» »

Beziehung nach 11 Jahren aus

kAoblbenZbr"ezxe hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen.

Ich bin neu hier im Forum. Ich möchte meine Situation hier schildern und hoffe vielleicht geholfen werden zu können.

Am Montag diese Woche machte mein Freund, mit dem ich fast 11 jahren zusammen war schluss, weil ich mit einen Freund, (nennen wir ihn John) der in die USA lebt, gechattet habe.

Die Geschichte wie ich mit John in Kontakt kam ist recht albern. Vor ca. 6 Jahren, als meine Freund(ex) noch zusammen gewohnt hatten, legten wir uns eine Spielkonsole zu. Anfangs war es ganz witzig für und beiden, dann merkte mein ex das er lieber am PC sitzt und etwas guckt, als vor der Konsole. Ich hatte dann angefangen damit zu spielen, meist an Wochenenden und ich muss leider gestehen, ich hatte stundenlang damit verbracht.

Irgendwann hatte ich den John kennengelernt, der irgenwo bei irgendeinen Spiel mit mir zusammen in einen Raum war. Wir haben geredet, meist über spiele und Autos (hatte fast immer nur Rennspiele gespielt). Irgendwann nach Monaten, hatten wir dann Facebook ausgetauscht und seit dem stehen wir ab und an in Kontakt. Unsere Gespräche, bzw. Chats sind keine flirts, sonder normale. Wir reden über Politik, Beziehung, Religion, Leben usw. Wir wollen nichts voneinander.

Nun, mein Freund hat sich irgendwie bei mir mitangemeldet und eines Tages die Chats mitgelesen die wir geschrieben hatten, um genau zu sein, es war ein Chat das vor ca. einem Jahr her ist und dort stand von mir geschrieben: "whats up?" und von John: "hey you". Das hat er irgendwie auf seinem Handy bekommen.

Er, mein ex, hat mich damit konfrontiert und gefragt wer das sei. Ich habe zumindest versucht ihm zu erklären und er hat mich wenig ausreden lassen. Ich wurde dann als Lügnerin bezeichnet, als Schl-pe, Betrügerin usw. Darauf hin machte er schluss. Am Tag danach kam er wieder zu mir nachhause, anscheinend hat er gewartet bis ich heim kam. Er saß in seinem Auto, mit offenem Kofferraum und ich wusste schon warum.

Er hatte bei mir ein paar Kleider die er wieder mitnahm und auch alles was er mir schenkte nahm er wieder mit, mit ausnahme von Klamotten. Einen kleinen TV die er mir zum Geburtstag letzen Jahres schenkte, Staubsauger die er für mich kaufte, weil mein altes nicht mehr richtig ging, unseren Italien Regenschirm, das Fahrrad das er mir schenkte, damit ich zur Arbeit fahren konnte, den Ventilator.

Ich weiß das ich einen Fehler gemacht habe und es tut mir sehr leid. In den fast 11 Jahren, habe ich natürlich nicht betrogen, auch wenn es bei uns drunter und drüber ging. Ich habe auch nichts getan das die Beziehung gefährden konnte. John und ich hatten keinen flirts, keine Absichten. Mein ex sieht das als Fremdgehen und lässt sich auch nichts anderes Belehren.

Wie schon erwähnt habe ich einen Fehler gemacht und es tut mir leid dafür. Mein ex und ich hatten schon mal hin und wieder trennungen. Er ist auch so einer, das mir irgendwie nie wirklich vertraut hatte. Ich war offen so gut ich konnte in der Beziehung, Passwörter, emails, accounts, waren immer bei mir zuhause offen falls er etwas wissen wollte. Hat mir jemanden geschrieben, habe ich es ihm gezeigt, nicht weil er es wissen wollte, sondern weil ich es ihm zeigen wollte das es nichts zum verbergen gibt.

Seit 2 Tagen ist totaler Funkstille, er ruft nicht an und lässt auch nicht mit sich reden, legt gleich auf wenn ich anrufe, weil er meine Nummer sieht. Er verbreitet über mich Dinge, dass ich eine Sch-pe bin, dass ich eine Lügnerin bin, dass ich diese Typische Frau bin, die ihren Männern nicht treu sind.

Ich kenne meinen Fehler und ich sehe es ein. Ich möchte wissen wie es weiter gehen soll, wie ich mich jetzt verhalten soll, was ich tun oder sagen kann, oder nicht ??? Lieber abwarten auf die Zeit, oder darauf zugehen und die Sache klären? Kann man da überhaupt noch was machen? Sollte ich überhaupt da was machen? Lohnt es sich zu kämpfen?

Antworten
A]rne2 M.


Wie schon erwähnt habe ich einen Fehler gemacht und es tut mir leid dafür.

Was soll dieser Fehler denn gewesen sein? Nur dass du zuviel gespielt hast?

kjolbeDnbrexze


!habe ein paar Sachen vergessen zu sagen!

Ich hatte versucht mit ihm, alsomein ex, zu reden, aber er sagte das er mir nicht glaubt. Er hat gesagt, wer weiss was ich schon hinter seinem Rücken alles getan habe und er weiß nichts davon. Ich habe ihm deutlich gesagt das ich nie in den 11 Jahren etwas getan habe, das die Beziehung gefährden würde. Daraufhin hat er nur mit dem Kopf geschüttelt, gelacht, und gesagt ja, wer es glaubt wird selig.

Es ist nicht so das John und ich uns täglich schreiben. Bei Geburtstagen, Weihnachten usw. kommen manchmal Gespräche, Glückwunsche usw. aber es ist nie etwas intimes oder sexuelles.

Ich habe einen Fehler gemacht, die Gefühle meines Freundes (ex) verletzt und es tut mir leid. Ich frage mich ob es besser wäre einfach nichts dagegen zu machen und abwarten was die Zeit so mit sich bringt. Ich muss auch sagen, mein ex wohnt zwar nicht in der gleichen Stadt wie ich, aber er arbeitet hier, ausgerechnet in meiner nähe. Das heißt, wir könnten uns begegnen aus zufall und ich würde es nicht ertragen, wenn ich ihn sehen würde mit einer anderen Frau, nicht weil ich es ihm nicht gönnen würde, aber vielmehr weil es mir im Herzen weh tun würde. Ich glaube das ist aber normal nach 11 Jahren, oder?

kpo)lbenb&rxeze


@ Arne M.

Nein. Der Fehler war, das ich mit John gechattet habe und mein Freund es auf seinem Handy gesehen hat, den er war (glaube ich) dadurch das er meine Zugangsdaten kennt, automatisch verlinkt, also sein Handy ist mit allem bei mir verlinkt.

E=hemal`igeXr Nutbzer (#5x02711)


@ kolbenbreze:

Sei froh dass du deinen Freund los bist. Was ist denn das für eine Flachpfeife?

Adrnee M.


Ich kann es trotzdem nicht ganz nachvollziehen. Gerade wenn dein Freund das alles mitverfolgen konnte und es ein rein freundschaftlicher Kontakt war, besteht doch kein Anlass, sich irgendwelche Vorwürfe zu machen.

E?lafR.emic+h0P815


1. kolbenbreze, du hast nichts falsch gemacht!

2. Dein (Ex-)Freund ist ein Arschloch! Na ja, jedenfalls verhält er sich wie eines. Sei froh das du ihn los bist.

k(oNlbenFbreze


@ Arne M.

ich versuche es kurz und knapp zu erkläre.

vor ca. 8 monate hat mein freund eine nachricht auf seinem handy empfangen und das war ein "happy new year" nachricht von John. Damals wusste ich nicht wieso er die nachrichten bekommen hatte. er war sauer und hat gefragt wer das war, habe ihm gesagt. ich habe auch nicht darauf geantwortet, konnte ich auch nicht, war zu beschäftigt mit arbeit und hatte sonst viel um die ohren.

am montag hat mich John über hangouts von google geschrieben und gefragt ob er mich kurz dort anrufen kann, weil er nicht die ganze zeit tippen konnte und da hat mein ex mitgelesen, da hat das ganze richtig angefangen. er hat dann gefragt wer das ist, von wo ich ihn kenne und was er von mir will.

dann hat er schluss gemacht, seine sachen und die geschenktes zurückgenommen. reden lässr er mit sich nicht, habe versucht.

E4lafQRem2ich081x5


Bist du ernsthaft der Meinung das du einen Fehler gemacht und die Gefühle deines Ex-Freundes verletzt hast weil du - Achtung, jetzt kommt's - freundschaftliche Beziehungen zu anderen Menschen pflegst?

Dein Ex-Freund muss ja 'nen ganz kurzen in der Hose kompensieren wenn er wegen so etwas (also nichts!) die Beziehung beendet!

s_endsibeDlman


Ich vermute dass es andere Gründe für das Schlussmachen gibt- nur so fällt es ihm leichter, weil er dir eine Schuld zuschieben kann und somit einen Grund angeben kann. Ich vermute, dass er dich schon eine Weile nicht mehr liebt.

B=enTitaxB.


Merkst Du gar nicht, dass Du stolz auf Dich sein kannst, niemals Deinen Freund betrogen zu haben? Merkst Du gar nicht, dass Du weißt, was gewesen ist und er nicht ???

Merkst Du gar nicht, was für ein Unverschämter ER ist? Du weißt, Du bist keine Schlampe und alle, die Dich kennen, wissen es auch.

Nur er, er hat irgendwas mit seinen Gehirnwindungen. Hast Du so was nötig, neben Dir zu züchten??

Mir scheint, je mehr Du es ihm Recht machen wolltest, umso mehr hast Du Dich verbogen und die Achtung für Dich ist echt förn A.sch. Wech mit dat Schiet und arbeite mal an Deinem Selbstbewußtsein.

Dir scheint gar nicht bewußt zu sein, was da läuft, allein schon die dauernde Wiederholung, Du hast einen Fehler gemacht.

Quatsch hoch drei. Wer hier Fehler macht, ist jemand, der sich jetzt auf nen Sockel stellt, um sich zu erhöhen und nach unten zu treten.

Aber Du merkst gar nicht, dass Du offensichtlich noch nie Grenzen setzen konntest.

k&olbeanbrAeze


@ BenitaB.

wenn ich ehlich bin macht mich das fertig zu wissen, dass er Sachen über mich jetzt verbreitet, dass er denkt ich würde oder hätte ihn betrogen, dass ich mit "anderen Männern" schreibe. Obwohl ich außer schreiben mit John nichts schlimmes gemacht habe, fühle ich mich schuldig und habe ein schlechtes gewissen, irgendwie.

Glauben tut er mir nicht, wenn ich sage ich habe nichts gemacht, den wie schon erwähnt hält er mich für eine Lügnerin und Betrügerin und unterstellt mir Dinge, die ich nicht getan habe.

Nach 11 Jahren solle er mich schon kennen, dem scheint es aber nicht so. An den gleichen Tag habe ich mit John darüber geredet und er denkt es sei alles seine Schuld. Er meinte, hätte er mir nicht geschrieben, dann wäre jetzt alles gut zwischen mir und mein ex. Ich habe ihm erklärt dass er keine Schuld beiträgt, den es waren ganz normale gespräche, ohne Hintergedanken.

Ich bin kein perfekter Mensch und habe dementsprechend meine Ecken und Kanten, aber betrogen habe ich ihm nicht, zum keinen Zeitpunkt in den 11 Jahren. Ich habe versucht seine Erwartungen gerecht zu werden, so eine Freundin zu sein auf der er Stolz sein konnte. Ich habe versucht die Frau zu sein, die er eines Tages mit Stolz als seine Frau annehmen wird, aber es scheint ich hätte versagt.

Es tut weh in meinem Herzen das es so ausgegangen ist. Wenn man nich jetzt sieht werde ich die Frau sein, die seinen Freund betrogen und angelogen hat, den das ist genau das was er über mich verbreiten wird, auch wenn das nicht stimmt. :-(

fzusaselx88


Sach mal. Ich glaub es hackt.

Sei mal froh, dass du den Idioten lod bist.

Du hast ein Recht darauf Bekannte zu haben. Du hast ein Recht darauf zu reden mit wem du willst. Du hast ein Recht auf Privatsphäre, auch im Netz oder auf deinem Handy.

Dein Exfreund durchwühlt deine Chats und bricht massiv mit deiner Privatsphäre.

Dein Exfreund benimmt sich wie ein Kind und lässt dich nicht mal zu Wort kommen.

Dein Exfreund beklaut dich -sorry wie dumm und kindisch ist denn ein Verhalten, dass man alles Geschenkte wieder einsammelt. Er hat es dir geschenkt und es ist in deinen Besitz übergegangen.

Dein Exfreund redet schlecht über dich vor anderen Menschen und beleidigt dich aufs übelste.

Dein Exfreund erpresst dich emotional und hält dich klein.

Ich würde ihn vor die Füße spucken und ihn nie wieder sehen wollen. :|N

Such dir einen Mann, der dich und deine Privatsphäre sowie deine Freundschaften respektiert, dich unterstützt und an dem du wachsen kannst. Jemand, der dir vertraut, dich wertschätzt und nur Gutes für dich will.

Rbegejnbog~en12


Wie heftig ist das denn?

So wie er mit dir umgeht, kann das doch keine Beziehung sein. :|N

Du kannst echt froh sein, dass du diesen Kerl los bist. Du weißt, dass du nichts falsch gemacht hast. Trag den Kopf oben und falls dich jemand darauf anspricht, klär es auf. Ansonsten lass die Leute labern und kümmer dich um dich.

Sei glücklich! :)*

Ich hoffe, du findest einen Mann, der dich auf Händen trägt und dich auch respektiert. :)_

MDeJhxno


So, liebe Kolbenbreze, jetzt mal Kopf hoch und aufgerichtet. So wie Du die Situation schilderst hast du Dir nichts vorzuwerfen. Dein Freund ist von seinem Verhalten her unterste Schublade. Er hat Dich als sein Besitz gesehen und war zufrieden, solange Du ihm immer zu Diensten und folgsam warst. Jetzt stellt er fest, dass er Dich doch nicht ganz unter Kontrolle hatte. Du hast es gewagt, mit anderen Männern außer ihm zu reden. Das geht für ihn anscheinend gar nicht. :(v

Jetzt heißt es für Dich, in die Offensive gehen. So wie er Geschichten über dich verbreitet solltest Du Deine Version der Trennung erzählen. Besonders bei Leuten, die Dir wichtig sind solltest Du Deinen Standpunkt klar machen. Er soll keine Chance bekommen, mit seinen Geschichten durchzukommen.

Beim Lesen habe ich den Eindruck gewonnen, dass Du recht wenig Selbstbewusstsein hast. Es wird Zeit, das jetzt zu entwickeln.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH