» »

was bedeutet von jemanden "emotional abhängig" zu sein?

keol]benFbreze hat die Diskussion gestartet


was ist darunter zu verstehen? was sind typische anzeichen von emotionale abhängigkeit? wie schlimm kann es werden? zu was führt es? woran merkt man es überhaupt? wie kommt man aus dieser abhängigkeit raus?

Antworten
AXn*npa_198x6


Hier ist es gut erklärt: [[http://partnersuche.cc/beziehung/emotionale-abhaengigkeit]]

Tnhalxina


Ich kann nur sagen, wie ich es für mich definiere.

Ich hatte eine langjährige Beziehung die absolut im Ungleichgewicht war. So richtig bewusst geworden ist mir das als es mir vom Verstand her klar wird, dass ich gehen sollte weil er mich schlecht behandelte aber ich gleichzeitig wusste, dass ich genau das nicht konnte. Da stimmte was nicht mit mir - ich habe mich so abhängig gemacht von ihm dass ich einfach nicht gehen ,,"konnte"

Zum Glück ist das Vergangenheit und überwunden. Ich hatte eine gute Beziehung mittlerweile die mich geheilt hat, ich habe auch gelernt alleine zu stehen, was auch geholfen hat - und es hat auch geholfen zu merken dass ich jetzt fähig war zu gehen als es für mich nicht anders ging.

Ich würde für mich ganz platt sagen, dass eine emotionale Abhängigkeit bedeutet, auch dann zu bleiben (und sich mit Menschen zu umgeben die einem nicht gut tun) wenn man verstandesmäßig ganz klar weiß, das einem jemand nicht gut tut. (und das gilt sowohl für Eltern die einem schaden, als auch für wie von mir erlebte miese Beziehungen)

C(ytexx


Es heisst, dass Du Dich nur dann wohlfühlst, wenn Du jemanden anderen zufrieden stellst. Deine eigenen Gefühle sind also abhängig davon, wie der andere sich fühlt. Du richtest Dein Handeln daraus aus, dass der andere zufrieden ist, damit Du Dich auch sicher und zufrieden fühlst.

AZltund)Unrexif


Letztendlich ist es wohl eine Frage der Persönlichkeitsstruktur. Normalerweise sollte man davon ausgehen, dass jemand mit einer gefestigten Persönlichkeit sich in zwischenmenschlichen Beziehungen in keine Abhängigkeiten begibt, sondern eine Partnerschaft auf gleichen Niveau führt.

Allerdings gibt es Leute, die es verstehen, auch "normale" Menschen dazu zu bringen, sich in eine gewisse Abhängigkeit zu begeben.

Klassischerweise sieht das dann so aus, das man jemanden kennenlernt, von dem anscheinend irgendetwas besonderes ausgeht. Er oder Sie ist total charmant, gebildet, hat super Umgangsformen und scheint überall beliebt und erfolgreich zu sein. Er/Sie weiss alles, kann alles und ist immer bestrebt, das Beste zu geben.

Irgendwann wird man dann nicht mehr in den siebten Himmel gehoben, sondern mit Missachtung bestrafft, und es wird klar gestellt, dass man eigentlich der Person nicht das Wasser reichen kann.

Da man aber natürlich wieder in den siebten Himmel zurück will, wird man versuchen der Person alles recht zu machen, damit es wieder so ist, wie früher.

Und da gibt es eben Leute, die mehr oder weniger stark auf diese Masche ansprechen und nicht erkennen, dass in Wahrheit ihr Partner eine gestörte Persönlichkeit ist. Wäre er das nicht, würde er auch keine emotionale Abhängigkeit zulassen.

Das wäre meine Theorie :[]

Akltu:ndUnrexif


Solche Leute werde dir immer das Gefühl geben, dass du ihnen unterlegen bist und du sie brauchst - aber in Wahrheit leben sie nur von der Energie, die du für sie aufbringst. Natürlich sind sie meisterhaft darin sich zu tarnen und werden das niemals zugeben.

Ein richtiger Partner würde dir helfen, deine Abhängigkeit zu überwinden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH