» »

es dreht sich im Kreis

d,ar.kfl%ower&12x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben,

Also dies ist meine Situation

Ich bin 22 Jahre und studiere noch ein Jahr. (lebe nicht in Deutschland deswegen was schlechteres Deutsch)

Ich habe jetzt jetzt seit 4,5 Jahren etwas mit einen über 30 Jahre alten verheirateten Türken mit 3 Kindern.

Er bleibt bei seiner Familie auf Grund seiner Kinder.

Und er macht nur was mit mir.

Bis vor einem Jahr wo ich noch nicht alleine wohnte gingen wir aus oder was kleines essen und haten danach seks im Auto. Jetzt wo ich alleine wohne gehen wir weniger raus und er gibt mir seitdem ich alleine wohne 100,- pro Monat. Mit dem 100 habe ich nur 50,- über im Monat für mich also alles voll knapp. Wenn ich nicht alleine wohnen würde, würde ich diese Situation nicht mehe ertragen im Auto. Ich denke es ist nur noch schoen weil ich mir ne 1zimmer wohnung genommen habe. Wir sehen uns so 5 mal die Woche meist in denn Abendstunden. Ich weiss das es nicht gut ist was ich mache aber brauche eure Hilfe hiermit

Antworten
DruQmaxl


darkflower123

brauche eure Hilfe hiermit

Und wobei genau? Du bist eine Geliebte, bekommst ein bisschen Geld von dem Mann - möchtest du keine Geliebte sein? Wieso bist du es dann?

sGencsibelmxan


Ich weiss das es nicht gut ist was ich mache

Ich behaupte, dass er dich als sehr preiswerte Hure sieht. Ob du das gut findest oder nicht, musst du alleine wissen ...

M(azixkeen


Womit Hilfe?

Wenn du das nicht mehr möchtest, dann sag ihm das - oder hast du Angst vor ihm?

Oder weil du dir dann deine Wohnung nicht mehr leisten kannst?

d^arkf#lower1x23


Jah er sagt er macht kein Misbrauch draus.

Ich fühle mich so geborgen bei Ihm und komme gefühls mäsig nicht hiervon los. Dabei brauche ich Hilfe..

Also manche sagen ich bin Preiswert, andere denken es ist nicht normal Geld zu nehmen von Ihm

( er kam mit der Idee).

doark1flow\er123


Es geht mir um Ihm um die Wohnung halten kann ich mir auch n Nebenjob nehmen das ist das Problem nicht.

DGieDos!ismVacbht{dasGifxt


Sensibelman

Ich bin überrascht von Deinem Geisteswitz, Deiner Empathie und nicht überseharen Logik. Deine sensible Kaltschnäuzigkeit überzeugt in diesem Fall auf ganzer Linie. Soviel Selbstgerechtigkeit muss bei einem sensibelen Mann schon sein. Für so eine hilfreiche Antwort wäre ich Dir als Tochter sehr dankbar. %-| :(v

darkflower123

Du bist selbst zur Erkenntnis gekommen, dass die Affäre welche Du zu einem Ehemann und Vater von 3 Kindern hast nicht gut für Dich ist.

Die Länge eurer Affäre lässt erkennen, dass Du in den Anfängen noch minterjährig warst. Dir fehlt die Lebensrfahrung zwischen Liebe und emotionaler Abhängigkeit eine klare Grenze zu sehen/ziehen.

Studierst Du in der Türkei? Dein Geliebter hat die Wahl zwischen entspannter Ruhe mit Dir als junger Geliebten und ungestörtem Sex. Oder am Abend zu einer müden Ehefrau heimzukehren, die mit der alleinigen Versorgung der gemeinsamen Kindern voll ausgelastet ist.

Aus männlicher Sicht eine für ihn vorteilhafte Entscheidung, oder?

Ich weiß nicht, wieviel Du aus der türkischen Kultur kennst. Es wird zum Teil durchaus geduldet das ein Ehemann eine Zweifrau (nur islamisch geheiratet) oder eine Geliebte hat. Aber es wird stark in der Gesellschaft/Familie stark verurteilt, wenn ein verheirater Mann seine Familie nicht versorgt oder leichtfertig die Ehe verlässt. Ihm wäre der Ärger innerhalb seiner Herkunftsfamilie sicher, vorallem dann, wenn Du als Geliebter Ausländerin bist.

Nach islamischen Recht gehören die Kinder nach einer Scheidung zum Vater. So wird es in traditionell muslimisch lebenden Familien geregelt.

Selbst, wenn dieser Mann sich trennen würde, was ich nicht glaube sonst hätte er es längst getan, wäre der Unterhalt für Kinder und Ex-Frau zu erbringen. Es gibt für Deinen Affärenmann keinerlei persönliche Vorteile diesen Weg zu gehen.Bisher funktioniert es perfekt für ihn, immerhin 4,5 Jahre.

Es bedeutet, dass er Dir das Geld für die Wohnung mehr aus Selbstzweck gibt. Sex in einem Bett ist für ihn/euch auf Dauer gemütlicher und ruhiger als nur im Auto oder irgendwo draußen in der Natur, mit der Gefahr entdeckt zu werden. Es sollte Dir auch klar sein, warum ihr nun weniger aus geht. Dafür reicht das Geld nicht, wenn er seine Familie ausreichend versorgen will.

Wo hast Du gelebt als Du die Wohnung noch nicht hattest?

Die Situation wird sich für Dich nicht ändern und hat keinerlei Potential für ein Happy End. Mach Dir das deutlich klar. Dieser Mann wird sich nicht für Dich trennen. Es ist eher anzunehmen, dass er sich nach eurer Trennung erneut eine Geliebte suchen wird, die ihm den mühsamen Alltag am Abend versüßt.

Du hast mit 22 Jahren alle Optionen, um einen Singlemann kennen und lieben zu lernen, der dafür nicht seine Frau und die gemeinsamen Kinder mit vorenthaltener Lebens- und Familienzeit betrügen muss.

Du kannst Dir sicher sein, dass Dein Geliebter nicht nur wegen der Kinder an dieser Ehe festhält. Wenn Du erwähnst, dass er an 5 Tagen der Woche nur am Abend Zeit bei Dir verbringt, aber an 2 Tagen der Woche nicht, gehe ich davon aus es snd die Wochenenden, die er daheim in der Familie verbringt damit seine Affäre zu Dir nicht auffliegt.

Mein Rat, kündige die Wohnung und konzentrier Dich auf den erfolgreichen Abschluss Deines Studiums. Wirst Du dann wieder zurück nach Deutschland gehen? Du hast es in der Hand diese Affäre zeitnah zu beenden. Es wirdt keine gemeinsame Zukunft an der Seite dieses Mannes geben, egal was er Dir verspricht.

svensib+elmaxn


Für so eine hilfreiche Antwort

Genau so ist es, es ist kein ellenlanges Honig ums Maul schmieren, verhätscheln und betätscheln. Psycho-Blabla kann ich nicht. Dennoch nehme ich meine Umwelt durchaus sehr sensibel war.

D"ieDosius*machtdasGxift


Was ist daran sensibel einer 22 jährigen, die weder Deine noch meine Lebenserfahrung hat, mit so einer Antwort ab zu speisen wie Du sie gegeben hast. Für so einen Text braucht niemand in ein Forum Rat suchen gehen.

Ich verstehe bei Dir nicht, dass es für Dich keinen Unterschied macht, ob jemand jung oder reifer ist. Mit Deiner eigenen Tochter, so Du eine hast würdest Du hoffe so nicht reden.

s-ensihbeElmxan


Mit Deiner eigenen Tochter,

Meine Töchter würden nie so eine Männerwahl vornehmen (und haben sie auch nicht).

Was ist daran sensibel

Die Wahrnehmung, nicht die Antwort darauf. Meine Antwort ist drastisch, trifft aber vermutlich den Kern des Ganzen.

DNieYDosisJmachdtdasGipft


Um so eine Aussage an den Kopf geknallt zu bekommen braucht die junge Frau nicht im Med1-Forum nach konstruktivem Rat fragen.

Was Deine Tochter in ihrem Leben tun würde oder nicht, weißt Du am Ende Deines irdischen Daseins. Vorher findet gelebtes Leben statt. Du als Naturwissenschaftler wirst wohl kaum an die Glaskugel glauben.

Allerdings beende ich die Diskussion an dieser Stelle, weil sie der TE nicht konstruktiv weiter hilft. Ich wollte Dich nur daran erinnern, dass es hier um Rat und Hilfe geht, und nicht darum Ratsuchende zu beleidigen.

snensi%belmaxn


Du als Naturwissenschaftler wirst wohl kaum an die Glaskugel glauben.

Ich schätze Risken und Chancen ab- das kann durchaus auch auf längere Sicht sein.

und nicht darum Ratsuchende zu beleidigen.

Ich hatte sie überhaupt nicht beleidigt, ich habe ihr nur vor Augen geführt, als was sie der Mann offenbar betrachtet, welches "Ansehen" sie bei ihm genießt. Schlussfolgerungen sollte sie selber ziehen. Ich würde ihr dringend empfehlen, jeglichen Kontakt mit ihm zu meiden und sich darum zu bemühen, einen Job zu finden.

D+ieDuosismvachhtduasGixft


Schlussfolgerungen sollte sie selber ziehen. Ich würde ihr dringend empfehlen, jeglichen Kontakt mit ihm zu meiden und sich darum zu bemühen, einen Job zu finden.

Hättst Du ihr genau DAS geschrieben, was jetzt in Deiner Einschätzung steht, zeigt es Schlüssigkeit und ist somit selbstklärend.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH