» »

Wo könnte man potentielle Partner kennen lernen, die Ü30 sind?

Tcik $Duxck


Wenn das alles stimmt zeigt das jedenfalls wie hoffnungslos meine Lage ist.

Dank an die Psychiater, ihr habt mein Leben zerstört :)^ :)^

T:ik #Dxuck


2 stunden.

g)era=ld a[us wsigen


@ Junia-Alexandra

was hast von dem schönsten namen, wenn dann nicht drinnen ist, was draufsteht ;-)

pYarazBellxnuss


I was watching friends and there is a funking potatoe in the cake-stand...'Juan'

-tviet+namespinx-


Wenn ich das schon immer höre...habe ein Studium, bin erfolgreich und super duper babla..ja und? Um einen Partner zu finden ist das doch alles gar nicht relevant. Sowas ist einfach nur eingebildet und extrem nervig, wie einer dieser Texte auf den Singlebörsenportalen. Katalogmäßig, absolut langweilig.

g<eraold >ausx wien


Wenn ich das schon immer höre...habe ein Studium, bin erfolgreich und super duper babla..ja und? Um einen Partner zu finden ist das doch alles gar nicht relevant.

denke schon, dass bildung und aussehen bis zu einem gewissen grad nicht unrelevant sind :=o

L itt2le-vmit6-Lotte


Der Faden ist einfach frech, weil eine Frau eh von jedem angebaggert wird. Und wenn sie niemand nimmt ist sie ganz einfach wählerisch.

Das stimmt ja so nunmal nicht. Gerade Ü30 ist es wirklich nicht mehr so einfach, von Männern in seinem Alter "angebaggert" zu werden, da ein Großteil vergeben/verheiratet ist.

Ich sehe es im Bekanntenkreis: dort sind ALLE verheiratet/vergeben und eine einzige Freundin von mir ist Single seit seit 27 ist (inzwischen also 3 Jahre) - auch sie beklagt nur viel jüngere Singles kennenzulernen und generell extrem schwer Männer die Single sind und nicht erst 22 zu treffen. Sie hat viele Hobbies, ist viel draußen und fährt auch alleine in Urlaub, der passende Partner war bisher nicht dabei. Auch online scheint es relativ schwer zu sein.

Ich bin auch Ü30 (bzw genau 30 ]:D ) und würde wohl, wäre ich Single, dann doch den Onlinemarkt mal genauer betrachten. Ich arbeite aber auch in einem Beruf mit vielen Frauen und ausschließlich vergebenen Männern, da wäre die Option "auf der Arbeit" auch schon raus (wo sich ja viele kennenlernen).

pRarazHellLnus9s


Katalogmäßig, absolut langweilig.

Also ich würde da schon auf den Waggon springen, wenn ich Single wäre. Hübsch, gebildet und erfolgreich. Was will Mann mehr? Wenn dann auch noch die Chemie stimmt, dann 'aber hallo!'

JIunia-Alehxandra


@ Vietnamesin

Ich bin auch noch witzig und sympathisch ;-D

Hey, nur Spaß!

Was ich mit der Beschreibung sagen wollte, dass ich es wirklich nicht einfach finde, Männer in meinem Alter oder etwas älter kennenzulernen. Ich glaube einfach nicht, dass es an meinem "Eckdaten" liegt, sondern daran, dass eben die meisten eine junge Familie haben. By the way, warum darf man nicht auch mal etwas Positives über sich schreiben, ohne gleich wieder als eingebildet bzw. langweilig bezeichnet zu werden?

lQulahlxu


Ich sehe das auch so, ab einem gewissen Alter wird die Luft recht dünn. Auch bei mir sind alle vergeben und vor kurzem war ich es auch noch. Die wenigen Singles unter meinen Freundinnen sind gefühlt eine halbe Ewigkeit Single und ich kann klar sagen, dass ich es nicht verstehen. Jetzt, wo ich auch wieder auf " dem Markt" bin, merke ich, wie schwer es ist. Ich gehe sogar vermehrt weg, aber nix passiert. Nicht mal kleine Flirts, selbst wenn man proaktiv startet ":/ was ist los mit den Männern ab 30? Habt ihr es verlernt zu flirten?

Ich habe mich auch bei sämtlichen Sportkursen angemeldet - aber diese Idee hatten auch 20 andere Frauen und kein Mann. Auch an das Internet hab ich mich rangetraut. Da hat mir dich glatt einer gesteckt, dass eine Frau ü30 nicht interessant ist.

Fazit: es ist nicht einfach und ich werde mich wohl nun auch einreihen, in den club der ewigen Singles.

Und ich schätze mich wie die TE ein: gebildet, gutes soziales Umfeld und nicht häßlich.

-!vietniam|esins-


denke schon, dass bildung und aussehen bis zu einem gewissen grad nicht unrelevant sind :=o

Ob man deswegen glücklich wird, hat nichts auszusagen. Und mal davon abgesehen hat ein Akademiker, wenn überhaupt als männliches Aushängeschild zum anwerben der Damen eine besondere Tragkraft.

Bei dir Junia denke ich ist es ein Zeitgeist Problem, du selbst bist erfolgreich (Karrierefrau) und suchst einen eben solchen Mann verständlich, da wird es dann schwieriger. DAS ist eigentlich das Problem. Jede Wette, würdest du nicht studierte Karrierefrau sein, wäre die Auswahl der für dich in Frage kommenden Partner auch grösser.

Das Problem haben viele Frauen heutzutage, nach unten möchte man sich nicht orientieren als Frau ;-).

-jvieftnamLesinx-


Ich bin auch Ü30 und mir mangelt es nicht an Männern. Und ich habe sogar noch ein Kind, wo ich dann natürlich bei den ebenfalls alleinerziehenden Vätern punkten kann-solche die für die Frauen ab 30 ohne Kind nicht in Frage kämen.

hsag;-tysja


Ich gehe sogar vermehrt weg, aber nix passiert. Nicht mal kleine Flirts, selbst wenn man proaktiv startet ":/ was ist los mit den Männern ab 30? Habt ihr es verlernt zu flirten?

liegt das an der stadt? ich bin zwar nicht single, aber ob in der bahn, im cafe, im park, angequatscht werde ich ziemlich oft von männern, wenn ich nicht in ner großen mädels-traube oder mit meinem partner unterwegs bin.

was das generelle problem angeht, so glaube ich, dass da auch vieles hausgemacht ist - zumindest in meinem umfeld. zum einen sind da horrende erwartungen, die so starr sind (größe, augenfarbe, figur, haarfarbe, bildungsgrad, alles muss passen), zu anderen wird sofort an jedem gezerrt, der in frage käme, weil DER MUSS ES JETZT ABER SEIN. das nimmt die leichtigkeit und auch die chance, einfach mal zu gucken, was passiert.

meinen letzten und den aktuellen partner hab ich übrigens online kennengelernt.

L6itthle-mi!t-Lotxte


Ich bin auch Ü30 und mir mangelt es nicht an Männern. Und ich habe sogar noch ein Kind, wo ich dann natürlich bei den ebenfalls alleinerziehenden Vätern punkten kann-solche die für die Frauen ab 30 ohne Kind nicht in Frage kämen.

Und wo lernst du die kennen? Wie gesagt, ich wüsste gerade gar nicht wo ich die treffen sollte bzw meine Single-Freundin hat das gleiche Problem. Wenn man nicht gerade in einer Männerdomäne arbeitet?

Auch in der Schulklasse meiner Tochter oder Tagesmuttergruppe meines Sohnes gibt es keine Singlemänner.

was das generelle problem angeht, so glaube ich, dass da auch vieles hausgemacht ist - zumindest in meinem umfeld. zum einen sind da horrende erwartungen, die so starr sind (größe, augenfarbe, figur, haarfarbe, bildungsgrad, alles muss passen),

Ja, das kann natürlich sein - allerdings gibt es das auf beiden Seiten.

hpag-rtysjxa


Und wo lernst du die kennen?

ging zwar nicht an mich, aber beispiel gestern: einer in der bahn, zwei im park, zwei in ner bar. man steht oder sitzt da halt, guckt sich um, sieht das, einer guckt, guckt zurück, grinst und auf gehts ins gespräch.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH