» »

Wie ist die Beziehung zu euren Großeltern?

Rmege9nbogexn12 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Medis,

mich würde mal interessieren, wie euer Kontakt zu den Großeltern so ist?

Ich habe bei meinen das Gefühl, dass sie schon längst mit sich abgeschlossen haben und nur noch auf den Tod warten. Das frustriert mich total, da ich es von Freunden kenne, dass sie von der Oma das kochen lernen oder mit dem Opa im Wald Pilze sammeln oder ähnliches. Und ja, ich bin schon fast 30, aber ich habe nie großartig was mit Ihnen anfangen können. Oder umgedreht. Sie interessieren sich 0 für mich oder ihre anderen Enkel.

Klingt wie Jammern auf hohem Niveau, ich weiß, aber wenn man dann wieder bei Anstandsbesuchen ist, bin ich immer wieder genervt. Ich weiß auch nicht, was ich ihnen erzählen soll, da sie nichts über mich wissen wollen. Meist essen wir was und reden übers wetter. Dann geh ich wieder. Kann man sowas ändern? Mittlerweile bin ich soweit, dass ich ihnen irgendwann mal an den Kopf werfe, dass ich nicht zur Beerdigung kommen werde, wenn sie weiterhin nur davon erzählen.

Danke das ich mal Mengen Frust niederschreiben konnte. @:)

Antworten
L3uc(y471x1


Mittlerweile bin ich soweit, dass ich ihnen irgendwann mal an den Kopf werfe, dass ich nicht zur Beerdigung kommen werde, wenn sie weiterhin nur davon erzählen.

Das kannst du nicht machen, dann sind sie bestimmt traurig.

Wie alt sind denn deine Großeltern ???

LPucyQ47x11


Ich bin bei meiner Oma aufgewachsen, ich war ständig mit meiner Oma zusammen, der Opa war tot, es gab nur die eine Oma.

Hat es einen Grund, warum deine Großeltern so sind, wie sie sind, du gehst ja auch wiederwillig hin und hast keine Freude dran.

R1egenbkogenx12


Wie alt sind denn deine Großeltern

Ich habe eigentlich ziemlich junge Großeltern. Sie sind noch nicht mal 70.

Ich weiß, ja dass ich das nicht sagen kann...mich macht es nur traurig und wütend, dass sie nichts mit sich und ihrer Umwelt anzufangen wissen. :-(

Meine Eltern laden sie öfter mal zum Essen ein, aber das gefällt ihnen auch nicht. Da muss man ja die Couch verlassen. Alle Versuche und Ideen sie zu bewegen, scheitern. Sie reden nur über Leute aus dem Dorf, die krank sind oder über ihre eigenen Krankheiten und wenn man mal von seiner Arbeit erzählt, oder vom Urlaub, dann wird höchstens gefragt, was es da zu essen gab.

Ist das etwa nur bei mir so? Kann das irgendwer nachvollziehen? Ich möchte ja gern, dass sie mal rauskommen, aber ich habe keine Ahnung, wie ich das anstellen kann. :|N

IPmmKa


Ich denke das Problem haben viele, ich habe auch nicht wirklich viele Gesprächsthemen mit meinen Großeltern.

Mir macht das nicht allzu viel aus, ich besuche sie ein /zwei Mal im Monat und spreche dann übers Wetter, den Garten etc.

Ich hatte nie eine enge Bindung zu ihnen und verbuche das dann auch eher als Pflichtbesuche.

Ewhema#liger* Nutz#er (#54072x9)


Naja was machen die beiden denn den ganzen Tag lang so? Gärtnern sie zB gerne oder sowas? Dann könnte man doch dazu Fragen stellen, sie freuen sich sicherlich über Interesse von deiner Seite aus. Warum erzählst du ihnen denn nicht einfach was von deinem Leben, selbst wenn keiner gefragt hat? Oder stellst einfach auch Fragen - wie war das denn damals alles so? Oder kommt das alles so gar nicht an?

Mein Verhältnis zu meinen Großeltern war auch nie so das engste, meist waren aber meine Eltern mit dabei und dann wurde eben über die gemeinsame Verwandtschaft geredet, über Omas Freundes- und Bekanntenkreis, über den Garten, über mein Studium, übers Kochen/Essen, über irgendwelche Neuerungen/Spinnereien im Ort/der Lokalpolitik... gemeinsam etwas unternommen haben wir eigentlich ehrlich gesagt nie.

D^.o5riPs L.


Meine Großeltern sind schon lange tot, sie waren mir wichtiger als meine Eltern. Nein, meine Großeltern haben niemals gejammert wegen Krankheit oder sonstwas. Mein Oppa ist mit seinen Enkeln immer spazieren gegangen, besonders mit den jüngeren. Wohl auch zur Entlastung der Schwiegertöchter , es waren 8 Enkel im Haus. Meine Omma hat mir gezeigt welche Kräuter die Kaninchen fressen .Bis ins hohe Alter haben beide im Garten gearbeitet.

70 ist ja noch jung, da könnte man noch soviel machen.

In den Heim in dem ich arbeite sind die meisten weit über 80 Jahre und viele verlassen nie die Hausgemeinschaft, kommen nur zum essen aus ihre Zimmer, nach dem Essen verschwinden sie wieder. Ich hoffe für mich das ich nicht so werde.

LBucy47X11


Da hast du recht, da sind sie in der Tat noch jung, also jung in "".

Ja, da hätte ich auch keine Lust hin zu gehen, nur das schlimme an der Sache ist, es sind deine Großeltern, ich verstehe dich.

Meine Mutti kommt auch nicht mehr raus, sie hat sich auch eingekapselt, sie steht unter Medikamenteneinfluß, sie redet auch nur von anderen Personen und Krankheiten und wer gestorben ist, was im TV für ein Elend ist usw, es wird auf Gott und die Welt geschimpft,ich nehme es hin, ich rufe sie jeden Tag an, aber wirklich jeden Tag, dass Gespräch ist zwar kurz, aber macht nichts, wenn ich nicht anrufe, bekomme ich ausgeschimpftes, warum ich nicht anrufe usw. Besuchen tue ich sie auch, der Besuch dauert 1,5 h und das Gespräch führe ich und gut ist.

hfatscwhipu


Ich hab tolle Großeltern. Die sind immer hilfsbereit, freuen sich wenn wir kommen, passen auf meine Kinder auf und sind ganz lieb. Mein Opa ist nicht besonders geschickt was konservation angeht und kommt irgendwie gruselig Rübe bei anderen. Wenn es um die Enkel und Urenkel geht, wird er weich. Ich hatte ja noch 20 Jahre meine Uroma und die War auch toll. Total lieb und herzig und hat nie gejammert. x:)

Meine andere Oma liebt ihre Enkel und Urenkel auch, jammert aber mehr über ihre Krankheiten. ..aber ich mag sie trotzdem. Weil sie eine große Klappe hat und viel lacht und stundenlang Karten spielen kann.

Ich bin sehr dankbar für meine Großeltern.

h:atsc`hxipu


gruselig Rübe

grummelig rüber

R+eWgienbo(gen12


Nein, für Garten interessieren sie sich nicht, eigentlich interessieren sie sich für gar nichts.

Ich frage meine Oma nur ab und zu mal, wie sie was kocht- genaue Angaben kann sie mir nicht machen. Sie meint dann immer nur "was davon und davon, nach Gefühl". Meist nehme ich meine Schwester mit (oder sie mich) damit wir uns unterhalten können, dann ist es nicht ganz so monoton.

Natürlich habe ich schon oft gefragt, wie das "damals so war" - aber scheinbar war früher alles schlecht, man hatte nichts und sowieso alles mist. Mein Opa war auch schon wegen Depressionen in Behandlung. Aber ich glaube es ist einfach nur Desinteresse. Seit 20 Jahren redet er schon vom Sterben, uns Kinder hat man immer nur vor dem Fernseher geparkt. Meine Eltern mochten uns auch nur selten dahin abgeben. Im übrigen teilen unsere Eltern die Meinung.

Ich hab tolle Großeltern. Die sind immer hilfsbereit, freuen sich wenn wir kommen, passen auf meine Kinder auf und sind ganz lieb.

Sowas wünsche ich mir auch x:) . Die Großeltern von meinem Freund sind zum Beispiel auch so. Deshalb bin ich ja auch erst darauf gekommen, dass bei mir irgendwas völlig daneben läuft.

Efhemal!ig_er Nuutzer (#k41612x3)


Ich kann dich schon verstehen. Die Eltern meiner Mum sind schon vor Jahren verstorben. Ich habe sie beide sehr gemocht. Die Eltern von meinem Dad leben beide noch und sind nicht immer einfach. Sie lieben alle ihre Enkel und wollen auch nur das Beste für uns, nur manchmal sind sie bissl schwierig! Sparen ist ein wichtiges Thema! Bloß nix ausgeben, sich nichts gönnen, sparen für schlechte Zeiten etc. In den Urlaub wird sowieso nicht gefahren, wozu denn auch, kostet ja bloß Geld und Zuhause hat mans ja auch schön usw. Oftmals sind sie leider sehr pessimistisch und sehen alles schwarz, was mich bei einem Besuch bei den Beiden oft runterzieht. Mittlerweile ignoriere ich das aber und wechsel dann das Thema. Auf der anderen Seite können sie sehr liebevoll und lustig und großzügig sein und stecken ihren Enkeln hier und da ein paar Scheinchen zu vor allem Oma, aber pssst ja nix dem Opa sagen! Wer kennt das nicht ;-D Aber so an sich ist meine Beziehung zu Oma und Opa sehr gut und ich liebe beide auch sehr und hoffe, dass sie uns noch lange erhalten bleiben :-x

E&hemaliger MNutze~r (#53(235x2)


Zu meinen einen Großeltern habe ich ein super Verhältnis. Sie sind immer für mich da und würden alles für mich tun. Sie interessieren sich für mich und wenn ich Hilfe brauche, sind sie immer für mich da. Mit meinem Opa bin ich immer spazieren gegangen und wir waren Tier im Wald beobachten. Mit meiner Oma war ich im Garten, einkaufen oder sie hat mir Kuchen backen beigebracht. Klar sind Krankheiten ein Thema, aber definitiv nicht so, dass nur darüber gejammert wird. Mein Opa wird jetzt im Alter etwas grummelig und ein bisschen jähzornig, aber er ist trotzdem noch der beste Opa der Welt x:)

Meine andere Oma ist dagegen das totale Gegenteil und unser Kontakt beschränkt sich auf Geburtstage und andere Feiern. Sie redet auch nur über ihrer Krankheiten und wie schlecht es ihr ja geht (obwohl meine anderen Großeltern viel schlimmere gesundheitliche Probleme haben) oder sie erzählt mir davon, wieviel Geld sie ja wieder für irgendwelche Behandlungen ausgeben musste oder mit welchen Nachbarn sie wieder im Streit liegt. Für mich hat sie sich noch nie wirklich interessiert. Als Kind fand ich es schlimm, weil ich das Gefühl hatte, sie mag mich gar nicht, aber mittlerweile ist sie mir eigentlich egal.

h&atscbhixpu


Seit 20 Jahren redet er schon vom Sterben,

So ist meine eine Oma aber auch. Wenn um irgendwelche Geburtstage geht "Ach da leb ich sowieso nicht mehr. .." Seit Jahren. Ich wette sie wird 100, die arme. ;-D

RYegenRboxgen12


Ja Maja, genauso sind meine Großeltern auch, wie du es bei deiner Oma beschreibst.

Lustig oder liebevoll sind sie nie gewesen und auch wir haben auch wenig unternommen, als wir noch kleiner waren.

Mein liebster Opi ist leider gestorben, als ich noch ganz klein war. Aber ich habe heute noch super Erinnerungen an ihn und vermisse ihn total. Manchmal wünsche ich, es wäre umgedreht gewesen... :°( Schlimm, dass ich so denke... :-X

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH