» »

Geratet ihr auch ständig an den Falschen Mann ?!?!

-yvietncamesJixn-


Männer sagen viel wenn der Tag lang ist, ich weiss was du meinst TE. Und ich finde das nicht Arrogant oder überheblich, eine schöne Frau bekommt eben mehr Beachtung, wird häufiger angesprochen, ist doch normal so.

Pendant sind dann Männer die etwas hermachen, Geld haben, grosszügig sind..diese werden auch behaupten es würden eher Frauen auf sie zukommen die nur oberflächlich interessiert sind, sogenannte Statusjägerinnen.

-ivie1tnameRsixn-


Aber machen wir uns nichts vor, ich halte mir das auch vor Augen: Eine Beziehung findet sich nicht an jeder Ecke, es ist selten! Und wenn man einer Statistik glauben schenkt, dann muss man 7-10 Männer treffen, davon ergibt sich mit einem eine Beziehung. So in etwa. Da könnte etwas dran sein. Von daher sind wir doch eigentlich völlig normal. Denn ich komme noch gar nicht auf die von der Statistik beschriebenen 10 Männer im gro. Wenns denn 100 wären, würde ich mir wohl mehr Gedanken machen. Also erstmal ruhig ausatmen :-).

Deenniis_a4bc


Männer sagen viel wenn der Tag lang ist, ich weiss was du meinst TE. Und ich finde das nicht Arrogant oder überheblich, eine schöne Frau bekommt eben mehr Beachtung, wird häufiger angesprochen, ist doch normal so.

Ab einem gewissen Alter ist nur Schönheit aber auch langweilig. Mit 16 mußte für mich eine Mädchen nur schlank und ein schönes Gesicht haben. Mit 25 sollte sie mindestens Abitur haben, und heute mit 30 würde keine Beziehung mit einer Frau eingehen, die nicht studiert, schon Kinder, oder keinen Job hat. Der Anspruch schlank und hübsch ist natürlich geblieben. Zum Glück habe ich meine Frau mit 23 an der Uni kennen gelernt. Glück gehabt! ;-D Sollte ich irgendwann doch noch einmal Single sein, würde ich aber trotzdem an meinen Ansprüche festhalten, und bei Frauen, die weniger bieten, eine Affäiren beginnen, aber auf keinen Fall eine Beziehung. Das wäre nur ein billiger Kompromiss, und dann bringt niemanden etwas.

K*let$ter$pfldanze8x0


Ab einem gewissen Alter ist nur Schönheit aber auch langweilig. Mit 16 mußte für mich eine Mädchen nur schlank und ein schönes Gesicht haben.

Das habe ich ja nie verstanden, ich fand mit 16 schon Frauen langweilig, nervig und anstrengend und vor allem uninteressant, die nur gut aussahen und ansonsten, vor allem geistig, nichts zu bieten hatten (wobei ich sowas wiederum nicht an nem Abschluss fest gemacht hatte, sowas ist nur ein Indiz).

Aber deswegen hab ich ja gefragt, wie läuft das kennen lernen genau ab, wenn die Leute sich nach dem Sex verabschieden mit ne doch nicht wäre das ein Indiz, auch wenns nicht die feine Art ist,d as nicht von Anfang an klar zu machen.

B|ambiexne


Was ich bei mir bemerkt habe ist, dass ich sehr emotional bin und ich denke viele Männer können damit nicht umgehen, das ist aber bloß eine Kleinigkeit.

Kann es sein, dass Männer dich anstrengend finden und dann den Rückwärtsgang einlegen? Vieleicht wollten sie auch eine Beziehung, aber nach dem Kennenlernen, wollen sie diese nicht mehr mit dir? Mit diesem Gedankengang will ich dir nicht wehtun, sondern dich anhalten, dich mal aus der Perspektive dieser Männer zu betrachten.

Versuch herauszufinden, was DU an dir, an deinem Verhalten, an deiner Männer-Auswahl ändern kannst, damit du dich das nächste Mal in einen Mann verliebst, bei dem es für was Schönes und Längefristiges reicht.

Ktleio


SkyFullofStars

Wie fühlt ihr euch, wenn ihr enttäuscht werdet und wie kriegt ihr es in den Griff? Was tut ihr dagegen? Wie sieht es aus mit Selbstvertrauen? Ich bin lange Single und gerate ständig an Männer die sich nicht binden wollen bzw. keine Beziehung, obwohl ich ein "Beziehungs-Mensch" bin. Ist jemand in einer ähnlichen Situation?

Was meinst Du mit Beziehungsmensch? Ich z. B. bin auch ein Beziehungsmensch und haben Beziehungen - keinen Partner. Mir fehlt allerdings auch nichts, nur weil ich keinen Partner habe.

Würdest Du denn sagen, dass Du einen Partner brauchst? Wenn ja, warum?

Egal, mit wem ich ein Date habe, es ist immer wieder das selbe. Immer wieder kommt das selbe Ergebnis raus Die Männer, die ich gedatet habe, sind alle unterschiedlich gewesen. Würde mich über ein paar Tipps freuen

Sie hatten aber die Gemeinsamkeit, dass sie keine längere feste Beziehung eingehen wollten. Woran lag das? Hättest Du denn wollen?

Das war die einzige Beziehung die ich hatte, was für mich kein Problem darstellt aber ich kann nicht verstehen, wieso ich ständig an die Männer gerate die sich nicht binden wollen. Scheint wohl auf meiner Stirn zu stehen

Ging mir eine Zeit lang auch so – es hat sich immer derselbe Typ Mann von mir angezogen gefühlt (der nicht gut für mich war) bzw. wurde von ihm angesprochen. Ich hatte tatsächlich auf der Stirn stehen, dass ich Minderwertigkeitskomplexe hatte und für jemanden, den ich liebe alles tue und nicht darauf achte, ob es auch eine Gegenliebe gibt bzw. Aufmerksamkeit. Das hat tatsächlich einer Überholung bedurft. Das hatte allerdings nicht zur Folge, dass ich den "richtigen" Partner gefunden haben, nur dass ich die falschen sofort heraussortieren konnte. Für mich völlig ausreichend, da ich jetzt auch nicht unbedingt eine Beziehung will bzw. suche. Ich bin also mit meinem Singledasein nicht unglücklich. :-)

Bin optimistisch aber auch sehr wählerisch; habe ein paar Typen "verpasst", ich bereue es.. Der eine steckt schon in einer Beziehung, leider. Ich hoffe ihr könnt mich verstehen..

Was heißt "verpasst"? Waren sie da frei?

Naja ich interessiere mich nicht fürs Geld, Autos usw. Ich weiß, es gibt Frauen die total auf so etwas aus sind aber mich interessiert es wirklich nicht. Ich bin bloß auf der Suche nach einem gescheiten Mann, der auch - wie ich - auf Beziehung aus ist, jedoch wiederholt sich das Ganze immer.

Da muss aber noch eine Information fehlen. Gescheite Männer, die auf eine Beziehung aus sind, gibt es ja genug. Klingt immer noch recht wahllos. Du erwähnst irgendwie öfter "normal". Das klingt so nichtssagend, ohne Individualität. Meinst Du es so? Wenn nicht, was meinst Du mit normal?

Immer bin ich bloß die hübsche attraktive, aber für eine Beziehung reicht es nicht aus. Versteht ihr, was ich meine? Zeit wollen sie mit mir verbringen, zumindest anfangs aber dann heißt es immer "ich will keine Bindung", "ich komme erst aus einer langen Beziehung" oder wenn sie bemerken, dass mir alles viel näher geht, kommt: "lassen wir es lieber, ich will dich nicht verletzen"

Da fehlt viel Information. Finden Gespräche statt und wenn ja worüber? Wie läuft es sonst ab? Wann kommt die Aussage, dass sie keine Bindung wollen.

Welches Bild von Dir vermitteln Sie Dir noch, außer, dass Du hübsch und attraktiv für sie bist?

Wie ist Dein Selbstbild und Dein Selbstverständnis? Was macht Dich aus? Das, was keine andere Frau ausmacht?

Ich lerne überall Männer kennen, in Bars, in der Bahn oder sonstiges. Auch über Freunde ganz oft. Ich bin nicht aufdringlich, aber auch nicht wahnsinnig distanziert. Mein Verhalten ist ganz normal würde ich sagen Kann Nähe auch ganz gut zulassen, damit habe ich absolut keine Probleme.

Normal – auch das klingt wenig individuell. Was ist normal?

Ich bin so ein Mensch, der erst einmal abwartet, wie sich die ganze Sache entwickelt.. Ich könnte nie von Anfang an sagen "ich will keine Beziehung" oder sonstiges. Man muss sich doch erst einmal kennenlernen und sehen, wie sich die Sache weiter entwickelt. Was ich bei mir bemerkt habe ist, dass ich sehr emotional bin und ich denke viele Männer können damit nicht umgehen, das ist aber bloß eine Kleinigkeit. ICh habe es gemerkt, als einer mal gesagt hat " ich sehe schon, es geht dir viel näher als mir".

Was bedeutet das? Das Du so lange keine Beziehung zu jemanden hast, Dich also nicht in Beziehung setzt, so lange Du all das nicht abgecheckt hast? Das Wort Beziehung wird ja auch recht wahllos verwendet und der eine meint eine feste Partnerschaft mit Zusammenziehen, der andere Ehe, der andere offene Beziehung, der andere wieder etwas anderes.

Kannst Du definieren, wie für Dich eine optimale Beziehung aussehen würde? Welche gegenseitige Gefühlsebene, welche gegenseitige Sachebene wären gegeben? Wie würde ihr Euch gegenseitig behandeln, wäre es ein Abhängigkeitsverhältnis, klassische Rollenverteilung, gleichwertige, etc.? Bist Du Selbstbewusst? Sollte der Partner selbstbewusst sein? ect. etc.

K^leixo


während ich und andere schon erkennen dass der Typ nix taugt, braucht sie dafür immer länger und klammert sich an die Hoffnung dass es diesmal klappt.

Menschenkenntnis hilft natürlich und verkürzt die Einschätzung, ob jemand als Beziehungspartner nix taugt.

Was dagegen hilft? Dein Datingmuster verändern, dich auch mal mit Männern treffen die nicht 100% deiner Schablone entsprechen, der Liebe Zeit geben, sich von dem Gedanken abbringen, sofort und gleich diesen einen zu wollen, Penggefühl. Ich weiss das es schwer ist, aber nur so trifft man dann auch mal einen Mann der eine Beziehung möchte. Die Chancen erhöhen und nicht auf den einen fokussieren.

Mit diesem Vorgehen könnte ich überhaupt nichts anfangen. Ich treffe mich ja nicht mit Männern als potentielle Partner sondern mit Menschen – ohne vorher festgelegt zu haben, was daraus werden soll oder kann. Auf der anderen Seite reicht ein Treffen um festzustellen, ob ich in Bezug auf diese Person einen Beziehungswillen hätte, im Sinne einer festen Beziehung oder eine andere Art, Freundschaft, oder was auch immer.

Habe ich auch mal gemacht, erst vor kurzem, der Typ entsprach äusserlich nicht ganz meinem Typen, aber wir hatten stundenlange, tolle Gespräche, passten allerdings nicht zusammen- Das fanden wir beide exakt und schnell heraus.

Hätte ich ein vorgefasstest Ziel im Sinne, einen Partner zu finden, würde ich übersehen, dass ich mich mit dem Typ einfach gut verstehe und eine andere Art der Liebesbeziehung möglich wäre – eine Freundschaft. Aber viele sehen Freundschaft nicht als mögliche platonische Liebesbeziehung und Partnerschaft muss auch eine emotionale Ebene haben. Das ist für mich auch nicht gesagt. Feste Partnerschaft wäre auch ohne sehr tiefe Gefühle möglich und Freundschaft ist auch möglich, wenn keine Gefühlsebene da ist. Eine Liste würde mir da nichts bringen, da mein Gegenüber einzigartig ist.

Leg dir eine Liste an. Was muss ein Mann unbedingt haben, damit eine Beziehung in Frage kommt?

Hängt davon ab, wie man selbst ist. Mir bringt die Liste generell nichts, aber hätte ich eine, wüsste ich nicht, was ich mit ihr machen soll, wenn es nicht gefunkt hat, ich aber nur den potentiellen Partnersuchmodus eingeschaltet habe. ;-D

Hm, eigentlich sollte es nicht wirklich egal sein, mit wem Du eine Dateverabredung hast. Zudem sollte es auch nicht gleich mit Tag 1 voll ersichtlich sein, dass Du tierisch motiviert bist, in den Check up Modus zu gehen. Es könnte auf den betreffenden Mann so wirken, dass Du völlig verzweifelt nach jedem Strohhalm greifst, der für Dich sichtbar ist. Das schreckt selbst einen grundsätzlich beziehungsinteressierten Mann schnell ab.

Mir fällt da gerade eine Kollegin ein, die offensichtlich für alles eine Checkliste im Kopf hat. Ganz egal, was sie macht, sie geht eine Checkliste durch. Sie ist dieser Typ Mensch. Ich würde jetzt keinen Grund sehen, dass sie sich verstellt. Sie ist nun einmal so systematisch. Das ist eines ihrer Wesensmerkmale, die sie ausmacht. Es geht doch darum den Partner zu finden, der diese Wesensmerkmale mag bzw. sie begrüßt.

Aber machen wir uns nichts vor, ich halte mir das auch vor Augen: Eine Beziehung findet sich nicht an jeder Ecke, es ist selten! Und wenn man einer Statistik glauben schenkt, dann muss man 7-10 Männer treffen, davon ergibt sich mit einem eine Beziehung. So in etwa. Da könnte etwas dran sein. Von daher sind wir doch eigentlich völlig normal. Denn ich komme noch gar nicht auf die von der Statistik beschriebenen 10 Männer im gro. Wenns denn 100 wären, würde ich mir wohl mehr Gedanken machen. Also erstmal ruhig ausatmen .

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich unter 100 Männern 10 potentielle Partner finde bzw. ist das nicht meine Erfahrung. Aber ich bin auch kompromisslos. Dann wären die Partner auch leicht austauschbar. Entweder ist ein Konsens möglich oder nicht. Ein Kompromiss würde meine Bedürfnisse nicht erfüllen. Ich würde bei mir eher von 2 potentiellen Partner auf 100 ausgehen (können auch 3 sein ;-) ). ;-D Egal welche Menschen es in meinem Leben betrifft, so gibt es diese Sorte/Typ nicht sehr oft und ihre Individualität ist sowieso nicht vergleichbar. Ich ziehe es vor, Menschen als etwas Besonders zu betrachten und sie passen auch nicht wirklich in eine Statistik, außer in ihre eigene.

-?viet"namnesin-


@ dennis_abc

Das ist DEINE Sichtweise, DU wählst nach deinen Kriterien, andere wählen anders.

Für mich wird Schönheit nie langweilig, auch bei einem Mann nicht, mir ist das sehr wichtig, er muss mir gefallen und mich absolut reizen, sonst wird das nichts. Und ich bin keine 20. Mann mit Plautze, oder ab einem bestimmten Gewicht, hat bei mir keine Chance. Auch nicht wenn er einen guten Status hat, Abitur und sonstwiewas.

h5ag-tysxja


Für mich wird Schönheit nie langweilig, auch bei einem Mann nicht, mir ist das sehr wichtig, er muss mir gefallen und mich absolut reizen, sonst wird das nichts. Und ich bin keine 20. Mann mit Plautze, oder ab einem bestimmten Gewicht, hat bei mir keine Chance. Auch nicht wenn er einen guten Status hat, Abitur und sonstwiewas.

so unterschiedlich sind die menschen. wie meine oma immer so schön zu sagen pflegte: "von einem schönen teller allein, kann man nicht essen."

und so ist es bei mir auch. der hübscheste man wird von meiner libido umgehend und auf alle ewigkeit aussortiert, wenn ich das gefühl hab, dass da intellektuell wenig bis nichts ist. wer mich mit humor und interessanten gesprächen nicht fesseln kann, fällt raus.

mir vorsülzen lassen, wie toll und hübsch und klug ich bin, das will ich nicht, das sind plattitüden, mit denen eine gefühlte erhöhung bezweckt wird, damit es schneller ins bett geht.

attraktivität erlangt ein mensch bei mir natürlich auch durch gewisse optische attribute, bei mir sind es meistens geruch, augen, stimme und lächeln, aber so richtig gezoomt hat es bei meinem aktuellen partner z.b. erst, als er mich innerhalb von 10 minuten zum lachen brachte, wir beim ersten date unbemerkt 5 stunden lang großartige diskussionen geführt haben und er beim abendlichen spaziergang dann eine streunernde katze ganz geduldig zu sich lockte und furchtbar lieb mit ihr umging.

der waschbärbauch ist mir da unglaublich egal, denn dieser mensch berührt mich intellektuell und emotional. so eine hülle kann sich durch krankheit, alter, unfall...verändern, die spielt eine nette nebenrolle für mich, aber nicht mehr.

SvkyFu\lloQfSt)arxs


Ich z.B. finde es schlimm, wenn man aneinander "klebt" in einer Beziehung. Freiraum ist mir sehr wichtig. Treue, Wertschätzung, Zuneigung, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit. Das sind die Dinge, die ich wichtig finde. Ich lasse mich nicht auf jeden Idioten ein, bin aber trotzdem optimistisch und lerne immer wieder mal jemanden kennen, egal, wo. Ob es in einer Bar ist, auf der Straße oder was auch immer.

Ich bin auf meine Art und Weise schwierig, klar.. Jeder hat seine Macken. Ich habe das Gefühl, dass wenn ich einen kleinen "Hinweis" gebe, dass mir es ernst ist, laufen die Männer quasi davon. Mir ist das 2 oder 3 Mal passiert. Ich will ernst genommen werden, ich bin nicht einfach so eine Frau zum Spaß haben, eine Affäre funktioniert bei mir nicht denn ich bin für so etwas einfach nicht geeignet. Beispiel: Hebe einen Mann gedatet, irgendwann nach paar Wochen ist es eben zwischen uns passiert. Habe ihm klar gemacht, dass mir das etwas bedeutet hat und schön war. Nach dieser SMS war er WEG und sagte, ich würde etwas ernstes wollen und er eben gerade nicht. Er will mich nicht verletzen, deshalb sollten wir es lieber sein lassen. Es sind jedes Mal solche Sachen, ich habe das Gefühl, dass ich ihn damit abgeschreckt habe. Dabei hab ich doch nichts schlimmes geschrieben? Ich habe mich gefühlt wie ein Monster, von dem man sich schnellstmöglich entfernen muss.. War nicht so ein schönes Gefühl. Ich weiß, es hört sich jetzt echt schräg an, aber ich habe so das Gefühl bei mir, dass wenn ein Mann mich öfter datet, auch "Verantwortung" über mich haben sollte. Ich bin nicht perfekt, z. B. bin ich manchmal ungeduldig und anstatt ich warte, bis der Typ mir antwortet (wenn es eine Diskussion ist), schreibe ich manchmal trotzdem noch einen Text hinter her. Bin einfach manchmal echt ungeduldig, aber nicht aufdringlich. Bin so eine Person, wenn es ein Problem gibt oder etwas zu klären, muss ich es JETZT SOFORT klären, kann nicht abwarten. Viele finden das eben schräg

S^kyFullPofStGarxs


Ich weiß wer ich bin und was ich möchte, aber ich muss ehrlich sagen dass ich auch nicht immer die Selbstbewussteste bin, lasse mich oft sehr verunsichern usw

K*letteerpflaznze80


Ich bin auf meine Art und Weise schwierig, klar.. Jeder hat seine Macken. Ich habe das Gefühl, dass wenn ich einen kleinen "Hinweis" gebe, dass mir es ernst ist, laufen die Männer quasi davon. Mir ist das 2 oder 3 Mal passiert. Ich will ernst genommen werden, ich bin nicht einfach so eine Frau zum Spaß haben, eine Affäre funktioniert bei mir nicht denn ich bin für so etwas einfach nicht geeignet.

ich wiederhole meine Frage, machen sich die Männer vor oder nach dem Sex von dannen? Wenn letzteres der Fall ist, waren sie möglicherweise von Anfang an nur darauf aus die zumindest einmal ins Bett zu kriegen. Vielleicht solltest du das vor dem Sex schonmal ansprechen, wobei natürlich dann immernoch die Möglichkeit besteht, dass sie nicht die Wahrheit sagen. Ob man vor dem Sex oder nach dem sex schonmal vorfühlt ist hier im Forum aber sehr umstritten;)

SMkyFuAllo&fStars


@ Kletterpflanze80:

Ja, meistens nach dem Sex.. Ich habe letztens meine Freunde mal gefragt, ob ich den Eindruck eines "Flittchens" mache, weil ich langsam wirklich nicht mehr weiter weiß. Sie haben es natürlich verneint und gesagt, dass ich die Fehler nicht mehr bei mir suchen soll.. Aber ich bin langsam wirklich verzweifelt und es tut weh

KYlexio


SkyFullofStars

Ich z.B. finde es schlimm, wenn man aneinander "klebt" in einer Beziehung. Freiraum ist mir sehr wichtig. Treue, Wertschätzung, Zuneigung, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit. Das sind die Dinge, die ich wichtig finde. Ich lasse mich nicht auf jeden Idioten ein, bin aber trotzdem optimistisch und lerne immer wieder mal jemanden kennen, egal, wo. Ob es in einer Bar ist, auf der Straße oder was auch immer.

Das sind die groben Kategorien, aber das macht nicht das individuelle aus. Wie soll eine Beziehung, wenn sie optimal wäre und Du einen Wunsch frei hättest, der erfüllt wird, aussehen?

Wie bist Du? Was macht Dich aus?

Ich bin auf meine Art und Weise schwierig, klar.. Jeder hat seine Macken.

Du findest Dich schwierig und meinst, Du hättest Macken?

Ich habe das Gefühl, dass wenn ich einen kleinen "Hinweis" gebe, dass mir es ernst ist, laufen die Männer quasi davon. Mir ist das 2 oder 3 Mal passiert. Ich will ernst genommen werden, ich bin nicht einfach so eine Frau zum Spaß haben, eine Affäre funktioniert bei mir nicht denn ich bin für so etwas einfach nicht geeignet. Beispiel: Hebe einen Mann gedatet, irgendwann nach paar Wochen ist es eben zwischen uns passiert. Habe ihm klar gemacht, dass mir das etwas bedeutet hat und schön war. Nach dieser SMS war er WEG und sagte, ich würde etwas ernstes wollen und er eben gerade nicht. Er will mich nicht verletzen, deshalb sollten wir es lieber sein lassen. Es sind jedes Mal solche Sachen, ich habe das Gefühl, dass ich ihn damit abgeschreckt habe. Dabei hab ich doch nichts schlimmes geschrieben?

Schon wieder - schreiben. Wieso wird so etwas geschrieben? Redest Du nicht mit Deinem Partner?

Ich habe mich gefühlt wie ein Monster, von dem man sich schnellstmöglich entfernen muss.. War nicht so ein schönes Gefühl.

Was hast Du für Dich für die Zukunft daraus gelernt?

Zu welchem Zeitpunkt ist das passiert? Wie lange kanntet Ihr Euch da bzw. habt Ihr Euch getroffen?

Ich weiß, es hört sich jetzt echt schräg an, aber ich habe so das Gefühl bei mir, dass wenn ein Mann mich öfter datet, auch "Verantwortung" über mich haben sollte.

Wie meinst Du das? Welche Verantwortung hat der Mann über Dich?

Ich bin nicht perfekt, z. B. bin ich manchmal ungeduldig und anstatt ich warte, bis der Typ mir antwortet (wenn es eine Diskussion ist), schreibe ich manchmal trotzdem noch einen Text hinter her.

Was für eine Diskussion führst Du schriftlich?

Bin einfach manchmal echt ungeduldig, aber nicht aufdringlich. Bin so eine Person, wenn es ein Problem gibt oder etwas zu klären, muss ich es JETZT SOFORT klären, kann nicht abwarten. Viele finden das eben schräg

Ja, aber das ist ja egal. Respektierst Du aber, wenn es der potentielle Partner eben nicht jetzt und sofort geklärt haben will oder er darin gar kein Problem sieht?

h8ag(-tysxja


Hebe einen Mann gedatet, irgendwann nach paar Wochen ist es eben zwischen uns passiert.

habt ihr da nie abgeklopft, was ihr eigentlich sucht? gab es da tiefe im miteinander vorher? gab es nicht den punkt direkt hinterher, wo er sich zurückggezogen hat/ distanzierter wurde?

Vielleicht solltest du das vor dem Sex schonmal ansprechen, wobei natürlich dann immernoch die Möglichkeit besteht, dass sie nicht die Wahrheit sagen.

schließe ich mich an. ein einfaches "was genau suchst du eigentlich?" sollte da schon genügen. wenn es dann nur sex ist, ist entweder er ehrlich, dann kannst du das abkürzen oder er lügt trotzdem, dann ist es halt ein arschloch und da hilft dann auch nixht viel, außer sich etwas zeit lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH