» »

Beziehungsende wegen Kind

p|arazHellnxuss


Unser Vater hätte uns nicht die Wohnungstür vor der Nase zugemacht.

Wie bringst du denn dann diesen Faden hier unter? Oder mit dem Post oben zusammen?

Traue mir nicht meinen Vater zu treffen

In dem dein Vater dir wohl die Türe 'vor der Nase' zugeknallt hatte? Und in diesem (geschlossenen) Faden kommen die Männer wiederum nicht gut davon.

tlimb1a-sterxn


In dem dein Vater dir wohl die Türe 'vor der Nase' zugeknallt hatte?

Dann scheine ich mit Geheimtinte geschrieben zu haben.

Mein Vater hat mir nie die Tür vor der Nase zugeknallt, weil ich nie drauf gehabt hätte, zu ihm zu gehen.

Und wenn, hätte er mir ganz sicher aufgemacht.

Lesen hilft. Danke!

tUimba@-stexrn


Es ist vollkommen egal, ob Du sie bestärkst oder nicht. Sie hat ihre Entscheidung schon getroffen und umgesetzt. Dass sie traurig ist, ist natürlicher Teil dieses Prozesses.

Das sehe ich auch so. Nur kann man wirklich sagen, einmal so, immer so? Vielleicht hätte er sich ja dieses Mal nicht den gleichen Fehler erlaubt?

Komme mir etwas falsch vor, dass ich ihr zur Trennung geraten habe.

T^halYina


Ich würde keiner Frau etwas Anderes raten.

Und: Sie hat die Entscheidung bestimmt nicht gefällt weil Du Ihr einen Rat gegeben hast, sondern weil sie nicht mit dem Wissen leben könnte, dass Ihr Partner sich so mistkerlmäßig gegenüber dem eigenen Kind verhalten hat.

Ganz davon ab das ich herauslesen das sie einen Kinderwunsch hat und nicht unbedingt mit einem Menschen Kinder in die Welt setzen will der derartig mies und verantwortungslos mit einem eigenen Kind umgegangen ist.

Was hättest Du ihr raten sollen? "Es könnte ja sein, das er Euer Kind besser behandelt ???" vielleicht?

w-aveW_sexven


Wieso arbeitest du hier die Entscheidung deiner Schwester auf? Ist da nicht ihre Sache?

C9hancex007


Vielleicht hätte er sich ja dieses Mal nicht den gleichen Fehler erlaubt?

Das kann weder Deine Schwester wissen, noch Du, und erst recht nicht irgendjemand hier im Forum.

Zumal es, wie sehr oft in Deinen Fäden, wieder um Dritte geht, über die hier geschrieben wird. Das funktioniert einfach nicht, da Deine Schwester sich eben nicht hier äußern kann.

Deine Schwester ist erwachsen und eigenständig. Rat von Dir hin oder her, sie wird ihre Entscheidung letztlich von sich aus getroffen haben und nur sie muss auch damit zurecht kommen. Dein Zureden wird (hoffentlich) nicht den Ausschlag gegeben haben, sonst hätte Deine Schwester ein ganz anderes Problem als diesen Mann.

Z=werigelf22


dieses Thema...

ich habe vor einigen Monaten auch erfahren, dass der Vater des Kindes einer guten Freundin seit einigen Jahren wieder eine Partnerin mit Kind hat. Sein leibliches Kind aber verleugnet er. Leistet zwar Unterhalt, aber mehr nicht. Das war wie ein Schlag ins Gesicht für sie, als sie das von einem gemeinsamen Freund erfuhr.

Wir glauben auch nicht, dass sie von seinem Kind weiß. Ich habe nach seinem Abgang jegliche Achtung und Respekt vor ihm verloren. Denn das war so nicht vorauszusehen. Meine Freundin hat damals sehr gelitten und das Kind würde gerne seinen Vater kennelernen. Er lehnt das ab und kümmert sich stattdessen um das Kind einer anderen. Komische Welt, oder?

Mein Fazit: Richtige Entscheidung die Trennung. Denn sein Verhalten sagt einiges über seinen Charakter aus...

STvenEja x87


So einer könnte mir auch gestohlen bleiben.

Ein Verwandtschaftsverhältnis kann ich nicht dadurch besitigen, dass ich es leugne und jeglichen Kontakt zu der Person vermeide. Das gilt vor allem leiblichen Kindern gegenüber. Besonders befremdend, wenn vornehmlich wirtschaftliche Interessen dahinterstecken (dem anderen Elterteil allein die "Last" für das Kind aufbürden zu wollen).

Solche Menschen haben keine Seele und sind nur Egoisten. Da kann man kein Vertrauensverhältnis zu aufbauen.

t6imbna-Istedrxn


Ich hätte kein Problem, wenn da noch ein Kind wäre, das abwechselnd bei uns wäre, wenn sich mein Freund so verhalten hätte.

Ich hätte auch kein Problem, wenn der Kontakt nur schwer zu stande käme.

Womit ich ein Problem hätte wäre ein Mann, der das Kind leugnet oder jeglichen Kontakt verwehrt und das Kind steht vor der Tür.

Das ist mies.

Und ich hätte das nie beim Freund meiner Schwester für möglich gehalten, weil sein Charakter nicht dieser Eigenschaft entspricht.

Adrtha)n]ixs


Ich kann den Mann aus deinem (einseitigen) Geschreibe gar nicht bewerten. Weder weiß man unter welchen Umständen das Kind zustande kam, noch wer sich getrennt hat, wie die Beziehung war, obs überhaupt eine gab, wie die Trennung war, ob jemals Unterhalt gezahlt wurde steht hier auch nicht (obwohl darüber bereits geurteilt wird), abgesehen davon, dass der dann ohnehin vom Staat eingeholt wird etc...

Die Tatsache allein, dass er keinen Kontakt zu seinem Kind möchte würde mich noch nicht abschrecken.

a]ug2S33


timba-stern, den Charakter eines Menschen einschätzen - da gehört einiges dazu. Selbst Fachleute liegen zuweilen daneben. Wieso können sich immer wieder Agenten bis in höchste Stellen bringen lassen? Im Fall deiner Schwester hat eine Täuschung ihr Ende gefunden. Noch rechtzeitig!

T6halzixna


@ aug233

Besser kann man es nicht ausdrücken.

ZPw9er~geHlf2


Und ich hätte das nie beim Freund meiner Schwester für möglich gehalten, weil sein Charakter nicht dieser Eigenschaft entspricht.

ähnlich wie bei uns. Das gesamte Umfeld, Freundeskreis und Co war geplättet ob seines Verhaltens. Aber es ist wie es ist: man kann einem (jedem) Menschen nur vor den Kopf sehen.

Wir wissen viel über die Menschen und doch wissen wir nichts...

wvavBe_se*ven


Hätte hätte Fahrradkette %-|

LHucJy4U711


Hätte hätte liegt im Bette und ist krank {:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH