» »

Unkontrolliertes Verhalten in Gegenwart vom Schwarm

m`iniimxia


es ist auch normal sich mal schräg zu benehmen.

Da hast du recht, das passiert, ABER, die TE leidet unter ihrem Verhalten und befürchtet, sich selbst und der anderen Person damit zu schaden. Ich würde das nicht pathologisieren, aber auch nicht mit "Liebe" schönreden.

d8anaxe87


Alias

Wieso willst du anders sein? Wenn ich das richtig sehe hat dein Schwarm dir gegenüber gar nicht signalisiert das es ihr zu viel ist, es ist allein deine Angst das es ihr zuviel sein könnte um die es geht oder?

Wenn ich jemanden mag, und dafür muss ich nichtmal für die Person schwärmen, dann rede ich zuviel, zulaut und ich übertreibe gerne mal. In der Retrospektive erscheine ich mir einfach albern und doof. Irgendwann hab ich mal den Mut aufgebracht und mich für dies Verhalten einfach entschuldigt und weißt du, mein Gegenüber fand es gar nicht so schlimmm. Sie hat gelacht und gesagt ich sei süß und der Drops war gelutscht.

Was ich sagen wil ist: vielleicht mag sie dich so ja? Sie kommt immer wieder zu dir und redet mit dir. Sie sagt nichts wenn du sie anfasst, geht nicht weg, hält keinen Abstand. Ist es wirklich so irrsinnig anzunehmen das dein Verhalten ihr gar nicht unangenehm ist? Mach dich nicht verrückt. Versuch zu gucken ob SIE dir irgendwie zeigt das du ihr zu nahe trittst und hör auf dich zu fragen was "man" so macht. Du bist nicht man und vielleicht ist es irgendwann genau diese offene Art von dir, die jemanden so anzieht das sie sich dann komplett zum Deppen macht. @:) @:)

T0hNalinxa


Ihr würde es weder schönreden noch pathologisieren.

Und ehrlich, ich halte es sogar auch für normal das es einem unangenehm ist wenn einem das eigene Verhalten später klar ist.

Was nicht bedeutet, dass ich nicht verstehe, dass es echt und wirklich mies für die TE ist. Liebe und Verknalltheit, und was es mit einem selbst bzw dem eigenen Verhalten macht, ist nix worunter man nicht leiden könnte.

T&h6alxina


Ihr=Ich

dCa$nate87


Und ehrlich, ich halte es sogar auch für normal das es einem unangenehm ist wenn einem das eigene Verhalten später klar ist.

Wenn man sich denn richtig einschätzt. ;-) Ich find mich immer voll doof und überdreht, auf Nachfrage haben die anderen mich aber eher als witzig und gut drauf erlebt. Also wenn man dazu neigt mit sich selbst eher hart ins Gericht zu gehen, dann ist einem eventuell etwas peinlich das gar nicht sein müsste.

Daher versuch ich mich nun auf die Reaktionen meines Gegenübers zu konzentrieren, statt mein Panikäffchen sprechen zu lassen. ;-D

Alias 727116


@ Thalina

Danke dir, das mit dem Wegziehen ist an sich eine gute Idee, doch für mich nicht umsetzbar. Die anderen dort sind im Durchschnitt 12 Jahre alt und die mag ich wirklich nicht einweihen.

@ danae87

Danke!Danke!Danke!

Es ist, als würdest du mich beschreiben. Laut, überdreht...genau so bin ich dann auch!

vielleicht mag sie dich so ja? Sie kommt immer wieder zu dir und redet mit dir. Sie sagt nichts wenn du sie anfasst, geht nicht weg, hält keinen Abstand. Ist es wirklich so irrsinnig anzunehmen das dein Verhalten ihr gar nicht unangenehm ist?

Sie sagte mal, dass sie mich sympathisch findet. Sie hat mir vor kurzem auf 2 Wegen zum Geburtstag gratuliert und dann nochmal nachgefragt, wie der Tag war.

Ich glaube zum Großteil drehe ich in ihrer Gegenwart so auf, weil ich will, dass sie mich als Erwachsene anerkennt ":/ Leider komme ich mit meinem Verhalten eher als wildes Huhn rüber, statt vernünftig und ernstzunehmend :-( Klar, vielleicht mag sie ja genau das, das kann ich ja nicht wissen.

Es ist so eine blöde Konstellation.

1. Das Abhängigkeitsverhältnis. Sie unterrichtet mich und ist dadurch automatisch in einer übergeordneten Position.

2. der Altersunterschied von 14 Jahren

3. um mich herum nur Kinder und Jugendliche, mit denen ich oft einfach in einen Topf geworfen werde.

("Ihr Kinder könnt dann dies und das machen....")

Ich bin ziemlich sicher, dass ich keine Chance bei ihr habe, aber wenigstens eine freundschaftliche Ebene würde mich schon sehr glücklich machen.

d_aonaze87


Alias

Sie ist alt genug, sie führt eine Gruppe, wenn du übertreibst wird sie es dich mit Sicherheit wissen lassen. Also entspann dich, offenbar bist du voll in Ordnung so für sie. @:)

T$haliina


Ich bin mal von meinem eigenen Partner unterrichtet worden, war kein Problm - Und meine beste Freundin wurde mal durch einen irren Zufall meine Klassnlwhrerin. (als wir erwachsen waren natürlich :-)) Der Vater meines Sohnes ist 18 Jahre älter als ich ;-)

Ich kann mir vorstellen dass Du jetzt auch übersensibel bist für alles was sie sagt. Also das "ihr Kinder" sagt sie eben zu Euch als jüngere Gruppe und da das eben in der Mehrzahl Kinder zu sein scheinen wirst Du so genannt. Mein eigener Partner hat mich vor der Klasse demonstrativ gesiezt (meine Freundin nicht, die hat sich ständig verplappert)

Ich würde auch sagen, dass Du ruhig entspannter sein kannst. Sie scheint Dich zu mögen, hat sie doch schon gesagt @:)

Alias 727116


Ich danke euch, das beruhigt mich wirklich sehr.

Es ist so schlimm, man interpretiert ja auch in jede Kleinigkeit etwas hinein %-|

Falls sich etwas Neues ergibt, melde ich mich dann noch einmal.

:-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH