» »

Seine Ex macht mich kaputt

k&LeinFa_EnxqeL


Dann sind es meiner Meinung nach keine echten Gefühle, sondern eher die Angst, am Ende alleine dort zu stehen.

Obwohl er sich schon seit mehreren Monaten wieder mehr Mühe gibt und mich im Sommer schon "so oft vermisst" hat.

Ich bin hin und her gerissen, weiß gar nichtwie ich reagieren soll. ???

koLeina_`EnqeL


Heute hat er frei, hat mir schon mehrmals geschrieben und auch angerufen.

Wir verstehen uns echt super. Und gestern hat er mir wieder mal gesagt, dass er mich liebt, dabei klingt er irgendwie traurig. Liegt wahrscheinlich daran, dass wir uns die letzten Wochen teilweise richtig gefetzt haben. Ich lasse mich einfach nicht verbiegen und es so dar stehen lassen, als ob ich das Problem wäre.

ABER ich kann diese ganzen Sachen irgendwie nicht vergessen und gleichzeitig aufhören ihn zu lieben.

Am nächsten Freitag haben wir unsere Firmenweihnachtsfeier. Seine Ex, er und ich nehmen teil. Er hat gefragt, ob wir uns dann auch unterhalten und beieinander sitzen. Da musste ich etwas lachen. ;-D

Mir wird schon schlecht, wenn ich daran denke wie sie top gestylt mit ihrer aroganten Art herumstiefelt und ich wie ein Mäuschen daneben sitze... ":/

W5atexrli2


Kann ich das verlangen? Damit treibe ich ihn doch nur weiter von mir weg?!

Er muss sich entscheiden und wenn du dich mal nicht um ihn bemühst und er das dann einfach so hinnimmt, dann weißt du wenigstens, wie "wichtig" du ihm eigentlich bist.

Wla*terUlxi2


Ich lasse mich einfach nicht verbiegen und es so dar stehen lassen, als ob ich das Problem wäre.

Das machst du völlig richtig. Du bist auch nicht das Problem, schließlich bist du ehrlich, du bist frei und du liebst ihn. Mehr kann auch keiner von dir verlangen.

M_adQame ChaQrenton


Mir wird schon schlecht, wenn ich daran denke wie sie top gestylt mit ihrer aroganten Art herumstiefelt und ich wie ein Mäuschen daneben sitze...

das zeigt doch dass er immer noch an seiner Ex hängt! und du solltest dich einfahc zu jemand anders setzen - mach dieses Spiel doch nicht auch noch mit.

kzLein@a_ExnqeL


Er muss sich entscheiden und wenn du dich mal nicht um ihn bemühst und er das dann einfach so hinnimmt, dann weißt du wenigstens, wie "wichtig" du ihm eigentlich bist.

Da hast du Recht. In den letzten Monaten habe ich mich wirklich zurück gezogen, immer wieder hat er angerufen und gesagt, dass er mich vermisst und dass er es so nicht mehr lange mit machen wird. Weil von mir zu wenig kommt.

Es ist alles so durcheinander. Er hat ihr in den letzten Wochen öfter klar gemacht, dass sie mich in Ruhe lassen soll (da sie ständig u.a. mit ihren Blicken provoziert).

Widerrum haben die beiden sich letzte Woche mittags Essen zusammen aufgewärmt.

Gestern hat er angerufen, er hatte "wieder" Streit mit seiner Ex. Er hat ihr gesagt, dass sie mal zum Psychologen gehen soll (sie hat letztens in der Firma während der Arbeit geweint, weil sie 6 Monate lang aus Versehen ohne TÜV gefahren ist und 2 Tage später nach Bremen fahren wollte und es ziemlich knapp wurde mit Reparaturen ;-D ) Er hat ihr dabei geholfen und sie nach der Arbeit zur Werkstatt gebracht.

Außerdem soll sie sich überlegen, ob sie die Fahrgemeinschaft weiter führen möchte. (sie wohnt seit letztem Jahr 2 Straßen von ihm entfernt)

Da hat er gesagt "Du sagst ja gar nichts dazu?!" Ich meinte nur, dass ich nicht verstehe, warum er sich das antut und wieso er sich solche Gedanken um ihre Probleme macht. Dass er ein erwachsener Mann ist und schon selber wüsste, wie er damit umzugehen hat und ich meinen Senf nicht dazu geben muss.

Dann kam die Frage von ihm: "Wie stellst du dir das eigentlich weiter vor?"

Ich antwortete:" Es ging wieder nur um deine Ex. Wenn es so weiter geht, kann ich mir gar nichts vorstellen."

Dann hat er gute Nacht gesagt und aufgelegt.

Aber komischerweise tut es mir nicht weh. ":/

D.ieDosis#mach4tdasDGift


Aber komischerweise tut es mir nicht weh.

Könnte das Zeichen für Dich sein, dass euch nach all den Diskussionen, sein wankelmütiges Verhalten zwischen zwei Frauen und nur Worte irgendwann als Liebespfand verpuffen.

Eure Konstellation ist ohnehin nicht einfach, weil ihr an einem Arbeitsort zusammen trefft. Du fühlst Dich sehr unwohl, weil seine Ex Dir gegenüber nicht angemessen auftritt. Allerdings kann das auch so ankommen bei Dir, weil Du Dich ihr gegenüber nicht auf Augenhöhe fühlst.

Mir wird schon schlecht, wenn ich daran denke wie sie top gestylt mit ihrer aroganten Art herumstiefelt und ich wie ein Mäuschen daneben sitze...

Keine Ahnung, warum Dein selbstverliebter Klotz der Meinung ist, er müsste seine "zwei Liebsten" auf einer Firmenfeier fröhlich plaudernd an einem Tisch neben sich hocken haben. Das dies kein guter Gedanke ist, sollte ihm selbst klar sein.

Dir haben all die vergangenen Monate gezeigt, dass es zwischen den beiden noch genug zu klären gibt. Eine klare Trennung sieht anders aus. Er spielt noch immer gern den Samariter für die Ex, mit einkalkulierend das Du es so weiter mitmachst.

Es gibt nur sehr wenig Paare bei denen ein sehr enges Verhältnis zu Expartnern erwünscht ist. Aber es kommt zumindest so rüber, als ob er sich gern weiter beide Optionen zu euch Frauen offen hält.

Es liegt an Dir, ob Du das so mitmachen willst oder nicht.

Mearrie2x7


Hallo Kleiner Engel,

Du hast nun schon 2 Jahre und 3 Monate an diesen Mann verschwendet. Verschwendet deshalb, weil es mehr Frust als Lust in eurem Beisammensein gibt. Verschwendet auch deshalb, weil ihr ja noch nicht mal zusammen seid!! Du bist nun 25, 2 Jahre sind schon für die Katz gewesen - wenn er es nach der Zeit noch nicht auf die Kette bekommen hat, wird das auch nichts mehr. Sein Problem - lass DIR aber doch Deine kostbare Zeit nicht stehlen indem DU immer fleissig mitspielst. Such Dir möglichst einen neuen Job, komm raus aus diesem täglichen Dunstkreis von ihm und der Ex - das ist ja pures Gift für Deine Seele und Selbstbewusstsein. Date andere kerle, ganz unverbindlich - aber leg die Scheuklappen ab und bekomme mal ein Gefühl dafür, was da draussen sonst noch so rumläuft und wesentlich "normaler" ist. Der Kerl ist mittlerweile 44, hat 19 (!!!) Jahre mehr Lebenserfahrung als Du und verhält sich wie ein Teenager - möchtest Du sowas echt an Deiner Seite? Männer, die in diesem Alter so agieren, sind mir sehr suspekt.

n\a%ddMeNl8x6


10.11.2015

und seine Ex hat die Firma letzte Woche verlassen.

29.11.2016

Am nächsten Freitag haben wir unsere Firmenweihnachtsfeier. Seine Ex, er und ich nehmen teil.

30.11.2016

Widerrum haben die beiden sich letzte Woche mittags Essen zusammen aufgewärmt.

Gestern hat er angerufen, er hatte "wieder" Streit mit seiner Ex. Er hat ihr gesagt, dass sie mal zum Psychologen gehen soll (sie hat letztens in der Firma während der Arbeit geweint, weil sie 6 Monate lang aus Versehen ohne TÜV gefahren ist und 2 Tage später nach Bremen fahren wollte und es ziemlich knapp wurde mit Reparaturen ;-D ) Er hat ihr dabei geholfen und sie nach der Arbeit zur Werkstatt gebracht.

Außerdem soll sie sich überlegen, ob sie die Fahrgemeinschaft weiter führen möchte. (sie wohnt seit letztem Jahr 2 Straßen von ihm entfernt)

Wie passt das denn zusammen? Ich denke sie war weg?! ":/

Zu deinem "Sugardaddy" fällt mir echt nichts mehr ein. Was willst du von einem Mann, der dich über Jahre hinhält, mit dem du noch immer keine Beziehung führst, sondern dir nur immer wieder die Geschichten rund um die Ex anhören darfst. :|N

ann_re


@ kLeina_EngeL

nicht seine EX macht dich kaputt, wie es in der Überschrift steht, sondern du dich selbst höchstpersönlich.

Achte mal auf die zahlreichen Vorschläge von den Usern hier. Oder willst du so weiter funktionieren wie bisher?

RValph_xHH


Es gibt ja durchaus eine Konstellation, wo man einen Ex Partner nicht komplett aus seinem Leben verbannen kann, nämlich dann, wenn man gemeinsame Kinder hat. In allen anderen Fällen würde ich als Partner darauf bestehen, dass ich die uneingeschränkte Nr. 1 bin, dass das der Ex auch bei jeder Gelegenheit klar gemacht wird. Sollte der Partner nicht dazu in der Lage sein, den Kontakt zur Ex einzustellen - komplett, nicht nur einschränken - dann ist er noch nicht reif für eine neue Beziehung. Ende der Geschichte. Dass man in einer gefestigten intakten Beziehung Jahre später mal freundschaftlichen Kontakt pflegen kann, wenn der Partner denn damit klar kommt, ist ok. Innerhalb der eigenen Firma einer Kollegin den Mann auszuspannen ist da etwas unglücklich, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Wenn nun Dein Partner nicht in der Lage dazu ist, uneingeschränkt zu Dir zu stehen, sich von der Ex hoffieren lässt, dann liegt es an Dir, Konsequent zu sein. Bist Du das nicht, dann fass Dir an die eigene Nase, Dein Glück schmiedest Du selbst. Er kann nur den Freiraum nutzen, den Du ihm lässt. Ist es Dir nicht genug, die nr. zwei zu sein, die Notlösung, dann lass es.

Er wird den Schlussstrich nie ziehen. Was kann einem alten Mann besseres passieren, als eine junge 23 jährige mit einem knackigen jungen Körper, die man regelmäßig im Bett hat und die nicht darauf besteht, sich allzu kompliziert in eine feste Beziehung zu binden.

k3L~ein a_E>nqexL


Wie passt das denn zusammen? Ich denke sie war weg?! ":/

Sie war 2 Wochen weg. Hat dann über ihre Leihfirma keine neue Stelle gefunden und ist seit letztes Jahr Dezember wieder da.

Was willst du von einem Mann, der dich über Jahre hinhält, mit dem du noch immer keine Beziehung führst, sondern dir nur immer wieder die Geschichten rund um die Ex anhören darfst. :|N

Genau die Frage stelle ich mir auch. Ich muss dir auch Recht geben. Seine Ex ist immer die Nr. 1 gewesen, es dreht(e) sich alles um sie. Es ging nie wirklich um mich bzw. um ein "uns".

Gestern z.B., wir waren am Essen. Dann hat er erzählt, dass er seiner Ex "das Geld" wieder geben wird, damit das endlich mal einen Abschluss haben wird. Ich habe nicht weiter nachgefragt, sondern nur gesagt, dass ich nichts dazu sagen kann und nichts weiter darüber wissen möchte. :|N

Ansonsten war er echt lieb, wollte kuscheln, mich ständig umarmen und er hat mir einen selbst gebastelten Adventskalender geschenkt.

Dass man in einer gefestigten intakten Beziehung Jahre später mal freundschaftlichen Kontakt pflegen kann, wenn der Partner denn damit klar kommt, ist ok.

Völlig richtig. Man kann nicht aus einer, laut ihm "wunderschönen Beziehung" eine "super tolle Freundschaft" gehen. Einer von beiden fühlt immer mehr. Und in diesem Fall "leidet" eine Dritte darunter. Man sollte die richtigen Prioritäten setzen. Sugardaddy hat ihr öfter klar gemacht, dass sie mich in Ruhe lassen soll. Wie oft will er dieses noch tun? ":/

Innerhalb der eigenen Firma einer Kollegin den Mann auszuspannen ist da etwas unglücklich, um es mal vorsichtig auszudrücken.

...und darauf bin ich auch nicht stolz, glaube mir. Deshalb wird die einzige und richtige Option sein, mich weiterhin fleißig bewerben und um einen neuen Job kümmern.

Es ist mir ganz bestimmt nicht genug, die Nummer 2 zu sein. ]:D

BqraunesljedUersxofa


Hallo kleina Engel.

Verstehe ich das richtig: er sitzt bei der Weihnachtsfeier in der Mitte, ihr beiden Frauen jeweils links und rechts neben ihm? Herrje :-o

Wieso tust du dir das an? Und das auch schon so lange? Manchmal frage ich mich, wie man sich so quälen kann.

Bzraun`eslnedersofa


Achso Nachtrag: Denkst du ein Firmen Wechsel würde helfen? Da hat die Ex doch noch mehr Spielraum, weil du aus dem Weg bist??!! Und ich denke nicht, dass er sich dann bewusster für dich entscheiden wird. Wieso auch?

Der Firmen Wechsel samt Trennung wäre aber eine gute Gelegenheit für einen Cut für dich.

k~LeinPaQ_EnqxeL


Hallo Braunesledersofa,

Verstehe ich das richtig: er sitzt bei der Weihnachtsfeier in der Mitte, ihr beiden Frauen jeweils links und rechts neben ihm? Herrje :-o

Nicht direkt, auf der Weihnachtsfeier sind wir ca. 80 Leute, also genug Möglichkeiten, ihr (und vielleicht auch ihm) auszuweichen. Vielleich wünscht er sich, dass sie und ich uns ganz normal unterhalten. Was meinst du, wie ich mich am besten verhalten sollte? Also zur Feier möchte ich schon gehen.

Denkst du ein Firmen Wechsel würde helfen? Da hat die Ex doch noch mehr Spielraum, weil du aus dem Weg bist??!!

Viel würde es nicht helfen, da sie noch trotz dem sehr in seinem Leben involviert ist. Sie würde sich wahrscheinlich ins Fäustchen lachen. Aber ich wollte mich so oder so nach einem neuen Job umschauen (da hier keine Aufstiegschancen, etc.), um genau diesen Cut zu machen und Abstand zu gewinnen. Man sieht sich ja doch fast täglich. :(v

Sie lief mir gerade entgegen und hat das erste Mal nach Monaten Hallo gesagt, weil er es sich wünscht (er hat mir erzählt, dass er das zu ihr gesagt hat). Er wird mich sicherlich darauf ansprechen. Mir ist es aber völlig egal, ob sie Hallo sagt oder nicht. Das macht es auch nicht besser... :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH