» »

Trennungsschmerzen - Austauschfaden

SMchnec%keIr_lxi


Aber leider sind das nur sehr sehr wenig Tage. Vielleicht einer von 15 Tagen, und dann auch nur über kurze Zeit.

Alle anderen Tage sind einfach nur geprägt von Bauchschmerzen, Übelkeit und diesem schrecklichen Verlust, der sich wie Tod anfühlt... :°(

MDirr$ors-)Edge


@ Schnekerl_li

ich kann deine Situation gut verstehen. Nichts fühlt sich so schlecht an wie von dem, den man mag, sei es Partner/in oder Freunde... es gibt nichts schlimmeres als von genau denen wertlos behandelt zu werden.

Natürlich gibt es die ganz toughen die komplett alleine durch die welt stapfen. Und ja auch ich komme natürlich alleine super klar. Aber ich wünsche mir einfach jemand dem ich den kopf auf den schoß legen kann und ein bisschen gekribelt werde. Selbst sowas konnte meine ex nicht für mich machen. Einfache kleinigkeiten die mir gezeigt hätten "meins"... das gefühl kam von ihr nie rüber. Ich hab mir viel einfallen lassen. Immer mal wieder von hinten eng in den Arm genommen, überall gestreichelt, die nähe gesucht.

Mich hats sehr traurig gemacht das von ihr so gut wie nie was kam. Aber mit der Zeit erkenne ich einfach immer mehr das es gut so ist. Was hätte ich davon gehabt weiter mit ihr eine beziehung zu führen. Ich bin gern bisschen verschmust und anhänglich, und sowas wünsche ich mir auch von der gegenseite. Hat sie zwar bevor wir zusammen kamen immer geschwärmt "ja das will ich auch" aber im endeffekt warens leere worte.

Du musst, und wirst, mit der zeit erkennen das du ohne ihn besser dran bist. Ich hab heute auch wieder phasen gehabt wo ich dachte "man du vermisst sie wirklich" aber eigentlich vermisse ich nur die ganz kleinen augenblicke die mal gut liefen, wo nähe war.. (welche dennoch von mir aus ging)... und wünsche mir sowas.. nur mehr.. und mit einer anderen. Denn sie wars rückblickend nicht wert all die jahre zu kämpfen, zu warten, die gefühlsachterbahn zu fahren.

Auch für dich wird jemand kommen der besser zu dir passt als der. Ich hab zwar nix gegen kleine altersunterschiede.. aber wenn ich vorstelle ne freundin zu haben die 19 jahre jünger wäre... (also aktuell 10 jahre alt)... xD boah da schauderts mir. Ich werd in paar monaten 30, und finde frauen/mädchen im alter von 18-22 zwar durchaus attraktiv, aber hab bisher keine gesehen die von der reife her auf nem level war wo ich dachte "hey das würde passen" aber es gibt natürlich ausnahmen. Vielleicht mal im Alter bis maximal 30 gucken? Die meisten kerle in dem alter haben doch wohl mehr lust auf nen urlaub als n neues dickes auto (ich fahr selbst nen kleinen rollschuh xD)

Und ich hab in meiner letzten, wenn auch kurzen, beziehung gelernt das sobald du anfängst deine eigenen wünsche zu sehr zurückzustecken, damit der andere das haben kann was er alleine will, wirst du früher oder später was vermissen bzw unglücklich werden, das hab ich auch sehr viel bei bekannten/freunden beobachtet. Macht einfach keinen sinn. Meiner meinung nach.

M-irr6ors-xEdge


Es gibt ein Lied von Limp Bizkit, es heißt Boiler.

Es beschreibt mein momentanes feeling fast perfekt.

Sfus,i_.ohne_Strxolch


Nun sind wir fast 3 Monate nicht mehr zusammen und er ignoriert mich komplett.

Alles, was er mir noch gesagt hat...dass er mich sehr lieb hat, ich das größte Geschenk seines Lebens wäre und er mich immer mit dem allergrößten Respekt behandeln würde - es ist alles eine Seifenblase, die zerplatzt ist.

Wir wollten "Freunde bleiben"... aber er liest meine Nachrichten nichtmal mehr, behandelt mich gar nicht mehr, sondern hat mich aus seinem Leben gestrichen, als ob es mich nie gegeben hätte.

Ich weiß nicht, warum er das macht... und es tut mir einfach extrem weh!

Es ist nicht so, dass ich ihm mehrere Mails geschrieben habe - lediglich 2... ich habe ihm in der einen Mail mitgeteilt, dass er sich arschlochmäßig verhält und dass ich das zum Kotzen finde. Ich habe ihn gefragt, ob wir uns dann nicht mehr kennen, wenn wir uns mal zufällig begegnen und ob wir uns dann nicht mehr grüßen würden.

Er hat mit einem Satz geantwortet, dass er mich den nächsten Tag anrufen will... darauf warte ich jetzt 3 Wochen.

Er schuldet mir noch Geld (180 €) und das ist der einzige Grund, warum ich ihm überhaupt eine 2. Nachricht geschrieben habe. Ich will das Geld wieder haben, aber er überweist es nicht! Ich finde sein gesamtes Verhalten wirklich zum Kotzen und verstehe nicht, warum er so ist. Ich habe ihn ganz anders kennengelernt, aber vielleicht hat er sich da einfach verstellt, dass sein jetziges Verhalten "er" ist. Ich werde es niemals herausfinden!

Dass er mich jetzt so ignoriert hat aber auch den Vorteil, dass ich persönlich mit der "Sache" gut abschließen konnte. Zumindest will ich ihn keinesfalls zurück und wie die Beziehung gelaufen ist, sehe ich jetzt sehr viel anders und reflektierter, als noch vor 2-3 Monaten. Seit ca. 3 Wochen habe ich nicht mehr geweint... und komme eigentlich ganz gut klar.

Ich hatte in meinem Leben eigentlich nur schlechte Beziehungserfahrungen und das setzt allem noch einen drauf, weil ich mich so in einem Menschen getäuscht habe, dass er mir die Gefühle nur vorgespielt hat und ich es nichtmal bemerkt habe. Ich war in dieser Beziehung wirklich extrem locker, hab kein bisschen geklammert und wenn er was mit seinen Freunden machen wollte, hab ich nie was gesagt. Und was hab ich davon im Endeffekt gehabt? Nichts! Das heißt nicht, dass man klammern sollte, aber ich hätte ihn ja gerne gesehen und hätte gerne Zeit mit ihm verbracht - meine Wünsche und Bedürfnisse habe ich komplett hinten angestellt und wann man sich getroffen hat, ging nur nach ihm. Das ist doch auch Mist! :(

Nunja... vom Herzen bin ich immer noch nicht frei für was neues, aber ich möchte nicht alleine sein. Ich ertappe mich, dass ich auf der Straße auch andere Männer wieder sehe und auch schon etwas geflirtet habe. Das macht mich froh.

Es schmerzt einfach alles noch sehr, aber ich bin daran nicht zerbrochen, weil ich trotz Kummer eine starke Person bin! Und dieses Forum hier, hat mich in der schlimmsten Zeit echt wahnsinnig unterstützt! Dafür nochmal DANKE!

Bis bald,

Susi

Pso weraPuAf)fi


Ihr beiden habt einfach nicht zusammengepasst. Das wusstest du unterbewusst, deshalb hast du deine Bedürfnisse hinten angestellt. Du hast dich nicht getraut, für dich einzustehen, weil du wusstest, dass er dich sonst verlassen hätte.

Das wäre gut gewesen. So hättest du schon viel früher gewusst, dass das mit euch beiden nicht funktioniert.

Er ignoriert dich, weil er abschließen will. Auch das ist normal. Denn nach einer Trennung ist eine Freundschaft zu früh. Er tut dir damit einen großen Gefallen, da du nicht abschließen konntest und jetzt endlich die Chance dazu hast.

Für die Zukunf solltest du dir sagen, dass nur der Mann dich verdient hat, der dich mit all deinen Macken und Bedürfnissen nimmt - so wie du bist. Du musst dich nicht verstellen oder Gefühle zurückhalten. Ist es vom anderen nicht gewünscht, so passt es einfach nicht. Bevor du dich verbiegst und unglücklich wirst wie in dieser Beziehung, sei lieber allein und warte, bis ein passender Mensch kommt.

Alles wird gut :)_

M5ibrroNrs-Edgxe


Ich dachte es wäre schlussendlich aus. Jeder geht seinen weg.

War übers Wochenende bei Freunden, hatte ein richtig tolles Wochenende. Hab mich mit den beiden (ein pärchen) ein bisschen über meine Ex und die Beziehung unterhalten usw, und heute auf der Heimfahrt bin ich in der Nähe wo sie wohnte dran vorbeigekommen (war nicht absicht) und ich dachte wieder ein wenig an sie.

Kaum war ich zuhause, rappelt mein handy. Ich hatte ihre nummer zwar gelöscht aber die zahlen kamen mir bekannt vor. Eine whatsapp von ihr "nettes foto" wir hatten seit dem letzten großen krach wirklich 0 kontakt mehr. Und jetzt das....

hab mir ne stunde zeit gelassen...ob ich antworten soll... hab dann einfach ein "danke" geantwortet und den chat gelöscht.

SwnQakebunn%y00x7


Wünsche euch allen,alles gute @:) :)*

hYelddeBrst{unde


Hallo lieber Leser und Leserin,

Ich (30) wende mich aus tiefster Verzweiflung an euch um vielleicht doch die Sichtweise einer erfahrenen Frau oder eines Leidgenossen zu lesen.

Im Mai diesen Jahres habe ich eine Frau (35, Widder) kennengelernt und hatte mit ihr erstmal nur einen One Night Stand. Wir beide hatten das Gefühl dass es sehr stimmig war für uns und blieben daher in Kontakt. Es folgten wöchentliche treffen. In dieser Zeit habe ich mich sehr stark in Sie verliebt während sie jedoch meine tiefen Gefühle nicht erwiedern konnte jedoch unsere Treffen sehr genoss.

Ich habe diese Verbindung vor zwei Wochen, da mir wöchentlich nicht mehr reichte und sie dann aufgelöst da sie keine weiteren Treffen zuliess und ihr gesagt das ich künftig daran arbeiten werde sie nicht mehr zu vermissen damit wir ein normales Verhältnis aufbauen können.

Ich hatte mit ihr nun telefoniert und ihr nochmals gestanden das ich sie total vermisse und unser Verhältnis nicht aufgeben möchte.

Sie reagiert absolut kalt und meldet sich nun nicht mehr obwohl sie bis vor ein paar Wochen komplett anders war.

Mich schmerzt diese verwandelte Art total.

Sie war immer sehr darauf bedacht das es mir gut geht ....

MWoxyi


Im Moment wäre ich ganz froh, wenn ich den Kontakt erstmal abbrechen könnte {:( .

Leider geht das ja nicht, wenn man Kinder zusammen hat. Ich will mir nicht anschauen was er in seinem neuen Leben tut, aber es hat ja auch Folgen für unsere Kinder und die müssen damit leben.

Daran muss man sich erstmal gewöhnen, die Familie ist jetzt keine geschlossene Zelle mehr.

M(irreors:-Edgxe


Bei mir gings eigentlich die letzten Tage ganz gut...hab nur zwischenzeitlich paar Minuten wo ich verstärkt an sie denke oder mir irgendwie wünsche was von ihr zu hören. Aber wie oben beschrieben hab ich auf ihre letzte Nachricht "nettes foto" ja nur ein danke geantwortet und den chat gelöscht. Ich weiß auch nicht warum sie sich überhaupt gemeldet hat.

Ich meine ich bin eigentlich davon ausgegangen sie will nach dem ganzen streß und der streiterei nie wieder was mit mir zu tun haben. Sie hat ja auch gesagt "war ein fehler dir zu schreiben... ich freu mich auf was neues!"

Und dann lässt sie aber irgendwo doch nicht ab. Auch wenns nur ein kommentar zu meinem Whatsapp bild war.

Ich versuche mir halt immer wieder vor augen zu halten warum es auseinander ging. Was alles falsch lief. Und das von ihr fast nichts kam. Sowas will ich einfach nicht mehr. Mit ihr reden ging nicht. Sie hat nie versucht was zu ändern sondern meist versucht den Fehler auf mich, mein Verhalten oder mein Persönlichkeit zu wälzen. Natürlich war ich nicht perfekt, ich hab auch nicht alles richtig gemacht. Aber ich habe immer versucht ihre Wünsche zu erfüllen wenn sie was gesagt hat. Sowas macht man doch in einer beziehung wenn man jemand sehr gern hat oder?

Selbst gute Freundinnen von mir umarmen mich zur Begrüßung mit mehr Herzlichkeit als sie es je gemacht hat....

Nunja, ich kann nur hoffen das auch in meinem tiefen inneren die Sache soweit abgeschlossen ist. Ich wüsste nicht wie ich reagieren würde wenn ich sie jetzt mit einem anderen sehen würde. Eigentlich so blöd oder? Man weiß genau das man mit dieser Person nicht glücklich war aber kann irgendwie nicht so leicht ablassen... warum?

M}on,ikax65


Man weiß genau das man mit dieser Person nicht glücklich war aber kann irgendwie nicht so leicht ablassen... warum?

Vielleicht mangelnde Erfahrung mit Loslassen? Du wirst irgendwann nur noch abwinken, wenn du an diese Geschichte denkst und dich fragen, warum du dich so fertig gemacht hast damit. Und diese Erfahrung, dass es in nicht weiter Zukunft genau so aussehen wird, fehlt dir vermutlich. Außerdem hast du die Tendenz, dich selbst zu sehr in Frage zu stellen.

M#irror2s-xEdge


Vielleicht mangelnde Erfahrung mit Loslassen? Du wirst irgendwann nur noch abwinken, wenn du an diese Geschichte denkst und dich fragen, warum du dich so fertig gemacht hast damit. Und diese Erfahrung, dass es in nicht weiter Zukunft genau so aussehen wird, fehlt dir vermutlich. Außerdem hast du die Tendenz, dich selbst zu sehr in Frage zu stellen.

Hmm, das könnte sein. Im moment wechseln meine gedanken so zwischen "Abgehakt, weiter gehts" und "du lernst niemals eine neue frau kennen". Ich hab manchmal damit zu kämpfen das ich in meinem Leben die Frauen die sich wirklich für mich interessiert haben, und mehr von mir wollten als Kaffee trinken, an einer Hand abzählen kann. Vielleicht klammere ich mich deshalb teilweise an etwas was ich mal hatte, sei es gut oder schlecht für mich gewesen. Die frage ist... wie kann ich das angehen das ich besser nach vorne schauen kann. Ich bin mir ja der tatsache bewusst das die Beziehung mit meiner Ex nicht wirklich toll lief und meine Wünsche ihr grob gesagt piepegal waren, und jeder versuch darüber zu reden in einer diskussion ausschweifte. Wir haben so oft aneinander vorbei geredet.. obwohl es irgendwo hätte so einfach sein können.

Aber auch ein freund von mir hat letztens wo ich mit ihm drüber geredet hab noch gesagt "Ist schon bisschen arm das deine freundin dich nicht mal von sich aus küssen konnte oder mal mit dir kuscheln wollte". Er hat uns paar mal gemeinsam erlebt und auch seine freundin meinte man würde nicht erkennen das wir zusammen wären.

Die Beziehung an sich ging ja nur wenige monate..... aber die ganze vorgeschichte hat ja jahre auf dem buckel. Ich hab mich teilweise gefühlt wie in einer ehe in der man eher versucht miteinander zurecht zu kommen als wirklich ineinander verliebt zu sein.... :-/

Ich denke oft das einfach alles zu lange dauerte bis wir zusammen waren, es gab ja bevor wir zusammen kamen schon oft streit und diskussionen..... vielleicht war irgendwo einfach zuviel passiert und zuviel spannung da drin.

M2oMni:ka6x5


Für mich klingt das so, als ob es nicht mal annähernd gepasst hat. Es ist wirklich seltsam, dass du dir die bisschen Fitzelchen, die vielleicht ein kleines Licht brachten und ein paar positive Gefühle, so konservierst. Es ist gut möglich, dass du einfach befürchtest, es könnte niemals wieder was werden.. Du hast den toten Spatz in deiner Hand festgehalten, weil du Angst hast, niemals eine lebendige Taube zu bekommen. Deine Gedanken in diese Richtung lassen dich festhalten.

MEir7rorsu-Edgxe


Ja das passt ziemlich gut, und ist mir ja auch irgendwo bewusst...

aber ich frag mich halt selbst warum ich das so mache.... ich wills ja eigentlich garnicht. Und es ist ja auch nur phasenweise. Nicht permanent. Größtenteils geht es ja mittlerweile.

M%onik)a65


Wie gesagt, das ist Erfahrungsmangel. Du kennst es eben nicht so, dass nach einer, mit der es mies lief, jemand "Besseres" nachkommt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH