» »

"Liebe" auf den ersten Blick

LOe-anah hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr,

der Beitrag richtet sich vermutlich eher an diejenigen, die es selbst schonmal erlebt haben. Ihr seht jemanden und mit einem Schlag schlägt der Blitz bei euch ein. x:) Ob man es nun Liebe auf den ersten Blick nennen möchte oder sonst wie, darum geht es mir gerade nicht. Mir geht es eher um diese unbeschreibliche Anziehung, die man dabei spürt. Man kennt diese Person gar nicht, aber trotzdem fühlt man sich stark von ihr angezogen. Einige werden das sicher kennen. Ich bin mir sicher, dass ich nicht die einzige bin, der es schonmal so ergangen ist. |-o

Woher stammt dieses Gefühl, dieses Hingezogen fühlen zu einer gänzlich unbekannten Person? Wie kann man so von einer Person fasziniert sein ohne sie zu kennen?

Mir ist das gerade zum zweiten Mal passiert. Ich habe einen Kerl vor einiger Zeit zum ersten Mal gesehen und sofort ist quasi der Blitz bei mir eingeschlagen und ich frage mich, warum ich mich von ihm so angezogen fühle, obwohl ich ihn noch gar nicht kenne.

Beim ersten Mal, als so heftig der Blitz eingeschlagen ist, entpuppte sich besagter Mann, als ein wirklich wundervoller Kerl, der sich ebenso von mir angezogen fühlte. x:)

Kann mir da jemand weiter helfen? Vielleicht kann ich in seiner Anwesenheit einen kühleren Kopf bewahren, wenn ich verstehe, warum ich mich so von einem Fremden angezogen fühle.

Antworten
EBhe`mal;igerG Nutzer- (#515x610)


Pheromone, vielleicht?

Von meinem Partner war ich zwar nicht auf den allerersten Blick hin und weg, obwohl er mir schon gut gefallen hat und auch ein anregender Gesprächspartner war, aber so richtig aus dem Häuschen war ich erst nachdem ich ihn näher beschnuppert hatte ;-D

Pheromone spielen ja bei der Partnerwahl durchaus eine nicht unbeträchtliche Rolle.

L|eanxah


Von meinem Partner war ich zwar nicht auf den allerersten Blick hin und weg, obwohl er mir schon gut gefallen hat und auch ein anregender Gesprächspartner war, aber so richtig aus dem Häuschen war ich erst nachdem ich ihn näher beschnuppert hatte ;-D

;-D

Pheromone spielen ja bei der Partnerwahl durchaus eine nicht unbeträchtliche Rolle.

Aber bemerkt/riecht man die auch auf etwas Entfernung? Wie nah muss ich denn dem Mann kommen, um seine Pheromone wahr zu nehmen und von anderen abzugrenzen?

Bei beiden Blitzeinschlägen bin ich dem entsprechendem Kerl nie sonderlich nah gewesen und bei meinem aktuellen Blitzschlag waren noch ein Haufen anderer Pheromonabsonderer da. Wie soll ich die dann meinem Kerl zugeordnet haben?

Ich befürchte, die Erklärung hilft mir nicht einen kühleren Kopf beim nächsten Zusammentreffen zu bewahren. |-o

Geht es euch denn auch so, dass ihr das Gefühl habt, euch zum totalen Volltrottel zu machen, wenn ihr eurem Schwarm gegenüber steht?

L%iKncexa


Geht es euch denn auch so, dass ihr das Gefühl habt, euch zum totalen Volltrottel zu machen, wenn ihr eurem Schwarm gegenüber steht?

Wem geht das nicht so? ;-D

Aber mich würde auch mal brennend interessieren, was da genau passiert. Meinem bisher ersten und einzigen Blitzeinschlag bin ich ein ganzes Jahr lang unauffällig schmachtend hinterhergelaufen. Von seiner Seite aus gab es immer nur freundschaftliches Interesse. Ich frage mich, wie das ausgesehen hätte, wenn ich damals schon mein Normalgewicht gehabt hätte wie heute, aber aufgrund gesundheitlicher Beschwerde waren leider knapp 40kg mehr drauf, was nicht wirklich sexy aussah.

LZean#ah


Wem geht das nicht so? ;-D

;-D Das beruhigt mich schonmal. Dachte schon, nur ich stell mich so blöd an. ;-D

Hast du/ihr denn auch einen Geheimtipp, wie man sich nicht mehr wie ein Volltrottel aufführt. ;-D

Aber mich würde auch mal brennend interessieren, was da genau passiert.

Ja, mich interessiert das auch sehr. Vielleicht hat hier ja noch jemand eine weitere Antwort.

Meinem bisher ersten und einzigen Blitzeinschlag bin ich ein ganzes Jahr lang unauffällig schmachtend hinterhergelaufen. Von seiner Seite aus gab es immer nur freundschaftliches Interesse.

Und inzwischen hast du kein Interesse mehr?

Also ich bin mir eigentlich relativ sicher, dass in meinem jetzigen Fall von der anderen Seite aus auch Interesse besteht. |-o Ich muss nur endlich mal meine Volltrottelphase überwinden. |-o

Mpon,stxi


Mein erster langfristiger Freund war sowas wie Liebe auf den ersten Blick. Ich sah ihn in ca. 20 m Entfernung und war auf der Stelle hingerissen. Pheromone waren da ganz sicher nicht im Spiel. Allerdings hatte ich schon vorher einiges über ihn erfahren, da war ich schon mal interessiert. Als ich ihn dann leibhaftig sah, knallte es ganz fürchterlich. ;-D

Knlexio


Leanah

Geht es euch denn auch so, dass ihr das Gefühl habt, euch zum totalen Volltrottel zu machen, wenn ihr eurem Schwarm gegenüber steht?

Das Verhalten sehe ich jetzt in keinem direkten Zusammenhang zur Gefühlslage (wobei ich durchaus Liebe auf den ersten Blick kenne und das eine oder andere Mal erlebt habe ;-) ). Früher war ich auch sehr nervös, allerdings egal ob ich mich nun in jemanden auf den ersten Blick verliebt habe oder nicht. Es war schlichtweg meine eigene Unsicherheit und Schüchternheit. Das hat sich mit zunehmendem Selbstbewusstsein geändert. Ich kann ja trotzdem einen kühlen Kopf bewahren, auch wenn meine Hormone durch die Gegend schießen. ]:D Das sagt ja auch noch nichts aus, erstens, ob es ihn genauso erwischt hat und schon lange nicht, ob daraus auch eine feste und funktionierende Beziehung werden kann. Das heißt, die Sachebene ist interessant, wenn ich an mehr interessiert wäre und die kann ich auch nur durch Vernunft abklären.

Ja, mich interessiert das auch sehr. Vielleicht hat hier ja noch jemand eine weitere Antwort.

Naja, so wie Du es beschreibst, so klingt es schon irgendwie sehr wie soll ich sagen, als würdest Du Dich nicht auf derselben Ebene sehen wie Deinen Schwarm, so anhimmelnd und das hieße ja, dass Du zu ihm hinaufschaust. Täusche ich mich da?

Also ich bin mir eigentlich relativ sicher, dass in meinem jetzigen Fall von der anderen Seite aus auch Interesse besteht. |-o Ich muss nur endlich mal meine Volltrottelphase überwinden. |-o

In dem Fall hat mich das sogar in meinen noch unsicheren Zeiten eher ruhiger gemacht, weil wir da gefühlsmäßig auf einer Ebene standen. Wir sahen uns an, der Blitz fuhr bei beiden ein und es war auch klar, dass es bei beiden so war. Hat uns ja jeder angesehen ;-D . Das waren die einfachsten und unkompliziertesten Anbahnungen, wobei trotzdem nicht jedes Mal eine Beziehung daraus geworden ist. Liebe alleine reicht da nicht.

Als ich meinen Mann kennen gelernt habe, war ich überhaupt nicht mehr nervös, zusätzlich weil ich sah, dass es ihn genauso erwischt hat. Er hingegen war schon nervös. :-)

L]inexa


Und inzwischen hast du kein Interesse mehr?

Nein, endlich nicht mehr! Das Jahr war ganz schön scheiße und ich habe viele Tränen vergossen.

Aktuell habe ich vor zwei Wochen jemanden in einer Singlebörse kennengelernt, bei dem zwar nicht sofort der Blitz einschlug, aber nach wenigen Minuten wusste ich, dass ich ihn auf jeden Fall wiedersehen will und ich hatte auch sofort den Wunsch, ihn anzufassen (habe ich natürlich nur ganz minimal getan). Und seltsamerweise benehme ich mich hier nicht wie ein Volltrottel. Ich kann sogar mit ihm flirten. Und das, obwohl ich ihn toll finde und auch ganz schön heiß auf ihn bin. Muss ich nicht verstehen.

Lnea$naxh


Kleio

Geht es euch denn auch so, dass ihr das Gefühl habt, euch zum totalen Volltrottel zu machen, wenn ihr eurem Schwarm gegenüber steht?

Das Verhalten sehe ich jetzt in keinem direkten Zusammenhang zur Gefühlslage (wobei ich durchaus Liebe auf den ersten Blick kenne und das eine oder andere Mal erlebt habe ;-) ).

Hmmm, meinst du damit, dass ich mich immer wie ein Volltrottel verhalte? ;-D Sorry, es ist früh am morgen, da funktioniert das Verarbeiten von Informationen noch schlechter als sonst ;-D

Ich kann ja trotzdem einen kühlen Kopf bewahren, auch wenn meine Hormone durch die Gegend schießen. ]:D

Das kann ich anscheinend leider noch nicht. :-X ;-D In anderen Situationen bin ich da deutlich gelassener. Meistens zumindest.

Das sagt ja auch noch nichts aus, erstens, ob es ihn genauso erwischt hat und schon lange nicht, ob daraus auch eine feste und funktionierende Beziehung werden kann.

Oh ja, dem bin ich mir durchaus bewusst. :)z Ich vermute zwar stark, dass es ihm ähnlich geht oder er zumindest interessiert dran wäre mich näher kennen zu lernen. Aber ob das dann kompatibel ist steht noch weit in den Sternen.

Naja, so wie Du es beschreibst, so klingt es schon irgendwie sehr wie soll ich sagen, als würdest Du Dich nicht auf derselben Ebene sehen wie Deinen Schwarm, so anhimmelnd und das hieße ja, dass Du zu ihm hinaufschaust. Täusche ich mich da?

Gute Frage. Zugegebenermaßen ist es mit meinem Selbstbewusstsein nicht weit her. Ok, manchmal verfalle ich auch dem Größenwahnsinn und halte mich für unwiderstehlich ]:D ;-D Ob ich ihn anhimmel? ... schwierig. Er gefällt mir schon sehr gut. Zumindest so gut, dass ich ihn gerne kennen lernen würde. Andererseits merke ich, dass es ihm wohl ähnlich geht. Zumindest was das kennen lernen wollen angeht. Nur behält er da einen deutlich kühleren Kopf, als ich. Ich versuch mir zwar immer wieder zu sagen, dass er total blöd sein könnte und/oder er ja in der selben Situation steckt, wie ich, aber wirklich helfen tut dies nicht. Von daher, ja, ich befürchte ich himmel ihn irgendwie an. :-/

Wir sahen uns an, der Blitz fuhr bei beiden ein und es war auch klar, dass es bei beiden so war. Hat uns ja jeder angesehen ;-D .

Von außen hört sich das irgendwie total verklärt romantisch an. x:) Jetzt selbst in der Situation finde ich den Gedanken furchtbar, dass Außenstehende das angezogen fühlen zu jemand anderen mitbekommen könnten. Und so paradox es klingt, mich hemmt es ein wenig, dass besagter Mann es so deutlich merken könnte. %:|

Als ich meinen Mann kennen gelernt habe, war ich überhaupt nicht mehr nervös, zusätzlich weil ich sah, dass es ihn genauso erwischt hat. Er hingegen war schon nervös. :-)

Hat es dich in irgendeiner Weise gestört, dass er so nervös war?

Linea

Und seltsamerweise benehme ich mich hier nicht wie ein Volltrottel. Ich kann sogar mit ihm flirten. Und das, obwohl ich ihn toll finde und auch ganz schön heiß auf ihn bin. Muss ich nicht verstehen.

Das sind doch beste Voraussetzungen für ein weiteres Kennenlernen. @:)

Dtie ~SeheIrixn


;-D oh ja... ich kenne das zu gut ;-D

bei mir hat es vor 26 jahren auch sowas von dermaßen eingeschlagen - auf den ersten blick! so richtig kitschig mit: und die erde drehte sich nicht mehr, die vögel hörten das singen auf und ein unsichtbares band entstand... ;-D

ich hatte allerdings das glück, dass es ihm genau so ging.

das volltrottel-phänomen (interessanterweise gibt es keine weiblich form von "trottel" ;-) ) kenne ich zu gut. da wird aus der charmanten, schlagfertigen, großen und humorvollen seherin ein kleines schüchternes etwas, welches nur ein "und? was geht?" rauskrächzt |-o

K>leixo


Leanah

Hmmm, meinst du damit, dass ich mich immer wie ein Volltrottel verhalte?

Nein, das meine ich nicht. Dass Du Dich verhälst wie ein Volltrottel ist ja Deine Wortwahl. ;-)

Das kann ich anscheinend leider noch nicht. In anderen Situationen bin ich da deutlich gelassener. Meistens zumindest.

Was ist der Unterschied, dass Du in anderen Situationen gelassener bleibst?

Gute Frage. Zugegebenermaßen ist es mit meinem Selbstbewusstsein nicht weit her. Ob ich ihn anhimmel? ... schwierig. Er gefällt mir schon sehr gut. Zumindest so gut, dass ich ihn gerne kennen lernen würde. Andererseits merke ich, dass es ihm wohl ähnlich geht. Zumindest was das kennen lernen wollen angeht. Nur behält er da einen deutlich kühleren Kopf, als ich. Ich versuch mir zwar immer wieder zu sagen, dass er total blöd sein könnte und/oder er ja in der selben Situation steckt, wie ich, aber wirklich helfen tut dies nicht. Von daher, ja, ich befürchte ich himmel ihn irgendwie an.

Warum? Kannst Du das festmachen?

Von außen hört sich das irgendwie total verklärt romantisch an. Jetzt selbst in der Situation finde ich den Gedanken furchtbar, dass Außenstehende das angezogen fühlen zu jemand anderen mitbekommen könnten. Und so paradox es klingt, mich hemmt es ein wenig, dass besagter Mann es so deutlich merken könnte.

Warum ist das furchtbar?

Hat es dich in irgendeiner Weise gestört, dass er so nervös war?

Nein, gar nicht.

L@ea/naxh


Die Seherin

bei mir hat es vor 26 jahren auch sowas von dermaßen eingeschlagen - auf den ersten blick! so richtig kitschig mit: und die erde drehte sich nicht mehr, die vögel hörten das singen auf und ein unsichtbares band entstand... ;-D

Ich bin echt sehr erleichtert, dass es einigen hier auch schon so erging. Manchmal finde ich es ja schon ein bisschen verrückt, dass ich so fühle bzw. es mir so ergeht.

Entsprechend fände ich es wirklich sehr interessant, wie sowas sein kann. Man sieht jemanden, so wie du deinen Mann (?), und es ist um einen geschehen. Was hat diese Person an sich, dass man sich quasi auf den ersten Blick von ihr angezogen fühlt?

Kleio

Was ist der Unterschied, dass Du in anderen Situationen gelassener bleibst?

Weil es mir egal ist, welchen Eindruck ich bei diesen Personen hinterlasse. Aber wenn ich jemanden mag, möchte ich, dass er mich auch mag.

Warum? Kannst Du das festmachen?

Worauf genau bezieht sich das? Das ich denke, dass es ihm genau so geht, also Interesse hat mich kennen zu lernen. Oder das er einen kühleren Kopf behält? Oder das ich denke, dass ich ihn anhimmel?

Warum ist das furchtbar?

Mir ist es peinlich, wenn andere Leute mitbekommen, dass ich eine Schwäche für jemanden habe.

Das besagter Mann es mitbekommt, ist ja eigentlich wünschenswert. Nur möchte ich nicht wie ein liebestoller Teenie vor ihm stehen mit hochrotem Kopf und nicht in der Lage einen vernünftigen Satz raus zu kriegen. Ich will ihm durch flirten zeigen, dass ich auf ihn stehe und nicht, weil ich knallrot werde und rumstammel. |-o

DaieR SehUeri1n


Entsprechend fände ich es wirklich sehr interessant, wie sowas sein kann. Man sieht jemanden, so wie du deinen Mann (?), und es ist um einen geschehen. Was hat diese Person an sich, dass man sich quasi auf den ersten Blick von ihr angezogen fühlt?

ja, der kerl ist jetzt mein mann und diese anziehung ist nach wie vor riesig... ich finde allerdings das spannendste dran, dass es zu den dingen gehört, die man wohl nie erklären können wird. pheromone hin oder her, augen, chemie... egal! das war einfach nur booooooom. muss man ja auch nicht erklären!

Elhema ligeCr Nutzerc (#~54072x9)


Ich hätte auch mal auf die Pheromone getippt, muss ich sagen. Und halt irgendwie auch auf die Gesamtsituation - Zeitpunkt im Zyklus, Laune,...? Keine Ahnung, ich weiß es nicht. ;-D

Ich weiß nur, dass mir das letztes Jahr auch zum ersten Mal passiert ist, dass ich sozusagen vom Blitz getroffen wurde - er saß allerdings direkt neben mir, also hatten die Pheromone da auch wirklich ne realistische Chance |-o Ich hätte vorher nicht einmal geglaubt, dass es so etwas gibt, und dann macht es plötzlich einfach BOOM. Ohne Vorwarnung, ohne guten Grund. Flasht mich nach wie vor ziemlich, zumal wir uns regelmäßig begegnen und dann haut es mich wieder weg...

Geht es euch denn auch so, dass ihr das Gefühl habt, euch zum totalen Volltrottel zu machen, wenn ihr eurem Schwarm gegenüber steht?

Und wie. Ich bekomm nicht einmal mehr grammatikalisch korrekte Sätze hin. Also, vorausgesetzt, mir fällt mehr ein als "Ja, äh...." oder peinliches Schweigen %-|

EGmoYtioqnalxe


Bindungen aus früheren Leben. Gibt's interessante Bücher drüber.

N8 :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH