her zieht um dich dann wieder über dem Abgrund zappeln zu lassen. Es ist , als würdest du dich krampfhaft an diesem Seil festhalten und kannst einfach nicht loslassen.

E6hem.aligerF [NutzRer (#x573012)


DieDosismachtdasGift

:)^

H2udiupfupf1


Hier mal eine Zusammenfassung aller Unverschämtheiten, die sich dieser Typ mit dir erlaubt:

dass er sich eine Partnerschaft mit mir nicht weiter vorstellen könne.

Er möchte seine Ruhe und mich niemals wieder sehen.

Nein, es hat doch keinen Sinn - ich bin eine Lügnerin, eine Hure und nicht gut für ihn.

Durch mich bekäme er nur Probleme.

Danach will er mir einen 'Arschbock' geben und mich nie wiedersehen.

er fand es niveaulos und wortwörtlich 'das Letzte', da ich dadurch eine Grenze überschritten habe.

Das zur-Wohnung-gehen hätte mich damals fast unsere Beziehung gekostet, weil er nicht verstand, wieso ich mir das Recht herausgenommen habe und hinspaziert bin ohne eingeladen geworden zu sein.

Seinen echten Namen kenne ich, aber ich weiß leider nicht genau, in welcher Firma er arbeitet. Das hat er mir ebenfalls verschwiegen.

Angeblich möchte er keine Frauen mehr in seine Wohnung hineinlassen.

Gestern meinte er, dass er die Nase voll habe. Dass er nicht mehr könne. Nicht mehr mit mir wolle. Ich sei Schuld daran, dass die Beziehung nicht geklappt hat; ich habe mir zu viel geleistet.

Die Situation mit der Hure: Ich hätte ihm dieses Wort angeblich in den Mund gelegt. Ich hätte ihm ein Verhalten geliefert, woraus er schließt, dass ich eine bin.

Würde ich mich nicht so dämlich verhalten, würde er nicht so reagieren.

und ich in den letzten neun Monaten zu keinem anderen Mann Kontakt hatte (kein Kaffee trinken mit männlichen, normalen Bekannten usw). Er wollte das so.

dass man so ein hinterhältiges Arschloch wie mich eh nicht lieben kann (weil ich ja vielleicht neben ihm noch eine Affäre gehabt habe) und er mich deshalb nie in sein Leben integrieren können wird (auch nicht in seine Wohnung lassen).

er meinte, er meldet sich am Sonntag wieder. Mittlerweile ist Dienstag und er hat sich nicht gemeldet.

Und dann deine Aussage:

Ich muss einen Weg finden, von ihm loszukommen, sonst sind die Tage ohne ihn weiterhin verlorene Wartetage ohne Hoffnung, ohne Leben, ohne Freude.

Dieser Mann tritt dich mit Füssen und du nennst das Leben und Freude?

Könnte es sein dass du das brauchst um zu leben?

Er scheint ja irgendwie gestört zu sein, bist du es vielleicht auch, dass du dir so etwas antust?

Vielleicht braucht ihr euch wirklich gegenseitig.....

Ich denke ein guter Therapeut könnte dir helfen, ihm vermutlich auch, aber das sollte dich nicht interessieren.

X`enobixne


Konntest Du die Situation auf der Arbeit klären? Bitte, versuch da alles was nur möglich ist. Wenn Du echt den Job verlierst wegen diesem Menschen und seinen Spielchen die er mit Dir spielt, das darf nicht sein. Das ist Deine allererste allerwichtigste und allergrößte Baustelle.

Und dann geh die Therapeutensuche nochmal an.

Letzter Erklärungsansatz für diesen Mann. Könnte er u.a. Borderliner sein? Die sehen oftmals nur schwarz oder weiß und pendeln von einem Extrem zum nächsten. Innerhalb kürzester Zeitspannen und oft für von außen nicht erkennbaren Grund.

Ich wünsch Dir echt viel Kraft für alles was jetzt auf Dich wartet :)* :)* @:)

i>chm xx 2


Genau genommen verliert sie ihren Job nicht wegen diesem Mann..

sie hätte sich abmelden oder krankmelden müssen, sie hätte (auch) zum Arzt gehen können.. das liegt in ihrer Verantwort, egal warum sie der Arbeit fern geblieben ist..

-Q S/eifhenzyaube[r x-


Liebe Leute, es gibt mich noch, nur fühle ich mich momentan nicht so, als wäre ich noch da. In den letzten Tagen pflegten wir ein mehr oder weniger normales Verhältnis - er kam vorbei, wir gingen zum Sport, redeten viel, lachten, er hat für uns gekocht und sogar körperlich sind wir uns näher gekommen als je zuvor. Es schien, als wären die ganzen Strapazen der letzten Monate vergessen.

Gestern am Abend habe ich einen Flug getrackt (mein Vater flog auf Grund der Arbeit nach Deutschland). Da ich ein sehr besorgter Mensch bin und gerne wissen möchte, dass ,,meine Liebsten" gut gelandet sind, hab ich das gemacht. Er saß daneben und rastete aus. Warum ich in meinem Alter noch so ein Papakind bin. Warum ich meinen eigenen Vater stalke und so oft mit ihm telefoniere. Die Diskussion zog sich dann bis in die Morgenstunden (momentan muss ich nicht aufstehen, ich bin meine Arbeit wirklich los) und er hat mir wieder einmal grausliche Dinge an den Kopf geworfen. Ich muss wohl einsehen, dass er nicht mit mir will. Ich entspreche nicht seinen Vorstellungen - das hat er mir gestern eindeutig zu verstehen gegeben.

Einen Betriebsrat gab es bei uns leider nicht; wir waren ein Kleinbetrieb mit drei Mitarbeitern, wovon eine aber nur geringfügig angestellt ist. Meine Chefin, zu der ich eigentlich ein gutes Verhältnis pflegte und die ein bisschen über mein Privatleben Bescheid wusste (ich war einmal mit Kratzern am Hals in der Arbeit), hat dann von mir seine persönlichen Daten verlangt, weil sie sich schützen wollte, falls er einmal in der Arbeit aufkreuzt. Das würde er niemals tun, aber ja... Ich habe seine Daten jedenfalls nicht weitergegeben und somit war das Dienstverhältnis dann beendet. Was hier im Thread geschrieben wurde, dass ich ja zur Arbeit hätte fahren können, das stimmt. Ich war nur psychisch nicht mehr im Stande dazu - ich hab ihn über alles andere gestellt. Und ja, wäre mir die Arbeit wichtiger gewesen bzw. wäre ich eine Person, der die Karriere generell wichtiger ist als Familie, wäre ich whsl gefahren.

@ DieDosismachtdasGift:

Du hast so recht mit dem Abhängigkeitsverhältnis. Er hat mir gestern auch gesagt, dass er leicht von mir abhängig war, aber dass er es jetzt nicht mehr ist, weil er mit meiner Art nicht zurechtkommt. Er hat sich emotional distanziert.

Ich habe am Samstag einen neuen Termin - diesmal bei einer Therapeutin.

Das Arge ist: Es geht mir gut, wenn er um mich ist - egal, ob er schimpft, mit einer Flasche herschlägt etc. Ich hätte mir das früher nie vorstellen können, einmal so zu sein. Ich hatte davor drei Beziehungen - zwei davon habe ich beendet. An der dritten hatte ich schon auch ordentlich zu kauen und es war ein Ansatz von Abhängigkeit da, aber NIEMALS so stark wie jetzt. Ich weiß nicht genau, womit er mich in seinen Bann gezogen hat. Vielleicht kann man das auch gar nicht definieren. :-/ ??? :-(

-Y SeGif!en\zaubexr -


Er hat diesmal mehr als deutlich gesagt, dass er mich nie wieder sehen möchte und dass er auch nicht mehr weiter mit mir zum Sport kommen möchte.

Es fällt mir nur irgendwie schwer, das zu akzeptieren. Noch dazu kam, dass er glaubt, ich halte mich für etwas Besseres und das tu ich bei Gott nicht.

Ich habe in meinem Leben noch nicht so viel erreicht - seine Worte dazu: Ich war vor ihm eine Versagerin und ich werde nach ihm eine Versagerin bleiben.

ibch xx 2


Ich wünsche dir sehr, dass du da bald raus kommst. Jetzt zu Hause zu sein ist dabei leider so garnicht hilfreich.. unglaublich, dass du dich sogar körperlich von ihm angreifen lässt.. :-o wach bitte auf!

Was hier im Thread geschrieben wurde, dass ich ja zur Arbeit hätte fahren können, das stimmt. Ich war nur psychisch nicht mehr im Stande dazu - ich hab ihn über alles andere gestellt. Und ja, wäre mir die Arbeit wichtiger gewesen bzw. wäre ich eine Person, der die Karriere generell wichtiger ist als Familie, wäre ich whsl gefahren.

Das war ich.. aber ich habe nicht gesagt, dass du zur Arbeit hättest gehen müssen oder können. Glaub mir, ich war psychisch auch schon so am Ende, dass ich nicht arbeiten gehen konnte. Aber ich habe mich dann zumind. krank gemeldet, bin später zum Arzt gegangen und habe mir eine Krankschreibung geholt, um meinen Job niht zu verlieren.

Das hat nichts mit Karrieregeilheit zu tun, sondern einfach mit Pflichtbewusstsein. Und in der heutigen Zeit ist ein sicherer Arbeitsplatz ein großes Geschenk. Ein Anruf und alles wäre ok gewesen. Zur Arbeit schleppen hätte gar nicht sein gemusst. Aber abmelden.. %:|

DRieXDo+sismach&tdeasGxift


- Seifenzauber -

Es ist gut, dass Du Dich wieder gemeldet hast. Wir im Forum können zwar nicht in der akuten Situation aktiv für Dich eintreten, aber Du sollst wissen, Du bist mit solch einer Lebens-Situationen nicht völlig allein. Es gibt hier sehr viele Threads, die ähnliche Konstellationen aufweisen, in denen Frauen wie Männer in ungute Beziehungsgeflechte geraten sind.

Wichtig ist, sich zeitnah Hilfe zu suchen. Auf diesem Weg bist Du bereits. Nutze die Zeit, die Du gerade hast, um schnell wieder in eine Berufstätigkeit zu kommen. Du brauchst unbedingt wieder Erfolgserlebnisse in Deinem Leben, zum einen um Dich abzulenken von diesem Mann und andererseits, um Dein Selbstbewusstsein anzukurbeln. Glaub mir, Männer wie Dein Ex-Freund suchen sich sehr gezielt Frauen aus, mit denen sie solche Spielchen spielen können. Mit einer Frau, die ihm von Anfang an die Stirn bieten würde, Grenzen setzt und seine verbalen Angriffe nicht aussitzt, könnte dieser Menschentyp nichts anfangen.

Du fragst Dich womit er Dich in den Bann gezogen hat. Ich denke, es ist diese Mischung aus Unnahbarkeit und dann wieder emotionaler Nähe. Es ist mir im Leben nicht nur einmal begegnet, dass Menschen sich an solchen Partnern festbeißen, die sie nicht einschätzen konnten, die unberechenbar alle Facetten des Lebensalltags dominieren konnten. Jede gut verlaufende Phase wurde wie ein Neuanfang gesehen und nun wird alles besser, bis der nächste Ausbruch alles in Frage gestellt hat.

So ein Verhalten löst sehr intensive Gefühlswallungen aus, und nach diesen kann ein entsprechend veranlagter Mensch süchtig werden. Du bist so schätze ich Dich nach Deinen Zeilen ein, jemand der sehr harmoniebedürftig ist. Du erträgst es nicht gut, wenn Zwist und Zank um Dich herum Dein Leben überschattet.

Das ist eine Eigenschaft, die dieser Mann in Dir sehr schnell erkannt hat und für sich eingesetzt hat. Das Du bist heute relativ wenig über ihn und sein Leben weißt, gehört mit dazu die Kontrolle zu behalten in jeder Situation. Er hat bestimmt, wann ihr Konktakt habt, wie harmonisch und nahe dieser verläuft. Jemand, der nicht einmal Verständnis dafür aufbringt, dass man sich um nahe Angehörige sorgt, zumal in den aktuell unruhigen Zeiten, so jemand meint es nicht gut mit Dir.

Jeder Anlass war ihm recht genug, um Streit anzuzetteln und Deine Harmoniesucht wieder in Stellung zu bringen. Glaub mir, mit diesem Mann wirst Du nicht weiter kommen in Deinem Leben. Die Phasen, in denen es wirklich gut läuft werden kürzer. Sein Verlangen Dein Selbstbewusstsein zu senken, um Dich noch besser kontrollieren zu können ausgeprägter je mehr Erfolg er dahin gehend verspürt. Aus dieser Spirale musst Du raus, und das schaffst Du auch. Ich drücke die Daumen, dass Du mit Hilfe einer guten Therapie diesen ungesunden Kreislauf der emotionalen Abhängigkeit durchbrechen kannst. Pass bitte gut auf Dich auf. Alles Gute!

EUh^emaligeru Nutazer .(#5m73012)


Noch dazu kam, dass er glaubt, ich halte mich für etwas Besseres und das tu ich bei Gott nicht.

Ich habe in meinem Leben noch nicht so viel erreicht - seine Worte dazu: Ich war vor ihm eine Versagerin und ich werde nach ihm eine Versagerin bleiben.

- Seifenzauber -

Merkst du was ?

Er drückt dich nieder um sich besser/stärker zu fühlen.

Es ist keine Liebe sondern ein Miss-Brauchen.

Ich wünsche Dir auch ganz viel Kraft für dein Loslösen :)_

-6 SeiSfeHn9zaubere -


er drückt dich nieder um sich besser/stärker zu fühlen

Es ist keine Liebe

Er sagt eh selbst, dass er mich nicht liebt. Ich weiß nicht, ob ich ihn "liebe"; es fühlt sich jedenfalls irgendwie noch so an.

Allerdings sagt er auch, dass er mich nicht niederdrücken möchte, sondern dass er einfach nur die Wahrheit über mich sagt. Also darüber haben wir schon gesprochen, weil eine Freundin mich vor längerer Zeit schon darüber zum Nachdenken gebracht hat.

Angerufen hab ich eh bei der Arbeit. Ich hab allerdings keine Krankheit vorgelogen (wäre vllt besser gewesen?), sondern habe gesagt, dass es private Probleme gab. Das wurde nicht toleriert; meine Chefin wollte dann die persönlichen Daten meines Freundes haben, weil sie plötzlich Angst hatte, dass er in der Arbeit aufkreuzt und Stress macht. (Ich hatte wie gesagt eigentlich ein gutes Verhältnis zu ihr und sie wusste, dass ich ein bisschen unter seiner Fuchtel stehe, weil ich bei einem Firmenausflug dummerweise einmal ein wenig über ihn erzählt hab.) Nachdem ich die Daten nicht hergeben wollte, erklärte sie das Arbeitsverhältnis für beendet.

Auf den Beitrag von

DieDosismachtdasGift

antworte ich separat. :-)

-7 Seifdenzxauber -


Du sollst wissen, Du bist mit solch einer Lebenssituation nicht völlig allein

Es fällt mir momentan so schwer, mich selbst zu motivieren. Selbst um einkaufen zu gehen und Nahrung zu mir zu nehmen fehlt mir die Motivation. Konzentrieren kann ich mich auch nicht - nicht einmal Serien schauen lenkt mich ab. Meine Gedanken kreisen andauernd um ihn - es gibt keinen Stopp. Aber irgendwie muss ich es doch schaffen - ich werde schließlich noch mehrere Menschen in meinem Leben verlieren - zB meine Eltern.

@ DieDosismachtdasGift:

Du hast mich so gut beschrieben und durchschaut - ich finde mich in deinen Zeilen wirklich wieder.

Das letzte Mal, als er bei mir war, war am Samstag. Er ist nur gekommen, weil ich ihn inständig darum gebeten hab. Ich dumme Nuss!!!! :°(

Ich hatte Kratzer am Hals (die ich mir selbst zugefügt habe) und die gerade verteilten (sahen ein wenig aus wie ein Knutschfleck) - da war für ihn dann alles aus und er sah sich bestätigt, dass ich ihn betrogen habe. Seit Samstag am Abend habe ich nichts mehr von ihm gehört.

WIE GEHT ES EUCH? IST PRIVAT UND BERUFLICH BEI EUCH ALLES OKAY? %:|

i3ch, x x2


Nein.. privat stecke ich gerade in einer Trennung. Habe mich Ende September getrennt und bin nun auf Wohnungssuche. Beruflich wurde ich gemobbt und muss mich jetzt nach einer Alternative umsehen.. dh. entweder eine neue Stelle oder eine Umschulung. In die Firma geht es für mich definitiv nicht zurück!

usw usw. - aber man kann es schaffen. Lass den Schmerz zu, es wird irgendwann besser! Aber triff dich doch bitte nicht mehr mit ihm.. das reißt jedes Mal die Wunden wieder neu auf.

-{ Se=ifenczauqberx -


@ ich_x_2:

Dh (um sicherzugehen, dass ich das richtig verstanden hab, frag ich nach) dein Geist, von dem du hier geschrieben hast, war eben nicht dein Partner...? Und du hast auch während deiner Partnerschaft nebenbei zum Geist Kontakt gehabt? War das nun rein freundschaftlicher Natur? Ihr habt euch ja im Internet kennengelernt, oder?

Wie gehst du mit der Trennung um? Und wie kam es überhaupt, dass das Mobbing angefangen hat?

triff dich doch bitte nicht mehr mit ihm

Das ist leichter gesagt als getan. Heute war er aber eh nicht einmal um die übliche Zeit beim Sport. Entweder es ist ihm wirklich ernst und er distanziert sich total von mir oder er lebt wieder einmal seinen persönlichen 'Vogel' 🐦 aus. Am Samstag war soweit alles schön - wir haben gekuschelt, gekocht, er hat mir sogar beim Saubermachen geholfen ... bis er eben die Kratzer sah und ausgezuckt ist. Ich werde nie verstehen, wie er so schnell von 'nett' auf 'ist mir sch***egal' wechseln kann.

D1ieDos^ismach$tdasGixft


- Seifenzauber -

Ein Mann, der sich nach knapp einem Jahr Treffen und sich kennenlernen immer noch nicht schlüssig Dir gegenüber verhält, wird seine Absichten nicht schlagartig verändern.

Es mag viele Ursachen geben, warum er sich so verhält. Sei es, dass es vorherige Beziehungen gab, in denen Frauen nicht treu waren o.ä. Aber die Art, wie er Dich immer wieder abwertet und beleidigt hat damit nichts zu tun. Das ist entweder fehlende Selbstkontrolle (auch DAS ist nicht entschuldbar) oder es sind Defizite in seinem Charakterbild.

Das Fatale an euren Begegnungen, Beziehung mag ich dieses Konstrukt gar nicht nennen ist, dass er jedes Mal, wenn er so ausflippt in Dir Ratlosigkeit hinterlässt und die Hoffnung, dass Du ihn wieder treffen kannst, um alles wieder "gut" zu machen.

Du siehst doch kaum noch in ihm den Auslöser eurer Konflikte, sondern Du suchst eher in Deinem Verhalten jene Schuld, die euch nicht glücklich und harmonisch sein lässt. Das ist diese emotionale Schleife, die Dich nicht von diesem Mann weg kommen lässt.

Das ist für ihn fast wie eine Einladung es wieder und wieder so zwischen euch eskalieren zu lassen, weil sein Verhalten keine Sanktion erfährt, sondern nur Anpassung um jeden Preis und Deine Hamoniesucht. Diese empfindet er vermutlich als Bestätigung für sich, dass er alles richtig macht.

Wie erlebst Du diesen Mann im Umgang mit anderen Menschen, ist er dort ähnlich aufbrausend, abweisend und unkontrolliert, wie im Umgang mit Dir?

Kennst Du Menschen aus seinem eigenen persönlichen Umfeld näher?

Ich befürchte so lange Du zum ihm Kontakt behälst, wirst Du nicht die Fähigkeit erlangen wieder in ein strukturiertes und für Dich erfülltes Alltagsleben zu kommen. Mit seinem Verhalten Dir gegenüber bringt er innerlich alles zum Einsturz, was Dir Selbstbewusstsein und ein klares Denken ermöglicht. Aus dieser Spirale musst Du unbedingt raus.

Man möchte Dir wünschen, dass er seinen Ankündigungen wirklich Taten folgen lässt und Dich nicht wieder trifft bzw. weiterhin Kontakt aufnimmt. Dieser Mann ist Dein Energiefresser und es wird Dir leider erst wirklich bewusst werden, wenn Du Dich von ihm vollständig entliebt hast.

Es ist eine einseitige Liebe und Du gehst dabei bis zur Selbstaufgabe damit es funktioniert. Man möchte Dich gleichzeitig rütteln und Dir dennoch Halt geben, damit Du den Absprung von diesem Mann schaffst.

Wie sehen Deine aktuellen Bemühungen in Richtung Therapie aus? Gibt es bereits konkrete Termine in dieser Richtung?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH