» »

Elite Partner und Parship Erfahrungen hier?

BSene9ttoxn


Bei älteren/erwachsenen Kindern, die keine (zeitlich) grossartige Betreuung mehr brauchen, wäre es mir wiederum eher egal.

Oh sicklittlemonkey, mit solchen Aussagen wäre ich vorsichtig. ;-D

"Junge Erwachsene" können mitunter genauso viel Stress verursachen, ich kann ein Lied davon singen.

Zum Thema, ich habe meine Frau bei Parship kennen gelernt. Sie war die Zweite, die ich damals gedatet hatte und ich bin sehr glücklich mit ihr x:) und meiner Entscheidung, über ein Dating-Portal nach einer neuen Partnerin zu suchen.

WDalking}Ghost


Danke für die Erklärung! Klingt irgendwie ziemlich absurd. Sind die nicht-premium-abos denn gratis? Und was bringen die genau (für die Inhaber der Abos, mein ich)?

Keine Ursache, danke für dein Interesse. Die sind nur zum "Reinschnuppern", ohne dass man effektiv was machen kann. Für die Premium-Mitglieder macht die bloße Existenz dieser Nicht-Premium-Accounts alles nur noch schlimmer. Ich möchte auch nicht wissen, wie groß der zahlenmäßige Unterschied zwischen weiblichen und männlichen Premium-Mitgliedern ist, denn dann kann man sich die hohe Frauenquote bei ElitePartner schenken.

Für Frauen funktioniert das Prinzip aber wie gesagt, da diese nur darauf warten müssen, von jemandem angeschrieben zu werden, der sich damit auch als Premium-Mitglied zu erkennen gibt. Natürlich muss das noch lange nicht Mr. Right sein, sondern derjenige war einfach nur hartnäckig und hat wahrscheinlich schon Unzählige angeschrieben. Nur "die Eine" anzuschreiben, ist unter den Umständen völlig vergeblich.

WjalkindgGhxost


@ Plüschbiest

Muss es denn unbedingt eine der beiden Singlebörsen sein?

Gibt ja noch Fischkopp, Flirtwiese und wie die alle heißen.

Wenn jemand irgendwelche positiven Erfahrungen gemacht hat, wäre ich für Hinweise auf solche Seiten wirklich sehr dankbar.

Ich habe mittlerweile eigentlich aufgegeben und mich für ein weiteres Studium neben der Arbeit beworben, auch wenn das das Todesurteil für mein Privatleben ist. Eigentlich sind meine Batterien leer, aber ich hab mich das letzte Jahr vor dem Studienende echt auf den anschließenden Versuch bei ElitePartner fixiert und dann ist diese Seifenblase sofort zerplatzt.

m+nxef


na, aber das ist nun mal die formale Zuordnung. Alles andere ist Stigmatisierung.

criecharlie

Es gibt keine solche formale Zuordnung. Oder ist jetzt jeder, der nen Bachelor hat, nen IQ über 100 und irgendwas Schönes Besitz Elite? :-X

mAneOf


*besitzt

CFoteS-auvaxge


Vietnamesin, bist du sicher, dass das Suchen über solche Börsen das Richtige für dich ist?

Solche Börsen sind jedenfalls nichts für jemanden, der nicht wirklich kaltschnäuzig auf Zurückweisung, plötzliches Abtauchen oder Schlimmeres reagieren kann, und ebenfalls nichts für jemanden, der nicht auch mal lockeren Sex cool findet auch wenn dann nichts Ernstes draus wird, der gerne länger umworben wird bevor er selber sagt "Gefällt mir, gehen wir einen Schritt weiter" usw.

Eine Bekannte von mir hat ( ist allerdings schon "ewig" her ) mal länger über parship gesucht. Wir fanden es recht ulkig was sie da immer so erzählt hat. ZB hat sie Ihren Beruf erst in einer etwas ungünstigen Ausprägung angegeben, was Männer anscheinend von Anfang an abgeschreckt hat (nein, nicht "Schulrektorin" statt "Lehrerin", aber so in der Art). Als sie das geändert hatte, klappte es besser, sie lernte auch ein paar interessante Männer kennen, aber es funkte nie, und es waren auch recht skurrile Typen dabei. Jetzt ist sie in einer komplizierten Fernbeziehung mit einem Mann, den sie über den Job kennen gelernt hat.

Eine Freundin von mir war bei so einer Akademiker-Bezahl-Agentur. Die hatte tatsächlich so den ANspruch "Ich zahl dafür, also will ich auch was dafür haben". Die hat sich schon beschwert, dass die Agentur ihr nicht so oft jemanden "angeboten" hat wie angeblich zugesichert. (Ich hab dann gesagt: Du kannst doch nicht einklagen, dass die genug Männer finden, die auf dein Profil passen) Ein Mann hat wohl kurzfristig die Biege gemacht, in einem Stadium als sie ihn schon interessant fand, damit kam sie auch überhaupt nicht klar.

Ich hab meine Partner bisher immer über meine Ausbildung und später über meinen Job kennengelernt, 1x über ein Forum (ohne jegliche Beziehungsabsicht von beiden Seiten). Diese Art des Kennenlernens ist mir sehr viel lieber, denn da kann ich das/ mich schön langsam drauf vorbereiten und Enttäuschungen besser vermeiden.

Nlulla;cVhtfuenvfzexhn


Ich war früher mal kurz bei eDarling. Das fand ich eigentlich ganz gut, auch wenn es schon irgendwie anstrengend war, die ganzen Tests und Fragen fürs Profil auszufüllen ;-D Aber mir war auch wichtig, dass ich alles ehrlich ausfülle, natürlich meine Stärken betone (ja, ich trinke gerne Bier und gucke Fußball :-p ) aber auch reinschreibe, was für mich NoGos sind. Und ich habe auch selbst Männer angeschrieben, die ich interessant fand. Hatte auch ein paar gute Unterhaltungen und zwei Treffen mit jemandem, bei dem es allerdings (beidseitig) nicht gefunkt hat. Habe dann zwischenzeitlich meinen jetzigen Mann im "real life" im Sportverein kennengelernt x:)

Cuolmran


In unserem Freundeskreis sind 3 Paare, die sich über eine solche Börse kennengelernt und geheiratet haben. Bei einem war's neu.de, bei den anderen beiden weiß ich es nicht.

Nur ein Paar ist gescheitert, die anderen beiden haben eine glückliche Beziehung und unterscheiden sich in keinster Weise von Paaren, die sich "oldschool" über den Weg gelaufen sind.

Ich finde, solche Börsen haben durchaus ihre Daseinsberechtigung. Als Informatiker reizt mich auch das Thema "Chancen per Algorithmus". Natürlich entscheidet am Ende der Mensch (bzw. zwei davon). Aber erstens muss man sich nicht durch Kollegen, Vereine, Freizeitgestaltung und Kneipen abmühen, um überhaupt auf interessierte Gegenpole zu stoßen. Und zweitens gibt es schon objektive Dinge, die man von vornherein einbeziehen kann, damit man nicht direkt beim 3. Date auf eine unliebsame Überraschung stößt. Religion, Musikgeschmack, Rauchen, Kinderwunsch, Bedeutung von Sex o.ä. sind alles Dinge, wo ich persönlich ganz klare Vorstellungen habe, damit sich überhaupt die Chance eines längeren Zusammenlebens ergeben kann. Und so kann man direkt ausblenden, was schon heute zum Scheitern verurteilt ist.

Ob die Bildung und das Einkommen dabei eine Rolle spielt könnte ich glaube ich für mich verneinen. Es muss natürlich irgendwie passen, dass man nicht geistig abgestoßen oder gelangweilt wird. Aber das ist etwas, was mir das beste Computerprogramm nicht voraussagen kann. Ich kenne genügend Akademiker und leitende Angestellte, die menschlich totale Vollhonks sind. Auf der anderen Seite gibt es Menschen mit Mittlerer Reife, die eben keine Kurvenableitung im n-dimensionalen Raum verstehen, aber ansonsten fest im Leben stehen, soziale Intelligenz besitzen und offen für alles sind. Das ist viel wichtiger.

-Gvie1tna@me!sinx-


@ cotesauvage

Ich bin lernfähig und genau das was du angeschrieben hast, darüber habe ich mir einen Kopf gemacht und werde das nun umsetzen. Weil ich merke, es läuft heute anders und es läuft eben auch in diesen Börsen anders :)^ . Bin noch nicht so lange dabei, man lernt mit der Zeit.. ;-) . Vielleicht ist es für mich sogar ganz gut zu lernen das ich es nicht als Persönliche Niederlage nehme, wenn mich jemand ablehnt. Genau darüber habe ich die vergangenen Tage auch viel nachgedacht und bin mir im klaren das es nichts mit mir an sich zu tun hat. Es ist nun mal ein Dateroulette und das sollte man alles andere als Persönlich nehmen.

U+rsbina


Allgemein sollte man die Sache nicht mit Bierernst angehen; der Austausch zu Beginn mittels Nachrichten eher im lockeren Stil, nicht verbissen, das schreckt ab.

Ich nahm Absagen oder keine Antworten auch lange sehr persönlich, bis ich merkte, die kennen mich ja gar nicht (ausser eben von ein paar kurzen Nachrichten) persönlich und deshalb ist es mir nun egal, wenn ich eine Abfuhr kriege. Abgesehen davon weiss man ja nie, mit wem der andere sonst noch am Anbahnen ist und vielleicht ist es da schon intensiver weshalb "er" sich dann darauf konzentriert. Es gibt tausend Gründe, weshalb man eine Absage kriegt, deshalb sollte man es nicht auf sich selber münzen.

SBh2ojo


Ich finde es immer lustig, dass das für viele etwas "Ehrenrühriges" hat, besonders für Frauen ("Das hast du doch nicht nötig"). Ich kenne zwei Paare, die sich so kennengelernt haben (vielleicht auch mehr, aber bei zweien weiß ich es), und da hat es keiner "nötig" - sonst hätte es ja auch nicht geklappt. In einem Fall war es verspieltes Ausprobieren, im anderen schlicht Zeitmangel und auch Neugier.
Ich selbst finde es ziemlich reizvoll und witzig und würde als Single auf jeden Fall auch Datingportale ausprobieren. Ganz bestimmt nicht "Elitepartner", weil mich erstens der Name und zweitens der unfassbar dümmliche, uneindeutige, sprachlich alles andere als niveauvolle Slogan schwer abstößt, aber es gibt ja eine Menge andere.

Ich denke aber wie einige andere hier auch, dass eine gewisse Verspieltheit da wirklich sehr hilfreich ist, eben weil Leute dort sicher häufig zumindest anfangs "mehrgleisig fahren", ehe sie sich auf jemand Bestimmten konzentrieren. Und die Möglichkeit, sich selbst anders darzustellen, als man ist, sich überhaupt ganz gezielt darzustellen, ehe man sich persönlich begegnet, ist ausgeprägt vorhanden, also wird sie auch benutzt, das muss einem schon klar sein. Ich schätze, für jemanden, der ohnehin eher frustriert ist, wird so eine Börse tendenziell noch frustrierender sein, statt endlich den langersehnten Erfolg zu erbringen, das ist eher eine Spielwiese für Leute, die es ein bisschen lockerer nehmen und sich auch an anekdotisch gehaltvollen Erlebnissen erfreuen können.

-,vietnaWmesinx-


Was ich dann aber wiederrum nicht gut finde, man aber auch nicht persönlich nehmen sollte, wenn einer/eine das Eisen zu heiß schmiedet. Man tauscht Handynummern, schreibt sich und dann kommen da doch schon so persönliche Nachrichten, als bedeute man dem anderen etwas bzw. das Interesse ist riesengross. Quasi Honig um den Mund schmieren. Dann kann man sich leicht was einbilden. Heute weiss ich, dass ich mir auf solche Nachrichten erstmal gar nichts einbilde und selber nicht gleich der Versuchung erliege, mit das Eisen heiß zu schmieden und beim Treffen ist es dann für mich toll und am Ende die Absage, dass er mehrere datet und davon eine besser kennenlernen will. Darum, man sollte nichts drauf geben ;-)...

ich lasse es langsam anlaufen in Zukunft.

L+olaXx5


Solche Börsen sind jedenfalls nichts für jemanden, der nicht wirklich kaltschnäuzig auf Zurückweisung, plötzliches Abtauchen oder Schlimmeres reagieren kann,

Ich würde nicht sagen, dass man Kaltschäutzigkeit braucht. Gelassenheit reicht völlig. Das Kennenlernen geht eben logischerweise nur voran, wenn beiderseits Interesse daran besteht. Wenn nicht dann eben nicht. Ist doch völlig harmlos und normal.

und ebenfalls nichts für jemanden, der nicht auch mal lockeren Sex cool findet auch wenn dann nichts Ernstes draus wird, der gerne länger umworben wird bevor er selber sagt "Gefällt mir, gehen wir einen Schritt weiter" usw.

Auch da widerspreche ich. Wie schnell man wozu bereit ist, entscheidet doch jeder selbst. Auch bei einer Bekanntschaft von einer Kontaktseite, kann man einander über einen längeren Zeitraum hinweg kennenlernen, wenn beide so gestrickt sind. Schriftlicher Kontakt ist schonmal paralell möglich, aber schon das parallele Daten von mehr als einer Person kann man problemlos unterlassen.

M1oniAka-65


Es gibt Leute, die verlieben sich schnell und verlieren dadurch ihre Gelassenheit.

L"olBaXx5


Nachtrag: Ich habe mich primär auf ein langsames Kennenlernen bezogen. Mit dem Konzept Werben/Umworben werden wollen, kann ich generell nichts anfangen. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH