» »

Warm behalten, gespielt und abserviert!

t)hreabder


Was nützt es Dir JETZT wenn Du Dich länger als nötig mit der "Sache" beschäftigst?

Also es nützt mir nichts, ganz klar. Aber das was ich geschrieben habe nützt mir jetzt auch nichts...

Aber ich beschäftige mich nur teilweise bewusst damit. Der Ärger ist etwas, dass von alleine passiert. Ich ärgere mich ja nicht, weil ich das Gefühl habe ich müsse es oder es würde nützen.

hhamrm}erhQi99


Genau dieser Wunsch wurde im Faden meiner Meinung nach zu wenig berücksichtigt. Nur einfach Dinge schreiben wie "Mensch warst du naiv" oder "heul doch nicht rum" sind wohl nicht zielführend und bewirken eher gegenteiliges.

Meine weiteren Ratschläge an dich (nebst meinem bereits geschriebenen Hauptratschlag):

- Tu dir selbst was gutes

- Sauf ein Bier mit den Kumpels und lästere bei Bedarf nochmals richtig über die Tussi ab (dann sollte aber mal gut sein)

- Höre geile Musik und sing lautstark mit

- Verinnerliche dir, dass du bald die nächste kennen lernen wirst, weil du ein geiler Typ bist

Sind halt so Standard-Tipps, aber sehr wirksam :)z Und helfen nicht nur bei Liebeskummer, sondern auch bei Dating-Plattform-Frust :-D

Hab ich bspw. alles schon geschrieben. Allerdings hatte ich eher den Eindruck das der TE lieber hören wollte, dass das was seine Chatbekannte gemacht hat unter aller Sau war.

hIammerxhi99


Also es nützt mir nichts, ganz klar. Aber das was ich geschrieben habe nützt mir jetzt auch nichts...

Aber ich beschäftige mich nur teilweise bewusst damit. Der Ärger ist etwas, dass von alleine passiert. Ich ärgere mich ja nicht, weil ich das Gefühl habe ich müsse es oder es würde nützen.

Dann komm aus deiner Opferrolle raus. Das sagst immer "Sowas macht man doch nicht" und erwartest Zuspruch.

Leider hast du aber doch am eigenen Leib erfahren, dass "man sowas" eben doch macht. Wobei du ja nichtmal weißt, was genau die Hintergründe für ihr Verhalten waren.

Ekhemali<ger Nutzder (#d15)


Threader

Aber ich beschäftige mich nur teilweise bewusst damit.

Ich denke, das ist ein wichtiger Punkt.

Ein Gefühl kommt unbewußt - da widerspreche ich nicht.

Doch wenn dieses Gefühl kommt, so ist man dem trotzdem nicht hilflos ausgeliefert. Sondern man sollte dem nachgehen. Warum ist es da? Ok, weißt Du. Wichtiger aber die Frage: Warum und inwieweit bleibt es?

Und DA bin ich der Meinung, dass man sehr wohl auch bewußt was tun kann.

Der Ärger ist etwas, dass von alleine passiert.

Sehe ich nur halb so.

Im ersten Moment: Ja.

Dass er (der Ärger, bzw. ein negatives Gefühl) anhält ... das passiert nicht von alleine, bzw. nicht ohne eigenes Zutun. Hier passiert vielleicht noch immer das Ganze nicht bewußt - aber es hat dennoch mehr mit einem selbst zu tun, letztendlich dem eigenen Umgang damit, als mit der Person, die dieses Gefühl ausgelöst hat.

Ich ärgere mich ja nicht, weil ich das Gefühl habe ich müsse es oder es würde nützen.

Nee, natürlich nicht ;-).

Gehört wohl in den Bereich des "[[https://de.wikipedia.org/wiki/Kognition kognitiven Denkens]]" worauf ich hinaus will.

Wir hatten das ja schon:

"Ich ärgere mich über die vergeudete Zeit, denn auch wenn sie in diesem Momenten schön war, so hat sie - weder die Zeit noch "Mühe" (brr....ich finde es btw. schlimm wenn man es als "Mühe" betrachtet sich mit einem Menschen beschäftigt zu haben) nicht meine Erwartungen erfüllt, also war die Zeit sinnlos und dafür habe ich noch mehr Wut auf diese Person"

oder eben

"Ich ärgere mich nicht um die mit der Person verbrachte Zeit, ich würde mich aber ärgern, wenn ich noch weitere Zeit darauf verschwende mich über diese Person zu ärgern".

Enttäuschung, Wut, sich abgelehnt, gedemütigt fühlen, verarscht/verraten fühlen, verletzt.....die daraus resultierende Hilflosigkeit....wer sagt er kenne diese Gefühle nicht, der möge sich melden.

Es geht darum, was man selbst mit diesen Gefühlen anstellt, was man daraus macht.

E*hemaligcer NuOtzer #(#15)


Mir fällt da gerade noch etwas ein, was ich als gutes Beispiel in dieser Thematik sehe:

Fakes.

Ob nun online oder auch real (gibt es ja auch).

Wenn ich mich hier im Forum (ohne es zu wissen natürlich) mit einem Fake beschäftige - dann ist es mir im Bezug auf mich, meinen Einsatz, später egal wenn es sich im Nachhinein als Fake rausstellt. Denn das was ich da schreibe, das gilt ja trotzdem nach wie vor. Das bin ja nach wie vor ich selbst, die auf eine bestimmte Sache reagiert hat.

Wenn ich mich also einlasse auf etwas, dann hat das in erster Linie mit mir zu tun, nicht mit meinem Gegenüber. Wie das Gegenüber damit dann umgeht - das ist für mich primär nur sekundär (geil, diese zwei wollte ich schon immer mal in einem Satz unterbringen ;-D ). Es wird erst dann wichtig, wenn ich eine wirklich nähere Beziehung eingehe.

M-iOlkDy_xe77


Wie geht's dir mittlerweile, Threader?

Sind die Wut und Enttäuschung mittlerweile ein bisschen verraucht? * hoff*

M or}itz2x71


Ich habe leider diesen Faden eben erst entdeckt, das Meiste ist wohl gesagt, aber mir fiel noch etwas auf (eventuell ist es auch schon gesagt worden):

Threader hat sich 3 Monate mit einer Frau geschrieben. Sie hat immer wieder davon geredet, wie gerne sie ihn treffen würde. Aber sie hat immer wieder abgesagt.

Meine wichtige Schlußfolgerung wäre: Das mit dem "gerne treffen wollen" ist von Anfang an gelogen. (Sonst hätte es schon klappen müssen in 3(!) Monaten.

Also: sie hat sich nie real treffen wollen. Selbst wenn es nach den so persönlichen Chat-Kontakten so geschienen hat.

Ob man das als Fake bezeichnet oder als Lügnerin, ist egal.

Dann muss es aber auch nicht stimmen, dass sie jetzt einen Freund gefunden hat. (wo der TE hofft, dass sie dabei reingefallen ist)

Auch Überlegungen, ob es ok ist, mehrgleisig zu fahren, sind damit hinfällig. Das setzt ja voraus, dass sie ehrlich war. War sie aber nicht. Sie hat vermutlich einen oder mehrere Neue, die auch darauf warten, bis sie endlich Zeit hat.

tdhregadxer


@ Milky_e77:

Danke der Nachfrage. Die erste Wut und Enttäuschung ist verraucht, klar. Aber gut darauf zu sprechen werde ich wohl noch ne Zeit lang nicht sein... Und wenn ich den Faden nochmals durchlese, fallen mir einige Dinge ein, die ich vielleicht noch präzisieren oder hätte anfügen sollen. Dann wär es einigen hier drinnen vielleicht noch klarer gewesen oder man hätte einiges besser verstanden. Besonders bei einer Sache. Aber ich verzichte jetzt darauf dies nachzuholen, sonst geht es wieder von vorne los.

@ Moritz271:

Danke dir für deinen Beitrag. Allerdings werde ich nicht mehr drauf antworten, da ich für meinen Teil dieses Thema nun ruhen lassen möchte.

MDiJlkDy_xe77


genau, lieber Threader, lass das Thema auf sich beruhen.

Ändern lässt sich eh nichts mehr.

Und bei Online-Kontakten sind solche Hinhalte-Spielchen denke ich ganz normal, was man so mitbekommt.

Viele nutzen es als Ablenkung/Selbstbestätigung oder der Mut für ein reales Treffen fehlt.

Deshalb in Zukunft wie gesagt nicht so ernst nehmen, bis ein Treffen erfolgt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH