» »

Trennungsschmerzen - Austauschfaden

PToweRrZPuff[i


Es braucht alles seine Zeit und ein langsames Auslaufen lassen des Kontaktes ist unter Umständen ein besserer Weg, solange man sich nicht gegenseitig mit Worten fertig macht.

Für den, der die Beziehung beendet hat, ist das sicherlich so. Für den, der verlassen wurde, nicht.

Jeder Kontakt mit dem ehemaligen Partner reizt das Zentrum im Gehirn, was für die Bindung verantwortlich ist. So lässt man den anderen nur unnötig leiden und macht es ihm umso schwerer.

Für den, der verlässt, ist es natürlich eine super Krücke. Man hat den Ex-Partner immer noch ein bisschen als Freund und streicht ihn Stück für Stück aus seinem Leben. Man kann prima loslassen.

Nur ist das extrem egoistisch. Diese Bequemlichkeit lebt man auf dem Rücken des Ex-Partners aus.

S{us<i_ohne>_Stnrolxch


Ich fühle mich heute sehr traurig... durch mein ewiges Facebook-Geschnüffel habe ich erfahren, dass mein Freund heute ein Date mit einer anderen Frau hat. Zumindest reime ich mir das so zusammen, da er am Wochenende unterwegs war, dann diese eine Frau geaddet hat und beide seltsamerweise heute auf einem Konzert sind. Da werden sie sich ja dann garantiert treffen und vielleicht auch mehr. Ich weiß ja, wie es bei uns los ging und da war er zu Beginn Feuer und Flamme. Tagsüber ist er normalerweise nicht online, weil sein Handy kaputt ist. Nun war er aber tagsüber online und demnach hat er sein Handy repariert bzw. evtl ein anderes. Plötzlich geht es, bei mir war es nicht möglich! :(

Auf der einen Seite bin ich heute sehr traurig und überhaupt nicht bei der Sache, aber irgendwie bin ich innerlich auch mehr auf Abstand gegangen. Ich habe gerade z.B. alle Whatapp-Chats und Bilder von ihm gelöscht... ich werde Schrittweise vorgehen, so dass ich in ein paar Tagen ihn dann ganz aus dem Handy als Kontakt entferne und dann evtl. auch bei Facebook. Da hadere ich noch sehr, aber es würde mich sehr zur Ruhe bringen, weil ich eben nicht mehr ständig gucken kann, was er macht und ob er online ist. Das ist so eine Sucht geworden, ich komme gar nicht mehr klar damit. Und da er ja jetzt wieder mobil online verfügbar ist, zwingt es mich nun noch öfter zu gucken, weil er ja nun auch tagsüber online ist. Es ist wirklich nicht zum Aushalten was das alles mit mir macht! Ich fühle mich schlecht und will das nicht mehr machen!!!! >:( :|N

@ Tränenträumerin

Mir ist es am Sonntag auch so gegangen... das ist immer der schlimmste Tag! :(

Ich bin es zum Glück gewohnt viel alleine zu sein, daher ist es bei mir mit dem Alleinesein nicht SO schlimm... ich war auch in der Beziehung viel alleine, nur dass er jetzt gar nicht mehr da ist, und ich IMMER alleine bin (also so Partner-mäßig... meine Freunde habe ich natürlich um mich) finde ich sehr traurig! :(

Ich bin im Moment in der genau gleichen Situation wie Du. Ich überlege auch, ob mein Herz jemals wieder frei sein wird einen anderen Mann zu akzeptieren. Ich möchte dies aber sehr gerne und ich hoffe, dass es bald möglich ist. Eigentlich ist jeder Tag, an dem man wegen des Exfreundes traurig ist ein verschenkter Tag!

@ Mirrors-Edge

Es tut mir leid, dass Du mit Deiner Ex-Freundin so ein hin und her hast! Ich denke, es ist wirklich besser, wenn ihr jetzt erstmal keinen Kontakt habt. Auch wenn sie meint, dass ihr ja mal telefonieren könntet. Ich wünsche Dir viel Kraft, dass Du es mit Ablenken gut schaffst!

@ Drachkin123

Danke für "die andere Seite"! Ich denke auch, dass der Verlassene dann irgendwann einfach nervig ist... das fühlt mein Exfreund wohl auch, denn er ignoriert mich komplett. Alle lieben Worte und die vielen, vielen Tränen, die er bei der Trennung vergossen hat, sind einfach nur noch eine große Lüge. Ich kann nicht verstehen, dass er mich so kalt abserviert und nun wahrscheinlich eine neue Freundin hat. Nach nichtmal 7 Wochen!!! Das schmerzt ohne Ende! Ich bin gerade dabei den Kontakt auslaufen zu lassen. Einen großen Schnitt schaffe ich noch nicht! Ich würde gerne Kontakt mit ihm haben und "normal" mit ihm reden, aber das will er nicht... aber ich denke dann, wenn ich mich gar nicht mehr bei ihm melde oder ihn bei Facebook lösche, dann ist er mir böse (ja, so bescheuert es sich anhört!) Aber vielleicht wäre das mal genau das richtige Signal ihm zu zeigen, dass man so nicht mit mir umgehen kann. Ich weiß noch nicht, was ich machen soll. :(

D>rac=hkinx123


@ Susi_ohne_Strolch

Ich habe meinen Ex nie als nervig empfunden. Unsere Trennung ist ja nun schon etwas her. Anfangs hatten wir noch jeden Tag Kontakt. Ich wusste nie, wie ich damit genau umgehen sollte, denn ich war mir sicher, es wäre besser für ihn, wenn wir ihn nicht haben, aber wenn ich ihn fragte, dann sagte er immer nur, dass er es genau so lassen möchte und er dadurch nicht mehr oder weniger hoffnungen habe, als ohne Kontakt. Meist ging der Kontakt von ihm aus, ich habe ihn dann nicht ignoriert, wieso auch? Es war manchmal etwas anstrengend, wenn er z.B. wissen wollte, was ich wo mache und ob ich mich mit jemandem treffe, aber wenn ich das getan habe, habe ich es ihm dann gesagt. Ich fand es wichtig, da ehrlich zu sein, damit er weiß, worauf er sich einlässt. Er war dann meist irgendwie angefressen, da es aber nie was geworden ist oder intimer wurde, war es dann wohl nicht ganz so schlimm. Mit der Zeit wurde es ruhiger, wir schreiben nicht mehr ständig, treffen uns aber noch manchmal zum reden, darüber, wie es so läuft, wie es einem geht. Da er sehr lange in meinem Leben war, interessiert mich das auch aufrichtig. Es hängt sehr davon ab, wie respektvoll beide Parteien miteinander umgehen können. Was mich gestört hat war, wenn er mir sowas vorhielt wie: Du hast meinen Traum zerstört! Aber alles in allem fand ich es nie schlimm, weiter in Kontakt zu bleiben. Ich weiß aber nicht, wie das weiter läuft, wenn er jmd hat oder ich. Ich würde es ihm wirklich gönnen und mich für ihn freuen, aber es wäre sicherlich trotzdem ziemlich komisch und er würde sich bestimmt nicht freuen, wenn da bei mir wieder jemand wäre.

In deiner Situation ist das natürlich auch blöd, dass er sich so ätzend verhält. Vllt denken Männer da einfach anders. In diesem Fall ist ein kompletter Cut für dich vermutlich besser, auch wenn es dich zunächst absolut fertig machen wird. Es dauert zwar, aber es wird dir, denke ich, auf die Dauer ohne das Stalking besser gehen, also nur Mut!

PloweruPuffxi


Ich war mit meinem Expartner 4 Jahre zusammen. Nach der Trennung fiel mir das Alleinsein so schwer, dass ich weiterhin an meinem Exfreund festgehalten habe. Er war doch mein bester Freund. Musste bei mir bleiben.

Also trafen wir uns 3 weitere Jahre als Freunde. Für ihn war das angeblich immer okay. Wenn es um andere Männer ging, war er immer sehr verletzt und hat mir viele Vorwürfe gemacht.

Mein Exfreund hat nie Abstand von mir genommen. Die Zeit, der er mit mir verbracht hat, war für ihn wenigstens ein kleiner Rest, wenn er schon das Ganze nicht mehr haben kann.

Rückblickend habe ich ihm diese Jahre genommen. Er ist jetzt seit 4 Jahren Single. Hatte seitdem keine Freundin.

Liebe Susi, wenn du mit deinem Exfreund in Kontakt bleibst und eine Freundschaft zu ihm hälst, wird dir das passieren, was meinem Exfreund passiert ist. Du wirst aus dieser Abhänigkeitsschleife nie wieder rauskommen. Du wirst sehen, wie andere Frauen kommen und gehen und daran zu Grunde gehen. Alleine wirst du dich von ihm nie lösen können und nie einen anderen Mann an dich heranlassen.

Das wäre dein Weg ins Unglück.

Nach 3,5 Jahren habe ich den Kontakt zu meinem Exfreund abgebrochen. Er schaffte es alleine nicht.

Das hat ihm so unfassbar gut getan. Er macht wieder Sport, hat 10 Kilo abgenommen, macht wieder viel mit Freunden und ich glaube, er hat sogar wieder eine neue Freundin. Ich gönne ihm das alles so sehr.

Wenn der Expartner einen loslässt, ist das keine Ablehnung, sondern die Möglichkeit auf eine neue Chance und Freiheit! @:)

pmepKromxeno


Ich war mit meinem Expartner 4 Jahre zusammen. Nach der Trennung fiel mir das Alleinsein so schwer, dass ich weiterhin an meinem Exfreund festgehalten habe. Er war doch mein bester Freund. Musste bei mir bleiben.

Also trafen wir uns 3 weitere Jahre als Freunde. Für ihn war das angeblich immer okay. Wenn es um andere Männer ging, war er immer sehr verletzt und hat mir viele Vorwürfe gemacht.

Mein Exfreund hat nie Abstand von mir genommen. Die Zeit, der er mit mir verbracht hat, war für ihn wenigstens ein kleiner Rest, wenn er schon das Ganze nicht mehr haben kann.

Rückblickend habe ich ihm diese Jahre genommen. Er ist jetzt seit 4 Jahren Single. Hatte seitdem keine Freundin.

Liebe Susi, wenn du mit deinem Exfreund in Kontakt bleibst und eine Freundschaft zu ihm hälst, wird dir das passieren, was meinem Exfreund passiert ist. Du wirst aus dieser Abhänigkeitsschleife nie wieder rauskommen. Du wirst sehen, wie andere Frauen kommen und gehen und daran zu Grunde gehen. Alleine wirst du dich von ihm nie lösen können und nie einen anderen Mann an dich heranlassen.

Das wäre dein Weg ins Unglück.

Nach 3,5 Jahren habe ich den Kontakt zu meinem Exfreund abgebrochen. Er schaffte es alleine nicht.

Das hat ihm so unfassbar gut getan. Er macht wieder Sport, hat 10 Kilo abgenommen, macht wieder viel mit Freunden und ich glaube, er hat sogar wieder eine neue Freundin. Ich gönne ihm das alles so sehr.

Wenn der Expartner einen loslässt, ist das keine Ablehnung, sondern die Möglichkeit auf eine neue Chance und Freiheit! @:)

im endeffekt darf man das so sehen. du hast ihn aus der beziehung entfernt, dir aber noch in deiner nähe gehalten, in vollem bewusstsein dass er eomitonal abhängig ist von dir. sex ist nicht, liebe auch nicht, aber darf dich als freund amüsieren.

und das hst du ihn 3,5 jahre angetan? aber männr sind angeblich die schweine ja?

echt... wenn ein mann liebt kann er nur verlieren.

PcoMwertPuffi


Wenn du wüsstest, was ich ihm alles angetan habe...

Wenn ich wütend war, war er mein Blitzableiter. Ich habe ihn beleidigt, angespuckt, Gegenstände nach ihm geworfen und manchmal hab ich ihn sogar geschlagen.

Er hat sich nie gewehrt oder irgendwelche Grenzen gesetzt. Ich fand das widerwärtig, dass ein Mensch sich so behandeln lässt und hatte zeitweise das Gefühl, dass er es auch verdient, wenn er so wenig Respekt vor sich selber hat bzw. hab ich mich auch irgendwann gefragt, wo der Punkt kommt, an dem er geht - aber der kam einfach nicht.

Selbst am Ende musste ich den Kontakt abbrechen - zu seinem Wohl, weil er dazu nicht in der Lage war.

Ob das Liebe ist? Viel mehr ist das doch Abhänigkeit. Der brauchte mich, um mich auszusaugen. Wer in so einer Situation bleibt, der ist nicht lebensfähig und braucht wirklich Hilfe.

Ich hab mir Hilfe geholt. Meine Aggressionen habe ich mit einer Therapie in den Griff bekommen. Mein Therapeut hat mir auch dazu geraten, den Kontakt abzubrechen.

C_lin&tEasHtwxood


Scheinst ja mächtig Stolz zu sein auf Deine Taten die du Ihm angetan hast.

Aber stimmt schon, Er hat wohl wirklich Probleme mit sich selber. Massive!

p,eplromexno


Scheinst ja mächtig Stolz zu sein auf Deine Taten die du Ihm angetan hast.

na sie wird auch allerhöchsten respekt von den freundinnen bekommen haben.

einen mann fertig zu machen oder es zu versuchen, steht doch hoch in mode.

es bleibt nur zu hoffen dass auch für powerpuffi mal alles im leben zurück kommt.

Pno,werPuxffi


pepromeno, du bist doch der Verfächter dafür, dass man Menschen mit psychischen Problemen nicht beschuldigen darf? Ihnen eine Chance geben muss? Sie nicht verteufeln darf? Gilt das nur für Männer?

Frauen mit psychischen Problemen brauchen kein Verständnis und sind ein Fall für die Tonne? Aber wenn Männer in diese Sparte schlagen, dann sollen die Frauen gefälligst bei ihnen bleiben? Alles ertragen? Man muss sie verstehen?

Du hast Mitgefühl für die Kindheit eines Mannes, der ständig ausrastet. Wieso hast du dann kein Mitgefühl für meine Kindheit? Bin ich es nicht wert, weil ich eine Frau mit Aggressionen bin?

Ist das nicht eine schreckliche Doppelmoral?

Mwirro*rs-Edxge


So.. nach viele tagen kaum schreiben (1x am tag vlt.) kam es dazu das wir jetzt auf Abstand gehen. Sie will irgendwo schon das unser verhältnis so wie früher wird.

Ich persönlich kann jetzt nicht einfach "von vorn" anfangen weil da einfach noch zuviel in meinem Kopf ist was in der Beziehung schlecht lief. Das problem ist ich weiß nicht was sich ändern würde von Ihrer Seite aus wenn wir es nochmal probieren würden.

Als letztes sagte sie "Ich hoffe du findest zu dir selbst, ich wünsche mir irgendwo das es so wird wie früher" und davor noch "ich hätte mir schon die option offen gehalten das es nochmal zu einer beziehung kommt, aber wenn dann nur wenn es sich einfach wieder entwickelt"

ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll. Momentan denke ich an die Nähe und den Sex und dadurch fühle ich mich einsam. Denke ich an andere Dinge die wir gemeinsam gemacht haben wird mir wieder klar warum ich sie verlassen habe... das da so wenig von ihr kam. So exrem passiv in der HInsich was nähe anging.. dabei hab ich es mir so oft von ihr gewünscht....

ob ich jetzt wirklich sie vermisse? Ihre nähe? das gefühl mit ihr verbunden zu sein? oder einfach allgemein das ich mich nach nähe sehn? ich weiß es im moment wirklich nicht....

MHirro!rKs-Edxge


Tja...was soll ich sagen.

Ich hab mich neu sortiert, versucht die Altlasten zu vergeben. Um mit ihr "neu" anzufangen. Ungezwungen zu treffen und neu zueiander zu finden... und nun passierte folgendes.

Ich hab gestern bei einem Umzug mitgeholfen und mein Whatsapp status geändert. Da schrieb sie mich an "hey, was heißt dein status, ziehst du um?" Worauf ich meinte das ich nur wo mithelfe, und gefragt hab wie es ihr geht und was es neues gibt. Sie meinte ihr gings gut, sie hatte nen schönen urlaub usw usw. Wie es mir ging hat sie nicht gefragt.

Dann hab ich sie einfach gefragt ob sie lust hätte sich demnächst mal zu treffen, darauf sie "ja können wir machen". Auf mein "cool, freue mich drauf" kam keine antwort. Erst abends kam "wie kommst du auf ein treffen, und was erwartest du davon?"

Ich hab ihr gesagt wenn ich wollte sie einfach gern sehen, hab mir sonst noch keine weiteren gedanken gemacht, aber würde verständnis haben wenn sie keins will bzw ihre meinung dazu sagen.

Naja im Endeffekt hat sie wohl über nacht bzw gestern Abend ihre meinung geändert. Ist wieder extrem kalt und abweisend. Auf meine Frage ob sie vielleicht schon andere Männer getroffen hat wich sie erst aus und meinte später "ich soll sie mit so fragen nicht unter druck setzen". Ich sagte ich fände es nur fair mit offenen karten zu spielen wenn man weiß das der gegenüber noch was für einen übrig hat.

Und ja... ich hab versucht zu erklären das ich sie nicht unter druck setzen will sondern einfach mich mit ihr treffen will und schauen möchte wie es so läuft. Hab nichts erwähnt das ich sofort mit ihr zusammen sein will oder ähnliches. Ich wollte einfach nur wissen ob sie schon jemand anderes hat oder so. Sie hatte noch gesagt "ich versuche schon nach vorne zu schauen, ich wusste auch nicht das du noch auf mich wartest..."

da kam mir so langsam der gedanke das da mit sehr hoher wahrscheinlichkeit schon jemand anderes ist. Wie gesagt ich hätte es nur fair gefunden wenn sie es mir einfach gesagt hätte statt so komisch drumherum in rätseln oder so zu reden.

Sie hatte vor unsrem "abstand" noch gesagt sie wirft das mit uns nicht einfach weg. Darauf hab ich sie eben hingewiesen. Als antwort "ich werf es nicht weg, ich wäge nur ab ob es mir gut tut dir noch eine Chance zu geben".

Darauf meinte ich das macht wenig sinn wenn du bereits anderweitig was gefunden hast oder wirklich aktiv nach einem anderen guckst, und das ich es nur fair gefunden hätte was zu sagen, gerade jetzt wo sie gemerkt hat das ich noch was für sie übrig hab.

Und dann kam das hier:

"Ich hab auch noch was für dich übrig. Aber bitte. Schließ damit ab! Ist das beste für alle!"

damit hats mir irgendwie bisschen den boden unter den füßen weg gezogen... ich meine.. ich hab uns ja nicht jetzt schon wieder fröhlich übers feld hüpfen sehen oder so, ich wollte nur ein treffen.. einfach gucken wie es sich anfühlt, wie es läuft.

Und sie blockt plötzlich wieder so, obwohl sie gestern noch direkt ja gesagt hatte.

Ich werd das gefühl nicht los das da ein anderer im Spiel ist. Ich kanns nicht ändern, es macht mich trotzdem traurig. Nicht unbedingt das sie einen hat, eher das sie mir es nicht offen sagen kann.

Weiß nicht wie ich weiter damit umgehen soll..... :°(

M]irr.ors-3Edxge


Jetzt ists endgültig vorbei...

Nachdem ich versucht habe ihr klar zu machen das ich einfach ein Treffen will hat sie weiter dicht gemacht. Obwohl sie mir vor paar Tagen noch sagte ich sei ihr wichtig und sie würde gern mit mir schreiben....

Das hat mich irgendwie genervt. Diese ständige Änderung ihrer Meinung. Bis sie mir eben klipp und klar sagte "ich will keine Beziehung mehr mit dir!" worauf ich sagte warum sie nicht einfach direkt offen und ehrlich sei konnte... Ich war ziemlich angepisst...

Dann meinte sie eiskalt "ich hab zu tun... War ein Fehler dir zu schreiben"

Das hat bei mir endgültig die Schotten dicht gemacht "war ein Fehler dich jemals kennen gelernt zu haben!" habe sie daraufhin blockiert, gelöscht, packe gerade ihre Fotos und Geschenke zusammen und werde gleich zu ihr fahren und es ihr in den Briefkasten tun. Ist für mich einfach ein weg das endlich zu beenden. Ich kann nicht mehr. Ich hab Jahre für sie geopfert. So lange gewartet. Gewartet während sie in einer Beziehung war und mir Hoffnungen machte. Gewartet und gewartet. Endlose Gefühlsachterbahn gefahren wegen ihr. Wofür? Um im Endeffekt paar Monate Beziehung zu haben wo sie total passiv war und alles was nähe anging von mir kam, und ich mir nach ner zeit wertlos vorkam. War ihr egal. Sie wollte es nicht ändern...

Meine Herz hat nen heftigen riss bekommen. Kann mich bitte jemand in den Arm nehmen?.....

Ich kann einfach nicht mehr....

MCirroDrs-Edge


Das "war ein Fehler dich jemals kennen gelernt zu haben" kam von mir. Ich weiß... Scheiße. Aber ich bins satt... Satt so von ihr hin und her geschubst zu werden. Sie ließ mich mehrmals ankriechen um mich dann zu treten. Und das hab ich nicht verdient.

Soll sich ein anderer Depp mit ihr ärgern. So extremen sturköpfen kann man es nie recht machen und auf Kompromisse ließ sie sich so gut wie nie ein. Immer war sie im recht. Fehler macht sie ja nicht. Zum kotzen das ich für sowas man Herz geöffnet habe. Mich komplett geöffnet habe... Und dann so weg geworfen zu werden. Einfach fair behandelt werden. Ist das zuviel verlangt?

M^irrohrs-Exdge


Sie schrieb gestern abend noch "Du willst mit allen mitteln versuchen das es im schlechten auseinandergeht. Das hast du geschaftt. Ich freue mich schon auf einen neuen Freund!"

Ich bin gestern Nacht tatsächlich zu ihr gefahren (ca 1.5 std pro Weg) nur um ihr eine Tüte vor die Tür zu stellen wo alles drin war was sie mir geschenkt hatte (Fotos, Rahmen, Buch, kleinigkeiten) ich möchte das nicht mehr. Ich will sie wirklich ganz aus meinem leben streichen, so derb es auch klingt. Aber ich hab es satt, ich bin fertig, habe schon viel zu lange viel zu viel für diese Frau durchgemacht. Nur um jetzt wieder und wieder von ihr getreten zu werden.

Jeder geht mit sowas anders um. Andere packen sachen vom ex in ne kiste, tun sie auf den speicher, andere verbrennen es. Ich hab es ihr vor die tür gestellt. Soll sie es behalten oder weg werfen, mir ists egal. Aber ich möchte nichts mehr hier was mich an sie erinnert. Ich hab noch genug von ihr im Kopf, positivies, aber auch sehr viel negatives.

Und wa soll ich sagen. Nachdem ich die Sachen vor ihrer Tür abgestellt habe um Mitternacht und dann leise durch die Nacht nach Hause gefahren bin, war in meinem Kopf eher das Kapitel abgeschlossen als wenn ich das nicht gemacht hätte glaube ich.

Heute morgen wieder eine Nachricht von ihr "du hast ne meise, mich so zu demütigen! Das werde ich dir nie verzeihen!"

Ich habe eiskalt drauf geantwortet "Das ist mir egal. Ich will dich aus meinem Leben bannen und das war mein Weg um es zu beginnen. Sei doch froh, du freust dich schon auf deinen neuen Freund"

Und so schwer es mir fällt loszulassen, muss es einfach sein. Ich habe nichts davon ihr weiter hinterher zu laufen, oder irgendwie noch den Kontakt mit ihr beizubehalten.

M_irror;s-Edxge


Jetzt hat sie (von sich aus) wieder geschrieben...

"Wünsche dir trotz allem einen guten Start im neuen Job..."

(ich fange Donnerstag eine neue Stelle an)

warum? Warum schreibt sie mir nach all dem immer noch. Was hat sie davon?....

Ich weiß nicht mal ob ich darauf antworten soll...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH