» »

Fernbeziehung über 3000 km - hat das Zukunft?

D eserKtRa#ce


Danke :-) Ja, wir werden einfach sehen wo die Reise hinführt. Es wird sicherlich kein leichter Weg und wir sind uns dessen auch bewusst. Aktuell möchten wir versuchen in der Gegenwart zu leben und einfach die Zeit miteinander zu genießen.

Gestern haben wir lange telefoniert. Er ist Mega aufgeregt, ich sowieso. Morgen sehen wir uns endlich wieder :-)

-hviestna9mebsixn-


Eine tolle Geschichte, ich wünsche euch alles Gute :) @:)

DvesDertR]aace


Halloooooo,

Danke :-) Ich bin zurück und was soll ich sagen? Es war die beste Entscheidung, die ich jemals treffen konnte x:) die nächsten Flüge sind schon gebucht. Ich bin mir zu 100% sicher, dass er es verdammt Ernst mit mir meint.

Der Abschied gestern war hart. Bei beiden sind Tränen gekullert, ohne dass wir das wollten. Wir haben danach direkt wieder miteinander telefoniert. Haben an dem WE auch oft darüber gesprochen, wie wir diesen doch etwas steinigen Weg gestalten, aber wir wollen ihn beide gehen und werden sehen was uns die Zukunft bringt. :-)

kpatqiafxox


Ich drück euch die Daumen. @:)

Würde dir aber, ohne Spielverderber sein zu wollen, doch noch mal raten, die Erwartung an alles Zukünftige nicht ganz so hoch zu hängen. Genieße den Moment, ich denke, das ist aktuell das Wichtigste. :-)

D}esbertxRace


Danke. :-)

Ja, da hast du Recht. Wir haben beide gesagt, dass wir in der Gegenwart leben müssen und sehen werden, was die Zukunft bringt. Ich glaube er hat große Erwartungen an eine gemeinsame Zukunft, er fing desöfteren so Gespräche an, wo wir zusammen leben könnten, wo es für beide optimale Möglichkeiten für Arbeit gäbe usw. Er hat sich dann aber selbst direkt gebremst und gemeint, dass es zu früh ist darüber nachzudenken und wir in der Gegenwart leben müssen.

Im Moment genieße ich einfach das Gefühl des Verliebtseins, auch wenn er mir gerade wirklich sehr fehlt. Aber dadurch wächst die Freude auf das nächste Treffen nur umso mehr. Er meinte ein paar Tage zuvor, dass wir unser Treffen am Flughafen sicherlich nie vergessen werden. Und er hat Recht. Es war so emotional x:)

D1esXertDRacxe


Hallo alle zusammen,

Ich dachte ich schreibe noch mal. Wünsche euch allen ein frohes Neues Jahr. :-)

Wir sind immer noch glücklich zusammen. Haben Weihnachten und Silvester zusammen verbracht und es läuft einfach perfekt zwischen uns. Aktuell bin ich bei ihm. Muss aber leider in 2 Tagen zurück. Ich habe trotz der Entfernung ein sehr gutes Gefühl mit ihm und glaube, dass wir das hinbekommen werden. Er hat mich hier in sein Leben total integriert. Wir haben sogar ein bisschen Alltag, weil er ja arbeiten muss. Im Januar kommt er dann nach DE. Im Februar ich wieder zu ihm. So versuchen wir es dieses Jahr "durchzuhalten" und denken dann langsam über eine gemeinsame Zukunft nach. Wir wollen beide nicht rennen.

Ich bin mir jedenfalls zu 100% sicher, dass seine Gefühle echt sind und er mir nichts vormacht. Und das sehe ich nicht nur durch die rosarote Brille.

Danke, dass ich mich hier immer mal auslassen konnte. Ich wünsche euch alles Gute für 2017. @:)

C:oteSAauxvage


Tolle Geschichte - weiterhin viel Glück!

DcesgertkRoace


Danke :-)

AemeIntxa9


Hallo Desert Race,

viel Glück für Eure Beziehung @:) Ich pesönlich könnte es nicht - ich "bewundere" dich, wenn ihr das hin bekommt. Ich hatte nur mal ein halbes Jahr eine Fernbeziehung quer durch Deutschland, das fand ich schon schwierig genug |-o

Trotzdem kann es klappen, ich denke es kommt immer darauf an, wie BEIDE mit der Situation umgehen. Es gehört viel Vertrauen dazu und ein Engagement von beiden Seiten. Wenn das gegeben ist und ihr was dafür tut kann es gut gehen oder genauso scheitern wie eine normale Beziehung.

Die Schwester meines Freundes (erst 25) hat vor 3,5 Jahren auf der AIDA einen Inder kennen gelernt. SIe haben zwei Jahre die Fernbeziehung geführt, unterbrochen von ein paar Wochen Urlaub auf seinem Schiff, einmal war er 4 Wochen in Deutschland und sie zwei Wochen in Indien. Mehr ging nicht - kein spontanes WE o.ä. Trotzdem haben sie vor einem Jahr standesamtlich geheiratet, mittlerweile lebt er hier in Deutschland. Du siehst, mit dem Willen und Einsatz ist es möglich. Ob die Beziehung dauerhaft ist - keine Ahnung. Aber mein Freund hat seine (Ex-) Frau nach 11 Jahren geheiratet und nach 2 Jahren getrennt.

Ich denke, wenn ihr euch besser kennt, ist es wichtig, zu schauen, wie ihr ein gemeinsames Leben planen könnt. Ich denke, für eine jahrelange Fernbeziehung seid ihr noch zu jung ;-)

DmesebrtRacxe


Danke für deine Nachricht. :-) das ist schön zu hören, dass es bei anderen auch geklappt hat.

Wir sehen uns dieses WE spontan und ich freue mich wahnsinnig. Danach müssen wir es 4 Wochen ohneeinander aushalten und dann werden wir wieder 3 Wochen zusammen sein. Die Situation ist nicht einfach, da wir beide sehr große Sehnsucht nacheinander haben. Aber wir haben beide gelernt damit umzugehen. Jeden Abend telefonieren wir per FaceTime, so dass wir uns wenigstens sehen können und tagsüber sind wir über WhatsApp in Kontakt. Ich vertraue ihm zu 100% und er mir auch.

Aber für uns beide ist klar, dass wir das auf Dauer so nicht möchten. Wir möchten in Zukunft zusammen leben. Deswegen versuchen wir uns dieses Jahr so viel wie möglich zu sehen und wenn es wirklich hält, wollen wir uns Anfang nächsten Jahres was gemeinsames aufbauen. Aber das hat alles noch Zeit.

Ich habe jedenfalls ein sehr gutes Gefühl mit ihm und sehe die Entfernung nicht mehr als Problem an. Man muss sich kleine Ziele setzen, dann ist die Vorfreude nur umso größer :-)

DVese=rtRaxce


Hallo zusammen,

Heute muss ich mich einfach mal bei euch ausheulen. Wir waren jetzt 5,5 Wochen zusammen. Ich erst 3 Wochen bei ihm, er dann hier in Deutschland. Es war so wunderschön in all dieser Zeit. Heute ist er zurück und ich bin so unfassbar traurig. So schlimm war es noch nie. Er kommt in 14 Tagen über Ostern schon wieder und diesmal kommt sein Sohn auch mit, aber es tut soooooo weh von ihm getrennt zu sein, so dass mir diese 14 Tage wie eine Ewigkeit vorkommen.

In der Zeit in der wir zusammen waren, haben wir sehr viel geplant. Für uns steht fest, dass wir zusammen gehören und ein gemeinsames Leben möchten. Aber der Weg ist noch lang und schwer.

Momentan tut es wirklich weh zu wissen, dass ich ihn heute nicht in den Arm nehmen kann und uns nur das Handy bleibt. :�(

Puh, wie übersteht ihr, die ebenfalls eine Fernbeziehung haben oder hatten die Zeit der räumlichen Trennung? War es bei euch auch so, dass die Sehnsucht immer stärker wurde?

Sorry fürs rumheulen, aber das musste einfach mal raus.

E"hemaNliger ANutzCer ((#23988x0)


Puh, wie übersteht ihr, die ebenfalls eine Fernbeziehung haben oder hatten die Zeit der räumlichen Trennung?

Also viel bleibt ja nicht, außer Handy, Telefon oder Skype.

Ich hatte mal eine Fernbeziehung nach Norwegen und damals waren es enorme Gebühren, wenn man ins Ausland telefoniert hat (bin schon bisschen älter) - da blieb uns ganz klassisch oft einfach nur ein Brief.

Ich bin inzwischen ein Fan von Fernbeziehungen. Gerade in der Anfangszeit ist es schwer, weil man sich so schrecklich vermisst, aber mit der Zeit hab ich mich daran gewöhnt und genieße diese Sehnsucht nacheinander sogar. Es kommt mir vor, als hätte ich zwei Leben - mein "Beziehungsleben" und mein "Sololeben". Ich lenke mich viel ab, verabrede mich mit Freunden, mache Dinge, die ich nur eben allein machen möchte oder muss (weil er ohnehin kein Interesse hätte) und genieße es, einfach Zeit mit mir zu verbringen. Ich muss dazu sagen, dass ich ohnehin nicht so ein symbolischer Typ bin, brauche viel Freiraum für mich.

Wenn die Sehnsucht am schlimmsten wurde, habe ich gern Tagebuch geschrieben und mich an die gemeinsame Zeit erinnert. Das war wie so ein bisschen eine Wiederholung im Kopf und ich konnte alles noch einmal für mich durchleben. Ein T-Shirt des anderen ist auch noch eine Möglichkeit oder irgendwo auf dem Kopfkissen sein Parfum aufsprühen. Hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen. Sind doch nur noch 2 Wochen, das schaffst du :)z

E2hemalige$r NuHtzerp (#239u880)


symbolischer

WTF? Bin mir sicher, dass ich "symbiotisch" geschrieben haben...

S'pie-gel~bild82


Puh, wie übersteht ihr, die ebenfalls eine Fernbeziehung haben oder hatten die Zeit der räumlichen Trennung? War es bei euch auch so, dass die Sehnsucht immer stärker wurde?

Bei mir war das meistens nur die ersten paar Tage, danach war ich abgelenkt genug um nicht dauernd darüber nachzudenken. Vermisst habe ich ihn natürlich trotzdem (wir haben uns immer T Shirts dagelassen, damit man wenigstens ein bisschen was vom Anderen hat).

Wir haben, genau wie ihr, extrem viel telefoniert oder uns per WebCam "gesehen".

Meine ganz extreme Phase hatte ich als wir 2 Jahre zusammen waren...da hatte ich keinen Bock mehr auf Fernbeziehung, das ständige Vermissen und wenige sehen usw. Da war ich wirklich kurz davor alles hinzuschmeissen, weil ich keine Ahnung hatte wie ich das Jahr überstehen sollte (ich hatte noch 1 Jahr um meine Lehre zu beenden und konnte dann erst zu ihm ziehen...er hatte damals schon einen festen, gut bezahlten Job, den er in meinem Bundesland nicht hätte ausüben können).

Irgendwie hab ich das Jahr aber trotzdem rumbekommen und wir sind, dieses Jahr, 14 Jahre zusammen.

D:ese\rt.Raxce


Danke für eure Antworten. :-)

Ich finde die Fernbeziehung an sich auch nicht ganz so schlimm, nur die Abschiede sind einfach immer sehr hart. Und dieses Mal war es echt schwer. Wir telefonieren und chatten schon den ganzen Tag.

T-Shirts haben wir auch ausgetauscht ;-D und er hat sein Parfüm hier gelassen.

@ Spiegelbild82

Das ist ja total schön, dass ihr schon 14 Jahre zusammen seid. Da hat sich das harte Jahr gelohnt :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH