» »

Seltsame Männer im Internet?

Cmhaper@on nRouxge


@ Vietnamesin

Ich denke es kann auch eine Chance sein, viele Leute kennen zu lernen, es muss ja nicht jedesmal die große Leibe daraus werden. Mit einem meiner Dating-"Partner" treffe ich mich ca. einmal zum Sport, den sonst keiner meiner Freunde mit mir macht. Ich find den Typen witzig, aber Beziehung wollten wir beide nie.

_nSuqrfexrin


Im Übrigen finde ich dieses Forum richtig gut. Sehr nette Leute bisher. Naja, bin neu hier.

Pfefferminza7

]:D ]:D

Dann warte mal ab...von wegen nette Leute hier...

-1vietna"mesin-


Das sehe ich auch so Chaperon. Aber es begegnen einen viele die eben den wow Moment suchen, dedn ich schon ansprach. Und was mir die Männer auch so bestätigen, nicht jeder, aber schon einige. Die grasen eben die Singlebörsen ab, daten viele Frauen und wollen unbedingt sofort die Funken sprühen haben. Den ersten Mann den ich über eine Börse kennenlernte, lernte ich auch ohne Wow Effekt kennen. Wir unternahmen jedes Wochenende etwas und teilten viele Gemeinsamkeiten, so verliebte ich mich dann irgendwann in diesen Mann.. ;-) . So kann es auch laufen. Dann lernte ich einen kennen der mir sympathisch war, ich hätte nie eine Beziehung mit ihm gewollt, wir waren zu verschieden, sah er genauso, dennoch trafen wir uns zum spazieren gehen und dann hatte ich mal eine Karte zu einem Event, daraufhin sagte er mir dann ab. Er wäre krank. Der Kontakt brach dann ab. Das war nicht tragisch, nur manche wollen dann eben auch keinen feundschaftlichen Kontakt pflegen. Was ich manchmal schon schade finde.

MDein8 *FreuHnd HaDrvexy


Ich denke eine Ausstrahlung "bin auf der Suche" ist in der Sache nicht förderlich. Dann wird's vielleicht schnell krampfig. Na ja .. bleiben wir locker .. 2016 ist jedenfalls nicht mein Jahr, so wie es aussieht ;-D

-6viet9namexsin-


Krampfhaft nicht, aber diese Leute die dann so tun neinnnn ich doch nicht, ich gucke nur, neinnn...auch welche die sowas im Profil stehen haben, so auf mega ober locker machen. Wo man sich dann schon fragt warum sie eigentlich da sind ;-D . Fehlt nur noch dazu schreiben: Keine Dates.

W=alk0ingGhOost


@ Chaperon Rouge

Erniedrigend? In welcher Welt lebst du?!?

Frag am besten deinen Mann, wie viel Scheiße er auf solchen Plattformen gefressen hat, bevor er dich kennengelernt hat. Einzige Ausnahme wäre, dass er wirklich zu den "oberen 10 Prozent" gehört.

Man hat auf fast allen diesen Seiten einen Männerüberschuss, weshalb sich der Markt logischerweise zugunsten der Frauenseite gestaltet. Im Klartext heißt das: Als Mann wird man von Frauen, die sich weit unterhalb der eigenen Liga bewegen, online noch nicht mal mit dem Arsch angesehen. Und da ist es egal, wie man sich artikuliert usw., denn das sind realistisch betrachtet völlig sekundäre Eigenschaften. Entweder es passt zufällig mehr oder minder genau (wie in eurem Falle) oder man frisst Scheiße - und das ist ganz weit weg von gleicher Augenhöhe.

MVein F,reuin6d Harvxey


@ Vietnamesin

:)^ :)^ Hast du recht.

Aber auf Plattformen fehlt mir letztlich die Erfahrung. Habe in jüngster Vergangenheit aber auch echt Schräges erlebt ... unbelievable :-D

E{hemalig;er Nu;tze&r i(#51561x0)


Frag am besten deinen Mann, wie viel Scheiße er auf solchen Plattformen gefressen hat, bevor er dich kennengelernt hat. Einzige Ausnahme wäre, dass er wirklich zu den "oberen 10 Prozent" gehört.

Tatsächlich? Welche Kriterien muss MANN denn erfüllen um zu den omninösen oberen 10 Prozent zu gehören? Wüsste gerne, ob ich meinen Partner auch bei den oberen 10% verorten darf ;-D

Er hat überhaupt keine Frauen angeschrieben, sondern sich anschreiben lassen. Viel kam wohl nicht rein, aber hej, muss es ja auch nicht. Letzten Endes hat es für ihn ja doch auch geklappt ganz ohne "Scheiße fressen" zu müssen.

Ein guter Freund von mir hat auch großen Erfolg beim Online-Dating. Wird auch selbst viel angeschrieben, schreibt aber auch selbst aktiv Frauen an und es klappt gut. Der wird dann wohl auch bei den oberen 10% sein?

W4alkxingOGhxost


@ blackheartedqueen

Tatsächlich? Welche Kriterien muss MANN denn erfüllen um zu den omninösen oberen 10 Prozent zu gehören? Wüsste gerne, ob ich meinen Partner auch bei den oberen 10% verorten darf ;-D

Er hat überhaupt keine Frauen angeschrieben, sondern sich anschreiben lassen. Viel kam wohl nicht rein, aber hej, muss es ja auch nicht. Letzten Endes hat es für ihn ja doch auch geklappt ganz ohne "Scheiße fressen" zu müssen.

Wie gesagt - dass Männer von Frauen angeschrieben werden, kommt vor, aber doch extrem selten. Ist wohl auch altersabhängig. Ich denke mal, es ist ein Zusammenspiel aus mehreren Faktoren, aber weit oben wirst du ihn wohl schon verorten können. Letztendlich zählt ja auch nur, wie die betreffenden zwei Personen zueinander stehen, und nicht solche abstrakten Zahlenspiele.

Wichtig ist wohl schon Ausstrahlung auf dem Profilbild usw., denn der erste Eindruck ist nun mal ein rein optischer.

Ein guter Freund von mir hat auch großen Erfolg beim Online-Dating. Wird auch selbst viel angeschrieben, schreibt aber auch selbst aktiv Frauen an und es klappt gut. Der wird dann wohl auch bei den oberen 10% sein?

Du, ich kenne den genauso wenig wie deinen Partner. Kann letztendlich nur von meinen Beobachtungen und persönlichen Erfahrungen sprechen. Bisher wurde ich genau viermal wegen Kennenlernen angeschrieben - davon einmal auf einer Singlebörse und dreimal hier im Forum. Welche davon nicht zustande gekommen ist, kannst du dir vielleicht denken. Ich bin auch nicht ganz wahllos und intelligent genug, was die Interaktion mit Frauen angeht, aber für mich ist das Ganze trotzdem mehr wie Lottospielen als wie entspanntes Kennenlernen.

LNinexa


Oha. Jetzt habe ich gerade den Entschluss gefasst, es auch mal zu versuchen. Da passt dieser Faden wie die Faust auf's Auge. Am liebsten würde ich sofort durchstarten, aber nach einer leichten Typveränderung habe ich noch keine aktuellen Fotos. Das dauert auch noch ein paar Tage, es muss erst noch was "abheilen". ;-)

Ich werde berichten!!

Llordz Hong


@ blackheartedqueen

Er hat überhaupt keine Frauen angeschrieben, sondern sich anschreiben lassen. Viel kam wohl nicht rein, aber hej, muss es ja auch nicht.

Die Tatsache dass er überhaupt angeschrieben wurde besagt dass er zu den oberen 10% gehörte. ;-D

Ich habe in der Börse in etwa 2 Jahren keine einzige Zuschrift bekommen, also keine die nicht von einer Professionellen oder einem Fake war.

In der Börse hatte ich den Eindruck dass zunächst einzig und allein das Profilbild entscheidend war und aus heutiger Sicht denke ich dass das damals suboptimal war.

Ich habe da also ähnliche Erfahrungen gemacht wie WalkingGhost.

Online Singlebörsen würde ich jetzt nicht verdammen, aber für mich ist das das falsche Medium.

EghemaliSger @Nutzer (/#515`610x)


aber weit oben wirst du ihn wohl schon verorten können

Ja sicher, ich für mich x:) Eine Freundin von mir hat sich auch sein Profil angeschaut und gemeint er wäre jemand, bei dem sie wohl die Straßenseite wechseln würde. Weil ich ihn sympathisch und attraktiv fand. Und sie nur Antipathie verspürt hat ]:D

Was ich damit sagen will: wer für mich zu den oberen 10% gehört, muss das für einen anderen Menschen noch lange nicht sein. Weil jeder Mensch etwas anderes anziehend findet. Deswegen behaupte ich auch mal ganz frech: DIE oberen 10%, so ganz allgemein gesehen, gibt es nicht.

Wichtig ist wohl schon Ausstrahlung auf dem Profilbild usw., denn der erste Eindruck ist nun mal ein rein optischer.

Ja, wobei sich auch jeder Mensch von anderen optischen Kriterien angezogen fühlt. Bei Männern scheinen wohl Bilder gut anzukommen, die sie beim Klettern, auf dem Rennrad oder beim Streicheln von in Asien angeketteten Tigern zeigen. Zumindest habe ich verdammt viele solcher Bilder gesehen. Spricht mich alles nicht an, ich hab's gerne unkonventioneller.

Bei Frauen scheint es wohl so zu sein, dass ungefähr jede ein Bild von sich drinnen hat, das sie zeigt wie sie an einem Strand im Bikini in die Luft springt ;-D

Natürlich kann man beim Online-Dating die Chancen auf ein Kennenlernen optimieren. Das bedeutet aber erst mal nur, dass man irgendwen kennenlernen kann, wo nicht notwendigerweise das passende Gegenstück dabei sein muss. Ich halte es für erfolgsversprechender einfach authentisch (und sympathisch) zu sein.

Ich bin auch nicht ganz wahllos und intelligent genug, was die Interaktion mit Frauen angeht, aber für mich ist das Ganze trotzdem mehr wie Lottospielen als wie entspanntes Kennenlernen.

Klingt sehr verkopft. Das halte ich zwar auch für wichtig, aber bisschen Bauchgefühl gehört schon auch dazu. Zu dem Punkt mit dem Lottospielen gebe ich dir Recht. Wobei ich es schon für wahrscheinlicher halte einen passenden Partner zu finden als den Jackpot beim Lotto zu knacken.

EMhemapliger +Nutzer (#5x15610)


Online Singlebörsen würde ich jetzt nicht verdammen, aber für mich ist das das falsche Medium.

Kommt vielleicht auch drauf ab welche Börse oder App man verwendet. Ich mochte Okcupid immer sehr gerne. Tinder hingegen war für mich so gar nichts. Weil ich nicht notwendigerweise einen optischen Leckerbissen nach klassischen Schönheitskriterien brauche, sondern jemanden der mich von der Persönlichkeit als auch vom Intellekt her reizt. Und den ich gut riechen kann ;-D

LBord Hxong


@ blackheartedqueen

*hust* als ich in der Börse aktiv war gab es noch keine Apps. ;-D Das war eine kostenlose, ich glaube single.de. Ich habe damals dann eine Freundin per ICQ kennengelernt. :-)

Kann schon sein, dass das Portal einen gewissen Einfluss darauf hat wen man dort trifft.

Würde ich heute nochmal online Dating probieren wollen, würde ich wohl auch nicht Tinder nehmen. ich finde zwar ich sehe nicht schlecht aus, aber eine Frau in der Dauer eines Wischs spitz zu machen reicht es nicht. ]:D Daher kein Tinder.

W]alkPingGhxost


@ Lord Hong

Danke! Ist ja doch immer etwas schwierig, solche impliziten Erfahrungen irgendwie in Worte zu fassen.

@ blackheartedqueen

Ja sicher, ich für mich x:) Eine Freundin von mir hat sich auch sein Profil angeschaut und gemeint er wäre jemand, bei dem sie wohl die Straßenseite wechseln würde. Weil ich ihn sympathisch und attraktiv fand. Und sie nur Antipathie verspürt hat ]:D

Ja, das ist einer dieser weiteren Faktoren, die ich meinte - der Zufall, dass es einfach mal wie die Faust auf's Auge passt. Du sagtest allerdings, dass er von wenigen, also nicht nur von dir angeschrieben wurde.

Viele andere Männer stellen sich aber nur als wesentlich gefragter dar, als sie es tatsächlich sind, weil bereits das zusätzliche Attraktivität schaffen kann.

Was ich damit sagen will: wer für mich zu den oberen 10% gehört, muss das für einen anderen Menschen noch lange nicht sein. Weil jeder Mensch etwas anderes anziehend findet. Deswegen behaupte ich auch mal ganz frech: DIE oberen 10%, so ganz allgemein gesehen, gibt es nicht.

Das liegt daran, dass du 2 Personen betrachtest. Bei einer viel größeren Zahl erkennt man aber klare Präferenzen für bestimmte Typen von Frauen oder Männern. Frauen sind nur weniger damit konfrontiert, weil auf solchen Plattformen fast alle Aufmerksamkeit bekommen - wenn auch in unterschiedlichem Ausmaß.

Natürlich kann man beim Online-Dating die Chancen auf ein Kennenlernen optimieren. Das bedeutet aber erst mal nur, dass man irgendwen kennenlernen kann, wo nicht notwendigerweise das passende Gegenstück dabei sein muss. Ich halte es für erfolgsversprechender einfach authentisch (und sympathisch) zu sein.

Das war der Weg, den ich eingeschlagen hab: Prinzipientreue (u. a. Transparenz, Ehrlichkeit, fremde Interessen wahrnehmen) und Authentizität. Das Ergebnis sieht mau aus, da ich in einem Vakuum zwischen 2 Altersklassen gefangen bin (meiner tatsächlichen und etwa 10 Jahre darunter, was meinem Aussehen entspricht). Wenn das bereits ausreicht, um jemanden fast vollständig vom Online-Partnermarkt auszuschließen, dann kann man so viel optimieren, wie man will, und es wird rein gar nix bringen.

Klingt sehr verkopft. Das halte ich zwar auch für wichtig, aber bisschen Bauchgefühl gehört schon auch dazu. Zu dem Punkt mit dem Lottospielen gebe ich dir Recht. Wobei ich es schon für wahrscheinlicher halte einen passenden Partner zu finden als den Jackpot beim Lotto zu knacken.

Naja verkopft - schon, aber man hat schließlich auch viel Zeit zum Nachdenken/Grübeln. Wobei das nicht mit meiner Herangehensweise beim Kennenlernen gleichzusetzen ist. Ich finde es halt nur schade, weil ich schon gewisse Erfahrungen habe und trotzdem jedes Mal wieder bei Null anfange bzw. wie ein kleines Kind behandelt werde.

Zum Teil hatte ich schon Frauenkontakte, die mir ihre Chatverläufe mit anderen Männern geschickt haben - das ist dann aber schon gefährlich nahe an der Kumpelschiene. Jedenfalls ist dieses primitivste, distanzlose, sexualisierte Gestammel mit 3 Worten pro Satz echt erschreckend, aber sie sind damit erfolgreich, legen die betreffende Dame einmal flach und brechen anschließend den Kontakt ab. Wie gesagt, ich denke, dass das unterbewusst von beiden Seiten so und nicht anders gewollt ist. Deshalb werde ich das auch keiner Frau madig machen, sondern ihr allenfalls im Vorfeld sagen, wie die Sache verlaufen wird. Das sind aber Informationen, die wie in einem Schwarzen Loch verschwinden.

, weshalb ich das auch keine Frau madig machen werd

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH