» »

Trennungsschmerzen - Austauschfaden

W@ater{lxi2


Oh ja das kenne ich auch, immer wenn er nicht online ist oder nicht schreibt, was macht er da? Gestern war wieder so ein Tag wo er ewig nicht schrieb (wir schreiben noch, weil es ganz gut geht, ich hab nicht wirklich Trennungsschmerz weil ich ihn am Ende kaum noch liebte...). Aber er hat nur seinem Hobby gefrönt, also nix schlimmes. Er erzählt mir auch von neuen Bekanntschaften, aber damit hat er immer Pech und irgendwie freut mich das... ":/

Ich selbst hab mich auch schon mit anderen Männern abgelenkt, ich bin aber absolut noch nicht bereit, jemanden näher gefühlsmäßig an mich ranzulassen, weil sie sich noch alle an dem Ex messen müssen. :=o Mir gehts so eigentlich ganz gut, besonders mit anderen Männern ablenken und merken, dass die auch toller sein können als mein Ex hilft schon irgendwie. Und wenns nur ist, dass ich bestätigt bekomme, dass ich nicht hässlich bin und dass mich auch andere Männer mögen. Und vielleicht ist es auch ein bisschen dass ich schneller jemand anderen hatte als mein Ex oder dass ich Männer erstmal "benutze", weil ich von Männern grad die Nase voll hab (ich sage denen natürlich ehrlich, dass ich nichts Ernstes will...).

Was ich halt schlimm find ist irgendwie dieser Zweifel noch. Wir schreiben ja noch und verstehen uns gut und manchmal frage ich mich dann, wieso es nicht mit der Liebe geklappt hat oder ich überlege, was ich machen würde, wenn er doch wieder zurück will oder sowas. Eigentlich will ich das ja nicht und habe gute Gründe dafür, aber ich weiß nicht was ist, wenn er mich mit seinen schönen Augen mal wieder ansieht oder so... Als ich vor 6 Wochen gegangen bin, hab ich gesagt "Schönes Leben noch..." und war sauwütend. Hmm ich dachte ich seh ihn nie wieder, aber vermutlich werden wir uns doch nochmal wiedersehen weil wir noch Freunde sind.

Heulen ist bei mir ganz komisch, ich hab natürlich bei ihm als wir Schluss gemacht haben geheult und er auch und auch 1-2 Tage danach noch. Dann war ich mal einen Tag total wütend auf ihn und neulich hatte ich so einen Tag, wo ich morgens schon traurig war, weil ich Angst habe, dass der nächste nicht so toll sein wird wie er, aber das wars erstmal. Naja, Sonntag krieg ich wieder Besuch und lenke mich ab... wird bestimmt cool. Einfach leben und nicht so viel zurückschauen... ;-)

Mdirro#rsY-Edgxe


Wenn ich sowas lese sticht mein herz.. wenn ich mir vorstelle wie sie sich jetzt mit anderen männern vergnügt.. klar ich kann nichts dagegen tun aber das würde mich irgendwo wirklich treffen...

Ich bin nicht so der typ der sich mit anderen Frauen ablenkt. Generell bin ich für Frauen eher uninteressant. Man kann sich prima mit mir unterhalten und gut aussehen tu ich auch. Aber irgendwas fehlt halt das die sagen "wow den will ich", ich weiß bis heute nicht was. Selbstbewusstsein hab ich, bringe viele zum Lachen und hab immer nen positiven Einfluss wenn Kollegen/Freunde schlechte laune haben. Naja. Würde jetzt eine andere kommen die sich stark für mich interessiert könnte ich wahrscheinlich nachgeben.. da mir genau das bei meiner ex fehlt. Sie will das ich interesse zeige aber gibt nichts zurück, und da frag ich mich wo sie da noch ne chance zieht wenn sie mich an der leine zappeln lässt... was hat sie davon...? Was hab ich davon?...

Warum sagt sie sie möchte gern mit mir schreiben aber speist mich dann bei jeder frage mit 1-2 worten ab?....

AAlpqix81


Ich auch hier. Verlassen vor wenigen Wochen.

Leider bin ich in einem alter, wo ich mit der Trennung nun auch den Familienwunsch ad acta legen muss und das dann noch mehr lastet.

Ich häng völlig in der Luft und muss noch auf meine Psychische Verfassung achten.

Familie hat super reagiert, gingen auf abstand und mich wie einen Leprakranken behandelt.

@ Mirrors-Edge

Du bist zu Nett. An dir fehlt der Reiz. Bei dir weiss man was man bekommt und das ist einfach langweilig.

Was dir fehlt ist die Portion "Arschloch, Macho, Draufgänger, Interessant". Als Kumpeltyp bist der Kumpel.

Frauen kommunizieren Nett, das Becken krippelt aber bei denen nicht.

Du kannst dir das so circa so vorstellen, als ob du die kleine aus dem Streberkurs bist, die in der Bücherei ehrenamtlich aushilft, stets graue Kleidung trägt und hochseriös herumläuft. Sie ist immer höflich und immer nett und hilfsbereit.

Würdest du denn eine Frau raten, so auf einen potentiellen Mann zuzugehen?

P2owIerXP}uffi


Ich finde genau das Gegenteil. Der Mann ist nicht nett. Er rechnet sich vorher alles aus, plant, wie er sich zu verhalten hat, damit er das bekommt, was er will und wenn es nicht so läuft, dann begießt man sich halt mit einer gehörigen Portion Selbstmitleid.

Das typische Programm aus einem Jungmann-Faden, nur, dass Mirrors-Edge tatsächlich eine Freundin hatte.

Ich finde sowas extrem unsymapthisch und beängstigend. Ich habe lieber jemanden, der authentisch ist und nett ist, weil er nett sein möchte, anstatt sich irgendwas davon zu erhoffen oder zu manipulieren.

Ephe/mal%iFge}r Nutzer r(#5256x92)


Ich schließe mich euch auch gerne an. Wurde nach 6 Jahren vor ca. 6 Wochen verlassen "weil wir so verschiedenen sind". Ich habe das Gefühl, dass ich noch gar nicht beginnen kann abzuschließen, weil ich gar nicht abschließen will. Wir sind Mitte 20 und hatten konkrete Pläne für die nächsten Jahre :( Ich will die einfach nicht loslassen weil damit die Zukunft, die ich mir gewünscht habe wegbricht und diese Ungewissheit was kommt mich zermürbt :(

Auch ich weine noch täglich und sehe keine Perspektive für die Zukunft...momentan muss ich mir eine Wohnung suchen, weil wir Ende nächsten Monats aus unserer raussein müssen und ich kann mir nicht vorstelllen, dass ich mich in einer Wohnung ohne ihn wohlfühle. :( Schon der Gedanke an den Umzug verursacht eine starke Übelkeit :(

Momentan wohnen wir noch zusammen und es ist einfach alles richtig schwer :(

T heBlack-Wbidow


Warum möchtest du denn immer noch wissen, wann er wo zuletzt online war? Damit tust du dir doch nur selber weh. Auch Gedanken, was er gerade mit wem macht, solche Gedanken sind Gift. {:(

Ich überbrücke solche Gedanken, indem ich einfach ein volles Tagesprogramm habe und abends kaputt und wie tot ins Bett falle. Irgendwann ist der Schmerz nicht mehr so groß und irgendwann merkt man auch, daß sich die Welt ohne ihn weiterdreht.

w$olfsQteppexn


Jede Trennung ist ein Prozess, der seine Zeit braucht.

Wie man diese Phase übersteht, hängt vom jeweiligen Menschen ab. Der eine lenkt sich ab mit Sport und Freunden, der andere braucht es eher, mit sich alleine zu trauern.

Und nicht immer gewinnt der Kopf, sondern das Herz hängt halt noch an dem Vergangenen und will es nicht wahrhaben.

Und dann macht man halt solche Dinge, wie nachschauen, ob der andere irgendwo online ist. Und das Kopfkino beginnt. Ist er/sie online kommt der Gedanke: mit wem schreibt er/sie wohl dauernd.

Ist derjenige vor allem Abends auf einmal nicht online, kommt der Gedanke, bei wem ist er/sie wohl gerade und gibt's da jemanden Neuen.

Ich habe selber mal die Situation erlebt, dass sowohl ich als auch sie quasi ständig online waren und o.g. Gedanken da waren, mit wem gibt's da wohl dauernd diesen Kontakt.

Im Nachhinein hat sich dann herausgestellt, dass wir beide eigentlich nur dauernd geguckt haben, ob der andere on ist und es überhaupt keinen anderen gab. ;-)

SZusi_ohnDe_Stro~lch


Heute geht es mir wieder echt beschissen, habe den ganzen Tag wieder so einen blöden Kloß im Hals und könnte jede Sekunde heulen. Ich bemühe mich wirklich so sehr, dass ich loslasse und nicht mehr heule, aber es geht einfach nicht!

Für das Wochenende habe ich bisher nichts geplant (bzw. hat bisher niemand Zeit, den ich gefragt habe) und ich habe Angst, dass ich dann die ganze Zeit hier alleine sitze! :(

@ Mirrors-Edge

Schreibt ihr denn jetzt immer noch oder herrscht wieder Funkstille? Hat es Dir persönlich gut getan, dass sie sich von sich aus gemeldet hat oder hat es Dich aufgewühlt?

Wenn ich sowas lese sticht mein herz.. wenn ich mir vorstelle wie sie sich jetzt mit anderen männern vergnügt.. klar ich kann nichts dagegen tun aber das würde mich irgendwo wirklich treffen...

Ja so geht es mir auch... ich weiß von einem seiner besten Freunde, dass er 6 Tage (!!!) nachdem er mit mir Schluss gemacht hat, eine andere flachgelegt hat. Es wäre ihm nur um Sex gegangen, er hätte nichtmal ihren Namen gewusst. Und SO kenne ich meinen Ex überhaupt nicht! Entweder er hat mir die ganze Zeit total den Blödsinn über sicht und sein bisheriges Sex-Leben erzählt oder aber er hat nun eine 180°-Wanderung durchgemacht. Es kann natürlich auch nicht stimmen, was der Freund sagt... oder aber mein Freund hat es ihm gesagt, damit er nicht als "Schlaffi" dasteht, er aber gar nicht mit ihr geschlafen hat.

Aber selbst wenn es stimmt und er sogar jeden Tag 3 andere Frauen haben würde - ich könnte es jetzt nicht ändern. Ich muss damit irgendwie klar kommen. Nur schmerzt das soo sehr. :°(

Dass er in gewisser Weise seine Freiheit nun geniesst kann ich sogar auch irgendwie verstehen, er ist noch jung und braucht das wohl auch irgendwie. Und ich denke mir irgendwie, dass er schon merken wird, dass es mit mir besonders toll war (nicht nur sexuell, sondern alles) und er die anderen Frauen gar nicht braucht. Wie soll er das merken, wenn er nach mir keine anderen Frauen hat?

Aber da spricht wieder die Hoffnung aus mir, die ich "eigentlich" abgelegt habe! :|N

Mein ExFreund lenkt sich leider sehr viel mit Frauen und flirten ab... ich hab den Eindruck, dass das schon krankhaft ist und er nicht alleine sein kann. Es gibt sicher keine lange Zeit, in der er mal wirklich alleine ist und auch keine Frau an seiner Seite möchte... und das Wissen ist wirklich nicht auszuhalten! :(

@ Alpi81

Ist 1981 Dein Geburtsjahr? Ich hab auch so Dein Alter und ich denke nicht, dass man da schon die Familienplanung ad acta legen müsse! *:)

@ Mückemaus

Ja so geht es mir auch! Ich WILL NICHT abschließen und auch wenn ich eigentlich keine Hoffnung mehr habe, so ertappe ich mich ständig dabei, wie ich mir überlege bei welcher Veranstaltung ich ihn wiedersehen könnte oder wie ich ihn am besten anschreibe, um noch 2 Dinge zu klären, die eigentlich wichtig sind. Seit 1,5 Wochen haben wir keinen Kontakt, aber es fällt mir jeden Tag schwerer ihm nicht zu schreiben! :(

Ich habe mit meinem Ex nicht zusammen gewohnt, aber dass Du jetzt eine neue Wohnung suchen musst und dort alles abbrichst, ist wirklich verdammt hart! Ich drück Dich! @:)

@ TheBlackWidow und wolfsteppen

Warum möchtest du denn immer noch wissen, wann er wo zuletzt online war? Damit tust du dir doch nur selber weh. Auch Gedanken, was er gerade mit wem macht, solche Gedanken sind Gift.

Ja...dem kann ich nur beipflichten.

Er kann nur zu Hause über WLAN online gehen, weil sein Handy kaputt ist und man damit nicht mehr ins Netz kann, d.h. wenn er unterwegs ist, ist er offline. Er war gestern um 20 Uhr das letzte Mal online. Sonst ist er IMMER bis 1 Uhr nachts online und auch IMMER morgens. Das war er aber nicht und so denke ich, dass er gestern abend zu seiner neuen Freundin gefahren ist und dort auch übernachtet hat. Und was ich dadurch heute für ein Kopfkino hatte, mag ich gar nicht sagen. Es ist schrecklich! Was ich mir alle ausmale, nur durch sein "seltsames" Online-Verhalten! Es wäre wirklich viel besser, wenn ich es nicht mehr sehen könnte, wann er online ist. Das hieße aber ja, dass ich ihn überall löschen müsste und das will ich wirklich nicht, denn wir haben uns ja "im Guten" getrennt!

Im Nachhinein hat sich dann herausgestellt, dass wir beide eigentlich nur dauernd geguckt haben, ob der andere on ist und es überhaupt keinen anderen gab.

Das wäre zu schön, aber bei mir wird dies auf keinen Fall zutreffen...schade! :|N

MzirJrorsr-Edge


@ Susi_ohne_Strolch

Zeit alleine verbringen klappt bei mir meist ganz okay. Ich hab meine Computerspiele und Netflix die mich ablenken :)

ja..also wir haben gestern nicht mehr wirklich geschrieben.. hab mich dann verabschiedet mit "kannst dich ja morgen melden wenn du möchtest, würde mich freuen" darauf kam nur "ja mal gucken"

heute dann lange nichts, bis nachmittags kam "ich hab nachgedacht und bin zu dem schluß gekommen das ich mir einen partner wünsche der bei sich selbst angekommen ist, und das bist du noch nicht. Ich hab das gefühl dir fehlt noch Zeit bis du soweit bist. Ich will dich nicht aus meinem Leben raus haben aber jetzt ist gerade nicht der richtige Zeitpunkt für eine Beziehung."

Tja... früher oder später musste ja von ihr eine entscheidung kommen...darauf folgte im laufe dieses abends wieder etwas schreiberei wo ich erklärt habe das ich sehr wohl bei mir selbst angekommen bin usw. aber naja. wirklich erfolgreich war das jetzt nicht.

Weiß jetzt nicht so wirklich weiter.... will ich noch für jemand kämpfen der mich nicht wirklich will? Will ich weiter an der Leine zappeln bis sie sich mal klar drüber wird was sie will? Keine Ahnung. Ich hab im moment schwankungen von schönen erinnerungen mit ihr zu "ach lass es einfach" ....naja :-/

Nichts schmerzt mehr wenn man noch an jemand hängt und dann gedanken kommen wie die Person mit einem anderen (einer anderen) glücklich ist, zärtlichkeiten austauscht, sex hat.... Ich mag an sowas garnicht denken. Bei mir ist im Moment auch der Gedanke drin "lernst du je überhaupt wieder kennen die dich gern hat". Ich hatte in meine leben bisher 3 Freundinnen... und nur 1 beziehung ging ein jahr, das andere waren monats-sachen wo man sich sogar nur am wochendende gesehen hat.

Natürlich werd ich füher oder später eine Frau kennenlernen die mich so mag wie ich bin und mehr von mir möchte als nur Freundschaft und Quatschen, aber das ist bei mir noch nicht wirklich angekommen. Vielleicht wenn mehr Zeit vergeht und es irgendwo einen Lichtblick gibt, das eine mir schöne augen macht oder so.

ich komme aber auch durchaus als single zurecht, habe zuhause immer etwas womit ich mich beschäftigen kann, sei es Fotografie, Musik produzieren, Spielen, Filme/Netflix oder so, wirklich in kompletter ruhe bin ich meist nie außer ich will es wirklich so. Ich unternehme auch viel mit freunden wobei das mittlerweile alles paare sind, singles kenn ich momentan kaum, und diejenigen die ich kenne melden sich nie (sogenanntes ghosting.. höhö.. ich les deine nachrichten aber schreib nicht zurück :P )

ich kann für jeden der verlassen wurde nur hoffen (so wie mir auch) bald möglichst wieder auf die füße zu kommen und fröhlich durchs leben zu gehen. Meine mutter hat immer gesagt "jede beziehung hat ihre eigene dauer und endet für etwas schöneres"

P|owerSPuxffi


Das hieße aber ja, dass ich ihn überall löschen müsste und das will ich wirklich nicht, denn wir haben uns ja "im Guten" getrennt!

Das ist eine Ausrede. Du möchtest ihn nicht löschen, weil du ihn dann nicht mehr stalken kannst!

Wenn er sich meldet (was er nicht tun wird), hast du ja wieder seine Nummer.

Wenn du sie für den Notfall brauchst, schreib sie auf einen kleinen Zettel und gib ihn deinen Freunden oder versteck ihn in einem Sparschwein - auf jeden Fall da, wo du nicht so leicht rankommst.

Er wird nicht mal merken, dass du seine Nummer gelöscht hast. Selbst wenn, interessiert ihn das vermutlich 0,00000. Du wirst es hingegen merken. Aktuell legst du dich selbst in Ketten. Deine Stalkerei macht dich wahnsinning. Sie deprimiert dich und lässt dich nur an ihn denken. Du weißt, was du tun musst, um dich zu lösen. Du weißt, wie du als erwachsene Frau handeln musst, um dir etwas Gutes zu tun. Wieso du das nicht tust, ist mir ein Rätsel. Letztendlich verlängert und verschlimmert es nur dein Leid.

T~`nenFträum#erin


Und nun wieder ein düsterer,verregneter Sonntag...allein ohne ihn! Kein Frühstück im Bett, kein Gekuschel, kein Lächeln über Krümmel im Bett....fühle mich so einsam! Selbst nach sechs Wochen hört der Blues nicht auf und einfach alles erinnert mich an unsere gemeinsame Zeit!

Ich hab den Faden hier aufmerksam verfolgt und vieles spricht mir aus dem Herzen! Nach sechs Jahren Beziehung kann man nicht einfach zur Tagesordnung übergehen, sachlich reagieren, Gefühle reflektieren oder gar verdrängen....Neeee! Auch ich denke ständig: Was macht er jetzt?Aha....schon gleiche ne Neue am Start?! Ich verteufel dieses Online-Geschaue auch...doch lassen kann ich es nicht wirklich :-(

Ob ich jemals wieder jmd finde?Mein Herz wieder öffnen kann? Verletzungen brauchen Zeit zum Heilen, aber ich hab das Gefühl es wird so gar nicht besser!!!! Heute Morgen bin ich wach geworden und dachte:Wenn der Kerl auch nur einen Bruchteil meines Schmerzes fühlen würde, dann würde er springen! Warum können Männer so verdammt gut verdrängen und Frauen arbeiten auf ??? ? Ich versteh das nicht....vermutlich gibt es auch dafür eine logische Erklärung....natürlich!Grrrrrr!

MUirro+rs-,Ed,ge


Nachdem ich am Wochenende Besuch von Freunden hatte, was meine Stimmung gehoben hat, hab ich heute Abend wieder mal etwas mit ihr geschrieben.

Wie zu erwarten war kam keinerlei Interesse von ihr, es artete wieder in eine Diskussion aus, ich versuchte mich zu rechtfertigen das ich wirklich bereit war viel für sie zu geben und immer noch an eine Chance glaubte usw usw...

Irgendwann hat sie dann gesagt sie hat die schnauze voll vom diskutieren in whatsapp, es macht eh keinen sinn das ich jetzt noch darüber rede (immer wenn ich lange sachen schreibe wo ich viel erkläre was mich und meiner meinung/einstellung zu der ganze angeht, antwortet sie nie drauf sondern meist nur 1-2 worte) und sie sich nicht rechtfertigen will das sie kalt oder abweisend is, geschweige irgendwie gefühle/zuneigung zeigen soll. Das ist nur ein blöder Chat! Meinte sie zum Schluss.

Habe das einfach nur mit einem "Okay" beantwortet, den Chat gelöscht (damit ich nicht mehr so direkten zugriff auf ihren status usw hab) und werds jetzt wirklich versuchen gut sein zu lassen. Ich hab mein möglichstes getan, aber ich komme durch die emotionale wand, die sie zum schutz um sich errichtet hat, nicht durch. Aber irgendwo ists für mich auch so langsam gut. Ich muss irgendwie voran kommen, hatte schonmal hier erwähnt "warum für etwas kämpfen was mich garnicht wirklich will".

Und jetzt im ersten moment gehts mir gut, fühle mich leicht befreit die Konversation beendet zu haben und eine Art Schlussstrich gezogen zu haben.

Die frage ist wie lang hält das. Wird in den nächsten Tagen wieder die Sehnsucht so stark das ich ihr schreibe? Nein, ich versuche diesmal hart zu bleiben. Wenn sie was von mir will, soll sie kommen. Aber ich werde mich zurückziehen. Und ich versuche wirklich dabei zu bleiben. Dann ist das für mich jetzt halt auch "nur noch ein chat".

Ich denke nicht das sie sich innerhalb der nächsten Tage melden wird.. Wenn doch, weiß ich nicht was ich antworten werde.

Ich wünsche euch anderen verlassenen viel kraft. Lenkt euch mit etwas ab was euch spaß macht. Ich zb stehe gerade mit 2 Raumschiffen im Asteroidenfeld, höre das leiche Rauschen des Alls und der Bergbau-Laser (Eve-Online), höre meditative Musik... so kann ich gut abschalten.

TmränBe$nträu-merixn


@ Mirrors-Edge

Super!Das hast du richtig gemacht und kannst stolz auf dich sein!Ich bewundere dich sehr!Kann den Chat einfach nicht löschen...lese oft nach...hinterfrage,analysiere,interpretiere...Das ist Mist, ich weiß! Doch zumindest schaue ich inzwischen nicht ständig, ob er online ist, mit der andere whatsappt oder vielleicht doch ein paar Zeilen an mich schreibt!Dieses ganz kurze Antworten kenne ich auch und ganz ehrlich....es verletzt!Sollte sie sich bei dir melden, dann antworte nicht gleich und wäge ab, ob es Sinn macht....Warum kann man anderen immer sooo "gute" Tipps geben und selber bekommt man es nicht hin? Gefühle...ja!

Mjirrorxs-Edge


Sie hat sich heute morgen direkt schon wieder gemeldet.

"Das soll jetzt nicht heißen das ich garnicht mehr mit dir schreiben will. Wir können auch telefonieren wenn du das möchtest"

habe nicht vor da heute drauf zu antworten. Ich werde mir erstmal Gedanken drüber machen welchen Sinn das noch hat und was telefonieren da bringen soll.

@ Tränenträumerin

danke *:) aber glaub mir ich hatte viele wochen/monate das gleiche problem weil wir ja im prinzip schonmal außeinanderwaren, und bevor wir das 2te mal zusammen kamen hatte sie noch ne beziehung, das war eine der schlimmsten zeiten. Zu wissen sie sitzt jetzt neben ihrem freund und was weiß ich.. ihr kennt das gefühl ja :/

D~rac&hkiMn12x3


Ich denke, dass das hier auf viele der Fälle zutrifft, deswegen wollte ich, als diejenige die sich getrennt hat, mal etwas dazu sagen. Bei mir war es auch so, dass wir nach der Trennung zunächst noch zusammen gewohnt haben und dass es echt kompliziert war, ihm klar zu machen, dass ich nicht mehr will. Besonders schwer wird es für denjenigen der Verlassen wurde offensichtlich dann, wenn man ihm keinen konkreten Grund nennt, so etwas wie "du bist noch nicht bei dir angekommen" ist immer so schwammig, vor allem, wenn man selbst ganz anders empfindet und absolut nicht nachvollziehen kann, warum der andere nicht mehr mit einem zusammen sein will. Mein Ex hat mir, auch nach der räumlichen Trennung, noch sehr häufig erzählt, wie sehr er sich geändert habe, dass ich zu blind sei, das zu sehen, dass ich meine Blockaden abbauen soll. Teilweise redete er ewig lange auf mich ein, schrieb mir listen mit seinen guten Eigenschaften... Und jedes Mal, wenn ich ihm sagte, dass der einzige Weg, wie ich vielleicht zurück finde der ist, dass wir einfach "normal" miteinander umgehen und er mich seine Veränderungen selbst erkennen lässt, da sagte er mir, dass ich so "blockiert" sei, dass das nicht passieren würde. Das hat bei mir aber nur ausgelöst, dass ich noch bockiger wurde und mir erst recht dachte: "Boa ne, den willst du einfach nicht mehr." Ich habe aber immer Kontakt gewollte, wollte ihn nach solch einer langen Zeit nicht einfach aus meinem Leben rauswerfen und wenn er nicht geantwortet hat, naja, dann war das schon irgendwie seltsam. Er tat mir Leid, ich wollte für ihn da sein, trotz allem. Und wir haben uns ja auch immer gut verstanden. Auch derjenige der sich trennt leidet, zumindest, wenn er nicht schon komplett abgeschlossen hat, darunter, dass diese "Verbindung" die man zu dem anderen hatte wegbricht, auch, wenn man denjenigen nicht direkt für eine Beziehung zurück möchte. Es braucht alles seine Zeit und ein langsames Auslaufen lassen des Kontaktes ist unter Umständen ein besserer Weg, solange man sich nicht gegenseitig mit Worten fertig macht. Ob eine Freundschaft langfristig möglich ist zeigt sich halt irgendwann. Ich bin mir da bei mir allerdings auch noch nicht so wirklich sicher.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH