» »

Trennung von Soziopath

R0atlos-bohne-Enxde hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen,

Ich bin neu hier und hoffe dass ihr mir helfen könnt.

Ich bin seit 4 Jahren vergeben und wie sich jetzt herausstellte, mit einem Soziopathen zusammen. Wir haben eine gemeinsame Tochter, die leider 11 Tage nach der Geburt starb, ich habe es verarbeitet und dachte dass es uns fester den je zusammen schweißt aber er schrieb immer wieder mit anderen Frauen und flirtete mit ihnen. Ich selbst lernte ihn auch kennen als er noch in einer Beziehung war aber dies erledigte sich recht schnell und ich dachte ich hätte endlich den richtigen. Im nachhinein muss ich sagen dass seine letzte Beziehung wahrscheinlich nicht anders lief. Er glaubt was er sagt und selbst wenn man ihn mit Tatsachen konfrontiert, lügt er es sich zurecht. Er macht nichts mehr daheim und arbeitet auch nicht mehr.

Seine Hobbys wechseln aller paar Monate, genauso wie sein Kleidungsstil. Er versucht dadurch, glaube ich, immer wieder in neue Rollen zu schlüpfen. Zur Zeit ist die Situation so, dass wir zwei Hunde haben und er Leute zum Gassi suchte. Dort haben sich einige gemeldet mit denen wir uns getroffen haben und eine Frau wo er behauptet dass er sie als gute Freundin will. Ich darf sie nicht sehen, er trifft sich täglich mit ihr und erzählt nur oberflächlich was sie gemacht haben. Sein Handy ist seit dem gesperrt, ich hatte ihn ertappt wie er mit ihr schrieb und sich mit ihr getroffen hat als ich arbeiten war. Er lügt und meint er hat mir nichts gesagt weil ich ja so eifersüchtig wäre und nun denkt er dass ich ihm glaube und nichts weiß. Ich habe ihre Adresse herausgefunden und habe auch ihre Chatverläufe gelesen. Sie weiß nichts von mir, sie denkt er ist Single, hat zwei Hunde und geht arbeiten. Er flirtet sie an wo es nur geht und versucht alles um ihr Vertrauen zu gewinnen, sie hat ihm schon gesagt dass er nicht ihr Typ ist, aber Soziopathen haben ihren Reiz.

Seine jahrelange emotionale Manipulation macht mich schon fast paranoid.

Ich habe lang gebraucht um zu verstehen dass er garkeine Gefühle hat, sondern alles nur in der richtigen Situation abspielt um sein Ziel zu erreichen. Wenn er zu ihr fährt, fliegt sein Verlobungsring in die Seitentür vom Auto und er spielt Single. Wenn ich mit meinem Hund raus gehe und er nur mit seinem Hund zu ihr fährt dann sagt er ihr dass der andere Hund bei der Nachbarin oder Kollege wäre und was weiß ich. Selbst wenn ich ihn mit Beweisen konfrontiere, ihn auf meine Beobachtungen anspreche, hat er immer sofort eine Ausrede oder ein Argument parat.

Nun habe ich beschlossen dass er aus meinem Leben weg muss.

Er möchte irgendwann bei ihr -als guter Freund- übernachten, wenn dieser Tag gekommen ist, werde ich in dieser Nacht seine Sachen packen und ihm das nötigste zu ihr fahren und ihr mal einen kurzen Einblick geben wer da bei ihr ist. Ich mache ihr keinen Vorwurf aber ich möchte auch nicht dass sie auf ihn herein fällt wie ich es bin.

Ich habe Angst vor ihm wenn ich das durchziehe, er wird schnell aggressiv und neigt zur Gewalt. Ich will keine Rache an ihm üben, ich will einfach meine Ruhe.

Er hatte die ganze Zeit keine Freunde und zog sich von Menschen zurück, als ich ihn fragte warum er denn nun eine gute Freundin braucht, sagte er, dass er eben Freunde braucht und schwor auf unsere tote Tochter, dass er nichts von ihr will.

Kann mir jemand von euch einen Tipp geben wie ich aus dem ganzen relativ unbeschadet heraus komme ?

Sorry für den vielen Text und die chaotische Beschreibung aber ich bin einfach durcheinander und ziemlich fertig. Meine Freunde wollen mir helfen aber die können mich auch nicht vor allem schützen, zumal ich mich in den letzten Jahren viel zurück gezogen habe da er mich immer wieder emotional unter Druck gesetzt hat wenn ich mal mit jemandem anderes unterwegs war.

Danke fürs lesen.

Antworten
TPh)alinxa


Hast Du schon mal daran gedacht in ein Frauenhaus zu gehen?

Bedroht er Dich? Gab es neben der psychischen auch körperliche Gewalt gegen Dich?

Rcatlos-o!hne-xEnde


An Frauenhaus habe ich noch nicht gedacht aber ich möchte meine Wohnung behalten und auch meinen Hund, meine Katzen und alles.

Er war mir gegenüber schon grob aber ich glaube nicht dass er mich schlagen würde. Ich habe einfach Angst dass er mir anderweitig eins rein würgt. Ich überlege dass ich eine Bannmeile beantrage und sobald seine Sachen draußen stehen will ich das Schloss wechseln. Er neigt zu psychischem Terror und kann erst los lassen wenn die Leute am Boden sieht. Ich kenne seine Maschen und er wird mich nicht zu Grunde richten aber der Stress, das Theater, ich habe es einfach viel zu lang mit gemacht... Vielleicht fahre ich mit meinen Tieren zu meinen Eltern aber dazu muss ich erst auf Arbeit klären dass ich frei mache.

TUha'li%na


Dass Du an die andere Frau denkst, sie schützen willst, ist lieb. Allerdings würde ich erstmal sehen, dass ich mich selbst in Sicherheit bringe bevor ich da irgendwas unternehme. Außerdem befürchte ich, dass sie darin sowieso nur die Aussagen einer eifersüchtigen Frau sehen würde die sich rächen will.

Kümmere Dich ganz um Dich selbst und Deine Sicherheit!

Versuch es mal mit einer Diakonieberatungsstelle. Die können Dir gute Ratschläge und Adressen geben.

mqs"92


Bitte lass die Konfrontation mit der anderen Frau, damit löst du nur noch mehr Aggressionen in ihm aus. Gegebenenfalls hat er ihr gegebüber sowieso schlüssige Argumente.

Schütze dich selbst, trenn dich einfach so, wechsel das Schloss und geh für einige Zeit zu deinen Eltern.

Es tut mir sehr leid, s ass du dein kleines Mädchen verloren hast. Der Schmerz wird immer bleiben (ich spüre es 23 Jahre nach dem Tod meines Sohnes immer noch) aber das Gefühl wird irgendwann immer mehr zu einer liebevollen Erinnerung.

T{halWina


Ich hatte auch einmal einen Partner der... ähnlich war. Manipulativ, psychisch grausam. Nach außen hin der hilfsbereite und netteste Mensch unter der Sonne.

Ich sehe meinen Ex als schwer psychisch gestört an. Mir hilft das, klarer zu sehen, dass ich mich nicht mehr als nötig mit ihm beschäftigen sollte.Er hat mir noch in diesem Jahr, gute 11 Jahre nach der Trennung, einen reingewürgt über alte Verträge.

Ich würde Dir raten, Deine Papiere zu sortieren. Habt Ihr irgend einen Vertrag den Du auch unterschrieben hast (Mietvertrag etc?)

Ich habe jetzt großen räumlichen Abstand zu ihm, innerlich habe ich dazu lange gebraucht.

Lass Dich gar nicht auf Konfrontationen mit ihm ein. Die neue Frau zu kontaktieren würde ihm nur wieder etwas geben mit dem er Dich verletzen kann (weil er sich dann zumindest einbilden würde Du seiest eifersüchtig)

gderal>da ausY wien


trenne dich, so schnell als möglich-aber nicht planlos und hals über kopf....suche vorher unbedingt eine beratungsstelle auf und informiere dich :)z

ich wünsche dir alles gute :)^

R[atlo7s-ohne-Exnde


Danke für eure schnellen antworten und tipps. Wir haben gemeinsam ein Auto finanziert welches er fährt, ursprünglich als familienkutsche gedacht. Das ist noch nicht abgezahlt und ich stehe im Vertrag, ich wollte seinen Vater fragen ob er für mich nachrücken kann, sein Vater hat noch recht guten Einfluss auf ihn. Ich will ihn nur noch aus meinem Leben haben und ja, ihr habt recht, die andere könnte er dennoch un den Finger wickeln, wie mich damals bei seiner ex. Ich werde mal nach den Beratungsstellen schauen.

T.hal"ina


Sieh vor allem dass Du Dich schützt - rein praktisch vor Ausrastern aber auch rechtlich. Sieh zu, dass Du rechtlich abgesichert bist - nicht auf mündliche Absprachen erlassen und eventuell sogar mal mit einem Rechtsanwalt reden. Rechtliche Beratung (kostenlos) durch einen RA gibt's hier zum Beispiel durch die Diakonie. Sonst kommt das dicke Ende vielleicht noch nach wenn Du gesamtschuldnerisch für die gemeinsame Anschaffung haftbar gemacht wirst. Da reichen dann Absprachen usw nicht aus.

Wichtig auch: Mach Dir eine Liste und schreibe genau auf was Du erledigen solltest. Gerade wenn Du emotional aufgewühlt bist ist es gut was Handfestes zu haben.

TWhal+ina


Schreibst Du vom Smartphone? Ist das gesperrt, so dass er nichts lesen kann wenn Du zum Beispiel jemanden. angerufen oder hier geschrieben hast? Wenn nicht, unbedingt machen!

Ich würde echt so schnell wie möglich gehen. Vielleicht kannst Du ja sogar mit einem Tierheim reden und Dein Dilemma schildern und um eine Art Asyl für Deine Tiere bitten bis Du sie wieder abholen kannst. Du musst da raus, und ehrlich- lieber heute als morgen

L&ouis?iaxna


Ich schließe mich den anderen an: Lass die andere Frau außen vor. Natürlich wäre es besser, wenn sie gewarnt würde, aber zum einen würde sie Dir sowieso nicht glauben, zum anderen riskierst Du damit, dass die Situation eskaliert.

Wegen der gemeinsamen Finanzierung würde ich eine Rechtsberatung aufsuchen.

Und wegen der Trennung, die gut geplant werden sollte, ohne dass er es merkt, wäre auch eine Beratungsstelle, vielleicht sogar ein Frauenhaus, eine gute Idee. Die Wohnung kannst Du ja trotzdem halten, auf jeden Fall Schlösser austauschen und immer wieder in Abständen kurz vorbeischauen. Vielleicht hast Du ja auch eine gute Freundin, die eine Zeitlang bei Dir wohnt?

Wenn er mit der nächsten zusammen ist, wirst Du ohnehin uninteressant, daher kann man hoffen, dass er kein Theater macht, wenn Du dich zeitgleich abseilst.

RLatlos#-ohne-xEnde


Ich habe mein Handy immer bei mir.Er geht nicht ran weil es ihm egal ist, er denkt dass ich nur das tu was ich sage. Das ist der Vorteil bei ihm, er glaubt das was er sieht und denkt er hat die Kontrolle. Ich verhalte mich recht normal und gebe ihm keinen Anlass etwas zu ahnen. Ich werde mich auf jeden Fall um eine Beratung kümmern aber mein Problem ist, dass ich seine Sachen nur in den Keller stellen kann. Er könnte ja max. Zu seinem Vater und dort kann er nichts unterstellen, ich will nichts mehr von ihm in der Wohnung und es aber auch nicht auf die Straße stellen um dass es vielleicht noch kaputt geht und ich zahlen muss. Der Keller ist separat und dort kann sein zeug stehen bis er es holt.

RJa=tloGs-ohnex-Ende


Er weiß auch wo ich arbeite und ist dort bekannt. Ich habe es schon einigen guten Kollegen geschildert aber ich weiß dass ich dann dort auf jeden Fall ein paar Wochen weg muss.

Tvhalxina


Das klingt für mich wirklich sehr danach als sei das Frauenhaus das Richtige....

Bqrots#pinune200x3


Gemeinsamer Mietvertrag?? Falls ja, kannst du ihm die Klamotten nicht einfach so vor die Tür stellen, leider! Da wäre eine Beratung sicher auch angebracht. Und wenn du Terror befürchtest, besorg dir auch gleich eine neue Handynummer!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH