» »

Ein Leben zu Viert oder zu Dritt?

c8hxi


Ich habe Angst, diesen Schritt zu gehen. Was passiert, wenn ich zum Arzt gehe? Muss ich Angst vor Konsequenzen haben?

NEIN! Absolut nicht.

H$ol>iWPood


Aber was passiert denn, wenn ich zum Arzt gehe?

c-hi


Hab ich doch schon geschrieben? Du bekommst vermutlich ein Antidepressivum und eine Haushaltshilfe.

HvoliW/ood


Sorry, hab ich wohl überlesen. Ich kann mir gerade nicht so recht vorstellen, dass ich da hin gehe, offen Suizidgedanken zugebe und ich mit einem Medikament und einer Haushaltshilfe nach Hause gehe.

dxanaKe8x7


Aber klar, bin ich auch schon. Die weisen einen nicht sofort ein, dafür muss man schon einen bedeutend größeren Aufriss machen. Du bist ja noch vernünftig wenn du zum Arzt gehst, da vertraut man dir noch soweit, dass du Hilfe rufen kannst. Zwangseingewiesen wirst du nur bei akuter selbst- oder fremdgefährdung. Also wenn du mit einer Waffe auf jemanden zielst oder schona uf der Brücke stehst. Also trau dich ruhig. :)_

cRhi


Du gehst hin, sagst, dass du diese Gedanken hast und sie schlimmer werden und du Hilfe brauchst, im Haushalt mit den 2 Kindern, von denen eines entwicklungsverzögert ist und du dich depressiv fühlst.

HtoliWxood


Egal was ich sage, es kann mir nichts passieren

d9anaeH87


Genau. Du bist sicher und wirst nicht einfach gegen deinen Willen verfrachtet. :)_ Geh hin, sag was Phase ist und lass dir um himmelswillen eine Haushaltshilfe verschreiben und vielleicht etwas das dich dann, wenn die da ist, tief und fest durchschlafen lässt.

SSunflohwe;r_x73


Wenn DU AKTIV selber HIlfe suchst und schilderst, dass diese Gedanken da sind, WEIL Du so fertig bist wg. Überforderung, Schlafmangel und unklarer Situation, passiert nicht viel. Außer Haushaltshilfe und ggf. ein Medikament.

Passieren tut etwas, wenn Du den Gednaken Taten folgen lässt oder biem Arzt rausstürmst nach Ankündigung, direkt von der nächsten Brücke zu springen.

Aber damit es eben nicht so weit kommt, solltest Du JETZT handeln und offen sein. Um es noch einigermaßen abzufedern (schlimm genug ist die Situation eh schon, aber noch bist DU handlungsfähig!).

Also: Nicht zögern, sondern ab zum Arzt Deines Vertrauens.

HyofliW2ooxd


Ok. Danke für eure antworten. Ich habe echt Angst vor diesem Schritt.

d*anAae87


Musst du nicht. Bin ich auch schon gegangen, mehr als einmal. Das ist echt unspektakulär. :)_

P^arskxet


Du packst das! Bitte hab keine Angst, sondern lass dir helfen!

Ich war letztes Jahr ähnlich am Ende. Die Notaufnahme schickte mich zur Psychatrie, dort wurde ich durchgecheckt und gefragt, ob ich denn aufgenommen werden wolle. Wollte ich. Nach laaaaaangem Zögern. Ich hätte jederzeit wieder gehen können. Und das war Psychatrie und nicht "nur" der Hausarzt.

H-oliUWoo d


ok.

HioliWoxod


Heute Nacht habe ich etwas besser geschlafen. Hab zwar nicht viel geschlafen. Aber 5 Stunden sind schon mal besser, als 2.

cMhi


Trotzdem gehst du nachher zum Arzt?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH