» »

Freund will studieren, ich will Zukunft planen...

sQevenmthrexe


Der Freund der TE scheint aber nunmal willig und sehr motiviert zu sein. Kein Zusammenhang zu deinen Ex-Studienkollegen, die nicht willens waren Grundlagen zu pauken *:)

@ mnef

du tust meinen Ex- Studienkollegen Unrecht, die waren grösstenteils auch willig und motiviert, da waren auch sehr helle Köpfe darunter.

Aber zu Beginn war das Niveau und die Geschwindigkeit mit denen die Basics durchgenommen wurden sehr hoch, die Erfolgserlebnisse dagegen eher mau. Es war frustrierend eine wichtige Klausur nach der anderen zu versemmeln und permanent auf dem Schlauch zu stehen. Für mich kam ein Aufgeben nicht in Frage, andere haben auch mit besseren Leistungen das Handtuch geschmissen.

WDalk3ingG_host


@ Xirain

Ich habe es wirklich genossen, dass er auf eigenen Beinen steht.

Das ist aber kein Bonus, sondern eine Selbstverständlichkeit. Ein Mann, der nicht mal finanziell auf eigenen Beinen steht, erfüllt keinerlei logische Funktion.

M=owritz/2x71


Ich komme, nachdem ich jetzt alles in einem Stück gelesen habe, auf das oft erwähnte Integral zurück.

Wenn ich an mein Studium denke, da gab es Vorlesungen (z.B. Infinitesimalrechnung) auf sehr theoretischen Niveau. Parallel dazu gab es Übungsblätter. Aber um diese zu lösen, mußte man sich weiter informieren. Die Aufgaben bzw. die Lösungen ergaben sich nicht zwangsläufig aus dem Inhalt der Vorlesungen. Ich konnte/mußte mich zwangsläufig in entsprechnde Bücher einlesen.

Kann sein, dass das heute anders ist, aber ich denke ähnlich.

Und wenn jetzt gesagt wirde, die TE müßte ihm erklären, wie integrieren geht...

dann möchte ich dazu etwas sagen:

Zumindest bei uns in Bawü gibt es Lehrbücher für die Oberstufenmathematik, aus denen kann man mit dem nötigen Fleiß lernen, wie es geht. Wenn ich Mathematik in der 12 unterrichte, mache ich das auch nicht so aus meinem Wissen heraus, sondern ich gehe nach dem Buch vor. Da stehen die meist guten Beispiele und Lösungen. Auch für Schüler begreifbar!!

Und ich denke, wenn ich studieren will, sollte ich fähig sein, mit deinem guten Oberstufenlehrbuch in kurzer Zeit das Intergrieren zu begreifen. Das ist ja nun wirklich keine hohe Wissenschaft, sondern "Handwerk". Sicher, es gibt Integrale, bei denen ich manchmal auch knobeln muss, wie ich substituiere, usw. Aber bei uns in BaWü sind die Intergralaufgaben im Abitur (auch LK) Handwerk. Schwierig ist es, bei den Aufgaben erstmal dahin zu kommen, was bzw. von wo bis wo ich integriere. Das eigentliche integrieren ist dagegen einfach. (Oft machen das unsere Schüler, dürfen sie, sogar mit einem grafikfähigen Taschenrechner)

Was ich sagen will, der Freund sollte einfach mal prüfen, ob er an Hand eines Oberstufenlehrbuchs das Integrieren (ist ja nur ein Beispiel) sich selbst erabeiten kann. Wenn nicht, (und da kamen mir Zweifel) wird es eventuell schwierig im Studium.

mbnef


du tust meinen Ex- Studienkollegen Unrecht, die waren grösstenteils auch willig und motiviert, da waren auch sehr helle Köpfe darunter

Hab' eigentlich nur übernommen, was du in deiner Erzählung selbst geschrieben hast ":/

-->

 ältere Jahrgänge dabei und die haben allesamt kein Land mehr gesehen und konnten sich wohl auch nicht mehr motivieren all die naturwissenschaftlichen Grundlagen wieder zu paucken.

c8rieLcharlxie


Was ist denn ein Studienkolleg? Ist das länderspezifisch?

mJnexf


Soll das lustig sein? ":/

MKor%itzx271


@ mnef

das ist doch ganz einfach: Studienkolleg ist die Einzahl von Studienkollegen. Was sonst?

Aber das erinnert mich daran, (du siehst, wie gut ich deine Beiträge finde und in Erinnerung habe..) an einen von dir vor 2-3 Monaten geäußerten Zweifel. Weißt eventuell schon, was ich meine.. *:)

m[nef


;-D Oh ja und ob ich das weiß :=o Mein Eindruck bestätigt sich immer wieder ...

B+a"mbiexne


das ist doch ganz einfach: Studienkolleg ist die Einzahl von Studienkollegen. Was sonst?

Nanu?! :-o

Studienkolleg ist ein Kurs. Mehrzahl davon sind Studienkollegs. :)z

Das ist nun wirklich gaaaanz was anderes als ein Studienkollege.

Aber was das in diesem Faden zu suchen hat, wissen wohl nur die schlauen User mnef und Moritz. zzz

mZnexf


Ironieresistent?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH