» »

Ist mein Partner kaufsüchtig?

c|aroUlinaBxY


Guten Morgen zusammen,

sorry, war gestern noch auf einer Schulveranstaltung meines Großen.

Ich habe eine Nacht voller Bauchschmerzen hinter mir.

Es tut mir sehr weh, ihn neben mir liegen zu sehen, zu spüren wie er meine Nähe sucht usw. Ich hab mir nichts anmerken lassen.

Du wirst doch nicht mit dem Hindergrundwissen mit diesem Mann zusammenleben, oder?

Oh nein, ich denke nicht, dass ich dazu in der Lage bin. Ich käme mir immer veräppelt vor. Das ist gerade mein Hauptproblem. Ich komme mir so verarscht vor.

Gestern habe ich noch mit meinem Stiefvater telefoniert und ihm davon erzählt. Ich hatte ihm vor ein paar Wochen über meine Sorge bzgl. der Kaufsucht erzählt und er bot an, mit ihm darüber zu sprechen. Was ich ihm natürlich gestern erzählt habe, hat ihm auch die Schuhe ausgezogen.

Ich bin immer noch keinen Schritt mit mir selbst weiter, wie ich es nun handhaben will und wann es der beste Zeitpunkt dafür ist. Gibt es den denn überhaupt? Ich denke nicht.

ICh spüre nur, wie ich gerade keine Lust auf Nähe und Zweisamkeit habe und werde morgen, obwohl ich gerade wegen einer Erkältung krankgeschrieben bin, in die Arbeit gehen, damit ich den Abstand habe.

Wünsche Euch einen schönen Tag!

C<omxran


Ich bin immer noch keinen Schritt mit mir selbst weiter, wie ich es nun handhaben will und wann es der beste Zeitpunkt dafür ist. Gibt es den denn überhaupt? Ich denke nicht.

Nein, den gibt es nicht. Und das Aufschieben wird mehr Qual sein, als es dir von der Seele zu reden.

Ich würde dir raten, nutz den nächstbesten Zeitpunkt. Vielleicht heute abend schon, wenn ihr nichts vorhabt. Du kannst ihm morgen -wenn du arbeiten musst - dann immer noch aus dem Weg gehen, wenn die Stimmung erst mal schlecht ist. Und dann habt ihr das ganze Wochenende, um das aufzuarbeiten. In welche Richtung auch immer.

cGaro[linaBxY


Ich bin menschlich so enttäuscht, ich kann es gar nicht in Worte fassen :-(

S8umme0rsunsh6ine6


Dann würde ich heute das Thema ansprechen. Aufschieben bringt nichts, du würdest dich nur selbst immer mehr nach unten ziehen und ich denke, spätestens, wenn er wieder den armen Mann spielt, bricht alles aus dir raus und ob du dann noch ruhig sprechen kannst? So hast du die Möglichkeit, versuchen, alles in Ruhe anzusprechen (ist das überhaupt möglich?) Ich würde platzen vor Wut.

DtieD[osis\machtIdasG2ift


Das ist eine "Kröte", die schwer zu schlucken ist. Ich verstehe die schwere Bürde, die Du gerade mit Dir rum trägst. Einerseits ist es vermutlich noch Liebe, die Dich davon abhält so richtig gründlich aufzuräumen. Man würde mit einem verbalen Faustschlag auf den Tisch vieles beschädigen.

Aber das verletzte Vertrauen, das Gefühl hintergangen worden zu sein, obwohl Du alles getan hast um seine Trennung leichter überwinden zu können, ist schon sehr hart.

Wie empfindest Du es für Dich. Ist nach einer Aussprache zwischen euch noch möglich diese Beziehung fortzusetzen? Oder hängt es maßgeblich davon ab, wie diese Gespräche der nächsten Zeit zwischen euch ablaufen werden?

c#arol%inaxBY


Ich würde platzen vor Wut.

Das tu ich auch! In mir drin ist ein Kriegsschauplatz >:(

Wie empfindest Du es für Dich. Ist nach einer Aussprache zwischen euch noch möglich diese Beziehung fortzusetzen? Oder hängt es maßgeblich davon ab, wie diese Gespräche der nächsten Zeit zwischen euch ablaufen werden?

Prinzipiell würde ich schon gerne an einer Beziehung festhalten. Aber es kommt auch auf das Ergebnis aus dem Gespräch an. Wenn er wieder den schwarzen Peter an mich weiterschiebt, dann denke ich nicht, dass das hier eine Zukunft hat.

ScummersuQnshiNnex6


Du bist mutig. Hast du keine Angst, dass er sich (vielleicht) zusammenreißt, um Monate oder Jahre später mit dir dasselbe Spiel zu treiben wie mit seiner eigenen Mutter? Ich hätte kein Vertrauen mehr. Nicht falsch verstehen, wenn du mit ihm zusammenbleiben möchtest, ist das in Ordnung es war nur meine Ansicht.

C6at2,01x6


Um so zu agieren wie er, dazu gehört schon eine Menge Durchtriebenheit, und den Gedanken von Summersunshine6 finde ich sehr gut: wer so etwas mit seiner eigenen Mutter abzieht, der wird auch vor der Partnerin nicht zurückschrecken. Natürlich kommt es immer auf die jeweiligen Verhältnisse an. Ich hoffe wirklich, du lässt dir keinen Honig um den Mund schmieren und bleibst hart und konsequent, wenn sich deine Entdeckungen und die daraus resultierenden Gedanken als letzendliche Wahrheit herausstellen. Besser sowas beendet man früher als später, wenn du emotional noch mehr an ihm hängst.

coaroliPna7BxY


Ihr habt so recht - verdammt! ..... Ich bin so hin- und hergerissen, bin ich doch jemand, der nicht kampflos aufgibt. Allerdings möchte ich mir auch keine Steine in den Weg legen lassen - das Leben ist doch so kurz. :-/

Mit seiner Mutter habe ich noch nicht gesprochen, nur mit meinem Stiefvater. Allerdings auch nur telefonisch. Ich werde versuchen, zuerst nochmals mit ihm persönlich die Sache zu besprechen und mir eine Art Schlachtplan vorbereiten. Ich brauch immer so ein paar Säulen, an die ich mich halten kann. Wie es letztendlich ausgeht, ist ja nicht allein meine Entscheidung.

Irgendwie hatte ich so gehofft, mal an den Richtigen geraten zu sein. Aber ist wohl für mich nicht vorgesehen. Sorry, aber die menschliche Enttäuschung kommt gerade wieder hoch. :°( :°( :°( :°( :°(

CWhoupeettge_$Finnixan


Na, hast du inzwischen mal mit ihm oder den Eltern gesprochen? @:)

cbarolyinxaBY


Sorry, hab lange nicht geschrieben.

Ich habe mit ihm gesprochen, ihm gesagt, dass ich vom tatsächlichen Betrag Kenntnis habe und enttäuscht bin, dass er es mir nicht gesagt hat.

Er versteht es nicht. Seine Antwort war: Er ist mir keine Rechenschaft schuldig.

No comment.

NCordMi:8x4


Und jetzt ? Welche Konsequenzen ziehst du daraus ? Er will sein Verhalten ja nicht ändern, d.h. du solltest dich in meinen Augen zu allererst mal selbst schützen.

c_arcolinaxBY


Das ist eine gute Frage.

Er sieht sich halt im Recht und das macht mich insgesamt noch wütender.

Ich will irgendwie vernünftig reagieren. Aber das emotionale bei der Sache macht mir diese Vernunft schwierig. ":/ ":/ ":/

NIordiv84


In dem Fall ist die emotionale Reaktion sicher vernünftig. Mal ehrlich, willst du wirklich die nächsten Jahre weiter belogen und verarscht werden ? Und willst du finanziell für ihn gerade stehen während er der Meinung ist seine Sachen gingen dich nix an ?

Was soll das denn für eine Beziehung sein ? Wo ist da (auf seiner Seite) die Liebe zur Partnerin ? Bist du wirklich ne gleichberechtigte Partnerin oder nur ne Gespielin die gefälligst die Klappe zu halten und ihre "Aufgabe" zu erfüllen hat ?

TUheBl@aSckWxidow


Ich sehe es genauso wie Nordi. Er verarscht dich, er belügt dich und seine Mutter und fühlt sich vollkommen im Recht. Klar gibt es solche Männer und die suchen sich genau solche Frauen aus, bei denen sie mit ihrer Masche durchkommen.

Was hat dir denn dein Therapeut geraten? Ist er dir eine Hilfe?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH