» »

Männer "reservieren"

g-auloxise


Das wurde verwendet, wenn Kinder verschmitzt ihre Eltern oder andere Verwandte/Bekannte angegrinst haben und sich dann schämten oder schnell weg rannten.

Ohwei. ohwei. "Schäkern" meint ihr. Das muss einem doch gesagt werden, ich dachte, es handelt sich um einen superhippes Dating-must-do. ]:D

g2auloxise


Tschk. "Um ein" natürlich...und der Rest des Satzes ist auch frei erfunden!

C%innoamoxn4


Ja, gauloise, dass es dir um die Schreibweise ging, habe ich so schnell nicht geschnallt ;-D ! Mich hat eben eher der Kontext gewundert...

D"ieC Se7herxin


Würde sowas nicht mehr machen, nachdem ich jetzt weiß, WIE sehr sie bei sowas reagiert.

und sag ihr bei der gelegenheit, sie soll dann bitte schön ganz deutliche sagen: holla die waldfee... der typ gefällt mir aber mal so richtig gut - pfoten weg bittebitte!

ps: kindisch finde ich das ganze auch ziemlich, kenne das aber aus meiner single-zeit schon auch (und ich war auch ü30) - dass meine vegebene freundin mir anscheinend immer bei männern, die ich interessant fand, zeigen musste, ach wie große chancen sie doch hat %-|

HeudipUfupfx1


dass meine vegebene freundin mir anscheinend immer bei männern, die ich interessant fand, zeigen musste, ach wie große chancen sie doch hat %-|

Eben... und wer solche Freunde hat braucht keine Feinde mehr.

Ist zwar sehr kindisch, kommt aber in jedem Alter vor.

Mich würde mal interessieren, ob es das bei Männern auch gibt.... ":/ vermutlich schon.... :-/

schizz&ledidtizxzle


es ist eigentlich alles schon gesagt. kannst dich direkt vom acker machen, wenn man vergeben ist, flirtet man auch nicht mit anderen.

Ksleiwo


Liebezeit. Das sind Menschen und keine Liegestühle am Pool. Würdet ihr umgekehrt genauso über "Frauen reservieren" denken? So redet man doch nicht über jemanden, der denken und fühlen kann - und sich in diesem Falle eben nicht für die Person, die reserviert hatte, interessiert, Pech gehabt, Ende der Geschichte.

Das habe ich mir auch gedacht. Es hört sich an, als ob es um irgend ein Lieblingsspielzeug oder ein Kleidungsstück ginge. ":/

Die Freundin hat nicht alle Latten am Zaun. So einfach funktionieren Menschen nicht.

Sehe ich auch ähnlich. Sie verlagert ihr Problem mit einer dritten Person, die sie (beide) offensichtlich als Objekt angesehen, auf die TE. Trotzdem – tanzt eine vergeben Freundin wirklich einen Mann an, der der Freundin gefällt und sie sowieso nichts mit ihm vor hat? Ich weiß, klar wird sie ihm wahrscheinlich nicht plötzlich doch gefallen, aber wenn er der TE sowieso nicht wichtig war – es wäre schon ein anderer gekommen, der sie angetanzt hätte, es sei denn dass die TE das Antanzen für ihr eigenes Selbstbewusstsein gebraucht hat. Es sei denn natürlich, sie hätte zurückgetanzt, um die Freundin zu involvieren, damit er sie besser wahrnimmt. Bedeutet ja immer noch nicht, dass sie ihm gefallen hätte, aber vielleicht hat er sie ja gar nicht so bewusst wahrgenommen. Dann hätte sie sich ja zurückziehen können. Wäre das nicht einer Freundin würdiger gewesen? Dann hätte es sich schon erwiesen, ob sie ihm gefällt.

Würde sowas nicht mehr machen, nachdem ich jetzt weiß, WIE sehr sie bei sowas reagiert.

Und was, wenn ach Du wieder Single bist, also ihr beide wieder als Singles unterwegs seid?

Ich habe das mit sogenannten Freundinnen auch schon erlebt, dass sie erst richtig Gas gegeben haben, als sie wussten, dass man auf einen Typen stand.

Einfach so, um zu zeigen, dass man bessere Chancen hätte.

Damit kann ich nichts anfangen. Es gibt keine Konkurrenz für mich oder auch für eine andere. Dafür bin ich und jede(r) andere zu einzigartig, somit halte ich auch von solchen Regeln/Verboten nichts.

ps: kindisch finde ich das ganze auch ziemlich, kenne das aber aus meiner single-zeit schon auch (und ich war auch ü30) - dass meine vegebene freundin mir anscheinend immer bei männern, die ich interessant fand, zeigen musste, ach wie große chancen sie doch hat

Ich fand das immer hilfreich. Ich hatte eine betörend schöne Freundin und natürlich flogen 90% der Männer auf sie, egal ob in Single-Zeiten oder nicht. Sie selektierte automatisch alle, die völlig uninteressant waren. ]:D

K5leixo


es ist eigentlich alles schon gesagt. kannst dich direkt vom acker machen, wenn man vergeben ist, flirtet man auch nicht mit anderen.

Wenn Du es für Dich so hälst, ist es doch okay. Die TE und ihr Partner haben das für sich nicht ausgeschlossen.

J/e<zcebel


Oh Hilfe! Von diesen "Girl Code" habe ich noch nie was gehalten. "Den finde ich gut! Der ist jetzt für immer und ewig tabu! %-| Auch wenn er sich für mich '0' interessiert!" %-|

Was will sie denn? Solltest Du jetzt mit eisiger Miene von der Tanzfläche stapfen, wenn er Dich zum wiederholten Male antanzt? Wäre es ihr lieber gewesen, wenn sie seine 2. Wahl gewesen wäre?

Dass Du vergeben bist, ohne Freund weggehst und mit anderen Männern tanzt, finde ich übrigens nicht verwerflich.

L*olqaX5


Oh Hilfe! Von diesen "Girl Code" habe ich noch nie was gehalten.

Ich finde nicht, dass das etwas mit einem ominösen "Girl Code" zu tun hat. Ich finde, das ist eine simple Frage der zwischenmenschlichen Rücksichtnahme. Was soll denn das für eine Freundschaft sein, wenn einem die Wünsche bzw. eine explizite Bitte der Freundin, so völlig gleichgültig sind?!

Was will sie denn? Solltest Du jetzt mit eisiger Miene von der Tanzfläche stapfen, wenn er Dich zum wiederholten Male antanzt?

Wieso mit eisiger Miene die Tanzfläche verlassen? ":/ Es hätte doch völlig gereicht, sich abzuwenden und einen anderen Tanzpartner zu suchen. Aber nein, sie wollte lieber den Tanz/Flirt genießen und die Bitte ihrer Freundin war ihr egal.

-\vietnamjesinx-


Du bist vergeben und deine Freundin offensichtlich auf der Suche nach einem Mann, ich finde dann kannst du Freundin genug sein und sie unterstützen und nicht noch ihr einen vor zu machen mit dem Typen. Das klingt echt nach Stutenbissigkeit. Was du hättest machen können? Na dich von dem Typen abwenden, aus der Situation rausgehen, wenn er nicht locker lässt, ja meine Güte, der wird sich schon nicht weiter aufdrängen, wenn du ihm zu verstehen gibst, dass du kein Interesse hast. Deine Freundin spricht vom reservieren, na weil sie gerne einen Mann kennenlernen möchte und wenn ihr einen ähnlichen Männer Geschmack habt und du (moralisch verwerflich) auch herumflirten willst (wozu eigentlich? Männer einfach nur heiß machen und ann tschüss sagen?), solltest du ihr die Chance geben auf einen Mann, du hast deinen ja schon zuhause. Also mir wäre so eine Freundin zu blöde. Da würde mir alles vergehen.

T his Twi6ligUht iGarden


Würde sowas nicht mehr machen, nachdem ich jetzt weiß, WIE sehr sie bei sowas reagiert.

ICH würde mit dieser Dame abends nicht mehr ausgehen wollen. Ich lasse mir doch nicht vorschreiben, mit wem ich flirte und mit wem nicht *kopfklatsch*... ist sie eine enge Freundin von dir oder eher ne Bekannte?

C;houpeJtte_PFinniaxn


Sehe das wie Vietnamesin.

Das Problem sehe ich hierbei nicht beim Tanzen mit dem Typen, sondern dabei, dass du eh vergeben bist und mehr gar nicht willst. Deine Freundin dagegen sucht scheinbar einen Partner und fand den Kerl hübsch.

Ich denke, in die Richtung geht es und nicht dass der Typ wie ein "Ding" beansprucht wurde. Und ich finde das in dem Kontext von dir auch ziemlich stutenbissig.

Wirklich kindisch finde ich hier eigentlich nur das Theater, weil die TE shakern geschrieben hat, statt schäkern. Als würde man ganz und gar nicht erkennen können, was sie meint... %-|

LColsaXx5


ICH würde mit dieser Dame abends nicht mehr ausgehen wollen. Ich lasse mir doch nicht vorschreiben, mit wem ich flirte und mit wem nicht *kopfklatsch*...

Geht bei euch, die ihr dieses Anliegen ihrer Freundin, irgendwie so gaar nicht nachvollziehen könnt, Flirten wirklich vor Freundschaft? :-o ":/

Ich bin ja gar nicht mal so der Typ für Freundschaften, aber ich würde so ein Anliegen, sogar einer sehr entfernen Bekannten nicht abschlagen. (Mal ganz davon zu schweigen, dass ich sowieso nicht mit jemandem flirten würde, wenn ich vergeben bin.)

m<elinjkxa


Aber Leute, jetzt mal ehrlich: Davon abgesehen, dass ich eine Freundin mit einer derartigen Bitte mehr als verständnislos ansehen und meinen Zweifel an ihrem Verstand artikulieren würde - der Kerl hat kein Interesse an der Freundin gezeigt! Geht ihr wirklich davon aus, dass er sich nach einer Absage von Milky todsicher der vorher uninteressanten Freundin zugewandt hätte - oder ist das Ganze wirklich nur Prinzipienreiterei, die keinerlei Sinn ergibt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH