» »

Trennung - mein Herz zerbricht

Alias 723394


Mir ist so übel... er lügt und betrügt wo es nur geht.. Seiner Familie in Deutschland hat er erzählt, dass wir schon getrennt sind und ich sei die Böse.

Er fährt definitiv Freitag abends wieder nach Österreich. Zu mir sagte er gestern nochmals, er kommt Sonntag.

Und meinte auch (nicht zu mir), dass er nicht nach Hause fährt sondern zu seinem Kollegen (wer's glaubt...)

Ich würd ihm so gerne seine Sachen packen und ihm den Schlüssel abnehmen... die Frage ist nur, ob ich das rechtlich darf.

Also das Sachen packen zumindest. Dass er das Recht auf einen Schlüssel hat so lange er noch im Grundbuch steht, ist eh verständlich.

F9reereQdbird


Du Liebe,

es tut mir so leid für Dich! :|N :°_

Aber jetzt weißt Du zumindest ohne jeden Restzweifel, dass Du diesen Mann in der Pfeife rauchen kannst und er keine Partnerrolle mehr in Deiner Zukunft verdient hat.

Das ist hart, aber besser als weiter zu hoffen bzw, ein Trugbild zu lieben.

Wie gesagt. Bleib bei Dir.

Trenne Dich von Dir aus - notfalls telefonisch.

Bleib sachlich aber deutlich.

Das wird ein Befreiubgsschlag! :)^

Ich denke an Dich...bin derzeit im Utlaub und habe leider nur immer mal wieder kurz Internet.

:)_

Du schaffst das!

Alias 723394


Ich denke an Dich...bin derzeit im Utlaub und habe leider nur immer mal wieder kurz Internet.

Dankeschön! @:) Ich wünsche dir einen tollen Urlaub! :-D

Trenne Dich von Dir aus - notfalls telefonisch.

Hab ihm ne Mail geschrieben, dass ich seine Trennung akzeptiere, hoffe dass wir im Guten auseinander gehen, aber er sich Gedanken über die Wohnsituation machen soll.

Bin echt nervös wegen Sonntag - da kommt er vorbei. Ich trau ihm alles zu... von freundschaftlich problemlos trennen bis zum Ausrasten seinerseits und mich finanziell hängen lassen (vor allem mit den Kosten die er die letzten 3 Wochen verursacht hat...)

Hoffe, dass alles gut und ruhig verläuft. :-/

F're`eredbxird


Dankeschön! @:) Ich wünsche dir einen tollen Urlaub! :-D

Vielen Dank,wie lieb von Dir! :)_

Hab ihm ne Mail geschrieben, dass ich seine Trennung akzeptiere, hoffe dass wir im Guten auseinander gehen, aber er sich Gedanken über die Wohnsituation machen soll.

Hä? Er hatte doch noch gar keine Trennung ausgesprochen, die Du "akzeptieren" könntest, oder?

Somit hast Du Dich doch getrennt? Oder liege ich da falsch?!

Auf jeden Fall: :)^

Toll, dass Du so mutig warst und so klare Worte gefunden hast. Du bist eine starke Frau. :)z

Bin echt nervös wegen Sonntag - da kommt er vorbei. Ich trau ihm alles zu... von freundschaftlich problemlos trennen bis zum Ausrasten seinerseits und mich finanziell hängen lassen (vor allem mit den Kosten die er die letzten 3 Wochen verursacht hat...)

Das glaube ich Dir, dass Du nervös bist - wäre ja komisch wenn nicht...

Ich hoffe Eure Tochter muss da keine Streitgespräche miterleben? Ist sie für heute untergebracht? :-/

Welche Kosten? Wieso solltest Du Kosten übernehmen, die er alleine verursacht hat?

Wichtig: Bleib ruhig, bleib bei Dir.

Sage wie Du weiter verfahren willst, und was Du von ihm dafür brauchst.

Vorwürfe bringen nichts...gar nicht. Sie rauben Dir nur Energie. :)*

Wichtige Punkte:

• Klare Umgangsregelung für Eure Tochter festlegen

(Wann? Wie lange? Wer holt ab/bringt?)

• Sofortige Trennung der Finanzen

(Dein Lohn auf neues Konto/ Klärung der laufenden Kosten...)

• Bitte ihn, den Schlüssel abzugeben (auch wenn er rechtlich nicht verpflichtet ist...), damit Du Deine Privats-/Intimsphäre hast.

Er wäre ein Ar*** wenn er Dir dies abschlägt...

-> Falls noch Zeit ist, mach Dir 'ne Liste.

Denke an Dich!

Ganz, ganz viel Kraft!

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Alias 723394


Aaaaalso... er war heute da.

Kam direkt aus Deutschland hier her... Erzählte großartig von Stau etc.

Trennung wie im Bilderbuch, viele Tränen von uns beiden, stundenlange Umarmung, Versprechen Freunde zu bleiben.

Alimente - kein Thema, wird überwiesen. Er ruft seine Oma morgen an, damit sie das Geld, dass er mir geben muss (betrifft die Versicherungen + Alimente + "Urlaub" letzte Woche, was ich noch vorgestreckt hab bzw. vorstrecken muss) mir überweist, da ich nicht bis zu seinem Urlaubsgeld im Juli warten kann/möchte.

Ihm wurde angeblich ein WG-Zimmer angeboten. Von der Freundin seines Kollegen, bei dem er ja angeblich schläft. Möchte er annehmen, weil es kostengünstig ist. Hat sich aber noch nicht mit ihr getroffen um das genau zu besprechen.

Badezimmerschrank hat er ausgeräumt, morgen kommt er mit Pizza vorbei und wir räumen seine Klamotten aus.

Wieder zig Umarmungen, Beteuerungen seinerseits, dass wir tolle Eltern sein werden und dicke Freunde...

Er fährt...

10min später fahr ich beim Würstelstand vorbei. Wer sitzt dort?? Er! Mit der Tussi die ihm angeblich ein WG-Zimmer vermieten möchte. Sie trinken Bier und haben Spaß.

Ich schrieb ihm dann "Ging ja schnell, dass du dich mit einer anderen tröstest".

Er rief an, beteuerte, dass sie nur zufällig da war... hab ich ihm nicht ganz geglaubt aber wollte ich ihm glauben.

Dann wollte ich die Bankverbindung seines/unseres Handyvertrages online ändern. Logge mit seinen/unseren Daten ein und neugierig wie ich war, klicke ich auf "Datendienste im Inland". Was seh ich??

Gestern war er schon im Inland!!

So viel zum Thema, er ist gerade direkt aus Deutschland gekommen.

Passt alles perfekt ins Bild. Die angebliche WG, dass ich ihn nie dort gesehen hab wo sein Freund wohnt (hatte ich schon erzählt, dass ich rausgefunden hab, dass dieser auf der Straße zwischen meinen Eltern und mir wohnt und ich sein Auto in den letzten 3 Wochen sicher dort mal gesehen hätte, wenn er da gewesen wäre?), dass die Tussi zufällig zur gleichen Zeit wie er im Würstelstand ist etc.

Sie wohnt angeblich ein paar Häuser dahinter, also in unserer Nähe (aber nicht so, dass ich ihn beim Vorbeifahren sehen würde).

Würd auch erklären, warum er seit 2 Monaten immer ca ne Stunde später von seiner Arbeit dort heim kommt. Seine Erklärung war "Viel los gewesen, hab erst spät schließen können".

Boah.. ich bin wütend.

Hä? Er hatte doch noch gar keine Trennung ausgesprochen, die Du "akzeptieren" könntest, oder?

Somit hast Du Dich doch getrennt? Oder liege ich da falsch?!

Ich hatte ihn mehr oder weniger zu einer Entscheidung gezwungen - richtig ausgesprochen wurde es nie von ihm, aber wenn er schon meinte, dass er direkt nach Deutschland zu seinem "Kollegen" geht, war die Trennung für mich schon fix.

Ich hoffe Eure Tochter muss da keine Streitgespräche miterleben? Ist sie für heute untergebracht?

Ja. Sie schläft Sonntag + Montag immer bei meinen Eltern, da ich früh raus muss um zu arbeiten.

• Klare Umgangsregelung für Eure Tochter festlegen

(Wann? Wie lange? Wer holt ab/bringt?)

So genau haben wir das noch nicht geregelt. Nur drüber gesprochen, dass die Obsorge bei mir bleibt aber wir das Sorgerecht teilen und er sie immer sehen kann. Und wir auch ab und zu was gemeinsam unternehmen, damit unsere Tochter Mama + Papa gleichzeitig hat.

• Sofortige Trennung der Finanzen

(Dein Lohn auf neues Konto/ Klärung der laufenden Kosten...)

Das ist erledigt, er hat mir alle Bankdatenänderungen unterschrieben und die Karten zurück gegeben. Da ich ja Ende des Monats noch Versicherungen + Alimente + etc. überweise, muss er mir das Geld (durch seine Oma) zurückzahlen.

Bin ich ja mal gespannt, ob er das macht wie versprochen.

• Bitte ihn, den Schlüssel abzugeben (auch wenn er rechtlich nicht verpflichtet ist...), damit Du Deine Privats-/Intimsphäre hast.

Er wäre ein Ar*** wenn er Dir dies abschlägt...

Den Schlüssel hat er noch. Er wollte ihn behalten bzw. hätte ihn mir aber auch gegeben, doch da er Dienstag abend auf unsere Tochter aufpasst, da ich erst um 21 Uhr nach Hause komme, braucht er einen Schlüssel bis wir uns da was anderes einfallen lassen. Dass er sie in seine "WG" mitnimmt will ich nämlich definitiv nicht.

Ich ärger mich echt gerade, dass ich seine Lügen immer und immer wieder glaube...

Alias 723394


Kurzer Nachtrag:

Obwohl ich mich ärgere, dass er mich für dumm verkaufen will, bin ich sogar froh, dass er mich angelogen hat.

Denn diese "freundschaftliche" Trennung tat schon extrem weh und ich hab jetzt stundenlang geweint.

BIS ich gesehen habe, dass er lügt. Jetzt wein ich nicht mehr.

Foree[redxbird


Hallo liebe Alias, @:)

freut mich von Dir zu lesen. Habe leider nur ganz kurz Zeit grade.

Puh...ich freu mich, dass es (trotz Traurigkeit und Tränen) okay über die Bühne ging!

Stufe 1 hast Du mit Bravour geschafft! Du bist toll! :)^ :)^

Ein paar Gedanken auf die Schnelle:

Trennung in "Freundschaft" hin oder her...ich glaube auch der Kerl belügt Dich nach Strich und Faden! >:( :-o

Badezimmerschrank hat er ausgeräumt, morgen kommt er mit Pizza vorbei und wir räumen seine Klamotten aus.

Warum in alles in der Welt tust Du Dir das an?

Das hat er schlicht nicht verdient! Ich werd da ganz sauer beim Lesen.

Du hilfst ihm?? Und nebenbei knabbert ihr fröhlich Pizza?Warum? Danach fährt er zu seiner neuen Alten, mit der er Dich seit Monaten betrügt!!?

Nenne ihm einen Zeitraum für morgen, in dem Du weg bist, und er seinen Kram abholen kann!

**Liebste Alias, bitte mach Dich nicht so klein. **:°_

Bis ich gesehen habe, dass er lügt. Jetzt wein ich nicht mehr.

Gut so.

Sorry, aber so ein erbärmliches Würstchen!

Was eine miese, durchschaubare Geschichte.

Und dann direkt mit ihr anstoßen am Würstchenstand. :-X

Das hat keine Frau verdient!

Ich möchte Dich ermutigen Deinen Stolz (wieder-) zu finden.

:-x

C?omrIan


Boah.. ich bin wütend.

Wie du siehst, hilft das ;-) . Was ein Arsch %-|

Ich hoffe nur für dich, dass er bezüglich seiner eingegangenen Verpflichtungen ehrlicher ist. Dass das über die Oma laufen muss finde ich schon sehr suspekt.

WOM 20x14


Ich möchte dazu auch ein paar Zeilen loswerden:

Nein, ich möchte ihn wirklich nicht in Schutz nehmen, aber vielleicht hat er auch deshalb gelogen, weil es ihm selbst auch schlecht gegangen wäre, dir die Wahrheit zu sagen. Und zwar nicht bloß, aus seiner, sondern auch aus deiner Sicht.

Da schriebst ja selbst, dass eine Trennung wegen einer anderen Frau noch schlimmer für dich sei. Und vielleicht hat er das auch gewusst, und zusätzlich die Angst gehabt, dass er sein Kind nicht mehr sehen darf (bzw. du ihm Steine in den Weg legst), wenn du das mit der anderen Frau wüsstest.

Schlimm genug, was er getan hat, aber vielleicht hat er da noch aus seiner Sicht die für dich am wenigsten schmerzhafte Art und Weise wählen wollen. Vielleicht wollte er dir nicht unnötig noch mehr weh tun. Vielleicht wollte er nicht gefährden, dass ihr eine Basis habt, zusammen gute Eltern sein zu können.

Wie gesagt, ich meine das wertfrei, nur zur Überlegung.

Alias 723394


Guten Morgen!

Entschuldigt, dass ich mich so lang nicht mehr gemeldet hab, ging ein wenig drunter und drüber.

Wie gesagt, ich meine das wertfrei, nur zur Überlegung.

Danke für diesen Ansatz! @:)

Könnte natürlich sein, aber das macht es mir dann nicht leichter, denn dann tut er mir schon wieder leid.

Montag war er da. Er wollte mit mir ins Bett. Hat es mehrmals versucht. Gott sei Dank blieb ich stark.

Dienstag wollte er unbedingt auf unsere Tochter aufpassen, da ich immer erst um 21 Uhr vom Kurs heimkomme. Hätten meine Eltern auch gemacht, aber er wollte. Haben dann noch kurz gesprochen, er war richtig geknickt und ging dann gegen 22 Uhr.

Ich habe mittlerweile auch rausgefunden, wo die Frau wohnt und meine Eltern sind dann gleich mal vorbei gefahren. Gestern nachmittag stand er vor ihrem Haus. Sie wohnt übrigens auch nicht weit weg von uns.. grad mal 2 Minuten.

Er kam dann kurz vorbei was holen. Ich fragte ganz unschuldig, ob er denn früher Feierabend gemacht hat und was er heut getan hat.

Er erzählte mir dann, dass er bei der Bank war und dann direkt hergefahren ist.

Tja, blöd, dass meine Eltern ihn vorm Haus haben stehen sehen. Dumm wie ich bin, hab ich ihn drauf angesprochen (ich könnt mir in den Hintern beißen), er meinte er hätte einen Router bei nem Kollegen vorbei gebracht, der im Haus daneben wohnt.

Ja ne, ist klar. :(v

Hätte ich doch bloß mal nichts gesagt, denn heut morgen stand sein Auto weder vor der Tür seines Kollegen noch vor der dieser Frau.

Ich möcht doch einfach nur die Wahrheit wissen... Für mich ist das wahnsinnig wichtig, da ich dann weiß wie ich in nächster Zeit mit ihm umgehe. Wenn er ehrlich wäre, ganz egal wie die Wahrheit aussieht, dann könnte ich mir ein freundschaftliches Verhältnis vorstellen. Doch wenn ich ständig belogen werde, funktioniert das nicht.

Naja warum mich das ganze eigentlich so ärgert, obwohl es eh vorbei ist --> Er meldet sich ständig.. ich krieg am Tag durchgehend Whatsapp-Nachrichten von ihm.

So oft hatte er sich während der Beziehung nie gemeldet. Heute möchte er mit uns schwimmen. Ausdrücklich mit UNS, nicht nur mit unserer Tochter. Weiß noch nicht, ob ich mitgehe. Und vor allem weiß ich nicht, ob er wirklich um 13 Uhr kommt, er sagt gern mal kurzfristig ab.

Dann möcht er auch noch mit mir ins Kino... HALLO ??? Ich lag ihm in der Beziehung wochenlang in den Ohren, dass ich einen bestimmten Film sehen will, doch er hatte keine Lust dazu.

In der Kur (ich fahr mit meiner Tochter ab 31.07. für 3 Wochen) möcht er auch für ein paar Tage kommen. Meinen Geburtstag, übernächste Woche, möcht er mit mir verbringen...

Und dann ständig diese Nachrichten, wie ich geschlafen habe, was ich mache, er wünscht mir "Mahlzeit" und ne gute Nacht, fragt mich zig Dinge. Ich antworte immer kurz und knapp damit das Thema erledigt ist, keine halbe Stunde später schreibt er wieder.

Ich versteh sein Verhalten nicht - ist das ein Warmhalten??

Warum lässt er mich nicht einfach in Ruhe? Ich hänge ja noch sehr an ihm und dieses Geschreibe und "Sich kümmern" macht es mir wahnsinnig schwer.. die Trennung könnte so ruhig verlaufen... Doch er sorgt dafür, dass ich nicht loskomme.

Hab ihn schon gebeten, dass er sich nicht ständig meldet - er tut es trotzdem und ich schaffe es (noch) nicht, alles zu ignorieren. Hänge noch zu sehr an ihm :-/ :(v

T-ha|li*nda


Ich würde da jetzt klare Grenzen ziehen. Auch für Dich.

Ich hatte bisher zwei langjährige Partnerschaften - und Bei beiden war es nach der Trennung so dass sie nachher mehr Interesse an gemeinsamen Unternehmungen ist hatten als vorher.

Allerdings wurde wirklich akzeptiert was noch geht und was nicht. Es gab keine Versuche mich ins Bett zu kriegen usw.

Ich habe das tatsächlich ganz gut hinbekommen, aber ich habe das starke Gefühl, dass Du dazu noch nicht abgegrenzt genug hast - innerlich.

Es ist schön wenn er sich um Euer Kind bemüht, aber ich würde mich nicht drängen lassen mit dem Kind als Köder. Wenn er jetzt was retten wollte wäre erstmal Ehrlichkeit nötig.

Ich würde mir immer sagen, dass das für Euer Kind kein Vorbild ist. Egal wie sehr er Es Lieben mag, was aber auch irgendwie seltsam klingt wenn er sich nie gekümmert hat.

Grenz Dich ab, mach klar, dass Die es super findest wenn er sich um sein Kind kümmert, aber dass Du nicht mit gehst.

Lieben Gruß,

Thalina

WGM 20x14


Liebe Alias,

falls du magst könnte ich dir per PN meinen Ansatz noch ausführlicher schildern. Denn das, was ich geschrieben habe, kratzt tatsächlich nur an der Oberfläche...

Da wären aber Sachen enthalten, die ich hier nicht öffentlich schreiben möchte.

Soll nur ein Angebot sein, falls du Interesse daran hast.

D_uma[l


Alias 723394

Ich möcht doch einfach nur die Wahrheit wissen...

Das ist gut nachvollziehbar. Lass es trotzdem ruhen. Damit machst du dich aktuell ja nur ein bisschen bekloppt. Außerdem steht aktuell die Wahrheit ja für dich fest.

Naja warum mich das ganze eigentlich so ärgert, obwohl es eh vorbei ist --> Er meldet sich ständig.

Da solltest du eine klare Grenze ziehen. "Wir sind getrennt. Nichts mehr mit gemeinsam Schwimmen gehen, ins Kino, Abendessen...Irgendwelche WhatsApp Nachrichten möchte ich auch nicht mehr. Ist das klar?" Da wartest du nicht auf eine Antwort, sondern sagst direkt hinterher: "Wunderbar dass wir das klären konnten."

Cdhaxnce00X7


Warum lässt er mich nicht einfach in Ruhe?

Aus demselben Grund, aus dem Du es nicht schaffst, seine Nachrichten unbeantwortet zu lassen. ;-)

Natürlich ist da aufgrund der langen Gewohnheit erst mal eine Sehnsucht nach dem anderen. Da geht es aber oft mehr um Verlustangst, um das festhalten wollen, als um echte Zuneigung oder gar Liebe.

Eure Trennung hat ja handfeste Gründe. Mensch neigt leider dazu, die negativen Aspekte schnell aus den Augen verlieren zu wollen = zu verdrängen und nur die positiven übrig zu lassen. Daraus nährt sich dann diese Sehnsucht und macht es einem so schwer.

Vielleicht könnte Dir eine Hilfe beim Durchhalten sein, Dir eine Liste schwarz auf weiß zu schreiben mit den Gründen, die zu der Trennung geführt haben und Dir gezeigt haben, dass eine erfüllende Beziehung mit ihm nicht möglich ist. Wann immer Du schwankst, führst Du Dir diese Aspekte vor Augen.

Das, was derzeit über WA kommt sind Zugeständnisse, die auch aus Verlustangst heraus entstehen. Vermutlich könnten sie in der Realität dauerhaft nicht standhalten. Wenn noch nicht mal Ehrlichkeit als Basis gegeben ist, fehlt eines der wichtigsten Fundamente und die Hoffnung auf positive Veränderung ist unberechtigt.

Also je eher Du Dich all diesen Versuchen konsequent entziehst, auch wenn es schwer fällt, umso eher können die Wunden heilen und es kann besser werden. Du bist nicht hilflos ausgeliefert. Du kannst einen großen Teil dazu beitragen. :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH