» »

Leicht zu haben....

O-lle_Euxle


Meinst du das tatsächlich ernst, was du da schreibst?

Genauso gut könnte man auch behaupten, die brave Frau hat sich nicht ausgelebt und hat irgendwann Angst, was verpasst zu haben, oder bekommt mal Appetit auf etwas anderes, wenn es in ihrem Leben immer nur Erbsensuppe gab und die wilde Frau hat sich ausgelebt und nun festgestellt, was ihr am besten schmeckt und bleibt dabei.....auch denkbar, oder?

S%tareAEtThreSuxn


Meinst du das tatsächlich ernst, was du da schreibst?

Selbstverständlich.

Genauso gut könnte man auch behaupten, die brave Frau hat sich nicht ausgelebt und hat irgendwann Angst, was verpasst zu haben, oder bekommt mal Appetit auf etwas anderes, wenn es in ihrem Leben immer nur Erbsensuppe gab und die wilde Frau hat sich ausgelebt und nun festgestellt, was ihr am besten schmeckt und bleibt dabei.....auch denkbar, oder?

Nein, für mich nicht denkbar, da die Chance in diesem Fall bei 7% liegt. Siehe mein widerliches Gedankengut. Einmal promisk, immer promisk. Im Grunde sind wir das alle, nur sind wir aufgrund von äußeren Einflüssen (Gesellschaft, Religion, Eltern usw.) nicht alle "erwacht".

OpneFl>owexr


er müsse aufpassen, dass er mir nicht zu nah kommt, damit sich nicht noch mehr Gefühle entwickeln...

das steht ja völlig im Gegensatz zu seiner anfänglichen Aussage, dass es ihm zu schnell geht und Du "leicht zu haben" bist ...

da kann man sehen, wie Menschen sich untereinander durch irgendwelche Falschaussagen völlig blockieren und verwirren ...

O,neFlvoEwxer


der mich nun irgendwie uninteressant findet, seitdem er weiß, dass er nicht jagen muss.

entsprechend meines aktuellen Wissensstanden hätte ich hier intuitiv gesagt: Blödmann. Schieß den Vogel ab ...

Mit anderen Worten, was auch immer dahinter steckt, es hat nichts mit einem Fehlverhalten Deinerseits zu tun, sondern irgend etwas merkwürdigem, was ihn umtreibt ...

O"lml|e_Exule


Auf StareAtTheSun gehe ich hier nicht weiter ein...da ist Hopfen und Malz verloren!

@ OneFlower

Ja, es wurde noch sehr seltsam mit ihm und ist es immernoch. Sein Verhalten zeugte von der Angst vor seinen Gefühlen und deren Konsequenzen, sehr verworren!

spensiSbelm0ann9x9


Sein Verhalten zeugte von der Angst vor seinen Gefühlen und deren Konsequenzen, sehr verworren!

Die Frage ist, wer ihm dieses Hirngespinst "Jagd" eingeredet hat und warum er es sich hat einreden lassen. Was ist, wenn er dich "erjagt" hat? Lässt er dich dann fallen, weil er dich nicht mehr erjagen kann

Das ist doch archaischer, hinterweltlicher Kram ...

Die Frage ist, ob ihm der "Jagdtrieb" wichtiger als seine Gefühle sind ...

Ich vermute, in seinem derzeitigen Zustand ist er eher beziehungsunfähig.

Envol~uzxzer


Einmal promisk, immer promisk.

StareAtTheSun

Wohl zu lange in die Sonne geschaut. :=o

Von welchem Baum der Erkenntnis soll denn dieser Apfel gefallen sein? Da müssten eine Menge Leute, die heute ihr Familienleben genießen, eigentlich beziehungsunfähig umherirren. Naja, glauben darf ja jeder was er will.

ODlle_ Eulxe


@ sensibelmann99

Ich glaube, das war für ihn so lange tragbar, so lange er nicht wusste, dass seine Fantasien real werden könnten. Als ihm klar wurde, dass ich was mit ihm anfangen würde, zog er den Schwanz ein und ich deutete dies als Desinteresse, aufgrund meiner Offenheit...

Ejv@ol_uzzxer


Ich glaube, das war für ihn so lange tragbar, so lange er nicht wusste, dass seine Fantasien real werden könnten.

Der passende Spruch hierzu:

Protect me from what I want. ]:D

PVe+rs{eidxa


Ich denke, der Knackpunkt ist, wie schnell man das eigene Interesse zeigt. Ich persönlich würde keinen Mann wollen, der sofort Feuer und Flamme für jegliches weibliches Wesen wäre. Das wirkt so, als hätte er nicht wirklich Ansprüche oder würde jede nehmen.

Nach einer gewissen Zeit dann aber Interesse zu zeigen. Man muss sich dem anderen ja nicht gleich an den Hals werfen.

P5eCrZseFidxa


Ich finde es durchaus beeindruckend, wie hier schlecht über das vermeintliche Jadgverhalten einer Person geredet wird; aber sobald Promiskuität kritisiert wird, sind die Diskussionspartner geschockt.

B~ateru W.


@ Evoluzzer

Da müssten eine Menge Leute, die heute ihr Familienleben genießen, eigentlich beziehungsunfähig umherirren.

Oder sie haben ein Familienleben und gehen nebenher fremd, haben Affären und ONS. Die Katze lässt das Mausen nicht.

O-Ton Kollegin: Ganz besonders schlimm ist es in den Versicherungen (ich ergänze: in den Großraumbüros), und die Ehefrauen haben keine Ahnung.

Envoluzzxer


@ BaterW.

Da müssten eine Menge Leute, die heute ihr Familienleben genießen, eigentlich beziehungsunfähig umherirren.

Oder sie haben ein Familienleben und gehen nebenher fremd, haben Affären und ONS. Die Katze lässt das Mausen nicht.

O-Ton Kollegin: Ganz besonders schlimm ist es in den Versicherungen (ich ergänze: in den Großraumbüros), und die Ehefrauen haben keine Ahnung.

Leider gibt es beides. Warum, mag von Fall zu Fall verschiedene Gründe haben. Ich sehe einen Hauptgrund darin, dass Menschen ihre Bedürfnisse mit den gängigen Beziehungskonzepten nicht in Einklang bringen (können). Wenn man eine Beziehung eingeht, in der der Partner Monogamie erwartet, dann sollte man sich eben noch mal rechtzeitig Gedanken machen, ob man dazu in der Lage ist. Die Frage kann man für sich selber aber auch erst dann verlässlich beantworten, wenn man sich und seine Bedürfnisse kennt und ernst nimmt.

Die Liste von Versicherungen, Großraumbüro etc. lässt sich beliebig erweitern. Gelegenheit macht Diebe. Dahinter steht immer nur ein Mensch, der zur Befriedigung seiner Bedürfnisse, ohne Rücksicht auf den Partner, eigene Prioritäten setzt.

PHersGeidxa


Die Frage kann man für sich selber aber auch erst dann verlässlich beantworten, wenn man sich und seine Bedürfnisse kennt und ernst nimmt.

Sich und seine Bedürfnisse ernstzunehmen bedeutet nicht, ihnen zwangsläufig nachzugeben. Der Mensch ist doch kein einfaches Tier, dass seinen Trieben unterlegen ist.

SctacreeAt0TheSxun


O-Ton Kollegin: Ganz besonders schlimm ist es in den Versicherungen (ich ergänze: in den Großraumbüros), und die Ehefrauen haben keine Ahnung.

Es ist korrekt, dass in bestimmten Branchen auffällig oft fremdgegangen wird. Guter Filter, den man bei der Partnerwahl durchaus nutzen sollte.

Wer auf Risiko steht, kann natürlich weiterhin gutgläubig und blind alles so nehmen, wie es kommt.

"Sie war mal Hure, aber das spielt doch keine Rolle mehr, jetzt liebt sie nur mich."

Wer es glauben mag. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH