» »

Wie soll ich jetzt meinem Freund vertrauen?

Nmut%ell`abr;ot 77


mal explodieren könnte helfen, auch damit er wach wird

Er scheint wacher zu sein als man denkt.

Der einzige der wach werden muss, ist Sie!!

aryasHhHa


Die Ursachen für chronisches Fremdgehen/Online-Fremd-Dating würde ich jetzt nicht unbedingt in traumatischen Kindheitserfahrungen suchen. Es gibt einfach Männer, die auch in einer glücklichen Partnerschaft mit gutem Sex den "Kick" brauchen, den sie durch Fremdflirten/Fremdgehen mit anderen Frauen bekommen. Das ist etwas, was die eigene Partnerin, egal wie groß die Liebe ist, niemals geben kann, denn die kennt man irgendwann einfach zu gut.

Es ist also durchaus möglich, dass dein Partner dich von Herzen liebt, und vermutlich glaubt er in dem Moment, wenn er dir unter Tränen versichert, sowas "nie wieder" zu tun, auch an sein eigenes Versprechen. Aber wenn Gras über das Drama gewachsen ist, wird der Drang einfach irgendwann wieder zu groß. Ich glaube nicht, dass man das therapieren oder sonstwie beeinflussen kann - entweder du kannst damit leben, dass das immer wieder passieren wird, oder du musst die Konsequenzen ziehen und dich trennen.

Was ich halt echt zum kotzen finde, ist seine Lügerei - fair wäre es, wenn er mit offenen Karten spielt, dass er ab und zu den "Kick" mit anderen Frauen braucht, und dann seiner Partnerin die Wahl lässt, ob sie damit leben kann oder nicht. Es gibt sicher Frauen, die damit keine Probleme haben bzw. dieselbe Freiheit für sich brauchen. Aber viele können es auch überhaupt nicht (ich könnte das auch nicht).

K*nzuhff&l


Die Ursachen für chronisches Fremdgehen/Online-Fremd-Dating würde ich jetzt nicht unbedingt in traumatischen Kindheitserfahrungen suchen. Es gibt einfach Männer, die auch in einer glücklichen Partnerschaft mit gutem Sex den "Kick" brauchen, den sie durch Fremdflirten/Fremdgehen mit anderen Frauen bekommen. Das ist etwas, was die eigene Partnerin, egal wie groß die Liebe ist, niemals geben kann, denn die kennt man irgendwann einfach zu gut.

Es ist also durchaus möglich, dass dein Partner dich von Herzen liebt, und vermutlich glaubt er in dem Moment, wenn er dir unter Tränen versichert, sowas "nie wieder" zu tun, auch an sein eigenes Versprechen. Aber wenn Gras über das Drama gewachsen ist, wird der Drang einfach irgendwann wieder zu groß. Ich glaube nicht, dass man das therapieren oder sonstwie beeinflussen kann - entweder du kannst damit leben, dass das immer wieder passieren wird, oder du musst die Konsequenzen ziehen und dich trennen.

Danke Ayasha... das glaube ich eben auch.

Was ich halt echt zum kotzen finde, ist seine Lügerei - fair wäre es, wenn er mit offenen Karten spielt, dass er ab und zu den "Kick" mit anderen Frauen braucht, und dann seiner Partnerin die Wahl lässt, ob sie damit leben kann oder nicht. Es gibt sicher Frauen, die damit keine Probleme haben bzw. dieselbe Freiheit für sich brauchen. Aber viele können es auch überhaupt nicht (ich könnte das auch nicht).

Da ist er zu feige zu denn er wüsste, dass ich das eben nicht könnte und offenbar will er mich keinesfalls verlieren.

DLieDoVsismaPch8tdasGi1fxt


Da ist er zu feige zu denn er wüsste, dass ich das eben nicht könnte und offenbar will er mich keinesfalls verlieren.

Ich denke still im Herzen weißt Du längst, dass Du das Wesen Deines Freundes nicht mehr ändern kannst. Er ist kein Anfang 20jähriger, der neugierig seine Grenzen ausreizen muss um sein männliches Ich kennenzulernen.

Seine "Spielchen" sei es virtuell, sei es real sind Dir seit langer Zeit bekannt, ebenso wie die Tatsache, dass er seinen vorherigen Partnerinnen ebenso nicht körperlich treu sein konnte. Wobei ich das in früheren Beziehungen noch als Sturm- und Drangzeit einordnen könnte und noch nicht zwingend als permanente charakterliche Schwäche "diagnostizieren" würde.

Du liebst Deinen Partner sehr, hälst starke Verlustängste aus und hoffst still vor Dich hin leidend immer noch, dass seine Wünsche nach Hochzeit und der Familiengründung aus ihm einen ruhigeren und solide gefestigten Partner machen, ohne diese für Dich verletzende Kicksuche.

Du hast wichtige Erfahrungen und Erlebnisse mit diesem Mann für Dich machen können und dürfen. Natürlich ist das ein wichtiges Pfand, dass eine Beziehung festigt und nicht leicht aufkündbar macht. Dennoch wirst Du für Dich eine Entscheidung treffen müssen. Die virtuelle Welt, so sehr sie in Dir eine Bedrohung eurer Liebe auslöst wird nicht mehr verschwinden. Im Gegenteil, es wird noch weitere Möglichkeiten und Gelegenheiten schaffen, um sich in Teilen auszuleben die für Dich nicht kontrollierbar sind.

Es wäre auf Dauer auch für Dich eine zunehmend belastende Situation, und es schränkt Deinen Alltag ein, weil Dich diese Verlustängste für Dinge "lähmen", die Du sicher gern anders genießen würdest. Immer dann, wenn ihr beruflich oder aus privaten Gründen getrennt Zeit verlebt wird diese Angst erneut in Dir hoch kochen.

Ich denke ihr werdet irgendwann nicht mehr um diesen Schritt herum kommen gemeinsam zu schauen welche Toleranzgrenzen für euch möglich sind auf längere Sicht. Euch auf für beide machbare Kompromisse einigen, und schauen was es mit euch als Paar emotional macht.

Es wird euch zunehmend belasten, wenn diese wichtigen Schritte ausbleiben. Kontrolle und Streit wird aus einem ich nenne es mal lebenslustigen Mann keinen Heiligen machen. Weder Hausbau, noch Kinderwiege oder längere Verbindlichkeiten werden Deinen Freund zu Deinem Wunschpartner machen.

Wir haben alle verschiedene Anteile in unserer Persönlichkeit, liebenswerte und auch Seiten die jeder Partner am liebsten "weg zaubern" würde, so er/sie es könnte. . Letzteres ist nicht möglich, deshalb wirst Du Dir für Dich selbst überlegen müssen, ob Du Grenzverschiebungen zulassen kannst und willst, oder irgendwann resigniert das Handtuch schmeißen wirst. Besser ist es diese Einstellung vor wichtigen Schritten wie Hochzeit und Kindergeburten für sich durch zu spielen. Dein Freund ist nicht mehr in dem Alter welches noch große massive Veränderungen in seiner inneren Einstellung und Wesensvielfalt zulässt.

Du wirst Entscheidungen treffen müssen, die Dein Leben für Dich erfüllt und in weiten Phasen glücklich machen kann. Schwierigkeiten der Anfänge werden selten kleiner - nur anders. :)_

KSnuffxl


Ich traue mich schon gar nicht mehr schreiben weils von meiner Seite her keine neuen Schritte gibt :-(

An dem Tag, als ich mit ihm reden wollte, hatte er einen Überraschungsausflug geplant und dieser - sowie die darauffolgende Woche - war so innig und wir hatten richtig viel guten Sex.. da hab ich wieder die Augen zugemacht :-(

Seit gestern bin ich alleine über Nacht bei meiner Familie und er hat ein komplettes, vollständiges Profil angelegt und sich dieses Mal NICHT gleich wieder abgemeldet.. Der Text ist dieses Mal sehr authentisch und nimmt auf unsere Beziehung Bezug, was es noch schlimmer macht.

Jedenfalls sucht er nun in unregelmäßigen Abständen unverbindlichen Sex...

Ich liege hier total ruhig und traurig aber wie betäubt. Er hat echt den Nerv, das Profil anzulegen und mir gleich darauf zu schreiben, wie sehr er mich liebt.

Das ist doch alles nichts mehr wert :-( Und warum schieß ich ihn nicht einfach endlich ab? Oh Gott, echt.. :°(

J5ul*iaJT


Wow, der Eingangspost ist ja von 2015...

Ich habe jetzt nicht komplett von vorne alles gelesen, aber ich denke solange Du Dir selbst nicht genug wert bist, endlich einen Schlussstrich zu ziehen, wird sich eure Situation nicht ändern. Verschwende nicht Deine kostbare Zeit für so ein Arschloch...

K/nuflfl


DAs ist es ja - er ist eigentlich kein Arschloch sondern der liebste, beste Kerl, mit dem ich je zusammen war. Er hat wohl einfach 2 Seiten.. aber ich sollte aufhören, ihn in Schutz zu nehmen :-( :-( :-(

J9uliaaxT


Ohje... Dann hast du bisher aber keine Guten gehabt, wenn das schon der Beste ist...

Wie soll er denn der liebste und netteste Kerl sein, wenn er auf deine Gefühle scheißt? Du siehst doch wie unglücklich du bist. Er hat das doch alles verursacht...

J|uhlia^T


Das ist jetzt ein ganz dummer Vergleich aber vielleicht zeigt er auf was ich meine: die Leute aus dem näheren Umfeld von Mördern sagen auch oft, dass der Taeter doch aber sooo ein lieber Kerl war... Und man sich gar nicht vorstellen kann, wie er sowas Abscheuliches tun konnte...

DuieDQosismachotdasCGifxt


Oh je, man das tut mir aufrichtig leid. Es scheint so, als ob Dein Freund trotz seiner angenehmen Seiten, die Du offenbar sehr an ihm liebst eine "dunkle" Seite nach dem immer neuen Kick zu haben oder zu brauchen. Es gibt diesen Menschentyp, weiblich wie männlich. Die Ursachen können in allen möglichen Facetten entstanden sein, und es ist eher müßig danach zu suchen, weil es DIE eine Ursache für umtriebiges Verhalten glaube ich auch nicht gibt.

Einzig wichtig ist, was es mit Dir als Frau und Mensch macht. Allerdings verwundert es mich schon sehr, dass Dein Freund sich so wenig Mühe gibt seine erotische Affärensuche für Dich als ohnehin misstrauische Partnerin (aufgrund der füheren Vorfälle) so wenig kreativ verschleiert.

Nutzt er dabei immer das selbe Portal, kennst Du seine Zugangsdaten oder nimmt er dafür ähnliche Nicks oder verwendet sein reales Foto? Mir ist das sehr unverständlich, und es könnte ein Hinweis dazu sein, dass er vielleicht tief in sich doch nach einer anderen Frau sucht bei der es noch besser passt als zwischen euch beiden. Aber das mag ihm nicht mal selbst wirklich bewusst sein, weil er es nur als Just for Fun betrachtet.

Spekuationen nutzen Dir jedoch nichts, es sind Deine emotionalen Verletzungen und Zweifel die Du immer wieder auf's Neue durchlebst. Ich denke Dir ist klar, dass wenn Du ihn konkret auf seine virutelle Annonce ansprichst, er wieder versuchen wird Dir irgendwas Plausibles daher zu säuseln und keine aufrichtige Antwort seinerseits zu erwarten ist.

Ob er sich jemals ändern wird, sein Jagdtrieb sich über Hochzeit und Familiengründung abschwächen oder verändern würde, kann Dir niemand vorher sagen. Ich habe beides erlebt, Männer die sich durch die richtige Frau/Partnerin stark verändert haben, bei denen die innere Ruhe einkehrte und Untreue kein Thema mehr war.

Es gibt aber auch den Männertyp der irgendwie immer Filou bleiben wird, einfach weil es Spaß macht neue sexuelle Eroberungen als Ausgleich zum stressigen Alltag zu erleben. Du wirst selbst entscheiden müssen, ob Du mit dieser permanenten Unruhe, Verlustangst und dem Vertrauensmissbrauch leben kannst und willst. Was ich schon glaube (zumindest von meinem eigenen Empfinden her mehr kann ich nicht beurteilen), dass wenn ich jemandem gut auf der Nase rum tanzen kann, nichts anderes ist sein Verhalten in meinen Augen, dann verliert sich der Respekt und die Achtung langfristig. Mich würden solche Spiele und ein Mann der mir sowas immer wieder durchgehen lässt, obwohl er Sicherheit über mein verbotenes 'Jagdverhalten' hat die Bindungsemotionen kosten. Allerdings ist das nur Theorie, weil mir so ein rumstreunern nicht liegt, wenn ich verliebt bin oder in einer Beziehung lebe.

Nur Du kannst die Entscheidung treffen, ob Du langfristig mit Deinem Partner planen willst und mit seinem Faible nach Bestätigung bei anderen Frauen leben kannst. Ich weiß das Du ihn sehr liebst, sonst wärst Du längst weg. Zur Trennung raten ist von außen oftmals leicht, weil man als Außenstehende nicht den Schmerz aushalten muss, wie Du es gerade tust und im Falle der Trennung durchleben müsstest.

Allerdings, egal wie eifersüchtig, enttäuscht oder verletzt Du weiterhin leben wirst an der Seite Deines Freundes. Du kannst und wirst ihn nicht ändern können. Weder durch Vorwürfe oder noch mehr Überwachung. Er ist der Mensch, der es in der Hand hat sich voll und ganz zu Dir zu bekennen.

Ich bleibe bei der Überzeugung die mir sagt, "Wenn Treue anfängt Spaß zu machen, und damit meine ich nicht nur die Fähigkeit zur Monogamie, dann ist es Liebe". Aber auch hier gibt es unterschiedliche Meinungen und Empfindungen. Du kannst nur für Dich entscheiden, so wie er eben für sich. Du bist die Regisseurin Deines eigenen Lebens, dass Drehbuch dazu schreibst Du selbst. :)z

V>erhuexter


er hat ein komplettes, vollständiges Profil angelegt und sich dieses Mal NICHT gleich wieder abgemeldet.. Der Text ist dieses Mal sehr authentisch und nimmt auf unsere Beziehung Bezug, was es noch schlimmer macht.

Jedenfalls sucht er nun in unregelmäßigen Abständen unverbindlichen Sex...

Stalkst du ihn eigentlich?!

EPhemalQiger) Nut}zer (#5;86592x)


Oh je ich habe nun alles gelesen und ich frage mich ernsthaft wie leidensfähig manche Frauen doch sind ?

Du tust mir ehrlich leid denn wenn man sich als Frau selbst so wenig wert ist wie du es dir nach all den vielen Abwertungen Respektlosigkeiten und Demütigungen offensichtlich noch immer bist dann kann man nichts anderes mehr

als Mitleid empfinden .

Kannst du eigentlich nach dem Ganzen noch immer Entschuldigungen für ihn finden oder bist du schon so abgestumpft und hast völlig resigniert ?

Ernsthafte Frage : wie kann man nach alldem noch immer an diesem Mann festhalten ?

Ist das wirklich nur Liebe oder nicht schon völlige Abhängigkeit ?

Sorry wegen dieser deutlichen Worte aber ich verstehe nicht wie man sich so behandeln lassen kann und das auch noch in diesem langen Zeitraum

N=utellBabrot x77


Wie soll ich jetztmeinem Freund vertrauen?

Der Thread ist 2 Jahre alt, der Freund immer noch der gleiche!!

KbnHuFffxl


Ich weiss grad nicht, wohin mit meinen Gefühlen. Mir ist nur dieser Ort eingefallen.

Nachdem er sich immer wieder angemeldet hat, das Profil aber gleich wieder löschte, konnte ich damit gut leben. Vor allem, da die Beziehung zwischen uns sehr innig ist und er von Heiraten spricht.

Naja.. jetzt hat er sich gestern ein richtig authentisches Profil zugelegt.. anders als sonst, auch mit richtigem Wohnort. Er hat Texte verfasst, die er wahrscheinlich an USer dort geschickt hat. Heute Abend fahre ich über das WE weg und gerade sehe ich, dass er sich heute Abend auf einer Swingerparty angemeldet hat!! Ich ehe, dass er permanent online ist und auch seine Mails wohl minütlich checkt. Ich bin grad wirklich durch!! In einer Stunde geht mein Zug, er holt mich gleich ab und bringt mich da hin. Ich bin grad total geschockt.

Das muss man hier auch nicht diskuteren, hat sich ja nix verändert, aber ich MUSSTE das jetzt loswerden.

G~raóTgraxmán


Woher hattest du denn dich Hoffnung genommen, dass er sich langfristig ändern würde?

Meine persönliche Meinung ist, dass die meisten erwachsenen Menschen sich nicht mehr wirklich verändern. Außer es gibt dafür wirklich sehr, sehr triftige Gründe. Nur gibt's die im Leben der meisten Menschen meiner Einschätzung nach eher selten.

Und entweder man nimmt jemanden, so wie er ist, oder man lässt es. Wenn mir jemand, so wie er ist, gut tut, hat er einen Platz in meinem Leben. Wenn mir jemand allerdings nicht gut tut, reduziere ich den Kontakt und streiche diese Person gegebenenfalls aus meinem Leben.

Was genau hält dich nochmal bei deinem Freund?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH