» »

Will getrennte Kassen

T~ilK2x8


Ich finde ja, dass hier inzwischen viel zu sehr auf die Freundin des TE eingeschlagen wird. Nur weil sie in einer Beziehung gerne ein gemeinsames Konto möchte, heißt das doch noch lange nicht, dass sie ein geldgeiles Luder ist und nur auf seine Kohle aus ist und manche Ratschläge hier gehen schon wieder stark in Richtung "trenn dich, die will nur dein Geld und ist ein egoistisches Biest"

melliebellie

Aber viel zu interpretieren gibt es bei der Sache nunmal nicht, denn immerhin sagt sie ja schon zu einem frühen Zeitpunkt >nur ihr Geld wird nicht reichen wird> er hat bitte sein's zur Verfügung zu stellen.

Wenn ich so en Spruch von einer Person Mitte 30 hören würde, wüßte ich garnicht was drauf sagen sollte... ???

Der erste Gedanke wäre wahrscheinlich " Ey Dumpfbacke ist das dein Ernst?!? :-o "

So ein Verhalten ist auch nur schwer umerziehbar, solche Menschen kennen einfach den Zusammenhang zwischen Geld verdienen & Geld ausgeben nicht...früher oder später Kukuckt's da meistens an der Tür :-/

Da wäre mir ja die Geldgeile noch lieber...die weiß wenigstens was sie tut & kennt den Wert von dem was sie will...aber so was richtig Naives...puhh da bekommt man Angst :-/

m9elliebexllie


Klar, welcher Bauer beschwert sich schon darüber dass er die Kuh melken kann. Und ich sag dir was, Männer halten bei solchen Themen oft nur um des Friedenswillen die Schnauze. Wenn man dann mal unter sich redet, so Mann zu Mann, sieht die Sache oft schon ganz anders aus. Und da ist es den meisten nicht mehr egal und wird nicht mit guten Gewissen durchgewunken. Da werden sogar finazielle Jammerstrategien diskutiert um "Sie" vom Geld verplempern abzuhalten.

Du musst meinen Mann und mich ja echt gut kennen, wenn du denkst, beurteilen zu können, dass ich ihn schröpfe und er im Grunde nicht zufrieden ist mit unserer Regelung, die übrigens seit fast 30 Jahren bestens klappt.

Und glaub mir, mein Mann ist kein Waschlappen, der nur um des lieben Friedens Willen seine Klappe hält. Wenn du so bist, solltest du vielleicht daran arbeiten, deine Meinung offen zu sagen und nicht mehr zu solchen Tricks greifen zu müssen :=o

i"stdo5chMis5tsTohwas


Du musst meinen Mann und mich ja echt gut kennen, wenn du denkst, beurteilen zu können, dass ich ihn schröpfe und er im Grunde nicht zufrieden ist mit unserer Regelung, die übrigens seit fast 30 Jahren bestens klappt.

Nein kenne ich nicht, ich wollte nur mal verlauten was ich schon so an Gesprächen geführt habe und dass die Situation wie sie sich Frauen malen, "mein Mann will das auch", nicht immer so klar ist.

Und glaub mir, mein Mann ist kein Waschlappen, der nur um des lieben Friedens Willen seine Klappe hält. Wenn du so bist, solltest du vielleicht daran arbeiten, deine Meinung offen zu sagen und nicht mehr zu solchen Tricks greifen zu müssen :=o

Ich habe solche Schlachten schon mehrmals geführt und überlebt. Ja, ich bin so ein Arschloch was nicht die Schnauze hält ;-)

Thambo%urin


Der Te hat doch geschrieben, dass er mit der Situation unzufrieden ist.

Die Freundin hat ihm klar und deutlich gesagt, dass er Geld ausspucken soll damit sie rauchen und zum Friseur gehen kann.

Deshalb verstehe ich diese Kommentare nicht, in denen ein gemeinsames Konto hochgelobt wird.

Das kann klappen aber in dem Fall doch sicher nicht. ":/

djolo>rouxs


Ich melde mich auch mal zu Wort. Ich kann auch schlecht mit Geld umgehen. Dazu habe ich Pferde, die hohe Fixkosten verursachen. Und mein Mann verdient deutlich besser als ich. Ehrlich gesagt wollte ich gar kein gemeinsames Konto. So komme ich gar nicht erst in Versuchung. Ich spare etwas von meinem Geld, aber manchmal geht das Ersparte für die Pferde, besser für den Tierarzt drauf. In einer solchen Situation ging mal mein Auto kaputt, es war selbstverständlich, dass mein Mann das neue Auto kaufte, welches ich nun zu 98% fahre. Und das konnte ich gut annehmen.

Als er mit seiner Selbstständigkeit anfing, unterstützte ich ihn - finanziell wie auch mit meiner Arbeitskraft. Es ist ein Geben und Nehmen.

Grundsätzlich bin ich aber froh, dass ich einen Partner habe, der das Geld zusammenhalten kann, ohne geizig zu sein. Er macht das einfach besser, stärkenorientierter Einsatz also ;-D Ich bin weniger kritisch, zahle Rechnungen ungesehen. Das macht er nicht, er kontrolliert, fragt nach und man glaubt gar nicht, wie oft Rechnungen falsch gestellt sind.

Zum Essen laden wir uns gegenseitig ein, er bringt mir mal was mit oder ich ihm. Ich fühle mich da besser, das von meinem eigenen Konto zu bezahlen. Und neulich habe ich mir Chichi für die Einrichtung gekauft, da hätte ich auch nicht diskutieren wollen, ob das nötig ist oder nicht. Die gemeinsamen Kosten haben wir so aufgeteilt: Er bezahlt die Hypothek fürs Haus, Strom und Internet. Ich Wasser, Lebensmittel, Benzin etc.

Dem TE rate ich dringend, das alles sachlich mit seiner Freundin zu besprechen. Wer mit Mitte 30 noch nicht verstanden hat, dass finanzielle Rücklagen ein Segen sind, sollte es schleunigst lernen. Die Freundin des TE hat es offenbar noch nicht einmal zu einem kleinen Hausstand gebracht, sie sollte wirklich dringend umdenken und sich ggf. helfen lassen. Ihr Freund könnte ein Segen für sie sein! Sie könnte durch ihn einen besseren Umgang mit Geld lernen!

T#heBlwackGWi5dow


Wichtig ist, daß man sich Gedanken darüber macht, wie die Zukunft aussehen soll. Nur in den Tag hineinleben und "ach da sind ja noch 200 Euro - die müssen mal schnell ausgegeben werden" geht auf Dauer nicht gut, wenn einer der Partner dabei Magenschmerzen bekommt.

E4hemal-iger! NutMzern (#87d546x)


Und, wie hast Du es nun gelöst?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH