» »

Wollen Männer heutzutage überhaupt noch Kinder?

e?nigmatNic16D0x6


Sind das nicht die meisten Theorien zu dem Thema ? ":/

SjhoUjo


Er hat das ganze ja bewusst nicht spezifiziert. Wenn man "cool" und "häuslich" weit genug auslegt, kann man damit vielleicht Recht haben :=o

Dann kann ich das Ganze noch weiter vereinfachen: Es gibt eine Sorte von Männern: den Mann. ;-D

a3.fixsh


In der heutigen Zeit sind bei jungen Leuten/Frauen eben auch viele andere Sachen wichtig, ein Kind bedeutet dagegen Einschränkungen in vielen Belangen. Das ist einfach nicht mehr so sehr angesagt.

Ich denke, es war schon immer bei einem Teil der Frauen "nicht angesagt", aber sie hatten einfach keine besondere (Aus)Wahl. Kinder bekommen hat halt lange Zeit selbstverständlich dazu gehört. Die Alternative ohne Kinder überhaupt zu denken ist für manche Frauen ja selbst heute noch ungewohnt.

Sfhoj9o


Ich denke, es war schon immer bei einem Teil der Frauen "nicht angesagt", aber sie hatten einfach keine besondere (Aus)Wahl. Kinder bekommen hat halt lange Zeit selbstverständlich dazu gehört. Die Alternative ohne Kinder überhaupt zu denken ist für manche Frauen ja selbst heute noch ungewohnt.

Ja, für manche Leute - auch Männer - ist es einfach Teil des Gesamtkonzepts. Man arbeitet, man bekommt Kinder (üblicherweise zwei), man arbeitet auf eigenen Grundbesitz hin, man hat immer eine ordentlich gewischte Küche.

SkchoPkolaOdensxüchtige


Die Alternative ohne Kinder überhaupt zu denken ist für manche Frauen ja selbst heute noch ungewohnt.

Den Eindruck habe ich nicht.

dJanaed87


Ja, für manche Leute - auch Männer - ist es einfach Teil des Gesamtkonzepts. Man arbeitet, man bekommt Kinder (üblicherweise zwei), man arbeitet auf eigenen Grundbesitz hin, man hat immer eine ordentlich gewischte Küche.

Ja und wenn man alles abgearbeitet hat kommt die tiefe Sinnkriese, weil nur noch auf den Tod warten dann doch ein wenig fad und traurig klingt.

aL.fisxh


Shojo, Du hast noch den Familienhund vergessen, der etwa sechs Jahre nach der Geburt von Kind 1 angeschafft wird.

aU.fisxh


Den Eindruck habe ich nicht.

Schokoladensüchtige

Ist ja immer abhängig davon, wen man fragt.

dFanaex87


Und die armen Kleintiere, damit die Kinder Verantwortung lernen in dem sie die Viecher unter viel zu oft jämmerlichen Bedingungen dahin vegetieren lassen. :=o

S@hojxo


Der tut mir zu sehr leid, den habe ich im Sinne eines besseren Universums gestrichen.

C8lodPixne


Ein Bekannter sagte mal" weist du,am Anfang war sie meine Freundin, danach Verlobte, es ging immer heiß her, dann haben wir Geheiratet und das Thema Kinder ging los bald kam Kind1 und darauf Kind 2. Und heute ist sie nur noch Mutter,seltenst Ehefrau und ich der Ernährer"

Viele Männer wissen das,wollen es nicht und deshalb auch keine Kinder

SochokoldajdensFüch{tige


Ist ja immer abhängig davon, wen man fragt.

Das ist wohl wahr. Aber ich finde, daß sich viele Frauen mittlerweile ganz bewußt gegen Kinder entscheiden und damit auch kein Problem haben. Eher das Umfeld hat damit ein "Problem" (in dem immer wieder nachgefragt wird).

Szhoxjo


Ein Bekannter sagte mal" weist du,am Anfang war sie meine Freundin, danach Verlobte, es ging immer heiß her, dann haben wir Geheiratet und das Thema Kinder ging los bald kam Kind1 und darauf Kind 2. Und heute ist sie nur noch Mutter,seltenst Ehefrau und ich der Ernährer"

Viele Männer wissen das,wollen es nicht und deshalb auch keine Kinder

Das ist eine mögliche Dynamik, ja, wobei es ja ebenso die Fälle gibt, in denen diese "Funktionalisierung" der Beziehung vom Mann ausgeht. Man muss wach bleiben und ein Team - wenn das auf irgendeiner Ebene nicht klappt, dann schmierts leicht ab. Es ist aber alles andere als eine zwangsläufige Entwicklung, und wenn man so etwas in der eigenen Beziehung erlebt, sollte man schon schauen, wo da der eigene Anteil liegt und wie man das Ruder rumreißen kann, wenn beide das noch wollen.

dwan]ae8x7


Hier in der Gegend gabs mal Interviews dazu und ein Paar fand das beiderseitig total in Ordnung. Die lebten eher wie Bruder und Schwester und fanden das ganz in Ordnung so. Wenn sich da die richtigen finden ist das ja dann auch in Ordnung.

e.nigma7ticx1606


Ja, für manche Leute - auch Männer - ist es einfach Teil des Gesamtkonzepts. Man arbeitet, man bekommt Kinder (üblicherweise zwei), man arbeitet auf eigenen Grundbesitz hin, man hat immer eine ordentlich gewischte Küche.

Zwei ? Ich dachte eher so 1,47 ":/ Für zwei muss man schon ziemlich fleißig sein, denke ich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH