» »

welche berufe sind für euch ein no-go für eine beziehung?

L!iverpoxol


Ist schon ein paar Tage her, wollte aber noch schnell dazu Stellung beziehen...

Mit dieser Einstellung sollte am besten jeder Partner ein No-Go sein. Denn wenn dein Partner mal Krebs oder ähnlich schwere Leiden hat, dann spätestens ist es dir völlig egal, wenn für die Entwicklung der Behandlungsmethoden auch mal Tierversuche gemacht werden mussten.

Oder gehörst du auch zu der Fraktion, die gerne Wild isst, aber niemals einen Jäger als Partner möchte? ;-)

Ich habe diese Einstellung nicht im Gegenteil, mir liegen Tiere nicht so sehr am Herzen und Fleisch finde ich auch gut,, ich wollte lediglich darauf aufmerksam machen, dass nicht nur Schlachter und Jäger die Bösen sind sondern auch der liebe Kinderarzt das ein oder eine andere Tierchen auf den Gewissen haben kann.

Jäger finde ich übrigens gar nicht mal schlecht, Wild esse ich allerdings nicht gerne ;-)

Nein, das wusste ich nicht. :-| Dennoch ist es für mich ein Unterschied, ob man es zwangsweise durchlaufen muss, um seinen Abschluss zu bekommen oder ob man es in Ordnung findet, jeden Tag unschuldige Tiere zu quälen. Letzteres könnte ich nie tolerieren.

Naja, wenn er nicht will, dass muss er die nicht töten. Viele tun es eben trotzdem weils für die Karriere förderlich ist.

FQe.


Da hast du aber jetzt sehr extreme Berufe gewählt. ;-D

Sind Schlachter oder Finanzbeamter extrem? *unschuldig guck*

Ich meinte aber, wenn jemand einen ganz "normalen" Bürojob hat oder Lehrerin ist.. Warum das ein noGo sein sollte.. ":/

Oh, ich muss das Wort "normal" in deinem Posting überlesen haben :-)

Sorry dafür... allerdings: was ist schon normal? Das definiert wohl jeder anders.

Lehrer(in) mag ja was normales sein.

Aber zB Mathelehrer(in), ist das auch normal? Bei vielen Leuten ist diese Berufsgruppe wohl verhasster als Zahnschmerzen, Politiker und Steuerfahnder zusammen. Stell dir vor, du bist wegen dieser Berufsgruppe dreimal sitzen geblieben und letztlich ohne Abschluss von der Schule geflogen. Da könnte mancher schnell reißaus nehmen, wenn er feststellt, dass er mit einer Mathelehrerin geflirtet hat...

Anderes Beispiel: Pfarrer ist doch bestimmt was ganz normales, oder?

Aber stell dir vor, du bist Atheistin...

kkleiJne_xaida


Jede Lehrerin in einen Topf mit Typ spießige Mathelehrerin, die einen erziehen will, zu stecken, finde ich ein bisschen ungerecht. Es gibt genug Lehrerjobs, die sehr locker und eher wie Helfer sind. Es gibt auch Lehrerinnen, die eher ruhig und schüchtern sind und trotzdem gut erklären können, aber keinesfalls Typ dominante rechthaberische Erzieherin sind. Es gibt Lehrer für Erwachsene, ehrenamtliche Lehrer etc. Die sind sicher nicht alle gleich! ;-)

w!avHe_esevexn


Stell dir vor, du bist wegen dieser Berufsgruppe dreimal sitzen geblieben und letztlich ohne Abschluss von der Schule geflogen.

Es bleibt wohl keiner wegen "einer Berufsgruppe" dreimal sitzen. Wenn, dann wegen einer einzelnen Person, eher aber glaube ich wegen eigener Dummheit, Faulheit und Interessenslosigkeit. Dass dieser Mensch dann später "Berufsgruppen" meidet (anstatt jeden Menschen individuell kennenzulernen) zeigt, dass er nichts dazu gelernt hat und dumm geblieben ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH