» »

Unglaublich,was einige Frauen sich "herausnehmen"...

saensi2belrman


Und wenn sensibelman noch so oft was anderes erzählt: es gibt nicht den einen, allgemeingültigen Weg.

Ich habe keinen allgemeingültigen Weg aufgezeigt, ich habe nur versucht, Möglichkeiten aufzuzeigen- und ja, da sind auch einige verallgemeinerbare Dinge dabei- die sicherlich mit individueller Ausprägung daherkommen. Fast alle Menschen haben zwei Arme, zwei Beine, zwei Augen- das ist verallgemenerbar- dennoch sehen alle anders aus, fast alle können mit ihren Händen etwas fangen- nur unterschiedlich gut. Aber: alle können durch Training, durch Übung, durch an sich arbeiten besser werden (auch wenn es individuell unterschiedlich leicht fällt).

wia9ve_Jse vexn


Ich stimme Gauloise vollumfänglich zu. Es ist hier mittlerweile eine unglaublich künstlich aufgebauschte, hohle Diskussion, in der sich die Teilnehmer gegenseitig mit den besten Beispielen überbieten wollen. Es geht hier nicht um gegenseitiges Verständnis, geschweige denn einen Konsens, sondern hauptsächlich um das Feiern der eigenen Werte. Einen Konsens kann es auch gar nicht geben, denn es geht ja nicht um Ansichten, sondern persönliche Gefühle, Werte und Vorlieben. Die wird niemand ändern, nur weil ein anderer (scheinbar) gute dagegen Argumente hat.

Und dass Sensibelman der Sex-Guru des Forums ist und seine, sicherlich vorbildlichen, Beziehungsgrundsätze hier bei jeder Gelegenheit von der Kanzel predigt, ist ja auch kein Geheimnis mehr...

S1ouhxa


Wenn man Sex nicht so mega aufbläst,sondern es als etwas alltägliches und nicht Mega-exotisches sieht,dann wird auch die Veränderung von "boah" zu "ok" nicht so negativ empfunden.

Da schaudert es einen ja schon beim Lesen. Schreckliche Vorstellung. Schnelle Rein-Raus Nummer und das wars? Dazwischen vielleicht noch auf die Uhr gucken, wann es endlich vorbei ist oder währenddessen das nächste Kapitel vom Buch lesen, klingt allemal spannender. Für so eine Vorstellung wäre ich in der Tat nicht zu haben. Kann er sich stattdessen selbst einen rubbeln oder sein Teil in eine Gummipuppe stecken, aber nicht mich dazu benutzen.

S@üntxje


Da schaudert es einen ja schon beim Lesen. Schnelle Rein-Raus Nummer und das wars? Dazwischen vielleicht noch auf die Uhr gucken, wann es endlich vorbei ist oder währenddessen das nächste Kapitel vom Buch lesen, klingt allemal spannender.

Für mich gar nicht. Ich glaube ich weiß, was Fara meint, ich mag auch den vertrauten Sex, der mal nur 15 Minunten dauern kann, der einen nicht völlig aus der Bahn wirft und keinem Silvesterfeuerwerk sondern eher einer Kerze gleicht. Nach dem man angenehm entspannt und schläfrig ist und nicht völlig erschöpft :-D

Nicht immer, aber durchaus.

Danae,

ich weiß nicht was daran eindimensional ist? Du schreibst, wieso die Frau etwas ändern sollte, wenn sie für sich beschlossen hat: es geht mir gut damit keinen Sex zu haben.

Und ich meine, als Frau die ihren Partner liebt, ist es mir wichtig zu sehen, dass es ihm auch gut geht. Und deshalb ist ganz klar etwas daran zu ändern. Das bedeutet nicht sich zum Sex überwinden, aber dann gemeinsam mit dem Partner nach einer anderen Lösung suchen

LYianx-Jill


Und ich meine, als Frau die ihren Partner liebt, ist es mir wichtig zu sehen, dass es ihm auch gut geht. Und deshalb ist ganz klar etwas daran zu ändern.

Als Mann, der seine Frau liebt, könnte er sich auch was einfallen lassen, um sie in Stimmung zu bringen.

Ich fürchte ja, dass das bei den beiden noch nie so richtig das Thema war, sonst könnte er da anknüpfen. Ich bin jetzt nicht die Frau von sensibelman ;-D, aber auch bei uns funktioniert das nach 35 Jahren noch immer ganz gut. Und ich weiß, dass das zu einem nicht unerheblichen Teil an meinem Mann liegt x:) .

S^ün_tjxe


Lian, natürlich.

Ich störte mich nur an der Aussage, wieso sie was ändern soll, wenn es ihr doch gut geht

L=iYanx-mJilxl


...ob es ihr damit gut geht, wissen wir ja noch gar nicht. Vielleicht ist der jetzige Zustand für sie eine tägliche Gratwanderung, ihn sich vom Hals zu halten, weil sie gerade auf ihn so gaar keine Lust mehr hat? Hört sich für mich beinahe so an. Alleine die vielen vorgeschobenen Bedingungen... und ob noch Liebe im Spiel ist, wissen wir auch nicht.

Da hilft dann alles nichts mehr, und er muss sich überlegen, welche Konsequenzen er daraus zieht.

LMia&n-J9ilxl


Im Grunde genommen sind wir uns darüber hier doch alle einig.

Mich stört von Anfang an an diesem Faden nur, dass Fara propagiert, dass man Gewohnheitssex zulassen sollte, selbst wenn offensichtlich weder gegenseitige Lust noch Liebe im Spiel sind. Nur, damit der Schrecken ohne Ende nicht doch ein Ende finden muss.

dWanaYe8x7


Und ich meine, als Frau die ihren Partner liebt, ist es mir wichtig zu sehen, dass es ihm auch gut geht. Und deshalb ist ganz klar etwas daran zu ändern. Das bedeutet nicht sich zum Sex überwinden, aber dann gemeinsam mit dem Partner nach einer anderen Lösung suchen

Ich seh das wie Lian-Jill und ich für meinen Teil würde mich da auch nicht in der Pflicht sehen alles Hebel in Bewegung zu setzen wenn von ihm nicht mehr kommt als das was hier so anklingt. Wenn es schon undenkbar scheint die Kinder nur mal ausser Haus zu sortieren damit man die Frau für sich hat, vielleicht auch einfach um Zeit mit ihr zuverbringen, nicht nur weil man endlich mal wieder zum Zug kommen will... Ne, da würde ich mich dann auch nicht in Bewegung setzen.

Und niemand hat gesagt das man gigantisch auffahren muss, klar kann ruhige rund entspannter Sex toll sein, aber das doch was anderes als eine Pflicht erfüllen wie Abwasch erledigen. Und auch da geht es mir wie Lian-Jill, mich stört dieser Anspruch sie könne das ja nunmal regelmäßig über sich ergehen lassen damit er nicht so arm dran ist.

S7ouxha


Ich glaube ich weiß, was Fara meint, ich mag auch den vertrauten Sex, der mal nur 15 Minunten dauern kann, der einen nicht völlig aus der Bahn wirft und keinem Silvesterfeuerwerk sondern eher einer Kerze gleicht.

Das Ergebnis kann ich persönlich auch mit einem namenlosen Quickie irgendwo in einem Club erzielen. Dazu bedarf es keiner Kerzenspiele auf Sparflamme. Aber gut, jede nach ihrem Geschmack.

FTaAra-+19x77


@ Sutje

Hallo!

Du umschreibst das sehr gut. :)^

@ Souha

Hallo!

Jetzt schauerst aber mich....eine vertraute routinierte Sexnummer mit ner schnellen anonymen Nummer mit einem Fremden vergleichen?! :-o

Nee,das passt gar nicht.

@ Allg

Ich glaube viele verknüpfen bestimmte Alltägliche Dinge mit zu viel negativen/positiven Erwartungen...vielleicht auch eine Frage des Alters?

Abwaschen ist bäh,total ätzend....also bläst man diese total alltägliche Tätigkeit derart auf, denkt drüber nach,steigert sich rein....dass einem diese Tätigkeit beim Ausführen total gegen den Strich geht.

Warum muss man groß drüber nachdenken? Es muss gemacht werden, gehört dazu und fertig.

Und umgekehrt wird der Sex mit großen Erwartungen aufgepustet...

LG

dLanaex87


Es muss gemacht werden, gehört dazu und fertig.

Eben es ist ein Muss, etwas das man erledigt ohne Energie reinzustecken aber auch ohne das es einem Freude macht und ich WILL einfach nicht das mein Sex genauso ist.

FHara-:1977


Wenn man aber seine Erwartungen alltäglicher gestaltet u nicht überfrachtet mit Attributen, kaputt bewertet u begrübelt, dann könnte auch viel Enttäuschung u Frust vermieden werden.

Klar, ist es geil wenn es im Bett zischt und brennt.... ;-D aber wenn nicht, dann auch nicht. So what. ;-)

LG

S_ouhxa


eine vertraute routinierte Sexnummer mit ner schnellen anonymen Nummer mit einem Fremden vergleichen?!

Du schreibst es ja-routiniertdas klingt doch schon beim Lesen total einschläfernd, lieblos und langweilig, sorry. Wie Routineaufgaben, die man zwangsweise tagtäglich im Büro erledigt. Der Abturner schlechthin. Bei der anonymen Nummer habe ich wenigstens ein etwaiges Überraschungsmoment auf meiner Seite.

sjicxklitttlem*onxkey


Fara, wäre dein Bekannter denn glücklich damit, wenn seine Frau beim Sex halt mitmachen würde. Mit der gleichen Begeisterung wie sie den Abwasch erledigt und bügelt?

Ich glaube, wenn mein Partner glücklich mit sowas wäre, würde schlagartig jede noch übrige Lust an Intimitäten mit ihm sterben :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH