» »

Verstehe meinen Freund irgendwie nicht..

Nseyxla


insgesamt klingt eure beziehung für mich so, als sei sowohl die vetrautheit noch in den kinderschuhen, als auch ihr noch im teenager-modus ;-)

eigentlich ganz normal für bisherige 5 monate. ihr könnt euch wohl einfach noch nicht so selbstverständlich "lesen"!?

an deiner stelle wäre ich entspannt, offen, voller vertrauen und etwas geduldiger. nähe, vertrauen und gleichklang ist nicht von jetzt auf gleich da, sondern braucht meist zeit um zu wachsen.

Ja da hast du natürlich Recht. Er macht es mir halt aber nicht gerade leicht, einfach entspannt zu sein ;-D

Warum glaubst du ihm das nicht?

Weil er vor mir 2 lange Beziehungen hatte, welche jeweils über 2 Jahre gingen. Da wird er das doch mal irgendwann gemacht haben :=o

Alkohol enthemmt, das ist ja nun nichts Neues. Und er scheint ein unsicherer Mensch zu sein, der vermutlich niemandem zur Last fallen will.

Darüber habe ich auch schon so oft nachgedacht, dass er nur unsicher ist. ABER da spricht sein Verhalten anderen gegenüber VÖLLIG dagegen. Der geht auf Partys einfach auf wildfremde Menschen zu und unterhält sich 2 Stunden mit denen. Allgemein ist er der totale Clown und ist bei jedem Spaß dabei und schert sich auch absolut nicht darum, was andere von ihm denken. Deswegen ist das ja so komisch.

Gegen wenig Initiative ist natürlich kein Kraut gewachsen, wenn er einfach so ist und sich lieber nach dir richtet.

Da weiß ich halt leider auch nicht, ob er sich wirklich nur nach mir richtet oder ob es ihm einfach scheiß egal ist :-|

D{ieDRosis[machtdasGxift


Neyla

Nach Deiner Beschreibung scheint Dein Freund zum Menschenschlag zu gehören, der gern der Partnerin die Aktivitäten zu überlässt.. Bzw. genießt, weil Du die Aktive in eurer Beziehung bist. Ober aus eigener Unsicherheit oder mehr aus Bequemlichkeit, wirst Du selbst raus finden müssen. Es gibt Menschen mit deutlich mehr Phlegma, ohne das ihre Liebe deswegen weniger echt oder tief ausgeprägt ist.

Wie stark die inneren Antriebskräfte sind, um ein bestimmtes Ziel oder Bedürfnisbefriedigung zu erreichen oder erfüllt zu bekommen, ist von Mensch zu Mensch individuell verschieden.

Wenn Du von euch beschreibst, dass die meisten Aktivitäten von Deiner Seite ausgehen, besteht bei Deinem Freund nicht die Notwendigkeit sich aktiver zu bemühen oder anzustrengen. Der Weg wird ihm von Dir abgekürzt bzw. abgenommen, weil Du die Entscheidung triffst bzw. aktiver fragst.

Wenn Dir diese Form des Beziehungsaufbau's bzw. Führung eurer Partnerschaft auf dieser Ebene nicht zusagt, wirst Du es deutlicher ansprechen müssen, dass Du Dir mehr Ausgewogenheit von seiner Seite aus wünschst.

Allerdings führt auch das manchmal nicht 100 Prozent zum Ziel, weil einige Menschen einfach etwas selbstzufriedener "ticken" als andere. Total umkrempeln der Persönlichkeit ist an dieser Stelle schwer.

Wenn es Dir nicht zu schwer fällt, Du mit dem Risiko leben kannst, dass ihr euch nicht so häufig seht, wie Du es Dir innrlich wünschst, kannst Du ihm die Initiative mehr überlassen.

Möglich, dass ihm die Bedürfniserfüllung dadurch wichtiger wird und er sich mehr auf Dich zu bewegt.

Die anderen Empfehlungen in Sachen Sex und Erotik, gab Dir der User Comran recht lebenspraktisch.

Ich sehe es ähnlich, dass zuviel Nörgelei und Kritik, dass Vergnügen zu sehr belastet und eigene Unsicherheit verstärkt. Das Alkohol nicht die Dauerlösung sein kann, damit der Sex hemmungsfreier stattfinden kann, er sich offener zeigt und ingesamt für Dich erfüllender agiert, sollte klar sein.

Was Du tun kannst Deinem Freund deutlich zeigen was Dir gefällt und ihn darin bestärken, dass er sich aktiv mit einbringt und Du es genießt was er macht.

Fünf Monate sind noch keine so wahnsinnig lange Zeit und ihr zwei habt noch viel Potential eure Beziehung weiter auszubauen und in euren Persönlichkeiten und Vorstellungen harmonischer zusammen zu wachsen. Die Weichen dafür werden allerdings jetzt schon zunehmender gestellt.

Alles was man in den Anfängen nicht deutlicher zeigt, wenn es Potential für eigene Unzufriedenheit und Unsicherheit hat, wird mit Länge des Beziehungsaufbau's belastender.

Redet über eure Wünsche und Vorstellungen, frage auch deutlicher nach, wenn Du etwas in seinem Verhalten nicht richtigen deuten oder verstehen kannst.

Manchmal ist die Ursache dafür kleiner als ihre Außenwirkung. Findet man aber nur in gemeinsamen Gesprächen raus, die weder anklagend noch übermäßig kritisierend geführt werden.

Ihr scheint beide noch nicht sehr beziehungserfahren zu sein, was sich in den von Dir beschriebenen Verhaltensweisen äußern kann.

Schenkt euch Geduld, Vertrauen und viel positive Resonanz. Ich denke damit schafft ihr zwei eure Liebe stabiler und kommunikativer zu gestalten. Viel Glück dabei. @:)

k&athaIrin+a-die]-groxße


Der geht auf Partys einfach auf wildfremde Menschen zu und unterhält sich 2 Stunden mit denen. Allgemein ist er der totale Clown und ist bei jedem Spaß dabei und schert sich auch absolut nicht darum, was andere von ihm denken. Deswegen ist das ja so komisch.

Gerade die Clowns sind aber oft die, die eigentlich das genaue Gegenteil davon sind... Da ist das offene Wesen eine Fassade, die Unsicherheiten und Ängste überspielen soll...

E5hemaligesr Nutz'er (#5156x10)


Warum glaubst du ihm das nicht?

Weil er vor mir 2 lange Beziehungen hatte, welche jeweils über 2 Jahre gingen. Da wird er das doch mal irgendwann gemacht haben :=o

Muss nicht sein, ich habe mir von männlicher Seite sagen lassen, dass es wohl gar nicht so wenige Frauen gibt, die bei sich selbst keinen Oralverkehr mögen.

Nicht in jeder Beziehung werden auch alle theoretisch möglichen Varianten an Geschlechtsverkehr praktiziert.

Nkeylxa


Da habt ihr schon Recht. Meistens sind die Clowns eigentlich die, die total unsicher sind innerlich.. hmmm.. Er muss doch aber keine Angst vor mir haben :|N

Wie gesagt, ich spreche das Thema heute mal an. Also das mit den Treffen bzw. Fragen nach Treffen. Mal schauen was er sagt.

Wenn wir einfach zusammen wohnen würden, wäre das Thema auch vom Tisch ;-D Wie meinte er am Samstag zu mir "Ja ich bleibe jetzt noch 1-2 Jahre da wohnen und danach schauen wir mal weiter ne?" und stupst mir dabei in die Seite und grinst :-D

Kann natürlich auch sein, dass meine Vorgängerinnen keinen Oralsex wollten. Dann glaub ich ihm das einfach mal ;-)

Ich bin allgemein ein Mensch, welcher echt übertrieben auf jede Kleinigkeit achtet und auch alles richtig machen will. Deswegen bin ich teilweise auch ein wenig gehemmt in der Beziehung jetzt.

Dadurch, dass ich auf so vieles achte nehme ich mir auch vieles direkt zu Herzen. Halt auch sein Schreibstil.. Stellt euch das mal so vor:

Ich: Guten Morgen :-)

Er: Moin

Ich: Wollen wir heute Abend das und das essen?

Er: Jo

Ich: Dann fahr ich nach Arbeit erst mal nach Hause und kommen dann zu dir wenn es ok ist

Er: Ok

Völlig genervt kommt das für mich rüber :°(

kFath;arin(a-dxie-große


Was macht er denn so den ganzen Tag? Arbeiten vielleicht? Mein Mann antwortet manchmal auch nicht ausgiebiger, wenn er Stress hat. Manchmal antwortet er auch stundenlang gar nicht, obwohl er online ist... Der hat halt auch mal was zu tun tagsüber ;-D

D/ie S'eherxin


Er muss doch aber keine Angst vor mir haben :|N

vor dir selber hat er bestimmt auch keine angst - nur ist er halt noch unsicher, inwieweit die beziehung stabil ist, bzw. ihr euch wirklich "versteht"!

Völlig genervt kommt das für mich rüber

ach komm, das ist doch quatsch! mein kerl ist eine plaudertasche vorm herren - von angesicht zu angesicht. aber wenn ich ihm typische "ja-nein-fragen" stelle, bekomme ich eben auch nur ein "ja" oder "nein" als antwort. was soll er denn schreiben? guten morgen meine liebste, auch ich wünsche dir einen ganz wundervollen tag und freue mich, dass dein erster gedanke mir galt (begleitet von siebenhundertzwölfzig kussmündern?)

N3ey]lBa


Klar, nur schreibt er ja auch oft so wenn er gerade Zuhause sitzt..

Wenn ich an die Zeit denke, wo wir noch nicht zusammen waren. Der hat mir Romane geschrieben bis zum geht nicht mehr. Auch auf Arbeit. Aber gut, jetzt hat er mich ja schon. Muss er sich ja nicht mehr anstrengen ;-D

NdeOylba


was soll er denn schreiben? guten morgen meine liebste, auch ich wünsche dir einen ganz wundervollen tag und freue mich, dass dein erster gedanke mir galt (begleitet von siebenhundertzwölfzig kussmündern?)

Um Gottes Willen nein ;-D

Nur war es halt zu Beginn anders. Wenn irgendwas nicht mehr der "Norm" entspricht frage ich mich immer sofort was passiert ist.

D>ie? Sehexrin


Wenn irgendwas nicht mehr der "Norm" entspricht frage ich mich immer sofort was passiert ist.

da kommt es aber drauf an, was du als "norm" definierst!? das, was am anfang zwischen euch war, oder die normalität, dass die sekündlichen liebesbotschaften vom anfang bei den meisten immer weniger werden ;-)

N;eyl]a


Eieiei...

Jetzt gerade habe ich ihn gefragt ob alles ok ist weil er so genervt wirkt.

Da erklärt er sich direkt und schreibt jetzt mehr ;-D Ach herrje. Manchmal möchte ich mir selbst ne Ohrfeige geben weil ich mir immer so blöde Gedanken mache.

gilaHdiadtorxaz


Ich finde es schade, wenn er jetzt weniger schreibt, wobei du die langen Texte von ihm doch so mochtest.

Und es stimmt nicht, dass er jetzt weniger tun muss, nur weil er dich hat.. eine Beziehung muss man pflegen @:)

Cco3mran


Weil er vor mir 2 lange Beziehungen hatte, welche jeweils über 2 Jahre gingen. Da wird er das doch mal irgendwann gemacht haben :=o

2 Jahre ist ja keine lange Beziehung. Ich bin mir sicher, dass ich meine Freundin damals nach 4 oder 5 Jahren zum ersten mal geleckt habe.

Jetzt gerade habe ich ihn gefragt ob alles ok ist weil er so genervt wirkt.

Das ist nicht gerade eine Reaktion, die die Situation entschärft ;-) .

Eigentlich tut er doch nur das, was er dir ganz am Anfang schon mitgeteilt hat:

Er hat von Anfang an gesagt, dass ich keine großen Gefühlsbekundungen oder romantische Sachen von ihm erwarten soll :-D

D+isc{edexre


Schlimm fande ich das, weil ich in den Situationen ziemlich betrunken war. Zudem war es stockdunkel und es ist schon ein Stückchen. Da kann in der heutigen Zeit sonst was passieren :|N

Und welcher Umstand hindert dich, dir ein Taxi zu rufen, wenn du nicht scharf darauf bist, betrunken im dunkeln nach Hause zu laufen? ":/

Nbe,ylxa


Das ist nicht gerade eine Reaktion, die die Situation entschärft ;-) .

Wusste nicht wie ich es anders formulieren soll :(

Eigentlich tut er doch nur das, was er dir ganz am Anfang schon mitgeteilt hat:

Ich erwarte ja auch keine Liebesschwüre, aber ein bisschen Anteilnahme bzw. Interesse... "Jo" klingt einfach nicht nach Interesse für mich..

2 Jahre ist ja keine lange Beziehung. Ich bin mir sicher, dass ich meine Freundin damals nach 4 oder 5 Jahren zum ersten mal geleckt habe.

So spät erst? :-o Mich würde halt mal interessieren, ob er wirklich so unsicher ist. Auch was den Sex angeht. Nur da kann ich fragen, da werd ich vermutlich keine Antwort darauf bekommen..

Wir hatten schon mal so ein Gespräch.. Habe gemeint, dass ich mir mehr Sex wünsche und woran das liegt, dass wir in letzter Zeit so wenig haben. Er meinte das liegt 1. an der Hitze (die ist ja jetzt gott sei dank vorbei) und 2. daran, dass er so schnell kommt und er denkt ich habe so nichts davon.

Habe ihm dann klar gemacht, dass ich auch so genug davon habe. Ich aber nichts davon habe, wenn er sich künstlich mit dem Sex zurück hält deswegen.

Er meinte dann, er gibt sein Bestes, aber geändert hat sich leider noch nichts deswegen.. Ein Mal in der Woche ist mir halt zu wenig... Manchmal haben wir auch über eine Woche nicht. Am liebsten macht er es halt, wenn er was getrunken hat.. Aber das ist doch nicht Sinn der Sache.

Es ist ja nicht so, dass er mich weg schiebt wenn ich Sex haben möchte. Er kriegt meistens eine Erektion, aber macht dann nichts. Er lässt die einfach abflauen, das verstehe ich nicht..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH