» »

Beziehung doch nur Freundschaft?!

D7ienapomli hat die Diskussion gestartet


Hallo

ich habe mich hier registriert, da ich mir zurzeit einige Gedanken mache was meine Beziehung angeht.

Seit circa 3 Monaten bin ich (20) mit meiner Freundin (18) zusammen, wir kennen uns insgesamt 7 Monate.

Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich sie gefunden habe und mich getraut habe sie anzusprechen, jedoch gibt es da etwas, was mich belastet.

Zwei sehr wichtige Dinge in einer Beziehung sind für mich Nähe und Zuneigung, beides fehlt mir in der jetzigen jedoch.

Ich wurde jetzt schon ein paar Mal von Freunden gefragt, ob zwischen mir und meiner Freundin alles ok sei und ob wir wirklich zusammen wären.

Diese Frage habe ich mir in letzter Zeit auch schon gestellt. Mir kommt diese Beziehung vor wie eine gute Freundschaft.

Die Treffen gehen immer von mir aus, sie verhält sich bei Treffen oft sehr ‚nüchtern‘. Es werden so gut wie keine Zärtlichkeiten ausgetauscht, zur Begrüßung und zur Verabschiedung gibt es einen kurzen Kuss, aber ansonsten absolut nichts.

Wenn ich auf sie zugehe und sie zärtlich küssen möchte, bricht sie den Kuss meistens nach kurzer Zeit ab.

Ich habe keinen Mundgeruch und ein schlechter Küsser bin ich auch nicht.

Mir fehlt die Initiative ihrerseits, wenn ich nicht immer nach einem Treffen fragen würde, würden wir uns nie sehen.

Ich komme mir dabei langsam auch ziemlich blöd vor, wenn sie ihren Sport, Freunde oder sonst etwas vorzieht und das Treffen dann absagt.

Dann muss ich wieder nach einem Treffen fragen, denn von ihr kommt höchstens ein ‚wir können uns ja wann anders treffen‘.

Dieses hinterherrennen macht mich echt fertig.

Wenn wir übernachten, ist sie immer auf abstand.

Ich weis dass, das ganze sich so liest als würde ich sie nur kritisieren… Ich habe ziemlich starke Gefühle für sie entwickelt und sie ist auch echt nett, aber das belastet mich schon ziemlich stark.

Natürlich habe ich sie schon mal darauf angesprochen und habe ihr gesagt das mir die Zuneigung etc. fehlt. Sie meinte daraufhin, das ihr Ex sehr aufdringlich war usw.

Wie soll ich mich verhalten? Hat die Beziehung überhaupt eine Chance? Habt Ihr einen Rat für mich?

Antworten
DGie* SeZherxin


nur zum verständnis: über zärtliche küsse seid ihr bisher nicht hinaus gekommen?

Dtinap4oli


nicht wirklich, ein paar mal rumgeknutscht aber sonst nichts.

DAie SOehZerixn


hat sie denn mit ihrem exfreund sexuelle erfahrung gemacht, oder waren seine aufdringlichkeiten "nicht von erfolg gekrönt"?

D8ijnapo;lxi


das kann ich leider nicht sagen, wüsste auch nicht wie ich das herausfinden könnte.

Viele mit denen ich darüber gesprochen habe, meinten ich soll mich von ihr trennen...

Ich will aber das ganze nicht so einfach aufgeben :-/

D=ie MSehe=rin


was habt ihr denn für gemeinsamkeiten? für mich klingt das nämlich noch gar nicht danach, als hättet ihr schon eine beziehung - jedenfalls wäre es schon interessant, ob deine freundin eure freundschaft tatsächlich auch als "wir sind zusammen" einstuft?

Kuuprxt


ein schlechter Küsser bin ich auch nicht.

Da musste ich ja schon schmunzeln, denn das hängt ja immer vom Gegenüber ab ...

Ich habe da schon einiges erlebt und die waren alle der Meinung, sie wären keine "schlechten Küsser" ... hat halt trotzdem nicht gepasst.

zum eigentlichen Thema ...

Ich denke, da ist noch "etwas im Busch", was sie sich nicht traut zu sagen.

Ich würde noch einmal das Gespräch suchen und sagen, wie Du Dich fühlst und was Du Dir wünscht (ohne Vorwürfe)

Aber ich würde auf jeden Fall auch sagen, dass Du das so nicht als Beziehung empfindest und wenn das bei einfach so ist (z.B. sie ist asexuell und kann mit Nähe nichts anfangen) ... dass Du dann auch nicht weiter mit ihr zusammen bleiben kannst, weil Du eben Nähe und Zärtlichkeit brauchst.

Ich würde aber ehr darauf tippen, dass der Ex nicht nur etwas aufdinglich war, vielleicht war da Gewalt mit dabei und dann sollte sie sich unbedingt Hilfe suchen, damit sie das verarbeiten kann.

Und dann habt Ihr beide vielleicht auch eine Chance, dass die Beziehung für beide auch eine Beziehung werden kann.

PNytho\nist


Natürlich habe ich sie schon mal darauf angesprochen und habe ihr gesagt das mir die Zuneigung etc. fehlt. Sie meinte daraufhin, das ihr Ex sehr aufdringlich war usw.

Was hat eure Beziehung denn mit der Beziehung mit ihrem Ex zu tun? Da ist schon spannend, was sich alles in dem "usw." verbirgt.

Und bei ihrer von dir beschriebenen Form der Passivität wird mir verständlich, dass sie schon "normale" Arten von Zuneigung ggf. als sehr aufdringlich empfinden könnte. Aber nach 3 Monaten, wenn man sich schon vorher 4 Monate gekannt hat? Und das in eurem zarten Alter? Vielleicht ist sie wirklich jemand, der einfach länger braucht.

Mir fehlt die Initiative ihrerseits, wenn ich nicht immer nach einem Treffen fragen würde, würden wir uns nie sehen.

Ohne Initiative ihrerseits würde ich das nicht als Beziehung verstehen, sondern eher eine einseitige Verliebtheit/Interesse an Zuneigung/Nähe deinerseits und Unsicherheit/passive Duldung auf ihrer Seite. Nimm dich ein bisschen zurück (auch wenn's schwer fällt, weil du ja vermutest, dass sie dann nicht kommen wird), aber probier's aus und schau, ob wirklich auch von ihr was kommt oder nicht. Manche Beziehungsentscheidung treffen Menschen mit ihrem Verhalten. Vielleicht fühlt sie sich für eine Beziehung mit Zuneigung/Nähe in immer intensiverer Form einfach noch nicht reif genug. Wie lange du dann selbst warten kannst oder möchtest, dass sie auch mal initiativ wird, liegt bei dir, Dinapoli. ;-)

DzinaIpoli


@ Die Seherin

Wir sind beide sehr gerne unterwegs, sind beide sehr spontan ...

Ich denke schon das sie mich als Ihr Freund ansieht, zumindest hat sie es schon ein paar mal erwähnt.

@ Kurt

Mir fällt es extrem schwer das Gespräch zu suchen...

Ich denke nicht das ihr Ex ge­walt­tä­tig war, er war nur ziemlich aufdringlich und wollte sie immer Küssen, immer in ihrer nähe sein etc.

So hat sie es mir zumindest erzählt...

Ich weis nicht wie ich sie darauf ansprechen soll ":/

Dzie Sweherin


hattest du denn schon mal eine festere freundin, oder seid ihr da beide noch sehr unerfahren - und ich meine jetzt nicht die sexuelle seite, sondern das miteinander reden, sich austauschen, nähe entwickeln...

D#inap;olxi


Eine feste Freundin hatte ich vor ihr noch nicht.

Jedoch habe ich schon meine Erfahrungen gemacht.

Dcinapiolxi


@ Pythonist

Ich werde jetzt nicht mehr nach treffen fragen, obwohl mir das sehr schwer fällt, da ich sie gerne sehe. Ich weis nicht wirklich weiter... habe mir noch nie so viele Gedanken über eine Person gemacht.

squnTnyarQielxle


Hallo Dinapoli

er war nur ziemlich aufdringlich und wollte sie immer Küssen, immer in ihrer nähe sein etc.

Das liest sich, als hätte der Ex arg geklammert %-| Und vielleicht will sie das bei einer neuen Beziehung vermeiden ? ":/

Deshal solltest Du Dich vielleicht etwas zurück halten, so wie Du es ja vorhast.

Du kanst ihr auch sagen, dass Du denkst, es sei vielleicht besser, wenn Vorschläge für Treffen von ihr kommen, damit

sie sich nicht bedrängt fühlt....

t$emaxre


Natürlich habe ich sie schon mal darauf angesprochen und habe ihr gesagt das mir die Zuneigung etc. fehlt. Sie meinte daraufhin, das ihr Ex sehr aufdringlich war usw.

Ich würde mal sagen, deine "Freundin" hat dich voll im Griff. Sie bestimmt was geht und was nicht geht.

Ich weiß, dass man mit 20 noch relativ unischer ist, was den Umgang mit Frauen betrifft und umgekehrt natrlich auch. Dir fehlt Selbstsicherheit. Was du beschreibst ist keine Beziehung sondern eine Freundschaft.

Du solltest auch nicht so viel darauf hören, was andere zu deiner Beziehung sagen.

Da ihr schon drei Monate zusammen seid und es keine Form der Annäherung ihrerseits, geschweige denn Sex gegeben hat, solltest du deine Erwartungen hinischlich einer echten Partnerschaft herunterschrauben. In eurem Alter und bei einer so jungen Beziehung sollte man eigentlich nicht genug voneinander bekommen und so sieht es ja leider zumindest von ihrer Siete nicht aus.

So wie du hier schreibst bist du ein zurückhaltender und höflicher junger Mann. Ich rate dir mit deiner Freundin ein ebenso höfliches wie aber auch bestimmtes Gespräch über eure Beziehung zu führen. Teile ihr deine Vorstellungen mit und vor allem bleibe bei deinen Vorstellungen und lasse sie dir nicht von ihr ausreden.

Wenn sie eben nur Freundschaft will, dann musst du es akzeptieren, auch wenn es für dich schmerzt. Aber du weißt dann, woran du bist und kannst dich auf der Suche nach einer anderen Partnerin machen.

Wenn sie eine Beziehung in Form einer Partnerschaft mit dir will, so muss sie dies auch in ihrem Verhalten zeigen. Wenn sie dafür Zeit und Hilfe braucht, aufgrund vorangehender, schlechter Erfahrungen so gib ihr die Zeit, pass aber auf, dass du nicht nur hingehalten wirst, bis sie einen Anderen findet. Das passiert leider auch sehr oft und gehört zum Erfahrungsschatz im Umgang mit Frauen dazu.

a9n_rde


Ich denke deine Freundin möchte nur Freundschaft. Den Ex hat sie nicht geliebt und dich tut sie (momentan) auch nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH