» »

Mein Freund klammert manchmal so sehr!

S[a5llybSallxie hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich(26) bin seit 8 Monaten mit meinem Freund (35) zusammen.

Kennengelernt haben wir uns über das Internet.

Er ist wahnsinnig liebevoll und zuverlässig! Ich kann mich wirklich in JEDER Lebenslage auf ihn verlassen, und ich vertraue ihm zu 100 Prozent.

Wir unternehmen tolle Sachen zusammen, und verstehen uns sehr gut.

Wir sehen uns so gut wie jeden Tag, und hier fängt das Problem oft schon an:

Er möchte mich gerne jeden Tag sehen! Manchmal geht es allerdings nicht, da ich noch Freunde treffen will und auch mal einen Abend für mich brauche. Er würde mich das natürlich nicht verbieten, aber er ist dann schon enttäuscht, das spüre ich! Ich denke tief in seinem Inneren stört es ihn auch, dass ich männliche Freunde habe, und auch mal gerne ohne ihn

Ein großes Thema bei uns ist auch WHATSAPP:

Ein gutes Beispiel von heute Nachmittag: Ich habe von gestern auf heute bei ihm übernachtet und wir haben ausgemacht, dass ich direkt nach der Arbeit zu ihm fahre, und wir dann den restlichen Tag zusammen verbringen!

Ich schrieb ihm als ich bei ihm angekommen war, und fragte ihn, wann er heute da ist. Er antwortete und fragte noch wie mein Tag war.

Da ich noch ein Projekt für die Arbeit vorbereiten muss, las ich die Nachricht und habe nicht geantwortet, da ich wusste, dass wir uns spätestens in einer halben Stunde sehen werden.

Seine Begrüßung heute: "Ich dachte ich lese noch etwas von dir!?" , er fand es nicht toll, dass ich nicht antwortete.

Solche Vorfälle haben wir öfter.

Letztens war Mädelsabend, und ich wollte gerade von ihm aus dorthin fahren. Ich sagte ihm, dass ich mich dann morgen bei ihm melde, damit wir ausmachen können, wann wir uns treffen.

Er erwiderte :" Nein du meldest dich schon heute!" , zwar schon irgendwie lieb, aber auch dominant.

Er ist grundsätzlich jemand, der am liebsten ständig schreibt. Auch wenn ich nicht antworte, schreibt er einfach froh und munter weiter, selbst wenn ich die Nachricht noch gar nicht gelesen habe.

Versteht mich nicht falsch, ich finde es sehr schön Kontakt zu haben, und mag es sehr täglich Kontakt zu meinem Freund zu haben, aber dieses ständige schreiben, finde ich manchmal anstrengend.

Vorallem, wenn ich Nachrichten noch gar nicht gelesen habe, und dann noch zwei weitere Blöcke an Nachrichten kommen.

Wir haben schonmal darüber geredet, aber er braucht das. Er ist grundsätzlich ein Mensch der gerne und viel redet und ein großes Mitteilungsbedürfnis hat.

Er ist auch ein Mensch der total durchorganisiert und strukturiert ist, hat auch noch nie große Probleme gehabt oder Unstimmigkeiten in seinem Leben, hat ein schönes Haus, liebe Freunde und Familie und einen guten Job. Manchmal habe ich etwas Angst, dass er vielleicht als Frau eine perfekte Hausfrau sucht, die brav daheim wartet, sein Essen kocht, wäscht und nur für ihn da ist.

Ich weiß auch gar nicht, was ich mir von euch erhoffe, aber es tut so gut, dass mal irgendwo rauszulassen !

:)*

Vielleicht hat der ein oder andere ja einen kleinen Tipp für mich :-)

Liebe Grüße Sallie

Antworten
M+adam(e ChIarentxon


Wir haben schonmal darüber geredet, aber er braucht das. Er ist grundsätzlich ein Mensch der gerne und viel redet und ein großes Mitteilungsbedürfnis hat.

Er ist auch ein Mensch der total durchorganisiert und strukturiert ist, hat auch noch nie große Probleme gehabt oder Unstimmigkeiten in seinem Leben, hat ein schönes Haus, liebe Freunde und Familie und einen guten Job. Manchmal habe ich etwas Angst, dass er vielleicht als Frau eine perfekte Hausfrau sucht, die brav daheim wartet, sein Essen kocht, wäscht und nur für ihn da ist.

klingt furchtbar anstrengend..aber ernsthaft, über diese Ängste solltest du so schnell wie möglich sprechen, damit ihr beide wisst ob ihr euch die gemeinsame Zukunft zumindest ähnlich vorstellt.

PQhen9olppthtaleixn


Hallo liebe Sallysallie,

ich würde das ganz schnell mit ihm klären, denn dauerhaft kann das nicht gut gehen.

Wird er denn auch sauer, wenn du Nachrichten nicht liest? Mein Freund schreibt mir IMMER (ich sage wirklich IMMER) innerhalb von 5 min zurück und wenn er auch nur schreibt "melde mich gleich". Ich finde das total lieb, aber irgendwie setzt es mich auch unter Druck, weil ich hab auch kein Problem meine Nachrichten mal stundenweise nicht zu checken :=o Gott sei Dank wird er aber nicht sauer, sondern findet es ok. Trotzdem macht es mich jedesmal nervös, wenn ich weiß ich hab noch zu antworten. Insofern kann ich dich da total verstehen. Erklär ihm, dass das ja nicht gegen ihn geht, wenn du mal nicht antwortest... du eben nur beschäftigt warst. Man kann ja nicht immer alles stehen und liegen lassen.

Hat er selbst denn keine Freunde mit denen er sich treffen will? Ansonsten könntet ihr ja abmachen, dass er auch was unternimmt, wenn du weg bist, dann stört es ihn vielleicht weniger. Wobei damit sollte er eigentlich klar kommen, alles andere wird wieder so unspontan.

Hat er Hobbies? Ich find es ja immer mega genial, wenn die Jungs Fußball spielen. 2x die Woche Training= 2x die Woche mein Abend ;-D Das meine ich auch gar nicht böse, aber man braucht ja eben auch mal Zeit für sich. Hast du ihn mal gefragt, ob er dieses Gefühl nie hatte?

Tja im Grunde habt ihr ein ganz klares Problem: Ein unterschiedliches Nähebedürfnis. Wenn ihr euch da nicht aufeinander zu bewegen könnt, wird einer von euch zwei immer der Leidtragende sein.

DzieDosiusmachtVdasGift


Ich würde Dir empfehlen mit Deinem Freund über Deine Gefühle und die Unsicherheit in Bezug auf sein Verhalten zu reden. Steh dazu, dass Du Bedürfnisse nach eigenen Freiräumen hast,

Es kann sich im anderen Fall ein übergroßes Anspruchsdenken auf Seiten Deines Freund entwickeln, wenn er sich daran gewöhnt hat, dass Du Dich seinen Wünschen kritiklos anpasst.

Ich habe mitunter das Gefühl, dass bei einigen Beziehungspartnern das Handy eine Art von Nabelschnur- und Kontrollmedium ist, welches das eigene manchmal auch übersteigerte Nähebedürfnis kompensieren soll.

Wenn solche Tendenzen erkennbar sind, solltest Du konsequent Grenzen für Dich setzen, wenn er Deine Bedürfnisse eingrenzt oder übergeht.

Sich gegenseitig Freiräume zu lassen, auch innerhalb einer Beziehung halte ich für wichtig. Es führt früher oder später fast immer zu massiven Problemen, wenn es eine zu große Diskrepanz zwischen Nähe-und Distanzbedürfnis zwischen zwei Partnern gibt.

Mach Deinem Freund liebevoll aber konsequent deutlich, dass Dein Leben mehr Facetten hat als nur Beziehungspartnerin zu sein.

Dir die gemeinsame Kommunikation wichtig ist, Du aber Deinen beruflichen und privaten Alltag nicht damit verbringen willst, das Handy nicht außer Augen zu lassen damit Deine Reaktionszeit auf seine Nachrichten möglichst kurz bleibt.

Setze Deinen weiblichen Charme ein, zeig Deinem Freund wie gut er Dir tut und wie wichtig Dir seine Aufmerksamkeit ist, aber das Du trotz allem ein Individuum mit eigenen Bedürfnissen bleibst.

NIor>dix84


Klingt für mich nach einer Kombination aus heftiger Unsicherheit und der Tatsache das er offenbar nix anderes zu tun hat. Was macht er wenn du mit deinen Freundinnen weg bist ? Hat er vielleicht schon mal schlechte Erfahrungen gemacht die so eine Unsicherheit und einen gewissen "Kontrollzwang" auslösen könnten ?

Wichtig ist das ihr da klar drüber redet denn genau so wie er diese Kommunikation "braucht" brauchst du eben auch mal Zeit für dich bzw. das Wissen das du nicht bei jeder Nachricht in drei Sekunden antworten musst und das muss ihm einfach klar sein, alt genug sowas zu verstehen ist er ja.

1Wa+1>a=2xaa


Diese Zwangsschreiberei würde mich auch nerven, und ich würde ihm da Grenzen setzen und sagen, dass ich nicht antworten werde, bzw. nur dann, wenn ich will und es für nötig halte.

Oder nimm das Smartphone gar nicht erst mit, wenn du weggehst, oder lass es aus. Dann siehst du das Geschreibsel wenigstens erst dann, wenn du das Gerät wieder hochfährst.

KUrCabbe]lkäf@erlDe


Ich kenne das von mir aus unserer Anfangszeit. Da wollte ich auch am liebsten Rund um die Uhr schreiben und hab auch munter weiter getextet. Wobei, da gabs noch kein WhatsApp o:)

Trotzdem war ich genervt, wenn er sich mal nicht meldet oder keine Zeit hatte. Das legte sich von allein nach dem ersten Jahr, er war zum Glück sehr geduldig |-o

Ich war aber auch noch ein Teenie und das erste mal richtig verliebt, da ist das vielleicht nochmal anders ":/ Ich kann auch nicht mehr sagen, ob ers angesprochen hat. An deiner Stelle würde ich es aber tun, denn inzwischen ist es bei uns umgekehrt der Fall, dass er ab und an mal jammert, weil ich gerade wirklich viel unterwegs bin. Und das setzt einen manchmal wirklich unter Druck und lässt die gemeinsame Zeit unentspannt werden, weil sie etwas zwanghaft werden können. Ich habs ihm gesagt, er hats verstanden. Hoffe dein Partner tut das auch ;-)

SValXltySallixe


Hallo ihr lieben,

tausend Dank für eure Antworten! Wir haben schonmal darüber gesprochen, allerdings ohne wirkliches Ergebnis, deutlich hervor ging aus dem Gespräch nur, dass wir einfach unterschiedlich ticken diesbezüglich. Ich habe ihm einfach mal gesagt, dass ich finde, dass man nicht immer schreiben muss und ständig in Kontakt stehen muss. Er sieht das anders und findet das schön, wenn man oft schreibt.

Ich fühle mich manchmal dann so bedrängt. Wenn ich zum Beispiel wie gesagt mit Freunden weg bin, schreibt er irgendwann z.B. Na süße, wie ist es? Vermiss dich! KUSS etc., und ich lese es nicht/bzw. antworte nicht, weil es gerade nicht geht,dann kommt ein paar Stunden später nochmal eine Nachricht "Hallo?Ist alles okay, warum meldest du dich nicht?" , und das finde ich etwas anstrengend. Es ist doch mein gutes Recht auch mal länger unterwegs zu sein, ohne ständig zu schreiben! Er versteht das glaube ich einfach nicht. Er meint es auch nicht böse, sondern er sieht es anders.

Ich glaube ich finde es deswegen so übertrieben, weil wir uns wirklich fast täglich sehen, einen Abend mal nicht wenn es hochkommt, dass findet er dann auch nicht so toll.

Vielleicht übertreibe ich auch, und sollte froh sein, dass er so ist?!

Nein, er hat bisher auch noch keine schlechten Erfahrungen gemacht, auch bei keiner Ex-Freundin! Er hat auch sehr viele Freunde, die er regelmässig trifft und guten Kontakt zu seiner Familie, daran liegt es nicht!

Ich denke es ist keine gute Idee, wenn ich das Handy nicht mitnehmen würde, dann würden vielleicht noch mehr Unstimmigkeiten auftreten. Das Problem ist wohl einfach, dass er wohl klare Vorstellungen hat, wie etwas zu sein hat, dass er kenne ich oft schon an seinem Alltag, seinem Tagesablauf, einfach wie er lebt und ist. Ich vermute er hat auch klare Vorstellungen von einer Beziehung!

Ich werde wohl nochmal das Gespräch mit ihm suchen, und ihm versuchen nochmal zu erklären wie ich fühle.

Oft habe ich auch das Gefühl, dass wenn ich am Laptop sitze oder am Handy bin, dass er gerne schaut wem ich schreibe oder was ich gerade anschaue. Das nervt mich ziemlich. Aber es war schon zweimal der Fall, dass er wirklich beim vorbei gehen geschaut hat.

Ich finde das Thema Kommunikation in der Partnerschaft an Tagen, an welchen man sich nicht sieht, ist eh ein komplexes Thema und gar nicht so einfach zu gestalten. Ich finde es optimal, wenn man einmal am Tag etwas von einander hört z.B. durch ein Telefonat oder ein paar Whatsapp Nachrichten.

S{urfexrfix


Hallo,

interessant, ich bin nämlich auch so ein Freund mit Kommunikationsdrang |-o

Ich schreibe auch gerne mit meiner Freundin (sind fast ein halbes Jahr zusammen) und bin manchmal etwas enttäuscht, wenn lange nichts von ihr kommt.

Das muss und kann ich akzeptieren, muss mich eben auch erst daran gewöhnen, dass manchmal bisschen länger Schreibpause ist :)z

Aber du kannst es ihm doch erklären dass du nicht immer so viel schreiben kannst und nicht immer gleich antworten kannst...

Da muss er an sich arbeiten :)z

LVoIuisi!anxa


Mein spontaner Gedanke war: wenn Du schon seine WA liest wo er nach Deinem Tag fragt.... warum kannst Du nicht einfach kurz antworten? Und sei es: erzähl ich Dir gleich wenn ich bei dir bin.

Er scheint es etwas enger zu mögen und Du etwas lockerer. Da muss man sich irgendwo auf der Mitte treffen. Trotzdem finde ich es ein Stück weit unhöflich eine Frage zwar zu lesen aber mit keinem Wort zu reagieren.

S|allYySallxie


Hey,

da hast du schon Recht, und normalerweise antworte ich IMMER. Aber es war an diesem Tag eben so, dass er in zwanzig Minuten sowieso da gewesen wäre, und ich war sowieso bei ihm und habe gearbeitet.

sbensi+bvelman


Diagnose: Handyritis

Therapie: Abschalten und nicht mitnehmen. Prepaid statt Flatrate.

Ich empfinde es als etwas Suchtartiges, wenn man jede noch so belanglose Nachricht per Smartphone hin- und herschicken muss und Selbiges auch vom Gegenüber erwartet.

Ich empfinde es als wesentlich kommunikativer und herzlicher, wenn man seine Informationen austauscht, wenn man sich persönlich und real sieht: Die Kommunikation ist real wesentlich intensiver, weil Mimik, Gestik, Stimme, Berührung, Geruch dazukommen und sich die Kommunikation nicht auf wenige Worte oder Sätze reduziert. Man kann dann sich auch im Zusammenhang unterhalten und wirklich Gefühle, Gedanken, Ideen, Informationen austauschen und muss nicht so an der Oberfläche bleiben. Dann muss ein "Ich liebe dich" oder "LG" nicht wie "Guten Appetit" klingen.

S8urfe=rfixx


sensibelman du hast ja Recht...

Aber man hat sich einfach schon so sehr daran gewöhnt, das ist die neue Sucht :=o

E hema-liger Nutz%er L(#570V891)


Mein spontaner Gedanke war: wenn Du schon seine WA liest wo er nach Deinem Tag fragt.... warum kannst Du nicht einfach kurz antworten? Und sei es: erzähl ich Dir gleich wenn ich bei dir bin.

Mein spontaner Gedanke war: Wenn ich jemanden eh gleich sehe, warum verschwendet er denn meine/unsere Zeit mit Fragen, die man doch viel besser von Angesicht zu Angesicht besprechen kann? Hat er Langeweile auf dem Nachhauseweg?

So unterschiedlich kann man das sehen. ;-D

LCouisixana


Das wäre wirklich eine Riesenverschwendung von Zeit, in der man einen Satz tippt ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH