» »

Warm behalten, gespielt und abserviert!

EVhemaligYer Nutz~er (#51"561x0)


Wieso nicht von Anfang an mit offenen Karten spielen?

Tust du ja auch nicht, hm? ;-)

Siehe folgenden Ausschnitt:

Dann solltest du das den Frauen auch mitteilen.

"Liebe Unbekannte. Mir ist wichtig das du meine Regel für den Kontaktaufbau kennst. Ich erwarte das du ab sofort mit niemanden mehr aus der Singlebörse schreibst und auch niemanden mehr triffst in den du dich verlieben könntest. Ich erwarte EXKULSIVITÄT beim Kennenlernen."

Ich fürchte nur, du wirst dann keine Antworten mehr bekommen.

AufDerArbeit

..und deine darauf bezogene Antwort:

Siehst du das Dilemma? ;-)

threader

Du hältst also auch bewusst relevante Informationen zurück.

Mhilk.y_xe77


Nicht alle nehmen diese Plattformen so ernst.

Manche schreiben aus Langeweile oder um das Ego zu pushen.

Die haben nie vor sich real zu treffen.

Oder bekommen doch Angst und stehen nicht dazu, sondern vertrösten immer wieder.

Deshalb darf man nichts davon zu ernst nehmen, schon gar nicht vor dem 1. Treffen.

Das weißt du jetzt.

tYhreXadNer


@ blackheartedqueen:

Quatsch! Erstens ist mir das erst jetzt bewusst worden, dass so eine Info wichtig gewesen wäre (an das hab ich einfach nicht gedacht weil ich keine Erfahrungen mit Datingplattformen hatte - von dem her kannste nicht schreiben ich würde Infos zurück behalten...!) und zweitens, so wie das AufDerArbeit geschrieben hat, ist es wohl sehr bürokratisch und käme dementsprechend lächerlich rüber.

@ Milky_e77

Manche schreiben aus Langeweile oder um das Ego zu pushen.

Oder bekommen doch Angst und stehen nicht dazu, sondern vertrösten immer wieder.

Ja man lernt nie aus. Finde ich persönlich beides zum kotzen, aber so ist es offenbar.

ryazo1r80


Leider gehört auch bei Online Plattformen immer etwas Glück dazu, dass man nicht auf irgend ne Psychotussi (oder an einen Psychotyp) trifft. Oder Menschen mit sonstigen Eigenschaften, die einem selbst nicht behagen.

Wie schon früher im Faden gesagt, ich verstehe dich teilweise sehr gut und wäre im ersten Moment vielleicht auch wütend gewesen. Besonders so wie du die Situation beschreibst. Es ist halt schwierig sich einzufühlen als aussen stehender, wenn man es nicht genau so erlebt hat wie du und keine Details weiss.

Spätestens jetzt aber solltest du es abhaken und meinen Tipp befolgen, den ich dir hier gerne nochmals gebe: Schnapp dir die nächste, vielleicht ne ehemalige Affäre oder wie auch immer, kanalisier deine Wut in sexuelle Energie... und dann viel Spass ;-D ;-D ;-D

Mvilky#_e77


Also ich verstehe es sehr gut, dass man wütend ist und sich verarscht vorkommt.

Da investiert der TE viel Zeit und Energie und sogar Gefühle, und steht dann bei NULL wieder da.

Aber das ist das Risiko bei Online-Plattformen.

Man darf es nicht (zu) ernst nehmen, bis man sich real getroffen hat.

rbazor080


Also ich verstehe es sehr gut

Ich auch, aber leider viele in diesem Faden nicht. Und das finde ich etwas seltsam. Hat jeder seine Meinung, ok. Und nicht alle können sich einfühlen in eine Situation. Aber eben:

Da investiert der TE viel Zeit und Energie

Schon das alleine reicht, um eine gewisse Wut aufzubringen. Wäre bei mir auch so. Nur eben: Abhaken und die nächste nehmen.

r#azoXr8x0


Und gerne dürft ihr mir einen Rat geben, wie ich das verdauen soll. Nur eines sei vorab erwähnt: Wenn ihr einfach das ganze nicht so eng seht oder gar lächerlich findet, ist das eure persönliche Meinung und hilft mir nicht weiter.

Genau dieser Wunsch wurde im Faden meiner Meinung nach zu wenig berücksichtigt. Nur einfach Dinge schreiben wie "Mensch warst du naiv" oder "heul doch nicht rum" sind wohl nicht zielführend und bewirken eher gegenteiliges.

Meine weiteren Ratschläge an dich (nebst meinem bereits geschriebenen Hauptratschlag):

- Tu dir selbst was gutes

- Sauf ein Bier mit den Kumpels und lästere bei Bedarf nochmals richtig über die Tussi ab (dann sollte aber mal gut sein)

- Höre geile Musik und sing lautstark mit

- Verinnerliche dir, dass du bald die nächste kennen lernen wirst, weil du ein geiler Typ bist

Sind halt so Standard-Tipps, aber sehr wirksam :)z Und helfen nicht nur bei Liebeskummer, sondern auch bei Dating-Plattform-Frust :-D

EAhemali^ger= Nut"zer x(#15)


Zumal wird sie es kaum verstehen, da schon hier drin 80% der Leute es nicht verstehen und meinen Gedankengängen nicht folgen können. Nur, die Mehrheit hat nicht immer recht (Plüschbiest...). Ausserdem geht es hier sowieso nicht um recht haben - das ganze ist eine Gefühlsangelegenheit!

Wenn Du nochmal genau liest: Deine Enttäuschung und Wut verstehen hier fast Alle. Also Deine Gefühle.

Was Dir hier nur geraten wird ist ein anderer Umgang damit.

Ausserdem @alle die mich nicht verstehen: Wenn ihr es selbst erlebt hättet, in der exakt selben Weise wie ich mit ihr, oder ihr schon nur wüsstet wie es genau abgelaufen ist und was da alles geschrieben wurde, würden einige von euch auch ein wenig anders drüber denken, da bin ich überzeugt von!

Ich habe so etwas schon erlebt. Online sowie auch schon im RL. Und ich bin sicher hier oder auch sonstwo auf der Welt nicht die Einzige, genausowenig wie Du.

Exakt dieselbe Weise ist es sicher nicht bei Allen, aber von der Dynamik der Gefühlsentwicklung schon so ziemlich.

Denn das nennt man "sich auf eine Person (emotional) einlassen". Und da ist die individuelle Person um die es geht, wie man sie nun kennenlernt, die ganzen Umstände - erst mal egal (Liebe und Co. kommt erst später). Es geht im Kern nur um die "emotionale Einlassung". Wird man dann zurückgestossen - da empfindet jeder ("normale" ;-)) Mensch Enttäuschung und auch vielleicht Wut.

Wie gesagt, da ist Keiner hier der das nicht verstehen kann.

Worauf Du nur hingewiesen wirst ist, mit eben diesen Gefühlen anders umzugehen. Im Moment verlagerst Du sie voll auf sie. Klar, sie ist ja auch der Auslöser für diese Gefühle - Aber: Es sind und bleiben Deine Gefühle.

Doofe Gefühle.

Aber Du hast jetzt die Wahl diese Gefühle weiterhin zu füttern - oder sie hinzunehmen als völlig normale Konsequenz für zwischenmenschliche Begegnungen. Der andere Mensch muß dazu kein "schlechter Mensch" sein - er ist nur ein Mensch, der Dich ent-täuscht hat (Du hast Dich in ihm getäuscht). Daran hat Niemand eine Schuld, selten steckt ein Vorsatz dahinter.

Als kleinen Rat:

Du hast irgendwo sinngemäß gechrieben (bin gerade zu faul das rauszusuchen ;-)):

Du verhältst Dich so und so und erwartest ein solches Verhalten auch vom Gegenüber.

Verstehe ich durchaus und bezüglich Freundschaften und Liebesbeziehungen erwarte ich es bestimmte Eckpfeiler betreffend auch. Aber von fremden Menschen erwarte ich erst mal gar nichts. Kann ich doch auch nicht. Diese bekommen zwar einen gewissen Vertrauensvorschuss (also zumindest eher als vollkommenes Mißtrauen) - aber ich erwarte nicht, dass sie diesem Vertrauen auch gerecht werden.

Du siehst doch schon hier in diesem Faden alleine, wie unterschiedlich die Sichtweise bezüglich Onlinekontakten ist. Ich persönlich habe mich da in den Zeiten in denen ich auch Onlinedates hatte ebenso verhalten wie Du, hatte dieselbe Einstellung. Aber immer im Hinterkopf behaltend: Andere sind da anders. Und diese sind nicht "schlechter" oder "besser" als ich.

Nimm' diese ganze Geschichte nicht so/zu persönlich. Hier hat Dich keine Frau verlassen die Dich wirklich kannte, sondern "nur" eine Frau, auf die Du Dich in gewisser Weise (emotional) eingelassen hast. Nicht mehr und nicht weniger.

Mvilky_xe77


Genau, mit ein paar Kumpels um die Häuser ziehen.

Und wenn die Wut verraucht ist, dann kannst du es ja auf Online-Plattformen wieder versuchen.

Diesmal mit dem neuen Wissen, dass dort nicht alles real ist bzw. nicht alle wirklich ein Treffen als Ziel haben.

Und dass deshalb am besten relativ zeitnah ein Date entstehen sollte, weil sonst verläuft es sich im Sande....

Am besten einen Zeitrahmen setzen (bis zu 3 Wochen).

Wenn dann nix passiert, dann wird auch nix mehr passieren....

Emhemaliger$ Nu:tVzer (#x15)


razor80

Ist jetzt vielleicht ein wenig off-topic (sorry threader @:)):

Aber darüber bin ich gerade gestolpert:

Da investiert der TE viel Zeit und Energie

Schon das alleine reicht, um eine gewisse Wut aufzubringen

Das höre/lese ich öfter, gerade was Onlinedates angeht: "Ich will meine Zeit nicht vergeuden".

Das geht mir völlig ab. :-/

Ich vergeude meine Zeit nicht im Nachhinein sozusagen. Wenn es mir in diesem Moment gut geht dabei - dann ist es doch egal was nun die Zeit XY danach passiert. Warum sollte ich es dann bereuen? Klar, wenn man dadurch Entscheidungen trifft die (erhebliche, negative) Konsequenzen haben - da kann man schon mal bereuen. Aber weil sich Etwas (eine Beziehung) nicht so entwickelt wie man es sich gewünscht, erhofft oder gar erwartet hat?

Mit solch einer "Reue" oder den Gedanken, man habe seine Zeit vergeudet - damit tut man sich selbst keinen Gefallen.

M'i9lky_>e77


Da gebe ich dir voll recht, Isabell!

Er konnte doch vorher nicht wissen, ob sich was daraus ergibt oder nicht.

Das KANN man ja vorher gar nicht wissen.

Und das Schreiben an sich war ja bestimmt auch nett und die Komplimente.

Wäre es nicht nett und angenehm gewesen, dann wäre der Kontakt ja sofort abgebrochen. ;-)

Es war also keine vergeudete Zeit, sondern das gewünschte Ziel hat sich halt leider einfach nicht ergeben.

EThemalSiger WNutkzer P(#15)


Genau das meine ich.

Im Gegenteil: Ich halte es für vergeudete Zeit, wenn man sich danach mehr als nötig damit (oder mit diesem Menschen) beschäftigt ;-).

t7hreadker


@ Isabell

Danke für deinen ausführlichen Beitrag @:)

Und der zweite war gar nicht so Offtopic. Denn ich empfinde es tatsächlich - wie von Razor und Milky geschrieben - als vergeudete Zeit. Klar erst im Nachhinein, aber das letzte was von dieser Geschichte hängenbleibt oder anders gesagt "als Schlusspunkt endgültig währt" ist die definitive Absage und somit das Versanden im nichts. Was nützt es mir JETZT, wenn ich in jener Zeit, als ich mit ihr geschrieben habe, eine glückliche Zeit erlebte? Ich bin NICHT so dass ich jede Beziehung die ich hatte als Zeitverschwendung bezeichne. Soweit würde ich nie gehen. Aber die Geschichte hier hätte es nun wirklich nicht gebraucht. Egal ob ich glücklich war zu jenem Zeitpunkt oder nicht.

t@hrIeadxer


@ Milky:

sorry hab dich falsch zitiert

EXhema6liger NAutzerx (#15)


Was nützt es mir JETZT, wenn ich in jener Zeit, als ich mit ihr geschrieben habe, eine glückliche Zeit erlebte?

Gegenfrage:

Was nützt es Dir JETZT wenn Du Dich länger als nötig mit der "Sache" beschäftigst? ;-).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH