» »

Hygiene-Problem mit dem Partner

A+nnQa~_19[8x6


Darauf muss ich nochmal eingehen: Nein, ich wechsel nicht ständig den Partner. Dass ich viele Jahre Single war, hat seinen Grund: Nämlich, dass ich nur noch eine Beziehung führen wollte, wenn ich das Gefühl habe, dass ich DEN perfekten Mann für mich habe. Und perfekt heißt in dem Zusammenhang, dass ich mit seinen (und er mit meinen) Macken sehr gut leben kann und sie das Glücklichsein nicht negativ beeinflussen.

Ich sage auch nicht, dass meine Vorstellung die richtige ist - sie ist erstmal nur für mich richtig.

Und diese Vorstellung lässt eben NICHT zu, dass man ständig den Partner wechselt.

Aus einfachen Verhältnissen komme ich gewiss nicht. Meine Eltern haben sich scheiden lassen als ich 5 Jahre alt war. Bei meinem Vater (der zudem schon vor meiner Geburt schwer krank war) kam ein Alkoholproblem hinzu und die Abhängigkeit von Opiaten (Schmerzmittel, die er im Rahmen seiner Erkrankung genommen hat). Er lebt inzwischen auch nicht mehr. Ich habe auch viele schlechte Erfahrungen in Kindheit und Jugend gemacht. U.a. deswegen habe ich auch schon eine Therapie hinter mir.

Aber vielleicht habe ich auch gerade deswegen diese Einstellung. So oft habe ich schon im Verwandten- und Bekanntenkreis Beziehungen und Ehen erlebt, deren Existenz nicht (mehr) auf Liebe beruht - und das ist für mich alles Andere als erstrebenswert.

l9oveaxble<3


@ Fara-1977

Ich wiederhole mich mal, dass ich evtl mal eine Antwort bekomme. Warum hast du liebe TE den Faden eröffnet?

Feara-{197x7


@ loveable

Hallo!

Das hatte ich schon vor einer oder 2 Seiten beantwortet/geschrieben:

Ich wollte mich austauschen, auch mal "auskotzen", weil ich in genau dem Moment verärgert war, darüberhinaus diskutiere ich gerne, allerdings sachlich.

Während des Austauschens erwarte ich nicht den goldenen Rat, der das Problem löst. Es gibt aber durchaus Ansätze über die man nachdenken kann.

LG

l`oveab4le<x3


Alles klar. Verstanden ;-)

Dann halte ich mich mal raus, sehe dahinter nicht viel Sinn.

Viel Glück! @:)

S^chokovladen*süch}tige


Aber vielleicht habe ich auch gerade deswegen diese Einstellung. So oft habe ich schon im Verwandten- und Bekanntenkreis Beziehungen und Ehen erlebt, deren Existenz nicht (mehr) auf Liebe beruht - und das ist für mich alles Andere als erstrebenswert.

Ein schönes Ideal, arbeite ich auch dran.

Aber die Realität sieht bei vielen (wenn auch nicht allen) nach 20 Jahren Beziehung insbesondere dann noch mit Kindern ganz anders aus.

Damit will ich Faras "Konzept" nicht gutheißen, jeder muß seinen eigenen Weg finden, wie auch immer er aussieht. Ich kann ihre Argumentation nachvollziehen. Für jemanden, der noch nicht soweit ist (in Sachen Langzeitbeziehung) ist das schwierig. 5 oder 10 Jahre lassen sich nicht mit 20 und mehr vergleichen.

SvevenV.of.zNixne


Ich wollte mich austauschen, auch mal "auskotzen", weil ich in genau dem Moment verärgert war, darüberhinaus diskutiere ich gerne, allerdings sachlich.

Und dann bricht so ein Shitstorm über dich herein.

Hätte man sich hier doch denken können. :-X

F'arza-1y977


@ seven of Nine

Naja, "shitstorm" machen nur jene, die sich nicht sachlich äußern können. ;-)

Die Meisten argumentieren ja im richtigen Ton.

LG

F:araZ-197x7


@ schokoladensüchtige

Genau so ist es. Langzeitbeziehungen und damit meine ich mindestens 15 Jahre, sind nun mal was anderes als 3 oder 4 Jahre, erst recht mit Kindern.

Das bezieht sich nicht auf das Hygieneproblem, sondern auf die Tendenz Partner weg und nächster.

LG

SOchokolakdensü~chtFigxe


Ja, das stimmt sicher, trotzdem würde ich mir einige der von Dir genannten Sachen auch nicht so ohne weiteres gefallen lassen. Und ich weiß, wovon ich rede, bin ja selbst schon ewig mit demselben Mann zusammen, dessen Macken mich mal mehr und mal weniger nerven.

Aber in Sachen Müffeln kam mir auch schon der Gedanke - hat irgendwo schon jemand geschrieben - ob Du ihn aus irgendwelchen Gründen neuerdings nicht mehr riechen kannst. Ich meine, hat Dich das schon immer gestört oder jetzt erst? Es soll ja tatsächlich Menschen geben, die nur jeden zweiten Tag duschen und auch nicht täglich die Klamotten wechseln (Unterhosen ausgenommen, das muß für mich täglich sein), und die trotzdem höchstens "nach Mensch" riechen. Es ist ja ein Unterschied, ob man quasi nach seinem eigenen Geruch riecht oder nach Schweiß etc... Ich glaube nämlich schon, daß an dem "jemanden nicht riechen können" was dran ist.

Aber egal wie, ich glaube, das kannst Du nicht erzwingen oder ihn überreden. Das muß von ihm kommen. Und wenn er von selbst nicht drauf kommt, dann vielleicht auf einen Input von außen. Solange ihn aber keiner (außer Dir) anspricht, wird es ihn nicht kümmern. Und da Du keinen Streit provozieren willst, mußt Du wohl damit leben. Wie hoch der "Leidensdruck" bei Dir ist, kannst ja nur Du sagen.

H&imcmelbxett


Also ich hatte ja schon mal etwas geschrieben!

Nein ich dusche auch nicht jeden Tag

Und ich wechsle auch nicht jeden Tag mein unterhöschen!

Aber ich bin auch kein Schweinchen!

Ich wasche mich fast immer nach jedem Toiletten Gang

Aber ich kann mich daran erinnern als ich noch sehr jung war nahm ich es auch nicht so genau mit der Körperpflege

Ich hatte damals eine ganz liebe Freundin sie nahm meine Hand und ist mit mir einfach zum duschen gegangen!

So standen wir dann beide immer zusammen unter der Dusche!

Und sie wusch meinen Körper! Ja natürlich alles!!!

Und so lernte sie mich zur Körperpflege !

F]ara-D19x77


@ Himmelbett

Hallo!

Nett, dass du schreibst...Aber ich finde deinen Beitrag etwas merkwürdig... ":/

Entweder möchtest du erneut eine Diskussion über dein Hygieneverhalten starten oder du möchtest mit dem letzten Teil ( gemeinsames Duschen...) ein sexuelles Thema hier starten... ???

Oder du bist gar kein kleiner Troll? :=o

Nix für ungut

J}a]nMu5arbelume


@ Himmelbett

Sorry, was du schreibst geht gar nicht. Und, wenn man nicht täglich seine Unterhosen wechselt, ist man ein Schweinchen. Du kannst dich noch genug nach deinen Toilettengängen waschen. Darmbakterien und Urin hast du trotzdem in der Hose. Wie wäre es mit täglichem Duschen? Sorry, ich könnte mit solchen Leuten, die so unsauber sind , nicht in die Kiste steigen. Den Anspruch, den ich an mich selber habe, hab ich auch an meinen Partner.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH