» »

Wie soll ich jetzt meinem Freund vertrauen?

Jnuli2T006


Nachtrag:

meinem damaligen Leidensweg

der übrigens durch meine ewigen Kompromisse, das ewige Warten und Hoffen, das ewige für-ihn-Mitdenken durchaus auch selbst verschuldet war!

KFnufbfl


Bin noch nicht wieder zurück, dennoch habe ich jetzt Gewissheit, dass er mindestens einmal im Swinger Club war. An dem Abend als er mir dann im Nachhinein ein plausibles Alibi aufgetischt hat.

Ich werde direkt ausziehen. Melde mich wieder..

M@rsHilde


Habt ihr denn vor deiner Abreise wie geplant das Gespräch geführt?

Auszuziehen und so auch Abstand zu gewinnen ist in der Situation sicher eine gute Idee! @:)

K>nuffxl


Nein, ich hätte ihn nicht vorher angesprochen..

@:) zurück!

KYnuffxl


*hatte

JBuliT200x6


Ach, Knuffl, wie furchtbar :°_

Und wirklich, wirklich gut, dass du jetzt Konsequenzen ziehst! Alles Gute dafür!!

Du hattest mal gefragt:

Ich bräuchte einen "Sparringpartner" oder Coach, der das mal mit mir angeht. Finde alleine keinen Anfang. Gibts da Stellen, an die man sich wenden kann?

Klar gibt es die, sicher mehr, als man denkt. Mir (und auch einer lieben Freundin nach einer schlimmen Beziehung und Trennung) hat man bei einer ähnlichen Einrichtung wie hier

[[http://www.efle-beratung.de/ Beratungsstelle]]

ganz toll geholfen. Ist zwar nicht meine Stadt, aber im Grunde wohl das gleiche Angebot: jemand, der dir Gelegenheit gibt, dich zu sortieren, dich vielleicht auch mal erstmal auszuheulen, der dich ernstnimmt, der zuhört, der dich einfach begleitet. Oft arbeiten solche Stellen (wie in meiner Stadt) gegen Spenden, du kannst also anonym und selbst entscheiden, ob du € 10,- oder 100,- zahlst und hast überdies nicht diese ja leider so langen Wartezeiten wie bei Psychologen etc.

Erkundige dich unbedingt, du musst da nicht allein durch :)*

TsOFU


Knuffl :°_ :)* @:)

KLnu$ffxl


Danke für den Link, Juli. Ich muss mir da dringend was suchen.

Bin wieder da und bekomme wahnsinnig viel Unterstützung aus dem Familien- und Freundeskreis. Manche haben letzte Woche ganz viel "live" mitbekommen.

Mein toller Plan war, gestern Abend heimzukommen, ihn damit zu konfrontieren und direkt ins vorab gebuchte Hotel, bzw zu einer guten Freundin zu ziehen. Wettertechnische Umstände und Müdigkeit hatten aber zur Folge, dass ich erst nachts um 3 zuhause war und heute arbeite ich daheim. Wenn man das arbeiten nennen kann. Ich fühle mich wie ein Zombie. Mal weine ich 3 Sekunden, dann laufe ich wie betäubt durch die Wohnung, gieße Blumen, suche nach Anzeichen welcher Art auch immer...

Suche nach Appartements, kann mich aber nich durchringen, aufs Buchen-Knöpfchen zu drücken, mein Gepäck liegt unangetastet im Flur. In 3 Stunden kommt er heim, war vorhin auf nen Espresso da aber hat nix gemerkt. Ich weiß einfach gar nichts mehr

K0nufxfl


Sein Profil hat er in einer Nacht- und Nebelaktion gelöscht (also ereigentlich schlafen war..) aber er hat am Tag nach einem Besuch im SC (zumindest war er da angemeldet) plötzlich ein Paar in der "Freundesliste" gehabt, die da auch auf der Party angemeldet waren. Wahrscheinlich ist es besccheuert aber ich überlege ernsthaft, die anzuschreiben um ggf. was in der Hand zu haben, wenn er mich wieder anlügen und das abstreiten sollte bei der KOnfrontation... sofern die mir überhaupt antworten, geschweige denn, nicht gleich zu ihm rennen um ihn zu warnen.

Ach Scheisse, echt :°(

KClet<tperSpflaGnzex80


sofern die mir überhaupt antworten, geschweige denn, nicht gleich zu ihm rennen um ihn zu warnen.

Oder ihn gar decken, sei es unabgesprochen oder nicht, was ich für möglich halte. Die haben ja auch möglicherweise en Interesse daran, wenn andere nichts weiterplaudern.

K_nufofl


Ja, das kann auch sein. Habe mal mitbekommen, dass Swinger so eine ganz eigene Gemeinschaft sind (wenn man sich dann mal kennt). Das könnte also auch passieren :-(

K[nuffVl


Nicht mitbekommen... gehört über einen Freund, der mit Swingern befreundet ist.

N"adenixa


Ich wünsche dir viel Kraft. So ein Schritt ist nicht leicht und tut weh aber mit ausziehen machst du alles richtig!

C(omxran


Wahrscheinlich ist es besccheuert aber ich überlege ernsthaft, die anzuschreiben um ggf. was in der Hand zu haben

Niemals würden Menschen aus der Community mit Dritten außerhalb darüber reden, was sie erleben und wen sie treffen. Sie würden ganz klar sagen, dass zwischenmenschliche Themen zwischen den Menschen besprochen werden müssen, die es etwas angeht.

LWina$la8x0


Hallo Knuffl ich wollte Dir nur kurz sagen: ich war einmal in einer ganz ähnlichen Situation wie Du. Zieh unbedingt aus. Mir hat geholfen, was eine Freundin damals sagte: wenn das eine Ehe nicht aushält, dann war sie es nicht wert. Und genau so war es. 9 Monate später war ich geschieden und hab die Chance auf ein neues Leben genutzt. Tu das auch. Egal was passiert, unglücklicher als heute wirst Du nicht mehr sein.

Ganz viel Kraft. Es lohnt sich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH