» »

Wollen Männer heutzutage überhaupt noch Kinder?

BaastiK_Schxmidt


Jetzt bin ich etwas durcheinander, leben Menschen im Patriarchat.......oder bist Du ein Affe?

in abgeschwächter Form, bedingt durch die Gesetze. Sei dir mal nicht so sicher, dass die Männer ohne Gesetze nicht schnell wieder dazu übergehen würde die fremde Brut zu beseitigen, damit die Frau schnell wieder empfänglich wird. Wir sind immer noch Säugetiere. Aller moralischen Konzepte zum Trotz.

d&ana[ex87


Selbstverständlich ist Intelligenz attraktiv. Mich verblüfft übrigens, dass es in Deiner evolutionär geprägten Denkweise nicht so ist - ist doch ein ausnehmend bedeutender Überlebensfaktor?

Offenbar nicht, es gibt genug intelligentere aber mit Skrupeln behaftete Mitglieder der Gesellschaft die das ausgleichen. :=o

Und so nebenbei, unsere nächsten Verwandten sind wahlweise die Bonobos oder die Schimpansen. Leben jeweils in komplexen Gruppen und überleben deshalb weil nicht jeder auf eigene Rechnung wirtschaftet sondern alle für alle. Ein Konzept das den homo sapiens sapiens genannten Wesen ebenfalls bisher ganz gut gedient hat. Weshalb so ein Verhalten keinesfalls gestört ist, nichtmal in einer stark reduzierten evolutionistischen Sichtweise.

Alles andere ist der traurige Versuch die verantwortung für eigene Enttäuschung nicht bei sich sondern bei einer omniösen und irgendwie personifizierten Evolution zu suchen.

BKasti_9Shchmixdt


Ja, bei Dir glaub ich ja auch sofort, dass das Mindestmaß an Intelligenz, das Dir bei einer Frau wichtig ist, von einem relativ breitgefächerten Teil der Bevölkerung durchaus bequem erreichbar ist.

du hälst auch für ganz toll, oder? ;-D Intelligenz besteht aus mehr, als mit Wörtern um sich zu schmeissen. [...]

P:au3l_VRe2veNrxe


Da lehnt sich aber jetzt wer weit aus dem Fenster :=o

SXhojxo


Da lehnt sich aber jetzt wer weit aus dem Fenster :=o

Wer von den drei infrage Kommenden denn?

B"asti[_SEchmixdt


[[http://www.zeit.de/zeit-wissen/2016/03/bonobos-schimpansen-stammbaum-verwandtschaft-sex-gewalt]]

lies und schweig danae87. Die Geschichte des Menschen spricht eine eindeutige Sprache: Schimpansen.

PGaul_1Revere


Das war auf Basti_Schmidts Kommentar bezogen

BVasti_HSchmidZt


wieso? Solche Wortgeschwülste kenn ich nur von Germanisten und ähnliche Fachrichtungen. Da wird so lange geredet, bis keiner mehr versteht was eigentlich gesagt wurde. Interessiert auch niemanden, hauptsache es hört sich gut an. ]:D

Syhojxo


Das war auf Basti_Schmidts Kommentar bezogen

!

Ah! Der an/gegen mich? Na, recht hat er ja aber. Ich finde mich in der Tat ziemlich wunderbar, ernte in Intelligenztests wahrhaftig den Teil der Punkte, der mein Ergebnis weit über den Durchschnitt katapultiert, im sprachbezogenen Sektor (und räumliches Denken, aber das war ja nicht Thema), komme jemandem, der naturwissenschaftlich-mathematisch auf einem vergleichbaren Level operiert wie ich im sprachlichen Bereich, diesbezüglich wahrscheinlich in der Tat wie ein ambitionierter Vollkorntoast vor (Weißmehl nicht, aber Toast schon), und auch mit Germanistik liegt er richtig.

Oder war es Ironie, und Du wolltest Dich seiner Einschätzung anschließen?

P*aul_:RevYerxe


Nein, ich wollte tatsächlich einfach nur sagen, dass er sich da weit aus dem Fenster lehnt, weil nicht jeder, der sich gut ausdrücken kann gleich Germanistik studiert beziehungsweise zu doof für Naturwissenschaften ist.

ShhDojo


wieso? Solche Wortgeschwülste kenn ich nur von Germanisten und ähnliche Fachrichtungen. Da wird so lange geredet, bis keiner mehr versteht was eigentlich gesagt wurde. Interessiert auch niemanden, hauptsache es hört sich gut an. ]:D

Etwas modifiziert: "Interessiert auch niemanden, Hauptsache, es ist hübsch handlich und lässt mich unterm Strich ganz gut dastehen" gilt für sehr vieles, was unter Bezugnahme auf die Evolution über das Verhältnis zwischen den geschlechtern gesagt wird.

d1anaex87


Ja, schön, nun hab ich den Artikel gelesen und gelernt das deine Lesekompetenz eher schwach ausgeprägt ist.

Da steht nämlich das wir beiden Arten gleich nahe stehen, genetisch wie im Verhalten, wir sind quasi das Mittelding. Und dann ist da noch eine verdammt spekulative Theorie mit jede Menge "irgendwies" benannt, der angekündigten folgenden Publikation zufolge von einem Biologen mit hohem Talent in Sachen Polemik und Selbstvermarktung. Schön soweit. Nur leider widerspricht der Artikel dir deutlich.

Und Geschichte... uhhh ganz wackeliges Feld, über welchen Abschnitt genau möchtest du sprechen? Über welche Phänomene? Reden wir von der Armenfürsorge des Mittelalters oder den Kreuzzügen, jeweils Projekte der Kirche oder was hast du auf deinem Post it, Zettel möchte ich nicht sagen.

Bfastin_Schsmixdt


Etwas modifiziert: "Interessiert auch niemanden, Hauptsache, es ist hübsch handlich und lässt mich unterm Strich ganz gut dastehen" gilt für sehr vieles, was unter Bezugnahme auf die Evolution über das Verhältnis zwischen den geschlechtern gesagt wird.

hattest du dabei solche Beiträge wie Danae87s im Sinn. ;-D Da stimme ich vorbehaltlos zu.

BZasti_Sxchmidt


01.09.16 13:29

Ja, schön, nun hab ich den Artikel gelesen und gelernt das deine Lesekompetenz eher schwach ausgeprägt ist.

Da steht nämlich das wir beiden Arten gleich nahe stehen, genetisch wie im Verhalten, wir sind quasi das Mittelding. Und dann ist da noch eine verdammt spekulative Theorie mit jede Menge "irgendwies" benannt, der angekündigten folgenden Publikation zufolge von einem Biologen mit hohem Talent in Sachen Polemik und Selbstvermarktung. Schön soweit. Nur leider widerspricht der Artikel dir deutlich.

Und Geschichte... uhhh ganz wackeliges Feld, über welchen Abschnitt genau möchtest du sprechen? Über welche Phänomene? Reden wir von der Armenfürsorge des Mittelalters oder den Kreuzzügen, jeweils Projekte der Kirche oder was hast du auf deinem Post it, Zettel möchte ich nicht sagen.

1,4% zu 1,7% das ist ein Plus von 21% ! Das ist verdammt viel. Das reicht aus, damit der Mensch nicht mehr auf Bäumen lebt.

Ich spreche von der Gesamtzahl der Kriege in der menschlichen Geschichte. Wie du die relativieren und als eigentliche Fürsorge darstellen möchtest, darauf bin ich jetzt gespannt. Wie Shojo geschrieben hat: "Hauptsache, es ist hübsch handlich und lässt [Dich] unterm Strich ganz gut dastehen". ;-)

EUhem_aliRger NutzPer (#590x964)


Intelligenz hat aber nichts mit Attraktivität zu tun.

What? ;-D Intelligenz ist der erotische Faktor schlechthin. :-x

Wenn ein Mann eine Intelligenzbestie ist, macht mich das so was von an. Er muss dann gar nicht so gut aussehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH