» »

Ein Leben zu Viert oder zu Dritt?

HEoliqWo+od


Wenn jetzt etwas mit mir passieren würde, würde dann das Jugendamt automatisch schauen? Ich könnte jemanden fragen, ob er hin und wieder schaut. Aber ich glaube, es könnte Probleme bereiten.

S7unflotwer4_73


Ich würde mal vorsichtig sagen: Das hängt ab von den Umständen, der Dauer des Ausfalls, der Perspektive hinterher,... Ob es plötzlich ist oder von Dir mit vorbereitet wird... Haushaltshilfe/Hauswirtschafterin wäre der erste Ansatz, aber es könnte auch zu der Entscheidung führen, die Kinder vorübergehend in Pflegefamilien zu geben. Wenn sich nämlich zeigt, dass Dein Mann es gar nicht hinbekommt.

Was ich als bislang stille Leserin meinerseits kurz äußern möchte:

Du musst Dir nicht alles bieten lassen. Ignorieren oder melden; fertig. Und bzgl. Psychotherapie: Die Wartelisten betragen nun mal etliche Monate. Abhilfe könnte evtl. eine Therapie im sog. Kostenerstattungsverfahren schaffen. Einfach mal googeln.

H)oliWoxod


Was für Umstände meinst du denn? Was ist wenn der Ausfall...sagen wir...sehr lange wäre? Würde man da wirklich eher eine Pflegefamilie in Betracht ziehen, als ihm innerhalb der Familie zu unterstützen?

mQust'epluxme


Ich denke, das könnte davon abhängen, was dir passiert.

Gehst du in die Klinik wird wohl niemand vom Jugendamt einfach so informiert werden, wenn du jedoch durch Gewalt deines Mannes oder durch eigene Gewalt verunfallst, dann würde sicher das zuständige Amt mit einbezogen werden.

HRoliNWoxod


Gehst du in die Klinik wird wohl niemand vom Jugendamt einfach so informiert werden, wenn du jedoch durch Gewalt deines Mannes oder durch eigene Gewalt verunfallst, dann würde sicher das zuständige Amt mit einbezogen werden.

Wie meinst du das?

myustevplumJe


Holli, das kommt mir grade wirklich so vor, als würdest du deinen Abschied vorbereiten. Hast du starke Suizidgedanken?

H oliW@ood


Es ist schon etwas mehr als sonst. Aber nichts, was ich planen würde

mAusteBplume


Das ist gut.

Da du Suizidgedanken kennst, hast du einen Notfallplan? Jemand, den du anrufen kannst

Hpoli&WTood


Wo ist der Punkt, wo man jemanden darüber informiert? Sie sind ausgeprägt und derzeit ein täglicher Begleiter. Aber mit jemandem darüber reden würde ich nicht. Ich als Mutter dürfte solche Gedanken nicht haben. Aber immer wieder und immer ausgeprägter kommt es durch. Manchmal denke, ich müsste nur das Lenkrad rüber ziehen, und es wäre endlich vorbei.

m.ustehpluxme


Am besten bevor der Handlungsdruck zu stark ist. Ist eine Gratwanderung.

Wenn du mit niemandem bekannten sprechen magst, aus angst als schlechte Mutter stigmatisiert zu werden, wäre die Telefonseelsorge etwas für dich? Die sind dort prädestiniert für pro-contra-Suizid-Gespräche.

HQol#iWooxd


Bei der Beratungsstelle wo ich bin, ist das auch durch gekommen. Dort sagte man mir auch, dass der Mensch es häufiger mal hat. Aber ich selbst, kann nicht beurteilen, wo die Grenze ist. Diese Pro und Contra Gespräche sind ja schön und gut. Aber ich glaube nicht, dass mir jemand so nahe bringen kann, dass alles nicht so schlimm ist, wie man denkt, dass ich es ernsthaft bei mir in den Kopf einarbeitet.

m9ust(eplumxe


Du könntest es ausprobieren. Glaub mir, due führen sooo viele dieser Gespräche , der Versuch wäre es wert.

bist oder warst du in psychiatrischer Behandlung? Eventuell könnte man an einer ADMedikation etwas drehen.

H~oli=Wooxd


Aber selbst mit einem Medikament sind die Probleme nicht weg

mAustDepWluxme


Natürlich nicht, aber vielleicht einfacher zu händeln.

w4intersloniney 01


würde dann das Jugendamt automatisch schauen?

nein, wenn die Kinder einen Vater haben, schaut nicht automatisch das Jugendamt.

Da müsstest du dich schon beim Jugenamt selbst melden und sagen, sie sollen deine Familie betreuen, wenn mit dir alles o.k. = kein Handlungsbedarf, ansonsten = bitte nachschauen !

Zu deinen Gedanken, kann ich leider nichts ilfreiches sagen, kenne mich da zu wenig aus.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH