» »

Freundin und Ich streiten uns immer heftiger! was tun?

plara$zelWlnuxss


Insgesamt fällt mir im Forum sehr oft auf, dass Trennung geraten wird... ":/

Ja. Manchmal ist das besser.

FIara(-19u77


@ MarieCurie

Es gibt ja unterschiedliche Arten von Eifersucht...bei ihr ist es gewiss nicht mehr im normalen Rahmen. Aber warum nicht dran arbeiten?

LG

U#npwissaendie80


Sorry, ich stell mir gerade vor, was bei den beiden zuhause los ist, wenn sie das hier liesst!!! ]:D

Ernsthaft, wenn diese Geschichte eine Frau geschrieben hätte, hätten doch alle sofort gesagt, häusliche Gewalt!! Frauenschläger!!!! Er ändert sich nicht!!! Renn weg!!!!...... Und weil es ein Mann ist, soll er auf eine Therapie hoffen, auf die seine "Freundin" wahrscheinlich gar keine Lust hat?? In ihren Augen ist doch wahrscheinlich alles was sie gesagt und getan hat, völlig ok. Er ist doch der böse, die mit der Ex geschrieben hat! Nach dem Motto : ich bin total normal, alle anderen sind komisch! Nee, nee, nee, lieber Harald, auch wenn es schwer ist, beende das Ganze, bevor Schlimmeres passiert!

M,arie.Cureie


Es gibt ja unterschiedliche Arten von Eifersucht...bei ihr ist es gewiss nicht mehr im normalen Rahmen. Aber warum nicht dran arbeiten?

Warum damit Lebensjahre mit der falschen Frau vergeuden?

Kann mir nicht vorstellen, dass sie sich auf eine Therapie einlassen würde.

Man muss wirklich nicht versuchen an jedem Problem zu arbeiten. Müsstest doch du am besten wissen/kennen.

KNlbeixo


Haraldlech

Sie ist im grunde ein toller Mensch, wir haben viel Spass zusammen und passen auch sonst super zueinander, deswegen Liebe ich Sie auch.

Cool, nur ist sie auch so, wie Du es schilderst. Ist sie da auch so liebenswert?

Wir haben auch schon sehr oft darüfber geredet und jedesmal uns versprochen das es nie mehr so eskalieren soll. Aber darüber reden hat leider garnichts gebracht! Es wurde jedesmal Schlimmer!!

Das heißt, sie verspricht Dir etwas, hält es aber nicht.

Was soll ich machen? Kann es an mir liegen das wir solche Streits haben? An Ihr? An Uns?

Wieso soll es an Dir liegen? Sie ist doch diejenige, die austickt, es sei denn, Du hast vergessen etwas zu beschreiben.

Einer alleine kann ja nicht streiten und Du hast nur beschrieben, dass sie austickt, aber keinen Streit. Was ist der Grund, dass Du dieses Gefängnis der totalen Kontrolle als so genannte Beziehung betreten hast und es jetzt nicht verlässt? Wieso bist Du Dir nicht mehr Wert?

Wozu soll der Faden dienen?

K>leixo


Haraldlech

Bekommt Deine Tochter dieses Benehmen auch mit?

p%arazel2lnKuss


Es gibt ja unterschiedliche Arten von Eifersucht...bei ihr ist es gewiss nicht mehr im normalen Rahmen. Aber warum nicht dran arbeiten?

Warum an 'so_etwas' arbeiten? Es wird Zeit, den weiblichen Kontaktprüglern die Tür zu zeigen. Ihnen zu zeigen, wo der Ausgang ist. Wie gesagt, wenn die Situation anders herum beschrieben worden wäre, dann wäre der Mann schon in den ersten Sätzen schon zur Genüge verurteilt.

F$arCa-19x77


@ oarazellnuss @MarieCurie

Guten Morgen!

Genau das ist das Problem :" Warum nicht dran arbeiten?"

Wenn ein Mensch unbequem wird, die Beziehung mal in einem Tal steckt, dann gleich absägen und Trennung.

Sorry, dabei muss ich echt an das Werk "Generation-Beziehungsgestört" denken.

Das meine ich nicht böse. Aber es scheint ja bei vielen gar keine Motivation da zu sein, mal festzuhalten und dran zu arbeiten, Wege finden....

Es wundert mich nicht,dass viele so leider von Beziehung zu Beziehung gehen.

Wenn sie -außerhalb ihrer Einfersuchtsanfälle- eine tolle Frau ist und der Fadenstellerin diese Beziehung als sonst passend empfindet, dann heißt es "Gespräch suchen, Ärmel hoch und Hilfe holen/dran arbeiten."

Sollte sie das verweigern, dann sollte man/n über Konsequenzen/ Trennung nachdenken.

Aber erst mal sollte, doch jeder Partner/Partnerin die Möglichkeit zur Veränderung/ Besserung haben.

LG

pParQazellnuusxs


Sorry, dabei muss ich echt an das Werk "Generation-Beziehungsgestört" denken.

Ja genau. Therapieverseuchte Mitläufer als 'Alles_Ja_sager', die mörderische Feldhasenvampire in Möpschen umwandeln wollen. Haha. Manchmal sollte man sich vor solchen Vampiren schützen, sie nicht unterstützen. Wenn eine sagt, 'meine Tochter solle verrecken', wenn..dann wars das! Da gibts nix mehr zu bereden! Also von meiner Seite aus.

cMhxi


Es wär doch was anderes, würde SIE hier schreiben und um Hilfe bitten. Dann könnte man ihr ein paar Tipps gegen ihre Eifersucht geben. Aber SIE hat ja überhaupt kein Problem.

FQara-1x977


Huhu...

Dieser Satz von ihr bzgl der Tochter-keine Frage- der war völlig daneben. ABER er zeigt sehr deutlich, dass diese Frau in dieser Situation auch völlig neben der Spur war.

Im "Normalzustand" würde niemand sowas sagen.

Sie braucht professionelle Hilfe!

Wenn ihm was an ihr und der Beziehung liegt, dann sollte er sie bei diesem Weg unterstützen.

Ein Mensch hat in bestimmten Situationen sich eine Chance auf Veränderung verdient.

Möchte sie das nicht, tja dann ist nichts zu halten....Dann sollte er das beenden.

Ist aber auch ihr die Beziehung wichtig, dann lässt sie sich helfen.

LG

F$aS~oLa


Fara, würdest du auch so argumentieren, wenn eine Frau diese Geschichte schildern würde? Grundsätzlich finde ich Chancen geben auch gut, sich immer gleich zu trennen ist ja keine Lösung, aber in Fällen wie diesen denke ich wirklich, dass eine Trennung das Beste wäre. Die beiden sind jung und erst zwei Jahre zusammen. Davon waren lediglich die ersten beiden Monate gut, d. H. es lief noch nicht mal die Kennenlernzeit über halbwegs vernünftig und seit dieser Zeit eskaliert es mehr und mehr

Aber darüber reden hat leider garnichts gebracht! Es wurde jedesmal Schlimmer!!

Und ich glaube das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht.

Selbst wenn sie in eine Therapie einwilligen würde, dauert es eine ganze Weile bis sich ein Erfolg bemerkbar macht. Warum soll er bei dieser im Verhältnis kurzen Beziehung denn weitere zwei oder mehr Jahre warten, ob es sich bessert und in welchem Maße?! Bei zwanzig Jahren könnte ich es eher nachvollziehen, aber nicht hier. Außerdem bezweifle ich eine Einsicht, dass sie ihr Problem erkennt. Man kann es aus der kurzen Eingangsbeschreibung zwar nicht sicher sagen, aber da sie ihm ja die ganze Schuld gibt, zweifle ich daran einfach.

Eine Baustelle liegt aber bei dir, Harald. Warum lässt du so mit dir umgehen? Warum lenkst du ein, anstatt für dich einzustehen? Wie kommt es, dass sie solche Dinge über dein Kind sagen darf und du lenkst immer wieder ein. Lässt dich beschimpfen, deine Freiheit beschneiden etc.?! Das solltest du dir unbedingt näher ansehen, woher das kommt. Bist du dir selbst so wenig wert?

Falls du mit ihr zusammen bleiben willst, braucht ihr aus meiner Sicht unbedingt einr Paarberatung bzw -therapie, um aus diesem Muster rauszukommen, sonst - du schreibst es ja selbst - eskaliert es immer weiter, weil ihr in eurer Konfliktspirale gefangen seid.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH