» »

Freundin möchte andere Sexpartner - Ich bin am Ende

Npordix84


Ganz ehrlich, die Tatsache das sie gewisse Praktiken weder mit dir ausprobieren bzw. intensivieren will und du auch nicht dabei sein sollst (wie beim Swingerclub oder Partnertausch) spricht für mich schon Bände. Nur was nutzt das ? Sie hat dir die Pistole auf die Brust gesetzt "erlaub mir alleine mit anderen Typen zu schlafen oder das wars" und du kannst jetzt nur in die eine oder andere Richtung reagieren.

E@hemaRliger Nqut(zer (#`421703x)


Einen Beitrag gelöscht.

RSal8ph_HxH


Swingerclub und Paartausch habe ich bereits vorgeschlagen und sie sagte, das reizt sie nicht.

Scheißegal, ob sie das reizt. Mal ehrlich... SIE will Sex mit anderen, Du schlägst einen möglichen Kompromiss vor, wie man sich dem Thema nähern könnte und das reizt sie nicht? Na dann halt nicht. Mach ihr klar, dass der andere Weg Dich nicht nur nicht reizt sondern ein absolutes No-Go ist. Eine offene Beziehung ist ein Spiel mit dem Feuer, eine Gratwanderung, ein ständiger Kampf, die eigene Eifersucht im Zaum zu halten. Das muss man behutsam und vorsichtig austesten, was da geht, was nicht, um zur Not auch wieder auf die Bremse treten zu können, wenn man merkt, man mutet sich zuviel zu.

Es ist immer wieder erstaunlich, wieviel Bedeutung viele Menschen dem Thema Sex beimessen, dass sie deswegen eine ansonsten gut funktionierende, harmonische, liebevolle Beziehung aufgeben würden.

t^emarxe


Ich halte es in einer offenen Beziehung für eine ganz elementare Sache: Ein weiterer Sexpartner darf eine Bereicherung sein, aber niemals ein Ersatz.

Genau so ist es!

@ Xerxes

Nach deinen nun nachgelieferten Informationen glaube auch ich, dass etwas Anderes dahinter steckt als nur eine andere Sexpraktik. Erst recht, wenn es genau jetzt sein muss und du angeboten hast es mit ihr auszuprobieren.

Ich verstehe jetzt deine Sitiuation und deine Zweifel besser.

Wenn du fragen würdest mit wem sie vorhat ins Bett zu gehen, würde sie es dir sagen? Würde sie dir sagen wann und wie oft sie sich mit ihm trifft?

So wie du ihr Verhalten beschreibst, bin ich mir sicher, dass der Auserwählte schon gefunden und auch die Absichten ihm gegenüber schon kommuniziert sind.

Da sie Partnertausch und Swingerclub ablehnt und ja nicht von sich aus den Dreier vorgeschlagen hat, spricht vieles dafür, dass deine Freundin einfach Etwas Neues sucht. Ging es um Bereicherung eurer Beziehung würde sie dich mit einbinden. So will sie dich davon fernhalten.

Warum ging ihre Ehe in die Brüche? Weil sie fremdgegangen ist?

Ehrlich gesagt, glaube ich , dass deine Gefühle für sie sehr viel tiefer sind als ihre Gefühle für Dich.

Untr deisen Umständen würde ich wahrscheinlich die Reißleine ziehen, weil ich vermuten würde, dass sie sich jetzt solange ausprobiert, bis sie einen Anderen gefunden hat, der dann aber auch nur vorübergehend sexuelle Exclusivität hat.

Wie alt seid ihr eigentlich?

Noordxi84


Es ist immer wieder erstaunlich, wieviel Bedeutung viele Menschen dem Thema Sex beimessen, dass sie deswegen eine ansonsten gut funktionierende, harmonische, liebevolle Beziehung aufgeben würden.

Wenn die Beziehung denn in dem Fall hier wirklich so ist. Ich mein klar, man kann niemandem verbieten auch mal mit anderen Partnern Sex haben zu wollen und man kann niemandem verbieten das nicht gut zu finden aber wenn sich jemand so völlig kompromisslos äußert und den Partner weder an die gewünschten Sexpraktiken ranführen noch mit ihm zusammen und dritten diese ausleben möchte dann ist da was im Busch. In einer "normalen" gesunden Beziehung würde man einen dieser Wege sicherlich erst gehen bevor man diesen extremen Weg hier (alleine mit anderen Menschen ins Bett gehen und der Partner muss Zuhause warten) geht.

Ich denke da ist mehr im Busch bzw. die Beziehung (oder die Partnerin) ist nicht so gefestigt und stabil wie Xerxes es gerne glauben würde.

Mzartinx_20


Lieber Xerxes,

wie du schon schreibst, hast du dich innerlich längst entschieden. Alles, was du jetzt noch von uns brauchst, ist Mut, diese Entscheidung auch zu vertreten.

Deine Freundin scheint mir ein netter Mensch zu sein, denn sie ist sehr offen zu dir. Du kannst nicht von ihr verlangen, dass sie auf Dinge verzichtet, die ihr viel bedeuten. Und sie kann nicht von dir verlangen, dass du Kompromisse eingehst, die du nicht eingehen willst (und nicht eingehen kannst).

Sie hat mit offenen Karten gespielt, also solltest du das meiner Meinung nach auch tun. Und dann seht ihr, ob ihr es gemeinsam schafft, oder ob jeder sein Glück dann doch woanders sucht.

Xser_xes,8x6


mal angenommen mit dem Wissen und den Gefühlen, die du jetzt hast und du könntest das Rad der Zeit nochmals zurückdrehen. Würdest du die Beziehung dann nochmals eingehen?

Oh man...also aus blinder Liebe heraus ja. Wenn man die Vernunft walten lässt hätte ich bis letzter Woche ohne zu zögern ja gesagt. So, wie es mir jetzt gerade geht, bin ich mir da nicht sicher. Die Liebe zu ihr ist so groß und ich weiß, dass sie mich auch liebt. Aber wir scheinen unterschiedliche Vorstellungen von Liebe zu haben, die größer sind als ich dachte oder vielleicht wahr haben wollte. :-(

Wenn man sich entliebt und es nicht mehr passt ist das eine Sache, aber sich gegenseitig zu lieben und wegen so einem, entschuldigung wenn ich es so benenne, Mist auseinander zu gehen tut mehr weh.

Warum ging ihre Ehe in die Brüche? Weil sie fremdgegangen ist?

Nein, die Ehe ging aus anderen Gründen zu Ende. Sex spielte aber auch eine Rolle. Ihr damaliger Partner hat das Interesse an ihr verloren und sie hatten so gut wie keinen Sex mehr. Aber da kamen am Ende mehrere Dinge zusammen, die beide nur noch unglücklich machten.

Wie alt seid ihr eigentlich?

Ich werde 30, sie ist Mitte 30. Bisher war das Alter nie ein Problem. Hier kommt der Unterschied dann wahrscheinlich zum Tragen. Wobei ich überzeugt bin, dass dieselben Probleme auch da wären, wenn sie einen gleichaltrigen mit meiner Einstellung hätte. Das Alter spielt zwar wohl auch eine Rolle, aber ich denke das Kernproblem liegt woanders.

Sie hat mit offenen Karten gespielt, also solltest du das meiner Meinung nach auch tun. Und dann seht ihr, ob ihr es gemeinsam schafft, oder ob jeder sein Glück dann doch woanders sucht.

Das werde ich heute Abend machen und dann wird man sehen. Ich werde alles offen auf den Tisch legen und dann wird man sehen, ob man einen gemeinsamen Kompromiss findet. Ich bin bereit es zu probieren, wenn beide mit einbezogen sind. Sprich, Partnertausch, Swingerclub oder Dreier. Ob ich das dann kann, weiß ich nicht, aber ich bin bereit es zu probieren. Im Gegenzug erwarte ich auch von ihr ein Entgegenkommen. (Partnertausch, Swingerclub "nicht reizvoll", Dreier mit einer anderen Frau?). Lehnt sie ab, dann muss man damit leben und vielleicht einfach auf einer anderen Ebene zusammen bleiben (enge Freundschaft etc.). Mein Wunsch wäre der Kompromiss. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass es auch damit schwer wird, weil ich das Gefühl habe, dass das nur der Anfang war.

C&aram1ala x2


Ich denke mal, das größte Problem ist, sie will ihre sexuellen Bedürfnisse über andere befriedigt bekommen, was ja einerseits nichts unnormales ist, aber die Menschen dahinter sind für sie austauschbar. Das klingt vielleicht etwas hart, aber ich sehe das nicht romantisch. ;-) Das heißt nicht, dass sie nicht zu einem einzigen Mann eine stärkere Bindung aufbauen kann, das wird sie sogar wollen, aber es ist die Frage, welche Bedürfnisse sie über diesen einen Mann dann ausleben will. Warum geht sie überhaupt eine Zweisamkeit ein? Diese Frage könnte sie sich mal stellen. Vielleicht um nicht alleine zu sein, was durchaus ein Grund sein kann und um die Alltagsgeschehnisse miteinander zu teilen.

Ich glaube, wie bereits erwähnt, nicht an romantische Liebe, sondern an gegenseitige Bedürfnisbefriedigung, man kann es auch Symbiose nennen, die, wenn beide sich ihrer Bedürfnisse und Wünsche voll bewusst sind, erfüllend sein kann. Man kann in dieser Symbiose auch für den anderen da sein, wenn man gebraucht wird, ohne das Leben des anderen für sich besitzen zu wollen. Voraussetzung ist, dass man ein eigenes Leben führen kann. Verlustängste und andere brauchen, für die eigene Befriedigung, sind da Gegensätze, sobald sie über ein gewisses Maß hinausgehen. Aber sie sind ja auch nicht umsonst da. Ich würde mich auch fragen, warum du, mit diesen Verlustängsten, dir diese Partnerin erwählt hast? Denn sie wird sie in jedem Falle hervorrufen. Das ist schon fast Selbstgeißelung, aber du hast der Beziehung trotzdem zugestimmt.

Reduziert man, wie deine Partnerin, einen großen Teil des Lebens auf den Sex, weil man glaubt, ein Maximum an möglichen Wohlgefühlen darüber erfahren zu können und verbindet man dieses Wohlgefühl mit gewissen Praktiken und dem Kick mit wechselnden Partnern, dann kann man nicht monogam leben, wenn man für dieses Wohlgefühl, das ständig wechselnde Neue braucht. Das Bedürfnis, diese Gefühle immer wieder ausleben zu wollen ist stark. Den Kick des Neuen, den man dafür braucht, hat man sich aber so antrainiert oder man hat das nie in Frage gestellt.

Vorlieben und Abneigungen haben mit Gefühlen, Verstand und selbst gemachten Programmierungen oder vererbten Programmierungen zu tun. Man muss selbst wissen, womit man hier leben kann oder nicht. Es gibt Menschen, wie zum Beispiel Julio Iglesias, die Zeit ihres Lebens nicht haben treu sein können. Seine Frau, die in meinen Augen eine echte Schönheit ist, hat das gewusst und sie hat ihn trotzdem geheiratet. Als Paar haben sie mehrere Kinder und sie sind glücklich zusammen, auf ihre Weise. Das geht, wenn man klar zwischen Sex und Liebe trennen kann. Menschen, die über den Sex und wechselnde Partner immer wieder neue Zuwendung brauchen, brauchen das wie die Luft zum Atmen und ich halte sie selbst nur bedingt für glücklich, denn sobald diese Zuwendung wegfällt, werden sie depressiv. Das sagt auch Herr Iglesias. Er würde sogar am liebsten auf der Bühne sterben, denn das ist seine zweite Leidenschaft, neben den Frauen. Die Frau von Iglesias braucht das selbst aber nicht.

Mfadapme \CharentYoxn


Ehrlich gesagt, glaube ich , dass deine Gefühle für sie sehr viel tiefer sind als ihre Gefühle für Dich.

das denke ich auch, sonst würde sie es zumindest versuchen mit 3er, Swingerclub oder sonstigen. das tut sie aber nicht, sie nimmt dein Leiden in Kauf um sich mit einem anderen Mann alleine zu vergnügen - und das jetzt gleich und sofort.

ein liebender Partner würde dem ganzen Zeit geben, Gespräche führen, Kompromisse erarbeiten....

TKheBlaHckWidNoxw


Ich finde es auch recht seltsam, daß sie deine Vorschläge ausschlägt und neue Dinge mit anderen Männern ausprobieren will. Du hast ja schon Vorschläge gemacht und bist ihr entgegengekommen, trotzdem ist ihr Wunsch nach fremder Haut da.

Manchmal sollte man den Partner einfach gehen lassen, denn wenn der Partner durch sein Verhalten nur noch verletzt, steht die Partnerschaft sowieso unter keinem guten Stern.

CFlEintE6astwooxd


Aber Er will es doch eigentlich gar nicht... Er macht es nur Ihr zuliebe!

Und das geht in die Hose! Was denkt Ihr, wenn es zu einem Dreier kommen sollte und der andere Typ küsst Sie oder Er sieht wie Sie miteinander schlafen! DAS wird verdammt weh tun, das garantiere ich!

Ich glaube, so Leid es mir tut. Das Ding neigt sich dem Ende entgegen!

EyhemaliDger Nutazer (x#15)


Ich möchte mich einigen meiner letzten Vorschreiber anschließen.

Ja, sie kommt auf den ersten Blick sehr offen und ehrlich rüber, aber ich stolpere über ihre Kompromisslosigkeit, welche diese Ehrlichkeit schief werden lässt. Es klingt eher heuchlerisch, sich selbst vorab eine Absolution holend, in dem Sinne: "Ich habe mir nichts vorzuwerfen, ich habe es Dir ja gesagt, ich war immer ehrlich". Ich habe den Eindruck, dass sie aber eben nicht wirklich ehrlich ist, bzw. nicht wirklich offen.

Ich mag keine Spekulationen, schon gar nicht bezüglich mir völlig unbekannte Dritte, doch ich muß zugeben, dass mir beim Lesen mehr und mehr auch der Gedanke kam "Sie hat da doch schon Jemanden im Auge und das vielleicht nicht mal erst seit Kurzem...."

Siehe diesbezüglich ihre Aussage schon ganz am Anfang Eurer Beziehung. Sie wollte keine (körperliche/sexuelle) Treue versprechen, ein Jahr war aber alles so ok und jetzt auf ein Mal? Und dann wird Alles abgelehnt was Du vorschlägst an Kompromissen?

Ich werde alles offen auf den Tisch legen und dann wird man sehen, ob man einen gemeinsamen Kompromiss findet. Ich bin bereit es zu probieren, wenn beide mit einbezogen sind. Sprich, Partnertausch, Swingerclub oder Dreier. Ob ich das dann kann, weiß ich nicht, aber ich bin bereit es zu probieren. Im Gegenzug erwarte ich auch von ihr ein Entgegenkommen.

:)^

MQan_n0x42


@ Xerxes86,

ich wollte dir mit meiner Frage auf die Sprünge helfen. Vielleicht hätte ich es näher erläutern sollen. Das Rad der Zeit zurückzudrehen sollte zu dem Zeitpunkt erfolgen bevor du dich in sie verliebt hast.

Im Prinzip gibt's da nur drei Möglichkeiten:

1. Mit dem Wissen würdest du dich nicht in sie verlieben und somit auch keine Beziehung mit ihr anfangen.

2. Du möchtest die Beziehung und dieses eine Jahr mit ihr nicht missen, aber sobald die Forderung nach Sex mit einem anderen Partner aufkommt, dann ist Schluß. Aber das eine Jahr mit ihr überwiegt die Phase der Trennung und ist es alle mal wert.

3. Du gehst die Beziehung mit ihr ein mit dem Wissen, dass du sie sexuell gesehen eines Tages mit anderen Männern teilen mußt. Und du bist bereit diesen Preis zu zahlen.

Die Lösung 1. ist aus heutiger Sicht nicht mehr möglich. Versuch dich mal ganz rational für eine der beiden restlichen Lösungen zu entscheiden. Diese Entscheidung ist dann auch die Entscheidung für deine Beziehung.

Deine Freundin hat es zu Anfang eurer Beziehung nicht so deutlich ausgedrückt, dass sie polygam ist. Aber wie reagierst du, wenn dir eine Frau, die für dich als Partnerin in Frage kommt gleich zu Beginn der Beziehung ganz klar sagt: Ich bin polygam und werde dir am Anfang der Beziehung treu sein, aber es wird der Tag kommen wo mir das nicht mehr reicht und ich weitere (oder einen weiteren) Sexual-Partner brauche. Willst du unter diesen Umständen eine Beziehung eingehen oder nicht.

Wenn du deine Liebesgefühle mal aussen vor lassen kannst und diese Frage trotzdem mit ja beantworten kannst, dann kannst du die Beziehung weiterführen. Wenn nicht, wenn so eine Frau auf gar keinen Fall in Frage käme, dann ist es besser die Beziehung zu beenden. Weil auf Dauer werdet ihr nicht glücklich werden.

R,alpHh_H5H


Ich würde sie mal fragen wollen, was sie denn nun konkret für Bedürfnisse und Phantasien hat, die sie glaubt, nur mit anderen ausleben zu können. Ist es das überschütten werden mit Komplimenten, diese sich Bemühen um sie, was bei frisch verliebten oder beim flirten normal ist, was aber bei einer längeren Beziehung schnell verflacht? Eine Kompensation von geringem Selbstwertgefühl durch das Begehren anderer? Ist es eine sexuelle Spielart, die sie sich mit Dir nicht vorstellen kann, weil es nicht zu Eurer Art der Beziehung passt, Rollenspiele, BDSM, dom/Sub oder dergleichen? An so etwas banalem wie Analsex liegt es mit Sicherheit nicht!

E|lafRGemich0x815


Es ist schon sehr vieles Richtige gesagt worden.

Auch ich denke das die Beziehung spätestens dann beendet ist bzw. von dir beendet werden sollte wenn sie auf deine Kompromissvorschläge nicht ernsthaft eingehen möchte. Selbst mit diesen Kompromissen tust du dir sichtlich sehr, sehr schwer. Bist aber bereit das auf dich zu kommen zu lassen, es auszuhalten um die Beziehung zu erhalten. Sie dagegen stellt dich quasi vor ein Ultimatum. Und ja, auch ich finde das ist Erpressung.

Natürlich hat jeder ein Recht auf eigene Bedürfnisse und diese zu befriedigen. Aber meine Freiheit hört da auf wo die anderer anfängt! In einer von Liebe und Harmonie geprägten Partnerschaft würden solche Probleme gar nicht erst entstehen. Wenn man mit Empathie und Rücksichtnahme die Gefühle seines Partners kennt und achtet.

Für sie stellt sich das ganz einfach dar: Was du denkst, glaubst, fühlst, möchtest spielt keine Rolle! Entweder

- du erlaubst ihr fremd zu gehen ohne das du dabei irgendwie involviert bist.

- oder sie wird früher oder später fremdgehen ohne dir davon zu erzählen.

Entweder mit oder ohne deinen Segen. Beides ist für dich kein gangbarer Weg. Nun darfst du aber nicht glauben das du das Problem bist, dass du ein Problem hättest. Sie übergeht dich eiskalt. Lässt dir die "Wahl" zwischen Pest und Kolera.

Und bitte, es geht dabei doch nocht um irgendwelche Sexualpraktiken wie z.B. Analverkehr. Den könnte sie auch mit dir haben! Wär doch im Grunde ein schöne Sache so was neues zu erleben unter kundiger Anleitung, zu erfahren was ihr gefällt und zu sehen das es ihr gefällt. Nein! Das geht nur mit einem Fremden? Ich glaube nicht das es ihr um fremde Haut geht... Sie wird den Kandidaten schon fix an der Angel haben. Nur du bist die "arme Sau" die noch ahnungslos ist.

Kompromisse wie Dreier, Swinger usw. wo du ebenfalls Teil des ganzen wärst lehnt sie ab. Sie möchte dich nicht dabei haben! gibt es noch mehr in ihrem Leben, in ihrer Gefühlswelt wo sie dich nicht teilhaben lässt?

Sie ist Mitte 30. Sie sollte demnach inzwischen begriffen haben das du einfach nicht der Typ für eine offene Beziehung bist. Trennen will sie sich nicht. Weder von dir noch von ihren diffusen Bedürfnissen. Beides kann aber nicht funktionieren. Auch nicht wenn du dich extrem verbiegst. Das würde nicht lange gut gehen und der Knall am Ende nur noch lauter werden.

Wenn sie keine Rücksicht nehmen kann oder will würde ich sie ziehen lassen und mir eine Frau suchen die mich genauso respektiert und akzeptiert wie du das umgekehrt auch tust. Vielleicht merkt sie erst wenn du weg bist was sie an dir hatte und das Sex zwar wichtig und schön aber nicht Lebensmittelpunkt ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH