» »

Freund will studieren, ich will Zukunft planen...

mAnef


als Bedingung stellen, dass er das Studium in Regelstudienzeit abschließt 

Und wenn er doch 1,2 Semester drüber ist, soll er kurz vorher ohne Abschlusd hinwerfen und losbefruchten, weil das Bedingung war? Klingt nach großem Familienglück...

XOir@ain


Ich will keinen Zahlmeister.

Ich möchte dass mein Partner mitsamt Familie glücklich ist, aber auch ICH will nicht nur der Zahlmeister sein, verstehst du?

Man kann alle Fragen herumdrehen...

W3alzkingGxhost


@ mnef

Und wenn er doch 1,2 Semester drüber ist, soll er kurz vorher ohne Abschlusd hinwerfen und losbefruchten, weil das Bedingung war? Klingt nach großem Familienglück...

Es kommt wirklich darauf an, wann das passiert. Wenn einer von Beginn an Studienleistungen schiebt, ist das was anderes, als wenn die Abschlussarbeit länger dauert. Meine Erfahrung: Mann sollte alles terminieren, denn sonst rennt man den Leuten hinterher.

DLieKr`uemi


er wünscht es sich, zu studieren. Du wünscht dir bald ein Kind. Beide Wünsche können klappen, beide Wünsche können scheitern, aber kei Wunsch ist wihtiger, als der andere. Aber ihr beide solltest es versuchen und den Partner in seinen Prioritäten ernst nehmen.

Criynna?monx4


Ich glaube, das verwirrende für die TE war, dass sich bis vor Kurzem BEIDE zeitnah ein Kind gewünscht haben. Jetzt möchte ER aber erstmal doch studieren, was wohl eine relativ neue und auch plötzliche Entwicklung war. Ich kann den Unmut und den Schock schon verstehen, hoffe aber auch für beide bzw. für ihre Beziehung, dass sie beides unter einen Hut bekommen können.

m9nxef


Ich möchte dass mein Partner mitsamt Familie glücklich ist, aber auch ICH will nicht nur der Zahlmeister sein, verstehst du?

Man kann alle Fragen herumdrehen...

Ich habe keine Frage herumgedreht, sondern selbst eine gestellt, der du ausweichst.

Vollzeitstelle und Studium (Fernstudium/Teilzeit) lasten voll aus. Wieso ist das ok für dich? Ich finde darauf keibe Antwort außer "Will Kind für mich und Geld dafür, ob er auch noch für eine dritte Baustelle im Leben Energie hat ist mir egal".

Du glaubst doch nicht wirklich, wenn du schon das geplante Studium so kritisch siehst, dass Vollzeit arbeiten, Studium und Baby Zuhause eine bessere Lösung wäre, wann soll er sich bei dem Pensum um die Familie kümmern?

Und wieso hegst du solche Zweifel am Erfolg eines Vollzeitstudiums, bei Fern- oder Teilzeitstudium aber nicht? Auch da fällt mir keine andere Antwort ein, dass dich bei der einen Variante einfach nur stört, dass er dann weniger verdient, nicht die Sorge über Studienmisserfolge...

X]ir3ai[n


Ich hab doch nie von vollzeit arbeit für ihn geredet... Bisher wollte er Teilzeit weiter arbeiten, so erzählte er es ein Jahr lang...und das war ok für mich...

XUirai$n


Und ja ich hab Sorge, dass wenn er jetzt kündigt und sich ins Studium stürzt, es nicht schafft, dann tief fällt... kein Job mehr und so...

gOatxo


Rede doch erstmal mit ihm. Vorher bringen diese Gedanke alle nichts.

Wann willst du mit ihm sprechen?

XGiraxin


Am Samstag also ja wie gesagt meine Nerven liegen ein bisschen blank ^^"

D0ieK@ru{emxi


Ich weiß jetzt warum mir die Situation so aufgestoßen hat. Er schrieb in einer Nachricht "Ich würde Bafög kriegen und nen 400€ Job machen" und als ich ihn fragte, ob er sich sicher ist, dass ihm das reicht, meinte er er kommt mit wenig Geld aus.

Ich hätte natürlich in dem moment schalten können und mitkriegen können, was mich an der Situation stört...aber ich bin da manchmal etwas langsamer...

Ich glaub ich hab das Gefühl er plant (unbewusst) für sich allein. Er meinte zu mir, er möchte das Studium nicht als Single machen, aber andererseits plant er "für sich".

ich denke, dem Mann ist einfach sehr klar

aber auch ICH will nicht nur der Zahlmeister sein, verstehst du?

und daher muss er ja erstmal die Finanzierung seines Wunschstudiums ohne dich planen. Keine tolle Basis für die Beziehung, aber ihr beide habt offenbar kein Vertrauen in das "in guten wie in schlechten Tagen".

m|nef


ihr beide habt offenbar kein Vertrauen in das "in guten wie in schlechten Tagen".

Das trifft es doch ganz gut.

Ja, er kann sein Studium verhauen, weil er zu faul oder zu doof ist. Vielleicht versaut er's sich auch in seinem Job. Steht dann erstmal ganz schlecht da und hat keinen Cent in der Tasche.

Sowas kann man nie 100% ausschließen und mMn sollte man daran keine Beziehung festmachen, aus der sogar Kinder entstehen sollen.

Wenn man sieht, dass der Partner sich viel Mühe gibt (ich glaube nicht dass viele Studienstarter wie er schon Monate vorher Mathe pauken) sollte man das Risiko am Ende, wenn wider Erwarten alles schief geht, erstmal temporär der Zahlmeister zu sein mMn akzeptieren.

Oder aber er nimmt die Babyzeit in Anspruch, dann hat er zumindest zeitweilig keine Dreifachbelastung.

X*ira*ixn


Ich kann und werde nicht abstreiten, dass das Geld-Thema bei mir irgendwie wichtig ist.

Mag an meiner Lebenserfahrung liegen.

Mein jetziger Freund ist der einzige, der auf eigenen Beinen stehen kann und konnte. Er ist weder von Mama und Papa abhängig, noch von Sozialleistungen oder mir.

Zuvor hatte ich immer Beziehungen, wo ich die einzige war, die selbstständig ist...dementsprechend habe ich sie teilweise mit durchs Leben gezogen. Einem meiner Exfreunde habe ich mal 450€ geliehen, er hat sich kurz darauf von mir getrennt. Das Geld hab ich nie wieder gesehen.

Einem andren hab ich bezahlt, dass er zu mir kommt für eine Zeit um von seinem schlechten Umfeld wegzukommen (Ex-Freundin).

Einem andren wiederrum hab ich die Bahncard bezahlt, weil seine Eltern mich nicht bei ihnen haben wollten und somit die einzige Möglichkeit war, dass er zu mir kommt.

Ich habe es wirklich genossen, dass er auf eigenen Beinen steht.

Wir haben uns gegenseitig zum Essen und Kino eingeladen, konnten gemeinsam in den Urlaub fahren und ja ich genieße das...

In guten wie in schlechten Zeiten, aber man muss doch auch darüber reden können...wie man eine Situation handhabt und das habe ich auch vor...

T4i/nchemn19x86


An deiner Stelle würde ich ihm im Gespräch deutlich zeigen, dass du sein Vorhaben zu studieren unterstützt! (Das sollst du aber auch so meinen ;-) )

Frage ihn aber auch, wie er das mit der Familienplanung sieht? Wann könnte er sich vorstellen ein Kind zu bekommen. Sag, dass es für dich ein wichtiges Thema ist und wie du es dir vorstellst.

Wenn er dich liebt und ernst mit dir meint (davon gehe ich jetzt mal aus), wird er deine Meinung und deine Wünsche berücksichtigen. Gemeinsam findet ihr schon einen Weg!

Wichtig ist, dass du auch seine Wünsche respektierst und berücksichtigst. Egal wie es kommt. Auch, wenn nach zwei Semestern die Erkenntnis kommt, hm, Studium ist doch nichts für mich. gab es bei uns genau so Vielleicht braucht er dann deine finanzielle Unterstützung, vielleicht auch nicht. Ihr sollt für einander da sein in solchen Situationen. Es wird ja kein Dauerzustand sein.

Ich weiß wie frustrierend das Warten sein kann, bis der andere soweit ist, es lohnt sich aber :)z (vorausgesetzt der Wunsch Kinder zu bekommen von beiden Seiten grundsätzlich vorhanden)

auch ich dachte, es dauert ewig mit der SS und ich will nicht so alt Mama werden. Jetzt bin ich 30, mein Freund 32 und wir haben eine wundervolle Tochter. Der Zeitpunkt konnte nicht richtiger sein, weil wir BEIDE ZUSAMMEN uns dafür entschieden haben

Alles Gute @:)

mOnef


Ja nun, aber dafür kann dein aktueller Freund ja nichts. Wenn er eine Weile wenig verdient, weil er studiert, ist das ja nicht wirklich mit solchen Fluffis vergleichbar, die sich von Mutti durchfüttern lassen oder sich auf Sozialleistungen ausruhen. Diese Art von Lebenserfahrung würde ich in dem Falle mal beiseite schieben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH