» »

Wie soll ich jetzt meinem Freund vertrauen?

sNugazrloxve


warum willst du das denn?

Du weisst, dass die Beziehung ungesund für dich ist und dir nicht gut tut und an seinem Verhalten kannst du nichts ändern. Du kannst nicht die ganze Last auf dich legen und alles doppelt gut machen ;-) Für seinen Teil ist er selbst verantwortlich und wenn er den beschissen macht, ja warum sollst du dann mit ihm zusammen bleiben?

Man darf nicht vergessen auch auf sich selbst zu schaun, auch in einer Beziehung...

D"ieDosi_smacht9da5sGift


Das wird schwierig, weil schon viel Porzellan zerschlagen wurde und ihr es leider nicht schafft offen miteinander zu reden. Sei es aus Verlustangst, sei es, weil beide Dinge offen aussprechen müssten, die Konsequenzen haben werden, wenn man direkt auf das Problem eingeht.

Es geht hier um konstruktive Gespräche, denn vermissen tut ihr beide einiges in der Beziehung, dass ist offensichtlich.

Mit der bisherigen Taktik hat es keine Veränderungen gebracht, also muss endlich etwas Neues auf den Weg gebracht werden. Die Frage ist, seid ihr dafür reif und mutig genug. Der fehlende Sex auf Deiner Seite und seine versteckte Lust, ist in meiner Wahrnehmung nur ein Symptom für etwas das zwischen euch als Paar nicht mehr stimmig ist.

Ihr lauft beide vor den sichtbaren Problemen weg, und die Frage dazu ist warum dem so ist. So wie bisher kommt ihr kein Stück weiter voran, und wird über kurz oder lang in Richtung Trennung gehen. Es sei denn die Schauspielerei voreinander geht weiter wie bisher.

DDieKr]uemxi


Seht ihr langfristig eine Chance, das aufzulösen und hinzubekommen?

Nein. Nicht mit diesem Mann!! Denn du kannst ihm doch garnicht mehr vertrauen, er tut ja auch alles dafür, dies nicht zu verdienen.

S[taXlfyxr


Dass in der Beziehung einiges haarsträubend läuft ist klar.

Es geht aber meilenweit daneben, hier nun felsenfest zu behaupten bzw. der TE einzureden, er würde ganz sicher fremdgehen.

Das weiß hier schlicht keiner, und nur seine Internetaktivitäten und seine Vergangenheit beweisen kein bisschen, dass er das im Hier und Jetzt auch in die Tat umsetzt.

Es ist wirklich.... verrückt und ungesund. Seht ihr langfristig eine Chance, das aufzulösen und hinzubekommen?

Langfristige, für beide zufriedenstellende Lösungen sehe ich da leider nicht wirklich. Dafür divergieren eure Vorstellungen zu sehr. Er ist jemand, der offensichtlich auch andere Frauen interessant findet (was übrigens an sich auch nicht über alle Maßen ungewöhnlich ist; man sollte sich mal von dem Anspruch lösen, plötzlich der einzige potentiell interessante Mensch im Leben des Partners zu sein - ein Partner/eine Partnerin ist kein gehirngewaschenes Neutrum, das fortan für alle(s) andere(n) blind ist),, offenbar jedoch in einem Maß, das über "Ich werfe mal einen schnellen Blick" hinausgeht. Du bist jemand, für die fremdgehen bereits im Kopf stattfindet. Der handfeste Konflikt ist bei solchen "hardcore" (und vor allem sich hardcore zuwiderlaufenden)-Einstellungen vorprogrammiert. Es kann quasi immer nur einer von euch zufrieden sein (wahlweise auch beide, wenn jede Menge erfolgreiche Täuschung und Verheimlichung im Spiel wäre), denn ändern können werdet ihr beide euch da wohl kaum.

Einer wird sich verbiegen müssen und leiden oder etwas vorspielen müssen. Für eine offene (im Sinne von "sich dem Partner öffnen"), ehrliche und aufrichtige Beziehung, in der euer beider Bedürfnisse akzeptiert oder gar erfüllt werden, sehe ich leider wenig Chancen.

KRnuDffxl


..auch hier ein Update, bin wirklich seit Ewigkeiten wieder am Computer, bzw. habe gerade die "Kraft", mich damit auseinanderzusetzen anstatt mich gleich wieder auszuloggen. Was soll ich auch schreiben, es ist unverändert ätzend.

Er meldet sich nach wie vor an - wenn auch immer nur superkurz, für 30 Minuten oder so. Das passiert so alle paar Monate mal.

Aber es ist nicht nur das... er manipuliert Handynachrichten und ein ganz aktuelles Beispiel war letzte Woche - die größte Lapalie überhaupt eigentlich.

Wir waren auf einem Fest und sind uns gerade am unterhalten. Da steht ein Mädchen am Nebentisch (mir unbekannt) auf und geht zur Toilette.. mein Freund unterbricht seinen Satz, folgt ihr mit dem Kopf, springt auf und rennt ihr hinterher und ich shee noch, wie er ihr die Hände auf die Schulter legt und so hinter ihr hertanzt auf dem Weg zur Toilette. Da hab ich mir erstmal nicht viel dabei gedacht denn hätte ja sein können, dass er sie kennengelernt hat, typisch Oktoberfest halt, da hat man mit so ungefähr allen Leuten an den Tischen herum Kontakt. Gewundert habe ich mich trotzdem und wollte ihn dann darauf ansprechen. Sie kam recht bald wieder und mein Freund war geschlagene 45 Minuten weg. Habe ihn gefragt, wer denn das Mädel von vorhin war. Da hat er mich total dumm dastehen lassen und gesagt, ich hätte mir das einbgebildet, da war keiN Mädchen und was ich mir da zusammenspinnen würde. Dann hab ich gesagt, dass ich ihm das Kleid genau beschreiben kann und er mich doch jetzt bitte nicht für blöd halten soll, ich wüsste doch, was ich gesehen habe. Dann fragte er, wo die denn bitte sitzen soll. Habs ihm gesagt, hinter uns am Tisch aber gerade nicht da. Seine Reaktion war dann nach dem Motto "Aha.. soso, komm mal runter und hör auf zu fantaiseren, die gibt es gar nicht, bild Dir nicht sowas ein". Ich war dann wirklich sauer und ich hab mich zu den anderen am Tisch gesetzt bis er dann ankam (nachdem mein Bruder das mitbekommen und mit ihm gesprochen hat) und fast heulend sagte, dass er einen riesen Scheiss gemacht hat.. einen gaaanaz großen Scheiss! Und dann sagte er, dass er mich angelogen hat weil er Angst hatte, dass ich eifersüchtig sein könnte und er ANgst vor meiner Reaktion hatte. ??? ??? ??? Da frag ich mich 1. was für ein Monster ich in seinen Augen sein muss und 2. dass das doch pillepalle war - was, wenns mal um wirklich ernste Themen geht? Wenn er mich JETZT schon anlügt und für blöd verkauft wegen so einer Lappalie? Wenns nicht so traurig wäre, könnte ich echt drüber lachen. Als wären wir 15 :-X

Naja... seither ist er noch anhänglicher, tut als ob nix wäre und dass er mich heiraten will aber hey.. nee.

MBexixcan


Knuffl, ich habe mir jetzt zwar nicht alles durchgelesen, aber ich sage ganz klar - ich würde das nicht abkönnen. Lügen in einer Beziehung ist für mich ganz ganz großer Mist. Und das mit den Accounts, na, das geht ja nun gar nicht.

mus9x2


In über 2 Jahren hat sich 0,00 verändert. Wie viele Jahre dauert es noch, bis du verstehst, dass nicht du ein Problem hast?

Du wirst ihm nie vertrauen können. Nie.

Weil er kein Vertrauen wert ist.

V+erh4uetexr


Wie viele Jahre dauert es noch, bis du verstehst, dass nicht du ein Problem hast?

Und wie sie ein Problem hat.

EThemalHige"r Nuotzer0 (#586x592)


Ich sehe es auch wie Verhüter

Du hältst an einer Beziehung fest in der du unglücklich bist dir etwas ganz wichtiges für ein schönes und erfüllendes Miteinander fehlt nämlich das Vertrauen also wenn dass kein Problem ist dann weiß ich nicht .

Doch für dich ist dieses " Problem " anscheinend nicht groß und schmerzvoll genug sonst hättest du ja schon deine Konsequenzen daraus gezogen .

Natürlich kannst du weiter mit diesem Misstrauen leben und das Beste daraus machen keine Frage aber willst du das auch ?

Für mich wäre die Vorstellung ich müsste dauerhaft so eine Beziehung führen der Horror und ich würde bevor ich mich völlig selbst verliere das ganze beenden .

Aber das wäre MEINE Vorgehensweise und es geht ja um DICH .

Hoffe ihr findet beide eine gute Basis mit der ihr dann besser leben könnt wie bisher .

Wobei ich ja nun auch nicht einfach sagen will das bisherige war nicht gut - jeder empfindet es ja anders .

Ksnu_fnfxl


Tja, ich weiss auch nicht, was ich sagen soll. Wahrscheinlich habt ihr Recht :-(

Es gibt allerdings wirklich auch eine stabile, sehr schöne und liebevolle andere Seite, die es mir sehr schwer macht, mich zu trennen. Ich habe selbst Angst, dass ich die Beziehung beibehalten und mich mein Leben lang mit Angst und Misstrauen rumschlagen muss anstatt dem jetzt ein Ende zu bereiten.

Bb'E0lRannxa


Ich habe selbst Angst, dass ich die Beziehung beibehalten und mich mein Leben lang mit Angst und Misstrauen rumschlagen muss anstatt dem jetzt ein Ende zu bereiten.

Du "musst" gar nicht. Du willst es aus irgendeinem Grund. Vielleicht hörst du ja auf, dich im Kreis zu drehen, wenn du diesen Grund für dich herausfindest? @:)

K8nufKfl


@ B'Elanna

Du "musst" gar nicht. Du willst es aus irgendeinem Grund. Vielleicht hörst du ja auf, dich im Kreis zu drehen, wenn du diesen Grund für dich herausfindest? @:)

Ja, das ist wohl wahr. Müssen tu' ich es ja nicht, stimmt.

Im Endeffekt kann es j anur Abhängigkeit sein. Oder Blödheit %-|

Ich werde es (mich) nochmal hinterfragen..

mos9x2


Ich habe mich leider falsch ausgedrückt. Ich wollte sagen, dass nicht du das Problem bist, sondern er ist das Problem. Und ich sehe es genauso, dass er dich ausnutzt und dir gleichzeitig suggeriert dass er viel mehr gibt als du.

Sncho&kisch?okolxade


Sie kam recht bald wieder und mein Freund war geschlagene 45 Minuten weg. Habe ihn gefragt, wer denn das Mädel von vorhin war. Da hat er mich total dumm dastehen lassen und gesagt, ich hätte mir das einbgebildet, da war keiN Mädchen und was ich mir da zusammenspinnen würde.

Ich war dann wirklich sauer und ich hab mich zu den anderen am Tisch gesetzt bis er dann ankam (nachdem mein Bruder das mitbekommen und mit ihm gesprochen hat) und fast heulend sagte, dass er einen riesen Scheiss gemacht hat.. einen gaaanaz großen Scheiss! Und dann sagte er, dass er mich angelogen hat weil er Angst hatte, dass ich eifersüchtig sein könnte und er ANgst vor meiner Reaktion hatte. ??? ??? ??? Da frag ich mich 1. was für ein Monster ich in seinen Augen sein muss und 2. dass das doch pillepalle war - was, wenns mal um wirklich ernste Themen geht?

Das klingt ganz und gar nicht so, als sei da nur "pillepalle" gelaufen. Warum war er so lange weg? Und warum ist sein Eingeständnis dir gegenüber derart übertrieben reuevoll?

Aber du fragst dich in gewohnter Manier wieder, was du doch für Monster in seinen Augen zu sein scheinst.

mJnef


Dein Freund ist ein Lügner Wie kann man eigentlich so blöd sein sich auf Internetprofilen finden zu lassen und er verkauft dich für dumm, was du dir wiederum gefallen lässt. Und er verschweigt nicht nur oder labert drumherum, er stellt bewusst dich als die Bekloppte dar. Das ist nochmal eine ganz andere Hausnummer, ganz mieser Charakter.

So geht es schon immer und so wird es bleiben.

Dann hab ich gesagt, dass ich ihm das Kleid genau beschreiben kann und er mich doch jetzt bitte nicht für blöd halten soll, ich wüsste doch, was ich gesehen habe. Dann fragte er, wo die denn bitte sitzen soll. Habs ihm gesagt, hinter uns am Tisch aber gerade nicht da.

Dass du auf diese Scheiße (sorry, ist so.) auch noch ernsthaft inhaltlich eingehst? Du musst ihm nicht beweisen wer es war, er war dabei.

Es gibt allerdings wirklich auch eine stabile, sehr schöne und liebevolle andere Seite, die es mir sehr schwer macht, mich zu trennen.

Ja komm, irgendwas gutes hat jeder an sich. Ich möchte mal behaupten dass selbst die schlimmsten Menschen auf diesem Planeten mal nett und lieb sind. Es macht einfach nichts wett. Er lullt dich ein.

Ich habe selbst Angst, dass ich die Beziehung beibehalten und mich mein Leben lang mit Angst und Misstrauen rumschlagen muss anstatt dem jetzt ein Ende zu bereiten.

Das wirst du mit diesem Kerl an deiner Seite nicht verhindern, ganz im Gegenteil.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH