» »

Warum sind so viele Männer ab 40 so "arrogant"

Sshojxo


Oh! Da ist der Wiedergänger, der behauptete, Frauen seien nur zwischen 20 und 30 attraktiv, auch schon wieder weg.

E/motCio\naxle


@ AufderArbeit

Ich hab eher das Problem das die Frauen ab 35 die ich so kennen lerne [...] nun die Sau rauslassen möchten (Spass Spass Spass) während ich was festes Suche um eine Familie zu gründen.

Das erlebe ich (35) genauso mit den Männern! Ich such was Festes, bevor die Chancen auf eine Familie irgendwann weg sind, und viele von denen, die noch "zu haben" sind, sind anscheinend entweder irgendwie komisch (bindungsängstlich/wollen sich eine Hintertür offen halten/haben merkwürdige Ansichten/...) oder es passt/interessiert irgendwie nicht, was weiß ich.

Nun ja, dann gibt es das anders herum also auch. Gut.

@ mond+sterne

Also, wenn ich mir beispielsweise nach einem Date den Gedanken vorstelle, "ich schreibe jetzt noch mal was Liebes", dann schüttelt es mich. Nur Frauen können auf solche Ideen kommen.

Unsinn. Ich kenne sowas, wenn überhaupt, von Männern! Während ich das nie in dem Maße gemacht habe...

@ contor1979

Die Männer dachten es gäbe einfachen und unkomplizierten Sex. Den kann man immer mitnehmen. Wenn du das nicht willst, dann solltest du das gleich am Anfang deutlich machen. Das spart beiden Seiten viel Zeit.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es trotzdem immer noch welche versuchen. Z.B. auch einer, der vorher lang und breit getextet hat, wie mordsmäßig bodenständig, familiengründungsbereit usw. er doch sei. Alles nur Gelaber... hat sich dann sehr schnell herausgestellt, als er "eine Affäre" gewollt hätte %-|

Mann bleibt wohl eben Mann, und man kann nur raten, sich auf nichts, aber auch gar nichts einzulassen, wenn man nicht wirklich Lust (und Nerven) dazu hat....

Gruß

OUranWgeCanxyon


Warum sind so viele Männer ab 40 so "arrogant"

Mein Gott, mit 40 weiß man halt schon was man möchte und was nicht. Und das man einen Menschen nicht nach einem oder zwei Dates kennt, sollte auch klar sein.

Ich finde auch diese Beziehungserwartungshaltung bei einem Date fehl am Platz. Ich treffe jemanden um ihn kennen zu lernen, ob sich daraus dann mehr entwickelt oder nicht, wird sich zeigen.....und das gilt für beide Seiten.

Nicht mehr melden ist eindeutig....dann hat er eben kein Interesse mehr. Vielleicht ist er erst nach dem 4ten Date draufgekommen, dass du Mundgeruch hast und er damit nicht kann oder deine Sommersprossen fehlplatziert sind oder du im Bett andere Vorlieben hast. Klar wäre es nett, wenn derjenige auch ausspricht, dass kein weiteres Interesse besteht, ist aber halt nicht immer so.

Kann auch umgekehrt passieren.....da finde ich plötzlich etwas, womit ich garnicht kann und womit ein Mensch so dermaßen uninteressant wird, dass es mir dann nichtmal mehr die Mühe wert ist, irgendwelche Floskeln einer Abfuhr von mir zu geben. Dann verläuft der Kontakt im Sand und gut ist's.

E)hemal5iYgetr NutdzerH (#5x15610)


Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es trotzdem immer noch welche versuchen. Z.B. auch einer, der vorher lang und breit getextet hat, wie mordsmäßig bodenständig, familiengründungsbereit usw. er doch sei. Alles nur Gelaber... hat sich dann sehr schnell herausgestellt, als er "eine Affäre" gewollt hätte %-|

Mit dir, ja. Weil man ja, bevor man sich im echten Leben ein bisschen intensiver beschnuppert hat, ja gar nicht wissen kann, was genau man sich jetzt mit seinem Gegenüber vorstellen kann :-)

Als ich meinen Freund kennengelernt hatte, war ich eigentlich auf der Suche nach unverbindlichem Spaß. Bis er mich dann schlicht und einfach aus den Socken gehauen hat. Und umgekehrt. Wir hatten Glück, wir können uns hervorragend riechen und passen auch sonst wunderbar zusammen.

Sowas kann man aber, glaube ich, nicht aktiv suchen. Aber man kann sich selbst innerlich bereit machen. Indem man gut mit sich selbst ist, sich kennt und weiß wer wirklich für was auch immer zu einem selbst passt. Auf Menschen kann man sich grundsätzlich nur offen und neugierig einlassen, sonst wird das, meiner bescheidenen Meinung nach, eh nix.

Und wenn man beziehungsmäßig nicht zueinander passt (was aber eine unverbindliche Affäre nicht notwendigerweise ausschließt), dann passt es halt nicht. Davon geht die Welt doch auch nicht unter?

E\motio:nalxe


Mit dir, ja. Weil man ja, bevor man sich im echten Leben ein bisschen intensiver beschnuppert hat, ja gar nicht wissen kann, was genau man sich jetzt mit seinem Gegenüber vorstellen kann

Nimmst Du den jetzt in Schutz oder wie? Er hat 1. genau gewusst, dass mich nur was Festes interessiert und 2. mich einen Nachmittag lang "beschnuppert", in persona. Und dann kommt so ein Bullshit von wegen Affäre. - Das geht einfach gar nicht....

E~mot`ionale


... oder anders ausgedrückt, das werte ich als Missachtung meiner Person. :(v

SRaldqo


Das ist doch doof, wenn sie sich immer wieder den selben Typ Mann aussucht und es immer wieder auf die gleiche Masche hinausläuft. Denn Männer aber 40 sind nicht mehr oder weniger arrogant, wie Frauen zwischen 20 und 23,5 kaufsüchtig. OMG, das könnt sogar stimmen - nicht hauen, jetzt!! FrauStressfrei, es gibt auch Männer, die klar sagen, was Sache ist, Du suchst sie dir aber offensichtlich nicht aus.

Das einzige, was Du außer hier Maulen da effektvoll machen kannst, ist dich selber zu ändern.

m`ondx+DsteCrne


Unsinn. Ich kenne sowas, wenn überhaupt, von Männern! Während ich das nie in dem Maße gemacht habe...

(Emotionale)

Haben die Männer Dir gesagt, was sie beim Schreiben gedacht haben, oder woher willst Du das wissen?

Ich vermute eher, Du hast eine Nachricht bekommen, bei der Männer was weiß ich denken, und es ist Dein Gedanke wenn Du es als "sie haben etwas Liebes geschrieben" interpretierst.

Exhemaliiger Nu tzer (6#51561x0)


Er hat 1. genau gewusst, dass mich nur was Festes interessiert und 2. mich einen Nachmittag lang "beschnuppert", in persona. Und dann kommt so ein Bullshit von wegen Affäre. - Das geht einfach gar nicht....

Warum geht das einfach gar nicht? Er hat dir doch nichts angetan, oder? Er hat schlicht und einfach, nachdem er festgestellt hat dass er sich mit dir keine feste Beziehung vorstellen kann, nochmal nachgehakt ob du nicht vielleicht doch Interesse an einer Affäre hast.

Fragen alleine sehe ich jetzt noch nicht als Bullshit und respektlos an? Fragen kostet nichts und tut niemandem weh. Du hast offenbar, wie es für dich schon vorher klar war, abgelehnt. Punkt.

Ich sehe das Drama an der Sache nicht.

Edhemakli2ger eNutzer <(#56869x7)


Warum geht das einfach gar nicht? Er hat dir doch nichts angetan, oder? Er hat schlicht und einfach, nachdem er festgestellt hat dass er sich mit dir keine feste Beziehung vorstellen kann, nochmal nachgehakt ob du nicht vielleicht doch Interesse an einer Affäre hast.

Fragen alleine sehe ich jetzt noch nicht als Bullshit und respektlos an?

Wenn einer bei einem Date die für sich feste Aussage von sich aus trifft nur an was festem interessiert zu sein und der andere dann sagt - naja - dafür reichts nicht, aber ich ignorier mal, dass Du mir bereits gesagt hast, dass Du keine Affäre willst und biete es Dir trotzdem an, sagt das schon viel über den Affärenanbieter aus. Er ignoriert eben zu seinen eigenen Gunsten die Informationen die er schon hat. Ist so diese typische Egomanenhaltung.

Das ist kein Drama. Es zeigt halt seine Haltung in einer Beziehung: Er nimmt offentlich nicht einmal am Anfang einer Beziehung die Bedürfnisse des Gegenübers ernst. Es ist einfach respektlos.

Ein Mann mit etwas Charakter, der die klare Aussage von einer Frau "ich möchte nur eine feste Beziehung" kennt und seinerseits für sich ausschliesst das es etwas wird verabschiedet sich stilvoll und verplempert weder ihre noch seine Zeit weiter bevor er ihr etwas vorschlägt was sie bereits ausgeschlossen hat. Er versucht ihr nicht zu unterstellen, dass sie nicht weiss was sie will indem er ihre Aussage ignoriert.

L^oleaXP5


Er ignoriert eben zu seinen eigenen Gunsten die Informationen die er schon hat. Ist so diese typische Egomanenhaltung.

Das ist kein Drama. Es zeigt halt seine Haltung in einer Beziehung: Er nimmt offentlich nicht einmal am Anfang einer Beziehung die Bedürfnisse des Gegenübers ernst. Es ist einfach respektlos.

Ein Mann mit etwas Charakter, der die klare Aussage von einer Frau "ich möchte nur eine feste Beziehung" kennt und seinerseits für sich ausschliesst das es etwas wird verabschiedet sich stilvoll und verplempert weder ihre noch seine Zeit weiter bevor er ihr etwas vorschlägt was sie bereits ausgeschlossen hat. Er versucht ihr nicht zu unterstellen, dass sie nicht weiss was sie will indem er ihre Aussage ignoriert.

Volle Zustimmung sehe ich auch so. :)z

EhhemaliHger Nut8zer 7(#51x5610)


Das ist vermutlich echt Bauchgefühlssache wie man das sieht :-)

Er versucht ihr nicht zu unterstellen, dass sie nicht weiss was sie will indem er ihre Aussage ignoriert.

Hätte ja sein können, dass sie sich umentscheidet. Wenn ich zum Beispiel meiner Oma sage, dass ich nur auf eine kurze Tasse Kaffee vorbeikomme, dann wird sie mich obwohl sie das weiß, sicher mindestens dreimal fragen, ob ich nicht doch bis zum Abendessen bleibe. Lehne ich ab, dann fragt sie, ob sie mir denn was zum Essen mitgeben soll. Auch wenn sie, vom Kopf her, ganz genau weiß dass ich nicht kurz vor dem Hungertod stehe.

Ähnlich empfinde ich das mit dem Nachfragen bezüglich einer Affäre nach dem Date. Wenn ich nicht will, dann lehne ich einfach ab. Respektlos behandelt fühle ich mich dann nicht im geringsten, aber ich gestehe anderen Menschen natürlich zu für sich selbst anders zu empfinden.

Mhonixka65


Manchmal wird deine Oma ja vielleicht Erfolg haben und du bleibst bis zum Essen. ;-)

Evhem1aligXer Nut.zer ($#5156x10)


Manchmal wird deine Oma ja vielleicht Erfolg haben und du bleibst bis zum Essen. ;-)

Klar ;-D

LooDlaxX5


Wie man so ein "Angebot" empfindet hängt wahrscheinlich auch stark davon ab, wie man zu Affairen steht und ob soetwas grundsätzlich eine Option für einen ist. Wenn man Affairen nicht grundsätzlich abgeneigt ist, ist ein entsprechendes Angebot (logischerweise) nichts Schlimmes, im Gegenteil, vielleicht sogar willkommen.

Wenn man mit so einer von vornherein begrenzten Sex-Geschichte aber so rein gar nichts anfangen kann, (und das auch noch klar kommuniziert hat), dann wird man sich durch so ein Ansinnen eben eher vor den Kopf gestoßen fühlen.

Für die einen ist eine Affaire eben quasi vergleichbar mit einem Eis, das einem angeboten wird (So nach dem Motto "Kleine Süßigkeit zwischendruch"), während es für ein verschimmeltes Brot (oder Schlimmeres) ist, das einem angeboten wird. ;-D Entsprechend fällt natürlich die Bewertung des Angebots aus... 8-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH