» »

Warum sind so viele Männer ab 40 so "arrogant"

-Fvietn~amesinx-


Meine Vermutung ist-zuviel verbrannte Erde bei Männern über 40, vor allem bei diesen die aus einer langen Ehe kommen und wenn dann auch noch Kinder mit ihm Spiel sind. Zeit ist ohnehin knapp bemessen. Was mir auffällt, es wird sicher nicht nur Männer betreffen ist: Unglaublich festgefahren, kaum lernfähig, eingefahrene Muster, verfestigt, verankert und wie gesagt, kommen sie aus einer lange Ehe, Jugendliebe vielleicht sogar noch, dann sind sie so eingerostet, da ist kaum was möglich. Da gab es dann schon diese eine grosse Liebe, fest damit abzuschliessen dauert immens lange, auf was neues wird sich halberherzig eingelassen. Es dauert seine 5 Dates, man kam sich schon näher und wurde schatzi genannt, auf einmal wird man etwas verbindlicher, nein nicht die Liebe gestehen, sondern mag gibt dem Mann Signale in Richtung feste Anbahnung. Auf einmal platzt der Knoten und weg ist er, als wäre nie etwas gewesen. Ich habe das auch so durch mit einem Mann Mitte 40. Der Kontakt zur Ex, wenn Kinder vorhanden ist das a und o, er reißt nie ab und spielt tagtäglich eine Rolle. Darum glaube ich auch, dass sowas noch einmal mehr zum scheitern verurteilt ist, wenn Kinder dazu gehören. Ich nehme Abstand von sowas, obwohl ich selbst Mutter bin, aber Männer schließen wohl nie mit der Ex, heilige Mutter seiner Kinder ab. Es ist immer DIE Frau.

Während wir Frauen kurzen Prozess machen und sich schneller auf eine neue Liebe einlassen können.

Und ja liebe Männer, ich glaube euch auch das Frauen ab 35 problematischer sind, man trägt halt sein Körbchen mit umher, ist kein unschuldiges Lämmchen mehr. Es wird nicht einfacher.

@ aufderarbeit

Was du beschreibst stimmt so. Die Frauen haben Jahre lang verzichtet, wahrscheinlich noch wenigen und schlechten Sex bekommen und lassen es nun knallen. Kenne ich von mir auch, obwohl ich nicht feiere, aber Sex hat einen immensen Stellenwert bei mir, was wohl daran liegt das Frau im mittleren Alter sowieso auf ihrem sexuellen Höhepunkt angekommen ist. Und leider muss ich da feststellen, die Männer sind lustlos, langweilig. Möglich das man sich als Frau da gerne mal nach unten orientiert, ein 28 jähriger ;-)

moond%+stxerne


Ich würde es "anders" nennen. Männer sind nicht arrogant, sondern sie sind anders als Frauen.

Also, wenn ich mir beispielsweise nach einem Date den Gedanken vorstelle, "ich schreibe jetzt noch mal was Liebes", dann schüttelt es mich. Nur Frauen können auf solche Ideen kommen.

Damit meine ich nicht, dass kein Mann auf die Idee käme, sich nach einem Date noch einmal zu melden. Aber "etwas Liebes schreiben"? Nein.

Bfastmxan


-vietnamesin-

Und leider muss ich da feststellen, die Männer sind lustlos, langweilig. Möglich das man sich als Frau da gerne mal nach unten orientiert, ein 28 jähriger ;-)

Bei Frauen nimmt das Verhältnis Testosteron:Östrogene mit dem Alter zu. Die Produktion von Testosteron nimmt auch bei Frauen mit zunehmenden Alter ab. Allerdings kommt es - im Gegensatz zu Östrogenen und Gestagenen - zu keinem massiven Abfall von Testosteron in der Menopause. Daher werden Frauen mit dem Alter rattiger und wollen mehr Sex ;-)

Bei Männern ist es genau umgekehrt: da nimmt das Verhältnis Testosteron:Östrogene mit dem Alter ab, d.h. Männer werden lustloser.

MIilLchm,annx76


Frech formuliert: Nach dem guten alten "Schuld sind immer die Anderen"-Prinzip ist klar dass alle Männer ab 40 ein Arroganz-Problem haben... ]:D

Das ist nicht böse gemeint, nur ein kleiner Nachdenkanstoß. Vielleicht war es für die Männer einfach "nur" schön und unterhaltsam. Freundschaft zwar möglich, aber zu wenig Anziehung für ne Beziehung. Und wenn du sagst dass die Entfernungen größer sind, die berufliche Lage angespannt etc., dann sind das auch für eine neue Freundschaft nicht wirklich gute Voraussetzungen.

Zusätzlich muss man bedenken dass viele Männer ein sparsameres Kommunikationsverhalten haben als Frauen, was Nachrichten, telefonieren usw. betrifft. Mit Arroganz hat das nichts zu tun.

Was natürlich unschön für dich ist, ist wenn Kontakte langsam versanden, ohne dass man dir sozusagen absagt. Klar wären offene Worte schön. Andererseits spürt man doch recht schnell wenn etwas versandet finde ich. Egal von welcher Seite es kommt. Gerade in der Anbahnung merkt man schnell ob da etwas aufkocht oder eher lau bleibt. Und spürt auch ohne direkte Worte was Sache ist. Und ehrlich gesagt kenn ich es weder von Frauen U40 noch Ü40 dass sie bei fehlendem Interesse direkt absagen. Da versandet es genauso. Frauen sind da nicht besser. ;-)

(...) dann dauert es unglaublich lange, bis wir Frauen kapieren, dass er kein Interesse mehr hat. Jeder Satz ( der dann vielleicht alle 14 Tage mal kommt) (...)

Dir scheint da das Gespür zu fehlen. Ich glaube nicht dass "ihr Frauen" unglaublich lange braucht bis ihr merkt dass ein Mann kein Interesse hat. Ich glaube die meisten Frauen merken das schnell. Ich glaube eher dir fehlt noch die Erfahrung, fehlendes Interesse eines Dates einschätzen zu können. Wenn ein Mann sich ne Woche lang nicht meldet kannst du ihn höchstwahrscheinlich abhaken. An Nachrichten alle 14 Tage musst du nichts mehr herumdeuteln...

Meiner Meinung nach besteht die Gefahr dass es mit zunehmendem Alter schwieriger wird. Weil man einfach viel genauer weiß was man will. Was man die letzten Jahre vielleicht in seiner Ehe schmerzlich vermisst hat. Worauf man so überhaupt keinen Bock mehr hat. Dadurch wird man vielleicht noch wählerischer.

Und eins kann ich dir versichern: wenn ein Mann dich haben will, dann wird er dranbleiben. Dann meldet er sich auch regelmäßig. Dann versandet nichts. Mein Eindruck ist dass bisher einfach noch Keiner Feuer für dich gefangen hat. Oder anders gesagt: der Richtige war noch nicht dabei.

S)hoxjo


"Wir Frauen", "ich als Frau", "da denkt frau, dass" ... argh? Das ist ja fürchterlich. {:( Vielleicht finden die Männer auch im Laufe der Treffen, dass Du unoriginell und langweilig bist und völlig in Geschlechterklischees feststeckst, und versuchen, die Sache mit Dir möglichst unaufgeregt auslaufen zu lassen, um ihre Ruhe zu haben? Nur so ne Idee.

S=h8ojo


(Und dann stell Dir mal die Frage, ob Du nachhaken würdest, weshalb, wenn der jeweilige Mann es nicht nicht auslaufen ließe, sondern sagt: "Sorry, es passt nicht." Ob Du dann wissen wollen würdest, was nicht passt, und bohrst, bis er es sagt. Und wie Du reagieren würdest, falls er dann sagt: "Du, ich finde dich einfach langweilig, anfangs konnte ich mir zwar schon was vorstellen, aber du bist mir in den Gesprächen zunehmend echt tierisch auf den Wecker gegangen."
Sich nicht zu melden und knapp zu antworten reicht ja normalerweise als Signal, sodass man nicht unnötig verletzend werden muss.)

PdoweTrPuSffi


Danke Shojo gebau dasselbe wollte ich auch gerade schreiben.

-fvietnam@esixn-


Ich würde es eher so sagen, da ich es von mir selbst auch kenne: Ich merke eindeutig ob Interesse besteht und ich wette das merken sehr viele Frauen sehr wohl, nur ist es Frauentypisch noch einen drauf zu setzen und es zu versuchen. Ok nicht alle Frauen machen das, aber doch schon einige. Man weiß eigentlich das Ende ist, versucht aber trotzdem noch. Mein Bauchgefühl hat mich noch nie beschissen was das an geht, noch nie. Es gibt unterschiedliche Männer, die einen melden sich nach dem Date nicht mehr, sind sozusagen feige, andere melden sich mit einer Absage. So ganz ohne Reaktion zu verschwinden, wenn man vielleicht schon wochenlang Kontakt hatte, oder auch mehrere Dates, finde ich absolut unhöflich. Ist mir bisher auch noch nicht passiert. Anders wäre es eventuell, wenn man 3 Mails getauscht hat, sich auf einen Kaffee trifft und dann danach hört man nichts mehr, wäre für mich noch nachvollziehbar ;-).

Und klar, wenn der Kerl nu alle 14 Tage einen Brocken hinwirft, dann ist klar das da kein Feuer brennt ;-).

Da gibts dann auch keine Ausrede, er habe bestimmt Stress, arbeitet zuviel. Blödsinn. Bisher hat sich noch jeder interessierte frei geschaufelt, egal wie anstrengend die Woche auch war, da wurde jedes Loch genutzt um sich zu sehen.

Nachfragen warum es nicht gepasst hat, würde ich nicht, finde ich äusserst peinlich. Mich wundert hier grade und auch in anderen Foren, dass Frauen dann meinen es liege an bestimmten Charakter Einstellungen, zu schüchtern, zu laut etc. sicher kann es daran auch mit liegen, aber wenn wir mal ganz ehrlich sind: Es liegt an fehlender Anziehung in den meisten Fällen. Männer achten als erstes auf die Optik, wir Frauen neigen dazu uns für überaus toll zu halten und sexy, der Mann müsste doch anbeissen. Ist nun mal nicht der Fall. Vielleicht findet er uns attraktiv, aber es reicht nicht damit er in Flammen steht. Und wollt ihr sowas gesagt bekommen, wenn ihr ihn fragt warum er meint es passe nicht? Damit begibt man sich doch in eine sehr bedrückende Lage. Bisher kam mir das nie in den Sinn. Viele Männer sagten auch von sich aus, dass Herz spiele nicht mit. Bei einem Mann konnte ich wirklich offen reden und er auch mit mir, da es auf Gegenseitigkeit beruhte. Mir fehlte die Anziehung, ihm ging es genauso, sowas ist natürlich passend, noch dazu hatten wir beide eine völlig verschiedene Lebenseinstellung. Darüber konnte man reden, wir trafen uns sogar noch zum einem Spaziergang und unterhielten uns darüber, Singlebörsen im allgemeinen usw. das war mal echt nett. Und auch leicht und easy going, da keiner von uns was wollte ;-D . Da tuts natürlich auch nicht weh.

_lSurQfexrin


Arroganz ist das nicht. Das ist Egoismus. Warum Energie darin investieren, dir abzusagen, wenn man sich auch einfach nicht mehr melden kann. Die Leute haben persönlich nichts davon, dir abzusagen, deswegen lassen sie es.

Ist in anderen Lebensbereichen dasselbe. Man wird nur tätig, wenn man persönlich etwas davon hat. <---Egoismus.

p<ar}azeluln/uss


Männer..wieder mal. Und gerade die ab 40..

Shojo hat das schon ganz gut auf den Punkt gebracht. Außerdem ist es zum gähnen hinreichend bekannt, dass Frauen und Männer eine eigene Sprache sprechen. Bei Männern ist es ja eher das 'nichtsagen' im Gespräch, da Männer ja ohnehin denken, dass eine Ausarbeitung (wie von Shojo richtig angenommen) zu uferlosen Diskussionen und letztendlich zu einem herzzerrüttenden Zusammenbruch unter Bächen von Tränen und tagelangen Märschen durch das Tal der persönlichen Schmerzen führen.

Ja - ok.

-!viet@namesmin-


Ich als Frau würde auch ausflüchte suchen, wenn einer mich fragt, warum ich meine das es mit uns nicht passt. Soll ich dann sagen, hey du gefällst mir nicht? Wäre die Wahrheit, aber sowas macht man doch nicht. Eine andere findet genau diesen Mann total toll. Nein, sowas muss man nicht von sich geben.

h*atg-tysxja


Mich wundert hier grade und auch in anderen Foren, dass Frauen dann meinen es liege an bestimmten Charakter Einstellungen, zu schüchtern, zu laut etc. sicher kann es daran auch mit liegen, aber wenn wir mal ganz ehrlich sind: Es liegt an fehlender Anziehung in den meisten Fällen.

laut einem anderen faden der te geht das aber schon seit 10 jahren so und da müsste es schon mit dem teufel zugehen, wenn seit zehn jahren jeder mann keine anziehung spürt.

daher vermute ich auch eher charaktereigenschaften, die sich nicht beim ersten, aber bei den folgenden dates um im zuge der kommunikation miteinander zeigen.

c`ontorx1979


@ Fraustressfrei

Wer nimmt schon freiwillig eine Frau über 30 für eine Beziehung, wenn man noch eine junge, knackige Frau ohne Altlasten bekommen kann?

Die Männer dachten es gäbe einfachen und unkomplizierten Sex. Den kann man immer mitnehmen. Wenn du das nicht willst, dann solltest du das gleich am Anfang deutlich machen. Das spart beiden Seiten viel Zeit.

jpean\y{_woxb


Was sind denn das für furchtbar-verallgemeinernde Aussagen hier in diesem Thread ??? :-o %-|

Also einmal das hier:

...dann dauert es unglaublich lange, bis wir Frauen kapieren, dass er kein Interesse mehr hat.

Äähhh nee, das merkt man eigentlich recht schnell. In den meisten Fällen sogar noch während des Dates, wenn man nicht allzu "verblendet" ist. ;-D

Und auch dem hier

...wir Frauen neigen dazu uns für überaus toll zu halten und sexy...

kann ich so absolut nicht zustimmen. :-|

Ansonsten kann ich nur sagen, dass so ein Verhalten in der Tat nicht alterspezifisch ist. Ich ging auch lange davon aus, dass Männer im Alter um die 30 wissen was sie wollen und das auch so deutlich machen - Fehlanzeige! ;-D Frauen allerdings genauso!

PRowerPouffxi


Wer nimmt schon freiwillig eine Frau über 30 für eine Beziehung, wenn man noch eine junge, knackige Frau ohne Altlasten bekommen kann?

Welche Frau unter 30 nimmt denn einen Mann über 40, wenn man doch einen jungen, knackigen Mann ohne Altlasten bekommen kann? %:|

Das ist schon eine immense Wertminderung. Man bedenke den Haarverlust, den verlangsamten Stoffwechsel, die Falten etc.

Dann lieber alleine als son alter Sack! ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH