» »

Fremdgeknutscht

snk~90


Dass ich früh Kinder will, wusste mein Mann sicher bereits bevor wir zusammen waren. Das Thema Kinder war bei mir immer ein wichtiges und Inhalt von Gesprächen bereits bevor wir ein Paar wurden und dann auch die vielen Jahre, bevor wir uns entschieden, Kinder zu haben. Also ja, es ging sicher von mir aus, war aber ein Gesprächsthema in unserer Beziehung von Anfang an. Besser ausgedrückt?

EQllxa71


Er hat Dir also aus Liebe den Kinderwunsch erfüllt, und nun tut es Dir weh, weil Du mitbekommst, dass er Eure Kinder nicht so richtig zu lieben scheint, sondern er sie überwiegend als Belastung empfindet?

p>arTazel<lnxuss


Ja, das stimmt. Am meisten bedauere ich, dass mich so viele gesehen haben

Autokorrektur:

"Ja, das stimmt. Am meisten bedauere ich, dass ich wild herumgeknutscht habe"

sNk90


@ Ella:

Ich hoffe nicht, dass es so war. Nein, das hoffe ich wirklich nicht und was auch noch nie Thema oder ein Vorwurf oder sowas. Ich fühle schon so, als ob wir UNS GEMEINSAM dafür entschieden haben, Kinder zu bekommen, also auch den Zeitpunkt. Die Tatsache, dass ich Kinder will, die wusste er (und wussten übrigens alle in meinem Freundes- und Bekanntenkreis) schon immer.

E"llax71


Frag ihn doch mal, ob er sich aus ganzem Herzen für Kinder entschieden hat und wie er im Nachhinein nun zu dieser Entscheidung steht.

s;kj90


@ Ella71

Und dann? Wenn er sagt: "Nein, ich habe es nur wegen dir gemacht", was dann? Mal abgesehen davon, dass es

erstens: nicht mehr rückgängig gemacht werden kann und auch er in der Verantwortung steht (egal ob er es "wollte" oder nicht)

zweitens: wäre das schon auch superfies, ich habe mich nämlich nicht alleine für die Kinder entschieden, sondern wir haben gemeinsam bewusst darüber gesprochen und die Pille abgesetzt und nicht verhütet.

Was soll ich denn dann jetzt von ihm hören wollen?

Tut mir leid, nein, eine solche Frage möchte ich ihm nicht stellen. Es drängt auch ihn in die Ecke. Er kann ja nur falsch antworten darauf, oder? Ich glaube nicht, dass eine solche Diskussion zielführend für uns wäre.

E_hemaligerj Nutazer (x#568697)


Wie alt sind denn eure Kids jetzt?

Es klingt als wäre er überfordert mit der Vaterrolle. Vorwürfe helfen da nicht weiter und je länger das geht umso mehr belastet das auch die Kids. Das ist Dir sicher lkar. Stellung beziehen muss er irgendwann trotzdem. Es müssen ein paar Grundsatzgespräche her, die er innerhalb einem großräumigen Zeitraum (2 Monate) ansetzen kann wann er möchte. Eventuell mit Dritten, wenn ihm dass dann leichter fällt. Wäre er bereit mit Dir zu einer Elternberatung zu gehen? (Profamilia und Co)

Das Fremdknutschen ist supersch... wohl ein "Nebenkriegsschauplatz". Aus meiner Sicht musst Du das aufräumen bevor die Bombe über Dritte platzt.

sjk90


Das mit der Familienberatungsstelle ist ein wunderbarer Hinweis. Dass ich da noch nicht selbst drauf gekommen bin ":/

Das werde ich meinem Mann vorschlagen und ich bin sicher, er findet diese Idee auch sehr gut.

Das ist eine wirklich guter Ansatz, danke!!!

tfe+marxe


@ sk90

Du wirkst sehr ehrlich und reflektiert und das ist schon mal eine gute Voraussetzungen.

Ob das Fremdknutschen und die Beziehungsproblem zusammenhängen? Direkt nein, indirekt ja. Ein nörgelnder,genervter Ehemann ist wahrscheinlich kein guter Verehrer und gerade das Veehrtwerden schinet ein wichtiger PArtner in deiner Persönlichkeitsstruktuer zu sein.

Zum Thema Fremdknutschen.

Der Stellenwert des Fremdknutschensdürfte von außen betrachtet deutlich geringer sein, als du es einschätzt. Es war im März und whrscheinlich ist es bei vielen die es mitbekommen haben schon nicht mehr als Gesprächsthema interessant. Du hast einen anderen Eindruck, weil du eben gerade den Bekannten getroffen hast und damit das Ganze wieder aktuell gmeacht hat.

Das Andere ist der Einfluß des Fremdknutschens auf deine Beziehung. Dazu habe ich folgende Fragen:

Stehst du mit dem Mann, mit dem du fremdgeknutscht hast noch in Kontakt oder hast du nach dem Abend mit ihm in Kontakt gestanden?

Hast du mit diesem Mann danach nochmal darüber gesprochen und das Fremdknutschen z.B. als ein aloholbedingter Ausrutscher erklärt?

Weißt du wie der Fremdgeknutscte mit dem Thema umgegangen ist? Hat er damit geprahlt, es bereut etc.?

Von dem, was ich bisher weiß und deine Ehrlichkiet vorausgesett würde ich Folgendes tun.

Du solltest es deinem Mann sagen. Du solltest ihm sagen, dass Alkohol im Spiel war und du lange mit dir gerungen hast es ihm zu sagen, weil du über dein Verhalten selbst beschämt warst und ihn nicht verletzten wolltest. Ich würde es keinedfalls damit begründen, dass es Dorfgespräch war, denn du weißt ob es wirklich so war. Vielleicht übertreibt dein Bekannter oder kann er dir detailliert Leute nennen, die es geshen haben.

Außerdem würde es deiner Verfehlung eine noch größere Dimension geben, wie sie eh schon ist.

Allerdings solltest du den Zeitpunkt für das Geständnis gut wählen. Nicht wenn er gestresst ist, aber auch nicht wenn ihr gerade Zweisamkeit genießt.

Ich wünsche dir viel Glück und hoffe, dass es gut für dich ausgeht aber auch, dass du etwas tust, das es nicht mehr passiert. Es sei denn dir liegt nichts mehr an deiner Ehe.

sWk90


Danke temare, das sind sehr offene und nette Worte, die du an mich gerichtet hast.

Der Stellenwert des Fremdknutschensdürfte von außen betrachtet deutlich geringer sein, als du es einschätzt.

Das hoffe ich sehr. Es geht mir gar nicht unbedingt darum, dass es heute gesehen haben und evtl. auch noch darüber sprechen - Pech, wenn das so ein interessantes Thema ist und andere Dinge weniger interessant, mir egal. Ich glaube es auch nicht, dass es immer noch groß debattiert wird, warum auch.

Es geht mir eher darum, dass die Leute nun schlecht von mir denken, wenn ich sie das nächste Mal treffen sollte. Das ist natürlich ein Problem und würde mir sicherlich ähnlich gehen. "Eine, die ihren Mann hintergeht", kotz. Das hab ich mir ganz schön eingebrockt...

Das Andere ist der Einfluß des Fremdknutschens auf deine Beziehung. Dazu habe ich folgende Fragen:

Stehst du mit dem Mann, mit dem du fremdgeknutscht hast noch in Kontakt oder hast du nach dem Abend mit ihm in Kontakt gestanden?

Hast du mit diesem Mann danach nochmal darüber gesprochen und das Fremdknutschen z.B. als ein aloholbedingter Ausrutscher erklärt?

Weißt du wie der Fremdgeknutscte mit dem Thema umgegangen ist? Hat er damit geprahlt, es bereut etc.?

Ja, ich stehe mit dem Mann, den ich geküsst habe, immer noch in Kontakt. Wir sind befreundet, sehen uns nicht oft, aber alle paar Monate mal in einer Freundesgruppe.

Ich habe eben vor zwei Tagen, als wir allein zusammen unterwegs waren, das Thema nochmal angesprochen. Ich wollte einfach nochmal sagen, dass es mir leid tut und ich es gerne "abhaken" will.

Dann hat er mir erzählt, dass es eben voll den Aufruhr gab, im Fußballverein, bei seiner Schwester, auf der Arbeit, bei Freunden, weil es eben ALLE erfahren haben.

Er sagte, dass es ihm leid tut und sich aber für ihn nichts ändert in unserer Freundschaft. Er meinte, er hätte allen erklärt, es sei keine große Sache und sie sollen sich mal beruhigen, sei halt passiert. Er ist Single, für ihn jetzt auch nicht so das Problem, er kann ja Frauen küssen, wie er will...

Ich bin immer noch am überlegen, ob und wann ich mit meinem Mann darüber spreche - die Freundschaft zum anderen müsste ich wahrscheinlich beenden, das wäre auch ein Verlust. Aber, bevor jetzt Attiken kommen: Natürlich ist mir meine Ehe wichtiger als diese Freundschaft, deswegen überlege ich natürlich, was uns als Paar hilft!

sJkt9x0


Attiken sind natürlich Attaken, was auch immer mein Autokorrekturprogramm mit Attiken meint %-|

C#omrxan


Hast du mit ihm eigentlich darüber jetzt gesprochen, oder behältst du es weiter für dich und hoffst, dass es niemanden sonst mehr doll interessiert?

PHa<rlé


Und? Wo steht ihr heute ? :) Also ich finde das mit die Kinder ist extrem wichtig. Vor allem was dann danach ist , wenn die Kinder mal aus dem Haus sind. Sehr viele Ehen gehen genau dann kaputt wo die Ehepaare eigentlich wieder Zeit für sich hätten. Der Grund ist die vorherige totale aufopferung? Das sie schon lange nichts mehr von einander gehabt hätten?

Steck dein rumknutschen weg und sag ihm nichts :) versucht lieber mehr mit einander zu knutschen :)

TyOFU


Scheiße, was mach ich nur, ich hab mich echt zur Dorfschl***e gemacht

So darfst Du Dich auf keinen Fall sehen :)_ :)*

B!lechpgiraxt


So darfst Du Dich auf keinen Fall sehen

Und warum nicht? ???

Entscheidender dürfte hier allerdings sein, dass der Mob mit den Fackeln und Mistgabeln es so sehen wird. Daher verdient die TE in deren auch Augen keine Schonung, und sie täte besser daran, nicht damit zu rechnen, dass der Fehltritt auf immer ein Geheimnis bleiben wird. Das ist eher verdammt unwahrscheinlich.

Für den gehörnten Partner ist die Sache mindestens dreimal so schlimm wie sie es ohnehin ist, wenn er es von Dritten erfährt. Das solltest du nicht riskieren. Weiterhin möchtest du doch sicher nicht auf unbestimmte Zeit mit diesem Damoklesschwert über deinem Kopf leben, oder?

Rede mit ihm. Bald.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH