» »

Warum drängen Frauen die Männer in die Beschützer-/Ernährerolle?

LWol>aX5


Schwierig. Stell Dir vor Du würdest Egoshooter abschaffen wollen. Ich fürchte die Darstellung von Gewalt abzuschaffen ist nicht durchsetzbar. Dafür einsetzen kann man sich natürlich.

Ich bin nicht generell gegen Gewaltdarstellung. Mich stört speziell diese Verharmlosung von weiblicher Gewalt (meist eine Ohrfeige) in filmischen Szenen, wo es überhaupt keine Rechtfertigung für die Anwendung von Gewalt gibt. Die weibliche Heldin eines Filmes darf als Reaktion auf einen dummen Spruch von einem Mann durchaus zur Ohrfeige greifen. Mit vertauschen Geschlecherrollen wäre so eine Szene in einem aktuellen Film (zurecht!) völlig undenkbar. Gewalt von Männer ist zurecht geächtet. Das gleiche sollte aber auch für Frauen gelten.

shensNibxelman


Hier haben wir gleich mal ein schönes Musterbeispiel für einen Vertreter der 10%

Der Typ der TE ist ein typischer Fall von Tussennaglern und die TE gehört zu den genagelten Tussen dazu.

Typische duselige Schwärmerei: "Aber er sieht doch so gut aus" ... und da endet das Ganze schon ... Jede Frau, die etwas Hirn dazu schaltet, pfeift auf diesen Typen und nimmt sich einen Mann, der sie nicht nur sexuell befriedigt, sondern der Frau auch mental/geisig was zurück gibt.

EEhemalige.r NuDtzer (k#5686x97)


Du meinst also spezielle Szenen wo das "auf lustig" gemacht wird?

Mir fällt momentan kein Film ein in dem eine Frau einen Mann ohrfeigt - kennt jemand einen?

Eqhemali<ger Nutzer 4(#568D697)


Der Typ der TE ist ein typischer Fall von Tussennaglern und die TE gehört zu den genagelten Tussen dazu.

Es gibt Männer die auf diesen Typus Frau abfahren. Da ist der Frust dann natürlich groß.

EKhema|liger Nutzer (?#568697x)


26. Ein Mitspracherecht des Vaters bei Abtreibungen: Wer das fordert, muss irre sein. Der Vater ist der ausgeschlossene Dritte

Ich finde ein Mann kann kein Recht darauf haben, dass ein Kind gegen den Willen der Mutter abgetrieben wird. Diskutierbar finde ich dass ein Mann gegen eine Abtreibung Einspruch erheben kann und die Frau das Kind austragen muss wenn er hinterher die Hauptversorgung erledigt und sie Unterhalt zahlt. Sie ist das Riskio der Schwangerschaft schliesslich genauso eingegangen wie der Vater des Kindes. Ausnahme: im Falle einer Vergewaltigung.

H#i$nte3rn=steg


@ NotMichaelCaine

Ich finde ein Mann kann kein Recht darauf haben, dass ein Kind gegen den Willen der Mutter abgetrieben wird.

Dann hat die Frau aber kein Recht darauf, dass der Mann ein nicht gewolltes Kind zu versorgen hat.

Sie ist das Riskio der Schwangerschaft schliesslich genauso eingegangen wie der Vater des Kindes.

Schwangerschaft ist kein Risiko, sondern eine bewusste Entscheidung und sollte von beiden (Mann & Frau) getroffen werden.

Falls Frau Kind will, Mann aber nicht, sie aber absichtlich die Pille vergisst, schwanger wird es austrägt, dann sollte der Mann von der Pflicht entbunden werden sie versorgen zu müssen.

E=he&m]aligger Nut-zer (#56o8697)


Nein. Verhütung ist nicht nur Frauensache. Wer Sex praktiziert geht das Schwangerschaftsriskio ein. So einfach ist das.

s7ensib>elman


Es gibt Männer die auf diesen Typus Frau abfahren. Da ist der Frust dann natürlich groß.

Jo, das ist aber nicht mein Problem. Wer zu solchen Typen nach oben blickt, sie neidvoll oder ehrfurchtsvoll betrachtet, hat vermutlich selbst ein geringes Selbstwertgefühl.

Ansonsten haben das Problem eher die schwärmenden "Damen"- ich gönne dem angehimmelten Typen seine Matratzen- wenn die Damen sich so anbiedern ... ]:D

LeolJaXx5


Du meinst also spezielle Szenen wo das "auf lustig" gemacht wird?

Ja.

Mir fällt momentan kein Film ein in dem eine Frau einen Mann ohrfeigt - kennt jemand einen?

Hier wird z.B. einer genannt:

[[http://www.theguardian.com/lifeandstyle/the-womens-blog-with-jane-martinson/2011/jul/28/face-slapping-film-cliche-new-years-eve]]

Ich habe auf you tube gesucht, ob ich einen Zusammenschnitt solcher Szenen finde. Aber die Mühe hat sich anscheinend noch niemand gemacht. (Im Angebot ist nur ein Clip aus alten Filmen, wo Frauen Ohrfeigen bekommen.)

MHonikxa65


Dann hat die Frau aber kein Recht darauf, dass der Mann ein nicht gewolltes Kind zu versorgen hat.

Das Recht hat auch nicht die Frau, sondern das Kind.

E4hem.aligRer NutzerW (#5B686x97)


Jo, das ist aber nicht mein Problem.

Richtig. Mitch hat hier ganz eindeutig ein individuelles Problem das er versucht zu vergesellschaften um seine Eigenverantwortung loszuwerden.

E$hemaQliger NtutzCer (#P568697x)


Das Recht hat auch nicht die Frau, sondern das Kind.

Das ist wohl das was erschreckend häufig nicht verstanden wird.

M/itPch_L83


So, vom Fussball zurück, hätte man sich glatt sparen können :=o

Und du hast nichts anderes im Kopf, welcher angebliche Prozentsatz an Männern Frauen ins Bett bekommen? Echt jetzt? DAS ist alles, was dich beim Thema Benachteiligung von Männern interessiert?

Warum so emtional? Willst du mir jetzt vorschreiben, zu welchen Themen ich zu diskutieren habe? Das Unterthema finde ich interessant und habe sachlich meine Meinung dazu geschrieben. Weiß nicht wo dein Problem liegt? Soll ich sofort springen und den Heiligen Samarither spielen, wenn was neues gepostet wird, oder wie?

M6itech_8x3


Richtig. Mitch hat hier ganz eindeutig ein individuelles Problem das er versucht zu vergesellschaften um seine Eigenverantwortung loszuwerden

*Gähn* ad hominem *:)

Was du so alles über mich weißt...

Mei,tch_8x3


Der Typ der TE ist ein typischer Fall von Tussennaglern und die TE gehört zu den genagelten Tussen dazu.

Auch hier: Warum so emotional? Wunden Punkt getroffen?

Doch nicht so locker, wie immer getan wird, dieses Thema?!

Ich versichere dir, diese Art Typen gibt's auch in "Niveau- / anspruchsvoll", frag mich wie du gegenüber denen abgehst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH