» »

Partner masturbiert fast täglich obwohl ich Lust hätte

EVrde3undMon*d_19x86


@ Ralph

Wir hatten tatsächlich diese Beziehungskrise - seitdem ist es aber viel besser geworden, er unterstützt mich sehr im Alltag, hört mir zu, hilft mir bei Problemen auf Arbeit und in der Uni. Er hat mir auch gesagt, dass er mich liebt und glücklich ist, dass ich um die Beziehung gekämpft habe.

Ich will nicht sagen, dass bei uns alles optimal ist - aber wir befinden uns auf einem guten Weg.

Er steht momentan stark unter Druck wegen seinem Medizinstudium und dem Examen - den es ist sein letzter Versuch. Ich dagegen stehe schon viele Jahre im Berufsleben und verdiene Geld. Wenn er das nicht besteht, steht er mit 30 ohne alles da.

Er hat mir ehrlich gesagt, dass er sich jetzt mental in einem Ausnahmezustand befindet und er viel Geduld und Verständnis von mir braucht - er sagt aber auch, dass sobald das geschafft ist, er mir das Gleiche im doppelten Maße entgegenbringen wird (z.B. in der Situation, wo ich meine Abschlussarbeit schreibe oder ich schwanger bin).

M1ann0x42


@ ErdeundMond_1986,

es ist schwierig zu sagen, warum dein Freund sich so verhält. Jeder Mensch hat seine eigene Sexualtität und sein eigenes sexuelles Verhalten. Das betrifft eben nicht nur das "wie oft", sondern auch den Stellenwert von GV und Selbstbefriedigung.

Für manche Menschen ist GV und SB einfach "gleichwertig". Für mich z.B. überhaupt nicht. Wenn ich die Wahl habe GV oder SB zu haben, würde ich mich immer für GV entscheiden. Bzw. in eurer Situation, würde ich um 12:00 Uhr nur dann SB machen, wenn ich wüßte, dass ich am Abend auch wieder Lust hätte mit meiner Freundin zu schlafen, weil sie auch das Bedürfnis nach Sex hat. (Wenn ich mich allerdings öfters zügeln würde und es Abends dann mit der Freundin doch nicht zum Sex kommen würde, dann würde ich der "sicherern" SB um 12:00 Uhr auch den Vorzug geben.)

Also wenn ich wüßte, dass nach einem mal Kommen am Tag der Sex für mich der Sex gelaufen ist, dann würde ich warten.

Aber das bin eben ich und nicht dein Freund. Wie gesagt, ihm scheint es egal zu sein, ob dieses eine Mal pro Tag SB ist oder GV, bzw. er zieht die SB um 12:00 Uhr dem GV mit dir um 20:00 Uhr vor. Warum er denn nun nicht warten kann, aus Liebe oder aus sonst was für Gründen mußt du mit ihm klären. Da helfen auch keine Berichte von anderen Männern wie so ticken. Er ist er.

i6ndi_viduelle[Meixnung


Wie hat sich eure Paarsexualität in eurer Beziehung entwickelt? Das die Häufigkeit in den Anfängen meist höher liegt, und unter Alltagsbedingungen und dem Zusammenleben weniger wird, kann passieren im Laufe der Zeit. Muss es aber nicht in jedem Fall.

Hat Dein Freund gerade Klausur- oder Prüfungsstress, sodass ihm der reale Sex am Abend mit Dir körperlich zuviel oder zu anstrengend wird?

Der kurze SB-Quickie zwischendurch ist für einen gesunden Mann, der seine Lust spontan raus lässt nichts ungewöhnliches. Er hat Dir seinen ehrlichen Grund genannt, dass er sich nach der SB besser auf seine Studienaufgaben konzentrieren kann. Da ist nix getrickst oder geschummelt, dass ist für einige Partner auch in festen Beziehungen normales Männerverhalten.

Die Frage ist eher, ob Du mit seiner für Dich nicht ausreichenden Libido auf längere Sicht klar kommen würdest, wenn es nicht mit einer anstrengenden Phase seines Studiums oder mit einem Paarproblem zwischen euch zu tun hat. Viele Problemthreads im Forum zeigen, wie schwierig eine Beziehung verläuft, wenn bereits in den Anfängen Defizite in der Paarsexualität auftreten.

Nach 2 Jahren Beziehungszeit sollte nach meiner Einschätzung die gemeinsame Sexualität noch so ausgewogen und zufriedenstellend sein, dass sie kein zu großes Problem darstellt. (egal ob einseitig oder wechselseitig so empfunden)

Du vermisst mehr Nähe und Sex mit Deinem Freund, weißt das er sich lieber ohne Dich entspannt obwohl es gemeinsame Optionen gäbe. (nur zu einem anderen Tageszeitpunkt) Überlege Dir gut, ob das für Dich so zukunftsfähig ist mit diesem Mann.

Eine Ex-Freundin von mir hatte aus genau demselben Grund später häufiger Affären und einige Male ONS. Es gab deshalb viele Tränen, Diskussionen, ein Hausverkauf, Trennung/Scheidung trotz gegründeter Familie.

M{ann0x42


... Berichte von anderen Männern wie die so ticken.

i}ndi,viduqe lleMeinxung


Er hat mir ehrlich gesagt, dass er sich jetzt mental in einem Ausnahmezustand befindet und er viel Geduld und Verständnis von mir braucht - er sagt aber auch, dass sobald das geschafft ist, er mir das Gleiche im doppelten Maße entgegenbringen wird

Warum reicht Dir diese von ihm gemachte Äußerung nicht aus? Sie klingt sehr schlüssig in genau dieser Situation:

Er steht momentan stark unter Druck wegen seinem Medizinstudium und dem Examen - den es ist sein letzter Versuch. Wenn er das nicht besteht, steht er mit 30 ohne alles da.

WOatAer lxi2


Hmm, also wenn der das "statt" Sex macht, ist da wirklich irgendwas im Argen... ":/

Würde er es jetzt zusätzlich machen, wärs völlig ok. Das kenn ich auch aus dem Studium, mittags lernen, dabei dann auf einmal geil werden und sich nicht mehr konzentrieren können. Kommt vor, lernen ist ja so langweilig und naja, man hat nunmal echt jede Menge Zeit.

Er steht momentan stark unter Druck wegen seinem Medizinstudium und dem Examen - den es ist sein letzter Versuch. Ich dagegen stehe schon viele Jahre im Berufsleben und verdiene Geld. Wenn er das nicht besteht, steht er mit 30 ohne alles da.

OOOkay... ich wollte jetzt schreiben "wenn der keinen Bock auf dich hat, stimmt irgendwas mit der Beziehung nicht", aber in so einer Situation kannst du davon ausgehen, dass sicherlich die Situation ihm die Lust vermiest, wenn du sonst denkst, es ist alles ok zwischen euch.

Ich habe auch immer und ständig Lust, auch müde, bei wenig Zeit und viel Arbeit. Aber wenn meine Arbeit mir im Kopf rumschwirrt währenddessen, weil sie total wichtig ist und noch nicht fertig, dann kann ich mich echt nicht fallen lassen und Sex ist quasi völlig sinnlos. Ich bin dann nicht erregt, hab keinen Spaß dran etc. Als ich in der Studienabschlussphase war, war ich Single. Da hätte ich auch absolut gar keinen Nerv auf Männer gehabt, null. Dann 14 Tage nachdem ich fertig war lief das alles wieder an, kein Problem, aber vorher :|N .

Tdhis Twi6li-ght Gaxrden


Er widmet sich mir schon, bringt mich zum Kommen, aber wir haben dann Abends halt meistens keinen Sex mehr, weil er ja schon am Tag gekommen ist.

Ich verstehe dein Problem nicht so ganz...

Ihr Beide habt im Grunde täglich Lust auf einen Orgasmus.

Er verschafft ihn sich selbst am Mittag, weil er es da braucht und dir verschafft er einen am Abned wo du es brauchst... WO ist das Problem?

MUSS es zwingend täglich GV sein? Geht es um eine gewollte schwangerschaft?


Mein Mann ist auch jemand, der es sich ab und an selbst macht und wir vlt nur 2mal monatlich Sex haben... Ich hätte es auch gerne öfter aber er findet es nur richtig gut, wenn seine Sehnsucht danach größer ist und er richtig rattig auf mich ist... ich finde es nur schade, dass er nicht öfter rattig ist ]:D

T#his Twil:ight# GaQrden


Ansonsten wäre ein Experiment auch interessant: wenn er z.B. 2 Wochen auf die Selbstbefriedigung verzichtet, ob er dann grummelig wird oder sich den Sex mit dir abends holt oder ihr vlt genau so oft/wenig Sex habt wie aktuell...

Efrdeun|dModnsd_1U9x86


@ individuelleMeinung

Ich habe wohl Angst, dass es eine Ausrede sein könnte...das ist das Problem.

Ich denke, das Schlaueste wäre, wenn ich jetzt einfach bis zum Examen warte und das Thema nicht mehr anspreche. Er hat mich ja quasi drum gebeten, keine stresserzeugenden Themen anzusprechen. Er meinte ja "Pack alles in eine Schublade und haue es mir nach der Klausur um die Ohren".

Sobald die letzte Klausur geschrieben ist, würde ich es nochmal ansprechen.

Dann würde ich ja sehen, ob es eine Ausrede war oder nicht. Und dann kann ich immer noch entscheiden, ob ich mich trenne oder nicht.

@ This Twilight Garden

Nein, eine Schwangerschaft ist nicht geplant. Es geht eher darum, dass ich halt gerne GV habe - das ziehe ich manchmal sogar dem Orgasmus vor (ich kann beim GV leider nicht kommen).

E&hemalIiger` NutzNer (#x585148)


Ich finde SB ist ganz wichtig in einer Beziehung und nicht zu vergleichen mit Sex mit dem Partner.

Wenn er "enthaltsam" ist unter dem Tag, ist nicht garantiert, dass er abends auf gemeinsamen Sex Lust hat.

Vielleicht findet ihr in einem Gespräch einen Kompromiss, wobei Sex ja nicht nach Terminkalender stattfinden sollte.

Viel Erfolg

Sct9alfyxr


Beides ist möglich.

Er hat vielleicht morgens mehr Lust, das kann schon sein. Haben Männer eh oft, da ist eben der Testosteronspiegel auch höher als abends. Sein Stress kommt noch dazu.

Andererseits kann es auch eine Ausrede sein. Möglicherweise hat er tatsächlich einfach keine Lust (mehr), öfter als 1 bis 2 Mal die Woche mit dir zu schlafen, und zieht die SB vor.

Eine evtl. sichere Antwort hättest du, wenn du mal 1, 2 Wochen zuhause wärst (z.B. Urlaub).

ghato


Wann ist denn die letzte Prüfung?

iHndiviDduelle Mecinxung


Sobald die letzte Klausur geschrieben ist, würde ich es nochmal ansprechen.

Dann würde ich ja sehen, ob es eine Ausrede war oder nicht. Und dann kann ich immer noch entscheiden, ob ich mich trenne oder nicht.

Den Gedanken halte ich für sehr konstruktiv. Menschen sind so verschieden, wie der Sand am Meer. Bezieht sich auf beide Geschlechter. Es gibt Menschen, die selbst unter dem größten Stress oder gar während einer Krankheit nicht auf Sex verzichten wollen oder können.

Andere wirft bereits die kleinste Ablenkung oder persönlich empfundener Kummer aus der Bahn, und es geht nix mehr außer SB. Versuche ihm noch diese ruhige Phase vor dem Examen zu lassen.

Wenn zwischen euch alles stimmig ist als Paar, er befreit mit bestandener Prüfung durchatmen kann, geht es euch in Sachen Erotik und Sexhäufigkeit vielleicht schnell wieder besser.

Du hast im Moment nicht mehr, als genau darauf vertrauen zu können. Alles Gute dafür.

R"alpch_HH


Trennt doch die Themen mal. SB hat rein gar nichts mit Sex zu tun. Man kann Sex haben, und sich trotzdem an SB erfreuen, oder eben auch nicht. SB ist ein Entspannungsakt, um selber Druck abzubauen, das geht quasi immer. Zum Sex muss man Lust haben, sich auf einen Partner einlassen, für den Partner auch da sein, ihn verwöhnen. Da fehlt ganz einfach der Rahmen, wenn man müde und gestresst ist. Körperlich geht da immer was, aber Sex spielt sich im Kopf ab und mit Lernstress und Examensangst ist das normal, dass man da keine Lust hat. Der Kopf ist voll mit anderen Dingen.

Mal abgesehen davon, dass ihr vielleicht einfach mal das Examen abwartet, würde ich danach zusehen, dass ihr zwei Zeit zu zweit habt. Zeit, in der ihr wach und entspannt seid. Auf biegen und brechen den späten Abend zu nutzen, wo ihr todmüde ins Bett kippt, wird nichts. Wenn sich das nicht von allein ergibt, muss man sich um Gelegenheiten bemühen.

CzomrPaxn


P.S. Aber seinem Partner zu verbieten, Pornos zu gucken, bzw. ihm nahe zu legen, es zu reduzieren - ist das nicht schon ein erheblicher Eingriff in seine Privatsphäre und Eigenständigkeit? ":/

Ja, ziemlich ;-) . Solche Ideen würde ich mal verwerfen.

Er möchte sich mittags mal einen Höhepunkt zur Entspannung vom aufreibenden Lernpensum gönnen, also holt er sich mittags einen runter und ist dann entspannt. Daran ist nichts Schlimmes. Außer, dass ihm danach für eine Weile die Energie für ein Weiterlernen fehlt - besser wäre, er würde sich erregen, aber vor dem Höhepunkt aufhören. Das gibt Entspannung und Energie, aber das ist eine andere Geschichte.

Dass er abends keinen Sex mit dir wünscht, würde ich auch zu einem erheblichen Teil darauf schieben, dass der ganze Tag einfach anstrengend war. Ihr habt 1-2 mal die Woche Sex, was in eurem Alter jetzt nicht übermäßig ist, aber auch kein Grund zur Kritik. Du darfst aber nicht glauben, dass er ohne SB öfter Lust auf dich hätte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH