» »

Ein Leben zu Viert oder zu Dritt?

M(i|lailxa


keine natürlich

HToliW1o~od


Seine Mutter wird ab heute nicht mehr helfen. Sie wollte heute morgen meinen Sohn betreuen, dass ich mit dem kleinen zusammen die Eingewöhnung weitermachen kann. Sie ist nach einer Stunde gegangen und sagte, dass sie das so nicht mehr kann und ist gegangen. Sie hat ihn dann, gegen unsere Absprache bei meinem Mann gelassen.

M=ilkaixla


Wenn du im Krankenhaus bist, wird er eine Lösung finden (müssen). Sonst fällt mir nur noch Kurzzeitpflege ein. Ich fürchte, du bist bald an einem Punkt, an dem du es dir nicht mehr aussuchen können wirst, weil du dann einfach zusammen klappst.

Mbilailxa


Hast du konkrete Bedenken, das dein Mann die Kinder nicht angemessen versorgt?

HToliWaood


Was heißt nicht konkret? Sie sollten ja schon eine Bezugsperson um sich herum haben. Jemandem, dem sie vertrauen. Ich glaube nicht, dass er seine Arbeitszeit anpassen würde. Das tut er ja auch jetzt schon nicht. Und auch ihn kennen sie ja kaum.

MMilaxila


Naja, wird er müssen, oder? (Mal angenommen, dass du in die Klinik gehst). Oder wird er in der Kita anrufen und fragen, ob sie länger betreuen, weil er noch arbeitet?

Ich kann echt verstehen, dass dir da im Punkt Bezugsperson das Herz blutet. Gibt es denn für deine Kinder eine andere Bezugsperson?

Ich fürchte, dass der Zeitpunkt kommt, an dem die physischen und psychischen Auswirkungen des Schlafmangels einfach dringlicher zu behandeln sind und damit wichtiger als dass deine Kinder bei einer (Bezugs)person aufgehoben sind. Auch andere Menschen können ja Bezugspersonen werden. Und vielleicht muss dann eine Person her, die die Kinder "nur" gut versorgt- also ohne dass sie gleich ein Bezugsperson ist.

HSoliWxood


Vielleicht hast du recht. Ich will es ja einfach nur perfekt machen. Und wenn nicht perfekt, dann zumindest doch wirklich gut. Ich habe das Gefühl, komplett zu versagen. In allen belangen. Wenn jemand endlich mir hilft und hin und wieder Nachts die Kinder übernimmt, wäre das die beste Lösung. Ich frage bei dem Familienentlastenden Dienst mal nach.

M-il{aila


:)* :)_

Du hast alles menschmögliche getan. Besser geht nicht. Ehrlich nicht. Deine nächste Aufgabe ist erstmal so für dich zu sorgen, dass du gesund bleibst.

MMilxaila


@:) :)* :)_

Du hast alles menschmögliche getan. Besser geht nicht. Ehrlich nicht. Deine nächste Aufgabe ist erstmal so für dich zu sorgen, dass du gesund bleibst.

MXilaixla


ups, entschuldigung.

Holi, versuch für dich zu sorgen, bevor dein Körper dir die Entscheidung abnimmt. Wenn du nur halb so gern die Kontrolle hast wie ich, dann wäre das nämlich echt viel blöder.

HjoliW{ood


Da hast du recht. Ich kann einfach diese Müdigkeit nicht mehr ertragen.

wfinter\sonne0 01


Ich bin einfach traurig, dass es so ist, wie es ist. Und das möchte ich gerne irgendeinem mitteilen, um nicht alleine damit zu stehen. Ich dachte, genau dafür wäre ein Forum da.

ja ist es auch @:)

Jemand mit in eurer Wohnung wohnen lassen, das würde ich auch nicht wollen, da kann ich dich schon verstehen ":/ und kosten tut das auch eine Menge.

Da würde ich erstmal schauen, wie weit man mit ev. Pflegegeld kommt und einer stundenweise Pflege ubd Entlastung.

_vSurfexrin


Geht's noch? Ich arbeite auch Fulltime und brauche meinen Schlaf. Jedoch war ich in der Lage für mein Kind auch aufzustehen, mal nur 4 Stunden zu schlafen usw.

Danke der Nachfrage. Ja, noch geht's. Erst gestern morgen ging es noch super!

Wenn du lesen und denken könntest, würdest du wissen, dass dieser Mann "nicht MAL" nachts aufstehen müßte, sondern dass das Aufstehen für das Kind eine Daueraktion ist.

d%anaTe87


Auch mir kommt die Welt wie schwarzes düsteres Loch vor.

Das ist normal, unter Schalfentzug. Das Gehirn wird krank davon.

Ich hoffe du fühlst dich von mir nicht verurteilt, ich versuche nur zu zeigen wo du dir selbst im Wege stehst, damit du aus dem Weg treten kannst. :)_ :)_ So geht das ja nicht weiter. Was haben die vom Hilfsdienst denn gesagt? Könntet ihr Privat zahlen bis die Pflegestufe durch ist?

Und seine Mutter ist einfach gegangen? Ernsthaft? Na, da wundert mich seine Verantwortungslosigkeit aber auch rein gar nicht mehr! Am liebsten würde ich vorbei kommen, dich ins Bett schicken und die Kinder mit raus nehmen, damit du auch nicht immer mit einem Ohr lauscht. Das geht so echt nicht. HAst du einen Therapeuten oder so?

S8heilaxgh


Trennung und Auszug sind also plötzlich wieder vom Tisch...? ":/

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH