» »

Beziehung spielen?

Ltiljas4evexr


Ich will was im Leben erreichen und möchte einen Partner der mich da versteht.... ich wil dass mein Partner mitzieht. Ich möchte dass er sich bildet um sich mit mir zu unterhalten, ohne dass ich ihm alles erklären muss. Wenn er studiert hat und ich auch haben wir uns für denselben weg entschieden das heißt wir haben Vergleichbare Erfahrungen hinter uns, was eine Verbindung schafft.

Klar kann man Bildung auch erlangen in dem man Bücher ließt oder Dokus schaut. Ich will einen Partner der auf meiner Ebene mitzieht. Ichmeine wenn jetzt einer jura 12 Punkte Examen hat würde es mich auch abschrecken, ich würde ihn auch nicht auf meiner geistigen Leistungsebene sehen. Sondern halt höher. Und ein mann der eben Hilfsarbeiter ist und sich nicht weiterbilden will, der hat eben nicht die selben Ziele wie ich im Leben und das macht eine Beziehung schwieriger als fehlender Waschbrettbauch und zu starke geheimratsecken.

L~.van\Pelxt


:)^ @:)

Freut mich, dass Du nun Klarheit hast und es in Deinem Sinne ausging (bzw. änfangt). Für mich ist es übrigens auch selbstverständlich, dass irgendwann der Punkt kommt, den Status zu klären und ich finde das gar nicht kindisch, im Gegenteil. Denn es macht schon einen Unterschied (zumindest für mich), ob man sich unverbindlich trifft und ggf. auch viel Zeit miteinander verbringt, Zärtlichkeiten austauscht.. oder ob man den anderen als Partner sieht, jener, mit dem man sich eine Zukunft wünscht und auch vorstellen kann, verbindlich ist, für den anderen einsteht, sich als Paar sieht und nach außen darstellt (und die ganze *-Liste, auf den Seiten zuvor) und das auch miteinander so kommuniziert.

Denn ich kenne auch den umgekehrten Fall: man hat viel Zeit miteinander verbracht usw. und andere definierten einen damit zum Paar. Nach dem Motto: was riecht wie ne Ente, geht wie ne Ente, ..., ist ne Ente. Das war für mich überhaupt nicht in Ordnung. Denn ich bestimme immer noch selbst, wann und ob ich mich in einer festen Beziehung sehe/fühle und nicht die (äußeren) Umstände oder gar die äußere Betrachtung.

Daher finde ich so ein Gespräch wichtig und auch ein wenig romantisch, wenn der Wunsch, eine Partnerschaft, Beziehung (oder wie man das auch immer nennen möchte) einzugehen, beidseitig ist.

Schön, dass ihr für euch beide den Zeitpunkt gefunden habt, wo es dann auch wirklich passte. Denn die Variante (die wohl auch recht verbreitet ist) "wir können es ja mal miteinander versuchen" wäre mir zu halbherizg und nichts für mich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH